Paris, Anschlag in großem Stil

  • Seite 6 von 22
14.11.2015 20:15
#76
avatar

Zitat von B208 im Beitrag #75
Feldstabkönig , wo sind die RAF Terroristen untergetaucht , wo hatten sie ihr Rückzugsgebiet , wo bekamen sie eine neue Identität ?
Es gab in der Bundesrepublik Terroeranschläge , Bombendrohungen , menschenleere Innenstädte . Brandanschläge in vielbesuchten Kaufhäusern , viele unschuldige Menschen , einfache Bürger wurden kältblütig ermordet .

Und wer hat diese Mörder gedeckt und unterstützt ?
Deine so gelobte DDR mit ihren Politikern .



Ist alles richtig und es war für die Bundesrepublik eine schlimme und traurige Zeit.
Nur, der letzte Satz ist nur zur Hälfte richtig.
Viele von uns haben in der DDR gelebt und hätten dies nie gedacht. Es waren nur einige Politiker und ihre Vertrauten, die dafür verantwortlich waren
tho


 Antworten

 Beitrag melden
14.11.2015 20:21
#77
avatar

Selbstverständlich ist das ganze Geschehen mehr als bedauerlich!
Ein Überraschungseffekt ist bei mir nicht vorhanden, war es nicht eine Frage der Zeit……(?)…...
Nur das wann und wo war doch eigentlich noch offen.
Man kann nur hoffen und wünschen das die deutschen Sicherheitsbehörden solch eine Arbeitsweise an den Tag legen, wie wir es von unseren Sicherheitsorganen in den 70 èrn mehr noch in den achtziger Jahren erlebt haben.
Wenn dies so sein sollte in der nächsten Zeit und Jahren, dann kann ich auch ganz beruhigt einschlafen…… und das jeden Abend.


 Antworten

 Beitrag melden
14.11.2015 20:23
#78
avatar

Zitat von B208 im Beitrag #75
Feldstabkönig , wo sind die RAF Terroristen untergetaucht , wo hatten sie ihr Rückzugsgebiet , wo bekamen sie eine neue Identität ?
Es gab in der Bundesrepublik Terroeranschläge , Bombendrohungen , menschenleere Innenstädte . Brandanschläge in vielbesuchten Kaufhäusern , viele unschuldige Menschen , einfache Bürger wurden kältblütig ermordet .

Und wer hat diese Mörder gedeckt und unterstützt ?
Deine so gelobte DDR mit ihren Politikern .




Grün: Ja, sie denen eine neue Identität und ein sicheres Gebiet gegeben, die ausgestiegen sind und auch draußen sein wollten. Keinen aktiven Terroristen, wie vielfach behauptet wird. Auch dazu hatte ich mich damals mit meinem alten Herrn unterhalten. Dadurch konnte ein Überschwappen auf die DDR vermieden werden. Ich möchte daran erinnern, daß sich die BRD damals nicht scheute, "Freiheitskämpfern" aller Coleur, ob Sabotageakte in der DDR oder Anschläge in anderen antiwestlichen Staaten Unterschlupf zu gewähren, insofern diese das "rettende Ufer" erreicht haben. Also, da zeige niemand mit dem Finger auf Andere. Ist das Selbe in Grün.


 Antworten

 Beitrag melden
14.11.2015 20:29 (zuletzt bearbeitet: 14.11.2015 20:42)
avatar  ( gelöscht )
#79
avatar
( gelöscht )

Über welches Jahr und welche Terroristen die in der BRD unterschlupf fanden schreibst Du ?

Wann ist ein Terrorist aktiv , wann inaktiv , wann ein Schläfer ? Es sind MÖRDER und sie wurden gesucht und sie entzogen sich in der DDR mit Wissen und Wollen der DDR Führung , einer Strafverfolgung .
Keiner der in der DDR untergetauchten Mörder hat sich in dieser Zeit offiziell vom Terrorismus losgesagt und Mitstreiter zum Einstellen des Terrors aufgerufen .
Aber deine Einschätzung , dass die DDR ein sicheres Gebiet für Terroristen war , teile ich mit dir .


 Antworten

 Beitrag melden
14.11.2015 20:38
avatar  ( gelöscht )
#80
avatar
( gelöscht )

Ich hab es von Anbeginn bis nach Mitternacht im Livestream verfolgt.
Und was soll ich dazu sagen...
Es macht mich wütend, stink wütend, es radikalisiert mich, es lässt mich jetzt alle Moslems in Sippenhaft nehmen.
Der Staat kann uns nicht schützen, im Gegenteil, er ist Helfershelfer, siehe unkontrollierte Zuwanderung ohne Kontrollen.
Ein Terrorist ist wohl mutmasslich über Lesbos in die EU gekommen, den weiteren Weg nach Frankreich kennt ihr ja.
Wie können wir uns also selber schützen?
Polen hat nun abgelehnt auch nur einen einzigen Flüchtling aufzunehmen, recht so.

Was kann man auf legalem Wege tun um erstmal eine Kursänderung der Regierung hin zu bekommen?
Vielleicht finden sich ja Politiker die Merkel erstmal stürzen, eigentlich sollte sie nun von selber gehn, sie ist mit schuldig an Paris.
Raus aus der EU, Grenzen zu oder was weiss ich, irgendwas muss man tun, diese Hilflosigkeit zum Zuschauer verdammt zu sein ist ätzend.
Keine Moslems mehr rein lassen und die die drin sind, wer einmal falsch zuckt sofort abschieben.


Mindestens einer der Terroristen hat wohl versucht ins Stadion zu kommen, hätte der Ordner nicht erkannt was der Typ da trägt und der wäre nicht stiften gegangen, dann hätte es weit mehr Tote gegeben.
Da es am Stadion 2 Explosionen gab, war es sicher dann nicht nur einer sondern zwei Terroristen die dort hinein wollten.

Das es bei dem Konzert "nur" rund 100 Tote waren, hat mich sozusagen gefreut, sprach doch ein Zeuge von mehreren 100 Menschen dort drin und 10 Minuten Feuer, ich hatte mit weit mehr gerechnet, inklusive der Toten von der Stürmung.

Ich bin jedenfalls gewaltig angepisst, meine Stimmung ist, "jeden Moslem in die Fresse schlagen" und alle die das Problem schön reden gleich mit.
Fakt ist aber auch, die ganze Zuwanderung in Frankreich, gerade von Moslems, war falsch.
Deutschland holt ja gerade das nach, was England und Frankreich über Jahrzehnte bereits vor machten, es ist also nur eine Frage der Zeit bis hier die Fleischfetzen fliegen.

Ich bin gespannt wie es bei Pegida am Montag aussieht mit Zulauf.
Der friedliche Islam hat sich doch wieder von seiner besten Seite gezeigt.
Love&Peace


 Antworten

 Beitrag melden
14.11.2015 20:41
#81
avatar

Zitat von B208 im Beitrag #75
Feldstabkönig , wo sind die RAF Terroristen untergetaucht , wo hatten sie ihr Rückzugsgebiet , wo bekamen sie eine neue Identität ?
[...]

Ich denke, Du verwechselst da die User (Sta vs Si).

Ari

______________
Alles wird gut!

 Antworten

 Beitrag melden
14.11.2015 20:48
avatar  ( gelöscht )
#82
avatar
( gelöscht )

Zitat von DoreHolm im Beitrag #78
Zitat von B208 im Beitrag #75
Feldstabkönig , wo sind die RAF Terroristen untergetaucht , wo hatten sie ihr Rückzugsgebiet , wo bekamen sie eine neue Identität ?
Es gab in der Bundesrepublik Terroeranschläge , Bombendrohungen , menschenleere Innenstädte . Brandanschläge in vielbesuchten Kaufhäusern , viele unschuldige Menschen , einfache Bürger wurden kältblütig ermordet .

Und wer hat diese Mörder gedeckt und unterstützt ?
Deine so gelobte DDR mit ihren Politikern .




Grün: Ja, sie denen eine neue Identität und ein sicheres Gebiet gegeben, die ausgestiegen sind und auch draußen sein wollten. Keinen aktiven Terroristen, wie vielfach behauptet wird. Auch dazu hatte ich mich damals mit meinem alten Herrn unterhalten. Dadurch konnte ein Überschwappen auf die DDR vermieden werden. Ich möchte daran erinnern, daß sich die BRD damals nicht scheute, "Freiheitskämpfern" aller Coleur, ob Sabotageakte in der DDR oder Anschläge in anderen antiwestlichen Staaten Unterschlupf zu gewähren, insofern diese das "rettende Ufer" erreicht haben. Also, da zeige niemand mit dem Finger auf Andere. Ist das Selbe in Grün.


rot mark.
dafür hätte ich gern mal ein oder mehrere Beispiele. Davon ist mir nichts bekannt udn ich lebe ja nun schon sehr lange auf dieser Seite der eh. Grenze-


 Antworten

 Beitrag melden
14.11.2015 20:49
avatar  ( gelöscht )
#83
avatar
( gelöscht )

Zitat von B208 im Beitrag #79
Über welches Jahr und welche Terroristen die in der BRD unterschlupf fanden schreibst Du ?

Wann ist ein Terrorist aktiv , wann inaktiv , wann ein Schläfer ? Es sind MÖRDER und sie wurden gesucht und sie entzogen sich in der DDR mit Wissen und Wollen der DDR Führung , einer Strafverfolgung .
Keiner der in der DDR untergetauchten Mörder hat sich in dieser Zeit offiziell vom Terrorismus losgesagt und Mitstreiter zum Einstellen des Terrors aufgerufen .
Aber deine Einschätzung , dass die DDR ein sicheres Gebiet für Terroristen war , teile ich mit dir .


Ist zwar total OT, doch Du beschreibst die offizielle Version.
Ansonsten einmal die Bundesregierung von damals fragen, die sollte mehr über "DEN Deal" wissen.


 Antworten

 Beitrag melden
14.11.2015 20:52
avatar  ( gelöscht )
#84
avatar
( gelöscht )

Ich arbeite in wenigen Stunden wieder mit Moslems zusammen und ich habe keine Angst .
Es sind Moslems , aber keine Terroristen . Wenn ich sie aber jetzt pauschal verurteile , mich abwende , ihnen nicht die Hand gebe , dann werden sie nicht verstehen warum . Sie haben mit den Terroristen nichts zutun .
Es sind unter den Opfern in Paris sicherlich auch unschuldige Muslime .

B208


 Antworten

 Beitrag melden
14.11.2015 21:12
avatar  Lutze
#85
avatar

Warum gerade während des Freundschaftsspiels Frankreich-Deutschland?
soll das eine Terror-Botschaft an Deutschland sein?
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
14.11.2015 21:18 (zuletzt bearbeitet: 14.11.2015 21:19)
avatar  ( gelöscht )
#86
avatar
( gelöscht )

@LO-Wahnsinn.
Ein einflussreicher muslimischer Terrorist wurde oft mit Bruderkuss in Berlin , Hauptstadt der DDR, begrüsst ,
saß zum 40 Jahrestag der DDR am Ehrentisch mit Honecker .

Da gab es wohl mehrere " DEALs" mit Terroristen .


 Antworten

 Beitrag melden
14.11.2015 21:36
avatar  ( gelöscht )
#87
avatar
( gelöscht )

gerade bei Hart aber fair -extra . im Ersten .

Lamya Kaddor , Islamwissenschaftlerin , Religionspädagogin Lehrerin für Islamkunde , fordert der Einsatz von Natobodentruppen gegen die IS Terroristen im Irak und Syrien !!!!


 Antworten

 Beitrag melden
14.11.2015 21:38 (zuletzt bearbeitet: 14.11.2015 21:40)
avatar  marc
#88
avatar

Vermutlich gab es wegen dem Ausserverkehrziehen der RAF-Aussteiger eine Absprache zwischen DDR und BRD, im beiderseitigen Interesse.

"...Die Aufnahme der RAF-Leute ist nach Dahls Angaben auf höchster politischer Ebene der DDR entschieden worden. Vermutlich habe es sogar eine Verständigung zwischen SED-Chef Erich Honecker und dem damaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD) gegeben. "Konkrete Anhaltspunkte" für eine Absprache zwischen Honecker und Schmidt kann Dahl dem Gericht allerdings nicht nennen. Der Chef der Stasi-Terrorabwehr bestreitet, daß die DDR den RAF-Terror in der Bundesrepublik unterstützt hat..."
http://www.welt.de/print-welt/article634...RAF-Terror.html


 Antworten

 Beitrag melden
14.11.2015 21:49
avatar  ( gelöscht )
#89
avatar
( gelöscht )

Zitat von marc im Beitrag #88
Vermutlich gab es wegen dem Ausserverkehrziehen der RAF-Aussteiger eine Absprache zwischen DDR und BRD, im beiderseitigen Interesse.

"...Die Aufnahme der RAF-Leute ist nach Dahls Angaben auf höchster politischer Ebene der DDR entschieden worden. Vermutlich habe es sogar eine Verständigung zwischen SED-Chef Erich Honecker und dem damaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD) gegeben. "Konkrete Anhaltspunkte" für eine Absprache zwischen Honecker und Schmidt kann Dahl dem Gericht allerdings nicht nennen. Der Chef der Stasi-Terrorabwehr bestreitet, daß die DDR den RAF-Terror in der Bundesrepublik unterstützt hat..."
http://www.welt.de/print-welt/article634...RAF-Terror.html


Ja, nee, Alles klar, ich könnte aber das gehört nicht hier her.
Es geht ja um Paris.
Micha


 Antworten

 Beitrag melden
14.11.2015 21:51
#90
avatar

Zitat von B208 im Beitrag #87
gerade bei Hart aber fair -extra . im Ersten .

Lamya Kaddor , Islamwissenschaftlerin , Religionspädagogin Lehrerin für Islamkunde , fordert der Einsatz von Natobodentruppen gegen die IS Terroristen im Irak und Syrien !!!!


Na die haben doch nun genug Scheiße im Irak unter der Führung des Weltpolizisten dort angerichtet--nicht vergessen--der IS enstand erst nach dem heimtückischen Überfall der USA und ihrer Vassallen auf den Irak und wurde noch gestärkt durch die Bombadierung der Nato in Libyen. Das ist aber keine Rechtfertigung für die Verbrechen des IS:


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!