Simson S51 bei den DDR Grenztruppen

  • Seite 2 von 3
10.10.2015 18:24
avatar  ( gelöscht )
#16
avatar
( gelöscht )

Gibt es heute noch "neu montiert" mit Bing-Vergaser:

http://www.shop.zweirad-schubert.de/de/n...11-enduro-60ccm


 Antworten

 Beitrag melden
10.10.2015 22:05
avatar  polsam
#17
avatar

Ich habe mal die Vorschrift K 054/3/074 (Typen der Kraftfahrzeugtechnik - Kräder und Kraftfahrzeuge ) Herausgeber Ministerium f.Nationale Verteidigung der DDR datier vom 23.11.1989 herausgesucht.
Unter Einführungsbestimmungen steht unter Punkt 2: Der Katalog gilt auch für die Grenztruppen der DDR und die Zivilverteidigung.
Das erste abgebildete Fahrzeug auf Seite 19 ist ein S51 ENDURO
Als Einsatzzeitpunkt wird das Jahr 1983 angegeben.
Die Abbildung zeigt ein ziviles Kleinkraftrad mit einem Spiegel und ohne Seitengepäckträger.


 Antworten

 Beitrag melden
10.10.2015 22:11
#18
avatar

Zitat von polsam im Beitrag #17
Ich habe mal die Vorschrift K 054/3/074 (Typen der Kraftfahrzeugtechnik - Kräder und Kraftfahrzeuge ) Herausgeber Ministerium f.Nationale Verteidigung der DDR datier vom 23.11.1989 herausgesucht.
Unter Einführungsbestimmungen steht unter Punkt 2: Der Katalog gilt auch für die Grenztruppen der DDR und die Zivilverteidigung.
Das erste abgebildete Fahrzeug auf Seite 19 ist ein S51 ENDURO
Als Einsatzzeitpunkt wird das Jahr 1983 angegeben.
Die Abbildung zeigt ein ziviles Kleinkraftrad mit einem Spiegel und ohne Seitengepäckträger.


..............habe ich etwas gegenteiliges behauptet?

Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de


 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2015 17:10
avatar  Mike59
#19
avatar

Zitat von Stabsfähnrich im Beitrag #14
Mit Handlungsraum der Grenztruppen ist der Schutzstreifen gemeint. Auf gut Deutsch: zwischen den Zäunen. ...
...

Das hast du also gemeint - na gut - ist aber nicht korrekt. Selbst der "Schutzstreifen" war nicht mit "zwischen den Zäunen" identisch. Okay man könnte - wo vorhanden, den VP Zaun hinzurechnen. Von einem "Stabsfähnrich" der GT hätte ich da einfach etwas mehr Professionalität erwarte wenn er so etwas fachspezifisches postet.


 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2015 11:55 (zuletzt bearbeitet: 12.10.2015 11:55)
avatar  ( gelöscht )
#20
avatar
( gelöscht )

Moin,

kannst du dass mal scannen oder abfotografieren und hier zeigen ?

Gruß Björn


 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2015 12:08 (zuletzt bearbeitet: 12.10.2015 12:13)
avatar  ( gelöscht )
#21
avatar
( gelöscht )

Zitat
Im Rahmen der folgenden VNP (Umstellung auf die neue Nutzungsperiode) wurden die S51 nach und nach auf RAL 6003 umlackiert. Dies teilweise in "Handarbeit" mit dem Pinsel - aber auch fachmännisch gespritzt. Sämtliche Zusatzteile (zweiter Spiegel, Seitengepäckträger etc) haben sich die jeweiligen Nutzer selber besorgt und angebaut. Offiziell nicht gestattet - jedoch geduldet.
Die Nutzung des S51 wurde - genau wie bei seinen größeren Brüdern - im vorgeschriebenen Fahrtenbuch nachgewiesen.



Also haben einige die Fahrzeuge umlackiert ? Aber dann bestimmt nicht so wie im Museum mit Simson Schriftzug und Seitendeckel S51 Emblem ?!

Wurde statt Ral nicht TGL 2425 CHLORBUNAGRÜN genutzt ?

Oder:

Zitat
||2425|Olivgrün|TGL-Farbton entspricht NVA-Olivgrün. Nach Originalvorlagen abgemischt erhältlich bei Elita



Gruß Björn


 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2015 12:14 (zuletzt bearbeitet: 12.10.2015 12:15)
avatar  Hanum83
#22
avatar

Zitat von Eisenbahner im Beitrag #21

Zitat
Im Rahmen der folgenden VNP (Umstellung auf die neue Nutzungsperiode) wurden die S51 nach und nach auf RAL 6003 umlackiert. Dies teilweise in "Handarbeit" mit dem Pinsel - aber auch fachmännisch gespritzt. Sämtliche Zusatzteile (zweiter Spiegel, Seitengepäckträger etc) haben sich die jeweiligen Nutzer selber besorgt und angebaut. Offiziell nicht gestattet - jedoch geduldet.
Die Nutzung des S51 wurde - genau wie bei seinen größeren Brüdern - im vorgeschriebenen Fahrtenbuch nachgewiesen.


Also haben einige die Fahrzeuge umlackiert ? Aber dann bestimmt nicht so wie im Museum mit Simson Schriftzug und Seitendeckel S51 Emblem ?!

Wurde statt Ral nicht TGL 2425 CHLORBUNAGRÜN genutzt ?

Gruß Björn



Ach so hieß die Farbe von der wohl in jeder Einheit ein Fass rumstand?
Hatten ganz normale Fahrräder in Zivil-Bunt, da kam auch mal vom TA der Befehl Pinsel zur Hand und eingrünen.
Hat mich schon vorher gewundert das wir mit roten und blauen Drahteseln an der Grenze rumradelten.

----------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2015 14:02
avatar  polsam
#23
avatar

Ich habe mal an das Simson-Fahrzeugmuseum in Suhl eine Mail gesand und Antwort erhalten.

Hier der Wortlaut.
Hallo Herr xxxxxxx

eine Armeeausführung ab Werk hat es nicht gegeben. Die NVA hat serienmäßige S51E erworben und selbst umgerüstet.



Mit freundlichen Grüßen



J. Scheibe

Leiter des Museums

Damit dürften alle Unklarheiten aus der Welt geschafft sein.


 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2015 17:58 (zuletzt bearbeitet: 12.10.2015 17:58)
avatar  ( gelöscht )
#24
avatar
( gelöscht )

@polsam danke für Deine unkomplizierte und erfolgreiche Maßnahme !

Damit dürften alle Unklarheiten beseitigt sein !

MfG Fritze


 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2015 18:40 (zuletzt bearbeitet: 12.10.2015 18:40)
avatar  exgakl
#25
avatar

Zitat von Stabsfähnrich im Beitrag #12
Bei uns in der Grenzkompanie (2./GR 24) wurden 1985 vier S51-4 Enduro in Standardversion "angeliefert". Diese waren silber (Tank, Seitendeckel, Schutzbleche), hatten nur einen Spiegel (ich glaube 18 cm Durchmesser), Stollenbereifung , hintere Stoßdämpfer einstellbar, Serienmotor mit Vierganggetriebe. Es gab: keinen Seitengepäckträger, keinen Seitenaufsteller, keine Nachtmarschanlage
Im Gegensatz zu den zivilen Zulassungen, war das S51 bei den GT nur für eine Person zugelassen. Gleichfalls nicht zugelassen war der Einsatz der S51 im Handlungsraum der Grenztruppen.
Im Rahmen der folgenden VNP (Umstellung auf die neue Nutzungsperiode) wurden die S51 nach und nach auf RAL 6003 umlackiert. Dies teilweise in "Handarbeit" mit dem Pinsel - aber auch fachmännisch gespritzt. Sämtliche Zusatzteile (zweiter Spiegel, Seitengepäckträger etc) haben sich die jeweiligen Nutzer selber besorgt und angebaut. Offiziell nicht gestattet - jedoch geduldet.
Die Nutzung des S51 wurde - genau wie bei seinen größeren Brüdern - im vorgeschriebenen Fahrtenbuch nachgewiesen.




Musstest du deshalb zu den Granatwerfern? Ich habe im GK Nord nie eine grüne Enduro gesehen....

Jede gute Idee beginnt mit dem Satz.. "halt mal mein Bier!"

 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2015 04:01
#26
avatar

Zitat von exgakl im Beitrag #25
Zitat von Stabsfähnrich im Beitrag #12
Bei uns in der Grenzkompanie (2./GR 24) wurden 1985 vier S51-4 Enduro in Standardversion "angeliefert". Diese waren silber (Tank, Seitendeckel, Schutzbleche), hatten nur einen Spiegel (ich glaube 18 cm Durchmesser), Stollenbereifung , hintere Stoßdämpfer einstellbar, Serienmotor mit Vierganggetriebe. Es gab: keinen Seitengepäckträger, keinen Seitenaufsteller, keine Nachtmarschanlage
Im Gegensatz zu den zivilen Zulassungen, war das S51 bei den GT nur für eine Person zugelassen. Gleichfalls nicht zugelassen war der Einsatz der S51 im Handlungsraum der Grenztruppen.
Im Rahmen der folgenden VNP (Umstellung auf die neue Nutzungsperiode) wurden die S51 nach und nach auf RAL 6003 umlackiert. Dies teilweise in "Handarbeit" mit dem Pinsel - aber auch fachmännisch gespritzt. Sämtliche Zusatzteile (zweiter Spiegel, Seitengepäckträger etc) haben sich die jeweiligen Nutzer selber besorgt und angebaut. Offiziell nicht gestattet - jedoch geduldet.
Die Nutzung des S51 wurde - genau wie bei seinen größeren Brüdern - im vorgeschriebenen Fahrtenbuch nachgewiesen.




Musstest du deshalb zu den Granatwerfern? Ich habe im GK Nord nie eine grüne Enduro gesehen....


..........da habe ich bestimmt die "Hackenwärmer" mit den Werfern verwechselt. Oh Gott................

Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de


 Antworten

 Beitrag melden
16.10.2015 16:26
avatar  ( gelöscht )
#27
avatar
( gelöscht )

Moin,

dann verstehe ich nicht wieso das Museum soetwas in Suhl ausstellt ?! Dort auch noch in der Fahrzeug Chronik Schreibt Grentruppen S51

lol


 Antworten

 Beitrag melden
16.10.2015 20:03
avatar  ( gelöscht )
#28
avatar
( gelöscht )

Zitat von Eisenbahner im Beitrag #27
Moin,

dann verstehe ich nicht wieso das Museum soetwas in Suhl ausstellt ?! Dort auch noch in der Fahrzeug Chronik Schreibt Grentruppen S51

lol


Vlt. war da der Wunsch der Vater des Gedanken !? Wer weiss ,wer diese Ausstellung zusammengestellt hat ! Womöglich noch ein paar Studenten und Praktikanten,welche erst nach 1989 geboren wurden !

MfG Fritze


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2015 13:03
avatar  ( gelöscht )
#29
avatar
( gelöscht )

Zitat
Die NVA hat serienmäßige S51E erworben und selbst umgerüstet.



Na dann haben wohl welche die so gelassen und manche den Pinsel oder Spritzpistole genommen :-)


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2015 15:20
#30
avatar

Zitat von Fritze im Beitrag #28
Zitat von Eisenbahner im Beitrag #27
Moin,

dann verstehe ich nicht wieso das Museum soetwas in Suhl ausstellt ?! Dort auch noch in der Fahrzeug Chronik Schreibt Grentruppen S51

lol


Vlt. war da der Wunsch der Vater des Gedanken !? Wer weiss ,wer diese Ausstellung zusammengestellt hat ! Womöglich noch ein paar Studenten und Praktikanten,welche erst nach 1989 geboren wurden !

MfG Fritze

Wie das sein kann, habe ich weiter oben beschrieben.

Warum wachsen wohl BRD und die 5 neuen Bundesländer nicht zusammen bzw. werden es nie tun? Man merkt es zum Teil auch hier im Forum.
Ich für meine Person werde mich jedenfalls politisch nicht mehr äussern und mich an Diskussionen mit politischen Seitenhieben und nach unten treten nicht mehr beteiligen.

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!