X

#41

RE: versuchter grenzdurchbruch am 8.5.86 zwischen elend und sorge

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.10.2015 23:55
von S51 | 3.815 Beiträge | 437 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds S51
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von diefenbaker im Beitrag #39
...Man könnte meinen, Du hattest Festnahmen am laufenden Band.
War das so?
Bisher hatte ich den Eindruck, dass Festnahmen eher ein seltenes Ereignis waren.

Gruss Wolfgang


Auf mein (natürlichst) schuldbewußtes Konto kommen zwei eigene bestätigte Festnahmen mit je zwei GV, die Beteiligung an einer weiteren Festnahme mit auch zwei GV (zählen jedoch nicht so richtig, das war direkt an der Kompanie) und etwas über 200 vorläufige Festnahmen von VGO mit über 500 Personen... Einmal habe ich freilich auch zwei ziehen lassen.
Und ja, es war selten.
Nachtrag zur Erläuterung:
GV = Grenzverletzer (oder ein solcher in spe) nur dann, wenn der Sachverhalt eindeutig bzw. ein Geständnis vorlag. Die Bestätigung erfolgte üblicherweise erst später.
VGO = Verletzer Grenzordnung. Das waren alle, die nur mal ihre Passierscheine oder Ausweise vergessen hatten, mehr oder weniger zufällig ohne Erlaubnis in Sperrzone oder Schutzstreifen angetroffen wurden oder sonstwie gegen die Grenzordnung verstoßen hatten ohne das der Sachverhalt eindeutig harmlos war. Auch, gar nicht selten, solche Bürger, denen gegenüber der Nachweis eines versuchten Grenzdurchbruches durch die VP/Kripo oder MfS später nicht gelang, weil die Beweise nicht reichten und es kein Geständnis gab. In einfachen Fällen erfolgte die Übergabe an die VP und die kassierten 10 Mark Ordnungsgeld. In undurchsichtigen Fällen lief der ganze "große Bahnhof" ab. Es konnte bis zu 1000 Mark Geldbuße kosten...
Vorläufige Festnahme: Die Grenztruppen der DDR hatten keine Polizeibefugnisse. Sie konnten/durften keine Identität zweifelsfrei feststellen, keine rechtsgültige Vernehmung durchführen. Ihre Rechte erstreckten sich lediglich darauf, eine einer Straftat und der Flucht verdächtige Person gem. § 127 StPo der DDR vorläufig festzunehmen und sie der Polizei oder den Ermittlungsorganen des MfS zu übergeben. Zur Durchsetzung einer solchen vorläufigen Festnahme konnte gem. Grenzgesetz auch Gewalt angewendet werden. Das hatte (so lange man sich daran hielt...) zur Folge, das auch jeder harmlose Bewohner im Grenzgebiet der nur mal seine Papiere vergessen hatte beim Zusammentreffen mit den Grenztruppen Ziel einer ganz offiziellen Festnahme war (später, wenn man seine Leute kannte und sicher war, nicht verpfiffen zu werden hat man das auch mal "intern" geregelt). Also mit bei einem bisschen Pech auch ganz großem, bösen "Bahnhof"


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


diefenbaker und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.10.2015 00:46 | nach oben springen

#42

RE: versuchter grenzdurchbruch am 8.5.86 zwischen elend und sorge

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.10.2015 23:56
von vs1400 | 3.802 Beiträge | 7330 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #25


Weist du das ganz sicher das die Wachsamkeit getestet wurde?
Also ich glaube nicht das jemand so verrückt war und stieg als Test-GV über den ersten Zaun um sich auch der Gefahr eines nervösen Fingers auszusetzen.



in schierke gab es ein nva- erholungsheim, Hanum83,
und keiner der damaligen besucher trug uniform, war jedoch uniformträger in zivil und keiner der agt hatte hellseherische fähigkeiten.
um ne beule zu vermeiden reagierte man situationsbedingt und dass betraf eben 'nur' den teil im hinterland des gab.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


S51 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#43

RE: versuchter grenzdurchbruch am 8.5.86 zwischen elend und sorge

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 05.10.2015 00:22
von vs1400 | 3.802 Beiträge | 7330 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von S51 im Beitrag #41


Auf mein (natürlichst) schuldbewußtes Konto kommen zwei eigene bestätigte Festnahmen mit je zwei GV, die Beteiligung an einer weiteren Festnahme mit auch zwei GV (zählen jedoch nicht so richtig, das war direkt an der Kompanie) und etwas über 200 vorläufige Festnahmen von VGO mit über 500 Personen... Einmal habe ich freilich auch zwei ziehen lassen.
Und ja, es war selten.


... bin auf die reaktionen sehr gespannt ...

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


S51 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#44

RE: versuchter grenzdurchbruch am 8.5.86 zwischen elend und sorge

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 05.10.2015 01:59
von Hanum83 | 8.615 Beiträge | 15225 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von vs1400 im Beitrag #42
Zitat von Hanum83 im Beitrag #25


Weist du das ganz sicher das die Wachsamkeit getestet wurde?
Also ich glaube nicht das jemand so verrückt war und stieg als Test-GV über den ersten Zaun um sich auch der Gefahr eines nervösen Fingers auszusetzen.



in schierke gab es ein nva- erholungsheim, Hanum83,
und keiner der damaligen besucher trug uniform, war jedoch uniformträger in zivil und keiner der agt hatte hellseherische fähigkeiten.
um ne beule zu vermeiden reagierte man situationsbedingt und dass betraf eben 'nur' den teil im hinterland des gab.

gruß vs



Ok, euer Stück Grenze war sozusagend fast in FDGB-Ferienhand, die Urlaubs-Leut stolperten da quasi am Zaun entlang und hüppten auch noch aus dem Zug, ihr kamt also gar nicht richtig nach mit einsammeln.
Muss man sich ja erst mal leicht verinnerlichen die Situation wenn man in der tiefsten und ruhigsten Altmark gedient hat, wo es im Grenzgebiet nur paar wenige zweibeinige Bäuerlein und ansonsten nur viele vierbeinige Kühe, Schafe, Rehe und dergleichen gegeben hat.
Die Frage mit Zitat ging auch eher an den Hubert der in Berlin gedient hat, also Stückel weg vom Harz und vom NVA-Erholungsheim


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


zuletzt bearbeitet 05.10.2015 02:40 | nach oben springen

#45

RE: versuchter grenzdurchbruch am 8.5.86 zwischen elend und sorge

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 05.10.2015 02:18
von S51 | 3.815 Beiträge | 437 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds S51
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Fast ist gut... Es gab im Grenzgebiet über 10 FDGB-Heime mit weit über 1000 Gästen ständig. All jene nicht gerechnet, die aus Wernigerode, Drei-Annen-Hohne oder Ilsenburg bis an das Grenzgebiet wanderten und manchmal eben auch hinein. Es war durchaus mehr los als heutzutage, wo man nach 19:00 Uhr ungestört die Scharniere an den Bordsteinen sucht...


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


vs1400 und Hanum83 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#46

RE: versuchter grenzdurchbruch am 8.5.86 zwischen elend und sorge

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 07.10.2015 18:13
von Thomas 66 | 303 Beiträge | 181 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thomas 66
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo an alle. Also ich habe bis 10 / 86 in der 8. GK Elend gedient und kann mich an den Vorfall nicht erinnern. Würde doch mehr helfen,wenn wir mehr erfahren.


05/85 - 10/85 Potsdam / 10/85 - 10/86 Elend - Kompaniesicherung

Copyright liegt bei Mir !

Grüße aus Sachsen
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: versuchter grenzdurchbruch am 8.5.86 zwischen elend und sorge

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 07.10.2015 19:13
von Harzwanderer | 3.986 Beiträge | 3968 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Harzwanderer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hier sind auch Fotos auch von NVA-Heimen im Ostharz in Schierke und Benneckenstein. Teilweise lagen Nebengebäude davon wohl auch im Schutzstreifen.

http://18-ffl.de/ferienheime.html



nach oben springen

#48

RE: versuchter grenzdurchbruch am 8.5.86 zwischen elend und sorge

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 07.10.2015 19:27
von mibau83 | 1.416 Beiträge | 2734 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds mibau83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH


nach oben springen

#49

RE: versuchter grenzdurchbruch am 8.5.86 zwischen elend und sorge

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 07.10.2015 19:29
von Harzwanderer | 3.986 Beiträge | 3968 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Harzwanderer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Um das extrem weit vorgelagerte NVA-Heim "Georgi Benjamin" /Heilstätte Sorge ging es nicht, obwohl das auch sehr interessant ist.

Zitat
BENNECKENSTEIN
NVA-Erholunggsheim im Harz nahe der damaligen innerdeutschen Grenze.
Das Erholungsheim lag im Ort Benneckenstein und es gab auch noch ein Kurheim der NVA, ein ehemaliges Kirchengebäude, es lag im 500 m- Grenzstreifen.



siehe auch hier im Forum:
NVA General Rückzug - Sorge - GR 20
Haus Wietfield zwischen Elend und Sorge



zuletzt bearbeitet 07.10.2015 19:35 | nach oben springen

#50

RE: versuchter grenzdurchbruch am 8.5.86 zwischen elend und sorge

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 07.10.2015 23:40
von vs1400 | 3.802 Beiträge | 7330 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Thomas 66 im Beitrag #46
Hallo an alle. Also ich habe bis 10 / 86 in der 8. GK Elend gedient und kann mich an den Vorfall nicht erinnern. Würde doch mehr helfen,wenn wir mehr erfahren.


hallo Thomas 66,
hier gibt es wohl einiges, was eher auf nen 'einzelfall' schließen lässt ...

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


Stabsfeld hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
9 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kabelaffe0589
Besucherzähler
Heute waren 307 Gäste und 36 Mitglieder, gestern 2791 Gäste und 164 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15548 Themen und 656285 Beiträge.

Heute waren 36 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen