X

#21

RE: Der ungesühnte Tod des Hartmut Tautz

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 20.09.2015 22:48
von SET800 | 3.112 Beiträge | 78 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds SET800
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #13

Die Geschwister Scholl kannten als junge Menschen das Risiko was sie eingehen, sie sind es trotzdem eingegangen und haben mit dem Leben bezahlt, auch nur Pech gehabt oder wars gar Unvernunft?



Hallo,
ganz kritisch, sie waren Studenten, waren die so in ihrer Gedankenwelt der berechtigten Hitlergegnerschaft daß sie als Akadmeiker an einer Universität nicht den hohen Grad an Zustimmung oder ideologischer Verbortheit ihrer Mitmenschen einschätzen konnten, daß sie mit ihren Flugblättern keine weiteren Mitkämpfergewinnen würden? Nicht gegen Goebbels eine allgemeine Meinugnsänderung schaffen können, so naiv?

Der Georg Elser ( Bürgerbräu November 1939 ) hatte seine Möglichkeiten und Risiken viel realistischer eingeschätzt und mehr oder weniger perfekt umgesetzt. Nebel verhinderte den Flugzeugstart und 13 min zu früh verliess A.H. den Saal. Dessen Bereitschaft auch in der langen Vorbereitungsphase sehr sorgfältig sein Leben nicht durch Schlamperei und Entdecktwerden "wegzuwerfen" verdient höchsten Respekt.



nach oben springen

#22

RE: Der ungesühnte Tod des Hartmut Tautz

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 20.09.2015 23:31
von Hanum83 | 7.281 Beiträge | 9450 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von SET800 im Beitrag #21
Zitat von Hanum83 im Beitrag #13

Die Geschwister Scholl kannten als junge Menschen das Risiko was sie eingehen, sie sind es trotzdem eingegangen und haben mit dem Leben bezahlt, auch nur Pech gehabt oder wars gar Unvernunft?



Hallo,
ganz kritisch, sie waren Studenten, waren die so in ihrer Gedankenwelt der berechtigten Hitlergegnerschaft daß sie als Akadmeiker an einer Universität nicht den hohen Grad an Zustimmung oder ideologischer Verbortheit ihrer Mitmenschen einschätzen konnten, daß sie mit ihren Flugblättern keine weiteren Mitkämpfergewinnen würden? Nicht gegen Goebbels eine allgemeine Meinugnsänderung schaffen können, so naiv?

Der Georg Elser ( Bürgerbräu November 1939 ) hatte seine Möglichkeiten und Risiken viel realistischer eingeschätzt und mehr oder weniger perfekt umgesetzt. Nebel verhinderte den Flugzeugstart und 13 min zu früh verliess A.H. den Saal. Dessen Bereitschaft auch in der langen Vorbereitungsphase sehr sorgfältig sein Leben nicht durch Schlamperei und Entdecktwerden "wegzuwerfen" verdient höchsten Respekt.



Ich konnte jetzt ehrlich nicht so ganz voller Erkenntnis durch deinen Beitrag durchsteigen, so in etwa hab ich aber schon verstanden was du meinst.
Wir sollten uns vielleicht wieder auf Hartmut Tautz konzentrieren.


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 90 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Siker
Besucherzähler
Heute waren 1285 Gäste und 28 Mitglieder, gestern 7015 Gäste und 156 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14852 Themen und 609432 Beiträge.

Heute waren 28 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen