X

#21

RE: Meine Erfahrungen in der Grenzkompanie Weferlingen 1969-Herbst 1970

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.09.2017 20:08
von Rainer-Maria Rohloff | 4.230 Beiträge | 12850 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zu Heiko Runge fällt mir ein..."es hatte wohl geregnet an dem Tag, dazu Dunst, leichter Nebel, schlechte Sicht, Entfernung gute 30 Meter, der damals 15 jährige schon recht groß für sein Alter(siehe Verwechslung zu Erwachsenem), dann der Stress, Druck, Aufregung...völlig ungewohnte Situation...."

Rainer-Maria



Cambrino hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#22

RE: Meine Erfahrungen in der Grenzkompanie Weferlingen 1969-Herbst 1970

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.09.2017 20:16
von Hanum83 | 8.615 Beiträge | 15225 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Gelöscht.
Zeug von früher was nicht mehr relevant ist.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


zuletzt bearbeitet 20.09.2017 20:59 | nach oben springen

#23

RE: Meine Erfahrungen in der Grenzkompanie Weferlingen 1969-Herbst 1970

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 21.09.2017 00:48
von der sturmbahn könig | 1.115 Beiträge | 6155 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der sturmbahn könig
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von der alte Grenzgänger im Beitrag #18
Zitat von Fred.S. im Beitrag #17
...Gewiß gab es Grenzsoldaten, die es darauf angelegt haben, aus welchen Grund auch immer, sonst hätten wir nicht die vielen toten DDR-Bürger an der Grenze...
Fred S.


Das ist jetzt nicht Dein Ernst, oder ?
Die "vielen" Toten waren Opfer derjenigen Grenzer, "die es darauf angelegt haben" ?
Nun haben wir ja wohl niemanden im Forum, der je auf einen Flüchtenden geschossen (vielleicht gar getroffen / verletzt / getötet) hat- aber ich bin sicher, dass diese arme Sau das nicht aus Schießwut gemacht hat.
Oder kennst Du jemanden ?

Ist Deine "am Bug stehen- Schilfgürtel"- Geschichte real oder nur ein Beispiel ?
.. dito die vom umfallenden Matrosen ?

Siggi

ich glaube da war mal ein fall auf der bootskompanie,,,muß der fred aufklären,,denke aber eher das ist ein fall aus der serie--- was wäre wenn ???



nach oben springen

#24

RE: Meine Erfahrungen in der Grenzkompanie Weferlingen 1969-Herbst 1970

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 21.09.2017 06:14
von der alte Grenzgänger | 1.724 Beiträge | 3936 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der alte Grenzgänger
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von der sturmbahn könig im Beitrag #23
... ich glaube da war mal ein fall auf der bootskompanie,,,muß der fred aufklären,,denke aber eher das ist ein fall aus der serie--- was wäre wenn ???


.. und ich denke eher, das ist ein Fall aus der Serie "Es war einmal ein ..."
.. aber soll Fred das Drehbuch seines Lebensfilms ruhig weiter schreiben .. mir bereitet diese Detailliertheit ausgedachter Szenen etwas Unbehagen..
Siggi


"Das Verlangen, von uns selbst zu sprechen und unsere Fehler ins rechte Licht zu rücken, macht einen großen Teil unserer Aufrichtigkeit aus."
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
nach oben springen

#25

RE: Meine Erfahrungen in der Grenzkompanie Weferlingen 1969-Herbst 1970

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.09.2017 10:54
von der sturmbahn könig | 1.115 Beiträge | 6155 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der sturmbahn könig
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

gelöscht doppelt



zuletzt bearbeitet 23.09.2017 11:23 | nach oben springen

#26

RE: Meine Erfahrungen in der Grenzkompanie Weferlingen 1969-Herbst 1970

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.09.2017 14:39
von Fred.S. | 2.051 Beiträge | 17165 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

es ging mir nur um das Wort " schießwütig " weil Ritschad in Punkt 2 erwähnte sinngemäß sage ich es... das Gefreite mit durchgeladene Mpi bei Grenzalarm rausfuhren. Waren diese Jung's deshalb schießwütig? In den vorrangegangenen erzählte er ja von seinen KC und was der mit ihm gemacht hatte. Haben die Grenzsoldaten, die da ihre Waffe durchgeladen hatten nun ...., nicht die Ideen ihres KC befolgt? Hier kommt Keiner durch?
Zu den getöteten Bürgern der DDR. Ich habe nochmal im Net. nachgelesen, Ihr habt Recht, nicht alle wurden durch Grenzsoldaten durch Schüsse getötet, In den verschiedenen Forschungsberichten, die alle ausinandergehen, sind auch noch andere Faktoren dazu benannt, auf die ich nicht eingehen möchte.
Der Rest ist wahr, ich selber habe geschossen in das Schilf hinein. Ja, derMatrose erlitt einen Bauchschuss, der durch seinen Bootsführer, nicht durch mich angeschossen wurde,konnte aber durch die erste Hilfe des Bootsführers gerettet werden. Kam ins Krankenhaus und Ihr wißt Selber, man erfährt dann nie wieder von Einen, der von der Truppe wegkommt.

Deshalb die Frage, bin ich nun auch schießwütig oder der andere Bootsführer? Nur darum ging es um nichts weiter. Fred S.


IM Kressin, der alte Grenzgänger, Hapedi und der sturmbahn könig haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.09.2017 15:20 | nach oben springen

#27

RE: Meine Erfahrungen in der Grenzkompanie Weferlingen 1969-Herbst 1970

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.09.2017 17:58
von Lutze | 9.387 Beiträge | 7009 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mal ehrlich,
es ist stockdunkel,im Schilf raschelt was,keiner weis was das ist,
da ballert doch keiner einfach rein?und dann ein schwerverletzter Bootsführer?
sowas gab es wirklich?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


der sturmbahn könig und Harzwanderer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#28

RE: Meine Erfahrungen in der Grenzkompanie Weferlingen 1969-Herbst 1970

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.09.2017 18:10
von Fred.S. | 2.051 Beiträge | 17165 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

was erzählt Ihr denn da, könnt Ihr nicht lesen? Das ist ja Unmöglich. Jetzt fehlt nur noch der Kommentar von Einen " Unfug ".

Da alles verdreht wird, lohnt es sich noch Wahrheiten zu schreiben? Ich komme bald zu der Entscheidung. NEIN!


zuletzt bearbeitet 22.09.2017 18:20 | nach oben springen

#29

RE: Meine Erfahrungen in der Grenzkompanie Weferlingen 1969-Herbst 1970

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.09.2017 18:30
von Lutze | 9.387 Beiträge | 7009 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Fred.S. im Beitrag #26
es ging mir nur um das Wort " schießwütig " weil Ritschad in Punkt 2 erwähnte sinngemäß sage ich es... das Gefreite mit durchgeladene Mpi bei Grenzalarm rausfuhren. Waren diese Jung's deshalb schießwütig? In den vorrangegangenen erzählte er ja von seinen KC und was der mit ihm gemacht hatte. Haben die Grenzsoldaten, die da ihre Waffe durchgeladen hatten nun ...., nicht die Ideen ihres KC befolgt? Hier kommt Keiner durch?
Zu den getöteten Bürgern der DDR. Ich habe nochmal im Net. nachgelesen, Ihr habt Recht, nicht alle wurden durch Grenzsoldaten durch Schüsse getötet, In den verschiedenen Forschungsberichten, die alle ausinandergehen, sind auch noch andere Faktoren dazu benannt, auf die ich nicht eingehen möchte.
Der Rest ist wahr, ich selber habe geschossen in das Schilf hinein. Ja, derMatrose erlitt einen Bauchschuss, der durch seinen Bootsführer, nicht durch mich angeschossen wurde,konnte aber durch die erste Hilfe des Bootsführers gerettet werden. Kam ins Krankenhaus und Ihr wißt Selber, man erfährt dann nie wieder von Einen, der von der Truppe wegkommt.


Lutze

Deshalb die Frage, bin ich nun auch schießwütig oder der andere Bootsführer? Nur darum ging es um nichts weiter. Fred S.


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


nach oben springen

#30

RE: Meine Erfahrungen in der Grenzkompanie Weferlingen 1969-Herbst 1970

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.09.2017 18:55
von Cambrino | 789 Beiträge | 4321 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Cambrino
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja, wenn auf Verdacht, ohne etwas zu sehen, wegen irgend welche Geräusche geschossen wird, kann es im schlimmsten Fall auch Probleme geben. Bei uns auf der Gr. Komp. Caroline / Barneberg Ende der 50ger Jahre vor Offleben, zwischen der Barneberger Str. und der Ziegelei war der alte Friedhof. In einer Nacht hörte ein Postenführer auch angeblich Geräusche in dem Friedhof und schoß mit seiner MPi in den Friedhof bis das Trommelmagazin leer war (60 Schuß). Dieser Postenführer bekam eine Disziplinarstrafe. Sonst hatte es aber keine weiteren Folgen. Das war bei uns aber auch nur der eine Fall dieser Art. Was in einem Menschen vorgeht wenn er so handelt, das kann von keinen Anderen und Unbeteiligten beurteilt werden. So etwas sollte natürlich auch im Grenzdienst nicht vorkommen.

Cambrino


der sturmbahn könig, Lutze und Fred.S. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: Meine Erfahrungen in der Grenzkompanie Weferlingen 1969-Herbst 1970

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.09.2017 18:56
von der sturmbahn könig | 1.115 Beiträge | 6155 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der sturmbahn könig
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@fred,,da bleibe ich ganz,ganz ruhig..durchatmen.....du mußt doch dazu schreiben,,2 verschiedene fälle,,,,beim ersten wo du im einsatz warst,,und dann das mit dem anderen boot,,,.......sonst findet sich ja keiner durch,,,sowie lutze......is doch kein wunder...ich habe jetzt mal etwas entwirrt ... denke es ist dir recht , fals ich falsch liege gebe bescheid mfg.



Hapedi und Fred.S. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#32

RE: Meine Erfahrungen in der Grenzkompanie Weferlingen 1969-Herbst 1970

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.09.2017 19:11
von der sturmbahn könig | 1.115 Beiträge | 6155 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der sturmbahn könig
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

gelöscht.. sollte unter cambrino seinem text mit bild ,hat nicht funktioniert...sorry



zuletzt bearbeitet 22.09.2017 19:45 | nach oben springen

#33

RE: Meine Erfahrungen in der Grenzkompanie Weferlingen 1969-Herbst 1970

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.09.2017 19:12
von Fred.S. | 2.051 Beiträge | 17165 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

#3 Du bist mein einziger Freund, den ich noch habe. Du liegst NIE falsch, wenn dann reden wir zu Hause Beide darüber. So wie Du mir ermuntert hast den einen User über PN zu antworten. Kurz, aber ausführlich denke ich und hoffe das er mich nun unter einen anderen Gesichtspunkt jetzt sehen wird.

Nein, ich lösche die vorhergehenden Beiträge nicht ( wie sonst ) und betrachte sie als erledigt an, da alles ich dazu gesagt habe. Das einzige mein Fehler:
wieder einmal hier im Forum offen erzählt zu haben. Kommt nicht mehr vor.
Fred S.


der sturmbahn könig und Cambrino haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Meine Erfahrungen in der Grenzkompanie Weferlingen 1969-Herbst 1970

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.09.2017 19:28
von Fred.S. | 2.051 Beiträge | 17165 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

#30 Cambrino, Antworten? und das auf Deinen Gebursstag? Ich hoffe Du verzeihst mir. Ich schreibe Dir, wegen Dein vorletzten Satz.

Vor Dömitz, an der zerstörten Autobrücke, 1967 kein Signalzaun auf dem Deich. Es ist Tag, wir liegen dort auf Position. Vor uns ein dichter Schilfgürtel.
Geräusche, ich war Maschinist und der Bootsführer: .. los sieh nach was das ist.. Ich runter mit dem lMG, keine 2 m vom Boot nur noch vom Schilf umgeben und das Geräusch seitlich von mir. Hätte mich fast in die Hosen geschissen bei den Gedanken, da kommt jetzt Einer. Waffe durchgeladen, Feuerstoß abgegeben ( es waren 10 Schuß ) und schnell auf das Boot wieder.

So, nun könnt Ihr wieder lästern, ( ich weiß Cambrino macht das nicht ) aber seid Ihr mal in so einer Lage.
Jetzt istdas Thema für mich endgültig abgeschlossen.


Lutze, Cambrino und der sturmbahn könig haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.09.2017 19:36 | nach oben springen

#35

RE: Meine Erfahrungen in der Grenzkompanie Weferlingen 1969-Herbst 1970

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.09.2017 19:29
von der sturmbahn könig | 1.115 Beiträge | 6155 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der sturmbahn könig
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Fred.S. im Beitrag #33
#3 Du bist mein einziger Freund, den ich noch habe. Du liegst NIE falsch, wenn dann reden wir zu Hause Beide darüber. So wie Du mir ermuntert hast den einen User über PN zu antworten. Kurz, aber ausführlich denke ich und hoffe das er mich nun unter einen anderen Gesichtspunkt jetzt sehen wird.

Nein, ich lösche die vorhergehenden Beiträge nicht ( wie sonst ) und betrachte sie als erledigt an, da alles ich dazu gesagt habe. Das einzige mein Fehler:
wieder einmal hier im Forum offen erzählt zu haben. Kommt nicht mehr vor.
Fred S.
Fred,du kannst hier immer alles offen erzählen ,was Dir auf dem Herzen liegt,,nimmt Dir keiner übel ,,wir hoffen auf mehrere solcher Berichte, davon lebt das Forum,,,daß es oft etwas verwirrt ankommt, muß man sich halt dran gewöhnen,,aber dafür kannst Du nichts....man kann es dann gemeinsam in die reihe bringen,,wie schon so oft....alles klaro freund????? schönen Abend noch und Gruß an Purzel.....



Fred.S., Lutze und Cambrino haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.09.2017 20:18 | nach oben springen

#36

RE: Meine Erfahrungen in der Grenzkompanie Weferlingen 1969-Herbst 1970

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.09.2017 19:35
von der sturmbahn könig | 1.115 Beiträge | 6155 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der sturmbahn könig
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Cambrino im Beitrag #30
Ja, wenn auf Verdacht, ohne etwas zu sehen, wegen irgend welche Geräusche geschossen wird, kann es im schlimmsten Fall auch Probleme geben. Bei uns auf der Gr. Komp. Caroline / Barneberg Ende der 50ger Jahre vor Offleben, zwischen der Barneberger Str. und der Ziegelei war der alte Friedhof. In einer Nacht hörte ein Postenführer auch angeblich Geräusche in dem Friedhof und schoß mit seiner MPi in den Friedhof bis das Trommelmagazin leer war (60 Schuß). Dieser Postenführer bekam eine Disziplinarstrafe. Sonst hatte es aber keine weiteren Folgen. Das war bei uns aber auch nur der eine Fall dieser Art. Was in einem Menschen vorgeht wenn er so handelt, das kann von keinen Anderen und Unbeteiligten beurteilt werden. So etwas sollte natürlich auch im Grenzdienst nicht vorkommen.

Cambrino
#30 ... danke cambrino für das schöne bild von deinem jubiläum siehst toll aus...denke in 10 jahren erscheint wieder eins mfg.



Cambrino hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.09.2017 19:37 | nach oben springen

#37

RE: Meine Erfahrungen in der Grenzkompanie Weferlingen 1969-Herbst 1970

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.09.2017 20:16
von der sturmbahn könig | 1.115 Beiträge | 6155 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der sturmbahn könig
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Lutze im Beitrag #27
Mal ehrlich,
es ist stockdunkel,im Schilf raschelt was,keiner weis was das ist,
da ballert doch keiner einfach rein?und dann ein schwerverletzter Bootsführer?
sowas gab es wirklich?
Lutze
lutze,,was meinst du was es alles so gab,,,da kannste nur mit dem kopf schütteln,,,1970 herbst ,abgangspostentreffen ( war ja verboten ) letzte schicht...da haben beide postenpaare einem bauern auf einer koppel die milchkühe erschossen....war neblich,, die posten waren volltrunken,,,die mpkm noch dort liegen gelassen,,die alarmgruppe hat die halbe nacht und den anderen tag danach gesucht,,,waren die nun schießwütig , taten das nur im suff , hosen voll ,oder wie ist die tat einzuordnen , suff ist keine entschuldigung .was mit den posten paaren bzw.postenführer weiter geschah,entzieht sich meiner kenntnis ,,,.....



Cambrino und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.09.2017 20:29 | nach oben springen

#38

RE: Meine Erfahrungen in der Grenzkompanie Weferlingen 1969-Herbst 1970

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.09.2017 20:51
von Lutze | 9.387 Beiträge | 7009 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ist es nicht gerade das,was dieses Forum mit auszeichnet?ich als Ungedienter kann mir
solche Begebenheiten schlecht vorstellen,daher frag ich schon mal nach,
Ereignisse die so nicht sein sollten,für mich immer wieder interessant
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


Cambrino, der sturmbahn könig und Harzwanderer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#39

RE: Meine Erfahrungen in der Grenzkompanie Weferlingen 1969-Herbst 1970

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.09.2017 21:19
von Fred.S. | 2.051 Beiträge | 17165 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

#38 nun Lutze, dann möchte ich Dir noch antworten. Wir Grenzsoldaten, sind nicht Helden, wie man uns in der Propagander dargestellt hat. Wir sind Grenzsoldaten gewesen, ein Mensch wie Du und ich, mit allen Sinnen. Man hat Dir im Politunterricht gesagt und im großen Versammlungsraum der Kaserne waren Bilder von Grenzverletzern, bewaffnet mit Messer, Beilen. Und da stehst Du im Schilf mit der Waffe, hörst was, in Sekundenschnelle fallen Dir diese Bilder ein, ... jetzt kommt er mit ein Beil, Dich zu töten und Du drückst den Abzug um am Leben zu bleiben, Ja, Lutze, ich hatte Angst um mein Leben, und schieße.

Ich wusste garnicht, das Du nicht gedient hast, kann erst jetzt Deine Fragen und Meinungen verstehen.

Nun die Alarmgruppe der Grenzkompanie kam auf der zerstörten Straße, man sah auf den dichten Schilfgürtel, sah nicht, und weg war man und wir? Der Bootsführer legte ab und wir kreuzten in diesen Bereich.
Wenn Du mal nächsten Sommer an einen See mit Schilfgürtel bist, gehe mal da hinein.

Zu den zweiten Punkt Lutze,
Es war Nachts, man lag auf Position als der Funker was hörte und den Bootsführer es sagte. Beide begaben sich auf dem Vorschiff ( Bug ) und lauschten. Da --- ein Geräusch. Der Bootsführer holte seine Pistole aus der Tasche, wollte die Waffe durchladen, hatte den Finger im Abzug, der Schuß ging los und traf den Funker der neben ihm stand in den Bauch. Durch sofortige Erste Hilfe und voller Kraft in den Hafen Dömitz, wo schon das Saniauto wartete, hatte er über Funk gerufen, wurde das Leben des Funker gerettet. Nun ist es so Lutze, das man danach nichts mehr erfährt, was mit den Funker passiert ist. Das Leben in der Kompanie geht weiter als wäre nichts geschehen. Und der Bootsführer? Er wurde versetzt und kam Jahre später wieder zu uns. Nur noch die Offiziere und älteren Berufssoldaten, wie ich, wussten davon. Aber Lutze, darüber fiel kein Wort mehr. Es schien vergessen zu sein. Er war auch wieder Bootsführer bei uns.

Ich hoffe Deine Fragen zu Beiden, ausführlich erläutert zu haben, wenn nicht, kannst es nun ruhig sagen.
Und zu den gedienten User war ja meine Frage, bin ich oder der andere Bootsführer nun schießwütig? Um mehr ging es nicht. Hat sich wohl erledigt.
Lutze, mfg. Fred


der sturmbahn könig, Lutze und bdidi30b haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.09.2017 21:26 | nach oben springen

#40

RE: Meine Erfahrungen in der Grenzkompanie Weferlingen 1969-Herbst 1970

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.09.2017 23:16
von der sturmbahn könig | 1.115 Beiträge | 6155 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der sturmbahn könig
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

ergänzung zu #15 #25 @Ritschad,,,was sollte denn das jetzt mit der pn. wollte dir eigentlich die e-mail vom horst durchgeben,,aber das hat sich ja nun erledigt.....kopf schüttel....,, dann wünsche ich weiterhin viel erfolg bei deiner suche mfg.



zuletzt bearbeitet 23.09.2017 10:41 | nach oben springen



Besucher
17 Mitglieder und 42 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: uffz. rieger
Besucherzähler
Heute waren 1371 Gäste und 109 Mitglieder, gestern 2530 Gäste und 163 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15555 Themen und 656622 Beiträge.

Heute waren 109 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen