Welcher Abschnitt bzw. Standort könnte das sein?

  • Seite 5 von 37
01.09.2016 22:36 (zuletzt bearbeitet: 01.09.2016 23:00)
#61
avatar

Zitat von Harzwald im Beitrag #59
Es könnte aber nach Studium von Google Maps und anderen Bildern, wo auch die unterbrochene Autobahn zu sehen ist, Neuenhof bei Eisenach sein.





Nordkoreaner besichtigen die Grenzanlagen um sie abzukupfern.



Die Fotos stammen noch aus der Zeit vor 1962/63. Ausrüstung mit PPSch-41.


Doppelstöckiges Objekt im HIntergrund, Typ; KG 3/56
Dürfte damit nicht Neuenhof sein.

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
01.09.2016 22:40
#62
avatar

Zitat von gitarre52 im Beitrag #28
hallo,
habe ein paar fotos bei ebay gefunden.
welcher standort könnte das sein? (bei eisenach?).
mfg klaus



Und diese 5 Fotos stammen ebenfalls aus unterschiedlichen Zeiträumen.

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
02.09.2016 17:22 (zuletzt bearbeitet: 02.09.2016 17:39)
avatar  Kalubke
#63
avatar

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #61

[...]
Die Fotos stammen noch aus der Zeit vor 1962/63. Ausrüstung mit PPSch-41.
[...]







PPSch-41, ist das diese MPi mit Tellermagazin? Steht etwa "-41" für Konstruktionsdatum 1941? Der Laie könnte hinter der Akü. vlt. "Platzpatronen-Schießgewehr Modell 41" vermuten.

Gruß Kalubke


 Antworten

 Beitrag melden
02.09.2016 18:54
#64
avatar

Zitat von Kalubke im Beitrag #63
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #61

[...]
Die Fotos stammen noch aus der Zeit vor 1962/63. Ausrüstung mit PPSch-41.
[...]







PPSch-41, ist das diese MPi mit Tellermagazin? Steht etwa "-41" für Konstruktionsdatum 1941? Der Laie könnte hinter der Akü. vlt. "Platzpatronen-Schießgewehr Modell 41" vermuten.

Gruß Kalubke


https://de.wikipedia.org/wiki/PPSch-41

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
02.09.2016 18:55 (zuletzt bearbeitet: 02.09.2016 19:00)
#65
avatar

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #61
Zitat von Harzwald im Beitrag #59
Es könnte aber nach Studium von Google Maps und anderen Bildern, wo auch die unterbrochene Autobahn zu sehen ist, Neuenhof bei Eisenach sein.





Nordkoreaner besichtigen die Grenzanlagen um sie abzukupfern.



Die Fotos stammen noch aus der Zeit vor 1962/63. Ausrüstung mit PPSch-41.


Doppelstöckiges Objekt im HIntergrund, Typ; KG 3/56
Dürfte damit nicht Neuenhof sein.


So wie es aussieht, könnte der Zug der GT vor einer GK angetreten sein.
Die einstige GK Pferdsdorf lag ja etwas außerhalb an der Straße von Wartha nach Eisenach.

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
02.09.2016 21:11 (zuletzt bearbeitet: 02.09.2016 21:58)
#66
avatar

gelöscht, weil bereits in #60 perfekt beschrieben


 Antworten

 Beitrag melden
02.09.2016 21:51 (zuletzt bearbeitet: 05.09.2016 12:02)
avatar  Kalubke
#67
avatar

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #65

[...]

So wie es aussieht, könnte der Zug der GT vor einer GK angetreten sein.
Die einstige GK Pferdsdorf lag ja etwas außerhalb an der Straße von Wartha nach Eisenach.


Genau, der Fotograf stand höchst wahrscheinlich auf dem Platz, auf dem das zuerst eingestellte GK-Gruppenbild mit GT-Chef Peters entstand (man sieht links die Spitzen der Zaunlatten der Einfriedung des GK-Grundstückes und der Telegraphenmast ist auf dem Gruppenfoto auch zu sehen). Der Hintergrund der beiden Bilder überschneidet sich, so dass man ein Panoramafoto daraus basteln kann und einen guten Überblick von dem Straßenabschnitt der F 7A bekommt, der durch die Werra-Aue und an der GK direkt vorbei führt.

Wahrscheinlich erschien der Konvoi der Delegation gegen 13:00 Uhr (Richtung des Schattenwurfes auf dem Bild), wurde von einem Zug der GK mit milit. Ehren empfangen, besichtigte dann die Kompanie und bekam dort erst mal was zu essen. Danach gings sicherlich zur Besichtigung an die Grenze, wobei möglicherweise zuerst der Kielforst als Aussichtspunkt angesteuert wurde, um einen Überblick über die GüSt Wartha vermitteln zu können.



Gruß Kalubke


 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2016 14:20 (zuletzt bearbeitet: 04.09.2016 14:21)
avatar  Grete85
#68
avatar

Zitat von maxhelmut im Beitrag #52
die Pionierkompanie

Pferdsdorf Unterbreizbach die gab es zu meiner Zeit 76-77

von Sünna komment Richtung Ulsterwiesen-Ulstersack B-Turm (linker Postenbereich GR3.-1.Bat.-3.GK.Unterbreizbach)

waren die Pioniere

am Ortseingang linke Seite oder ?

so meine Erinnerung sind da immer vorbeigefahren bei Schichtwechsel

maxhelmut


Hallo zusammen,

das ist richtig. Die war noch bis Mitte der 80ziger Jahre dort. Waren dort öfters zur Pionierausbildung(z.B.:Sicherung an der Selbtschußanlage usw...).
Der LO- Fahrer mußte uns dann immer im Dorf suchen, wenn er uns wieder abholen sollte. Leider hat er die Kneipe immer zu schnell gefunden.

Gruß Grete

--------------------------------------------------
Geschichte ist nichts anderes
als die Unfallchronik der Menschheit.

Chales Talleyrand,französicher
Staatsmann (1754-1838)
--------------------------------------------------
Gedient von Frühjahr 1982 bis Frühjahr 1985 beim
VEB Landesverteidigung, Betriebsteil Grenzsicherung Rhön

 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2016 16:56
#69
avatar

hallo,
hier mal ein paar andere bilder von abschnitten.
wer kennt sich aus?
mfg klaus


 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2016 17:07
avatar  mibau83
#70
avatar

bild 1 bahnstrecke erfurt-frankfurt zwischen untersuhl und obersuhl, rechts ist das ehem. molybdänwerk zu erkennen.
bild 3 grenze auf dem priwall


 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2016 17:34
avatar  ( gelöscht )
#71
avatar
( gelöscht )

Köstlich Männer und Frauen, also bei Foto 3 fällt mir doch ein, was haben die eigentlich gemacht, wenn der Ball über den Stacheldraht drübermachte? Die müssen damals in die Fuffziger/Sechsziger Jahre ungelogen mehrere Bälle mit im Urlaub gehabt haben. Und die "feindwärts" dann schon ne ganze Sammlung ihr Eigen genannt haben.

Oder BGS/ZGD hatte täglich einen gut geformten muskelösen "Ballrückwerfer" abgestellt, und zwar liegend in Badehose im Schatten der SandburgHAAAAAAAaaaaaaaa

Rainer-Maria


 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2016 17:38
avatar  ( gelöscht )
#72
avatar
( gelöscht )

Ich Depp, jetzt fällt mir das auf...das war doch wohl die Westseite...or ne Rainer, dann hätte der Osten das mit dem "Ballrückwerfer" organisieren müssen?

Rainer-Maria


 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2016 18:22
#73
avatar

Zitat von gitarre52 im Beitrag #69
hallo,
hier mal ein paar andere bilder von abschnitten.
wer kennt sich aus?
mfg klaus




Kleiner Fallstein - Fastweg, Abschnitt GK Göddeckenrode.

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2016 18:52
#74
avatar

Zitat von Kalubke im Beitrag #67
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #65

[...]

So wie es aussieht, könnte der Zug der GT vor einer GK angetreten sein.
Die einstige GK Pferdsdorf lag ja etwas außerhalb an der Straße von Wartha nach Eisenach.


Genau, der Fotograf stand höchst wahrscheinlich auf dem Platz, auf dem das zuerst eingestellte GK-Gruppenbild mit GT-Chef Peters entstand (man sieht links die Spitzen der Zaunlatten der Einfriedung des GK-Grundstückes und der Telegraphenmast ist auf dem Gruppenfoto auch zu sehen). Der Hintergrund der beiden Bilder überschneidet sich, so dass man ein Panoramafoto daraus basteln kann und einen guten Überblick von dem Straßenabschnitt der F 7A bekommt, der durch die Werra-Aue und an der GK direkt vorbei führt.

Wahrscheinlich erschien der Konvoi der Delegation gegen 13:00 Uhr (Richtung des Schattenwurfes auf dem Bild), wurde von einem Zug der GK mit milit. Ehren empfangen, besichtigte dann die Kompanie und bekam dort erst mal was zu essen. Danach gings sicherlich zur Besichtigung an die Grenze, wobei möglicherweise zuerst der Kielforst als Aussichtspunkt angesteuert wurde, um einen Überblick über die GüSt Wartha vermitteln zu können.

[[File:Panorama Pferdsdorf-Spichra.jpg|none|auto]]

Gruß Kalubke



Nach meiner Ansicht handelt es sich um die ehem.Zufahrt zur Alten Güst Wartha.Der Abzweig links führt nach Pferdsdorf u.die Brücke im Hintergrund überspannt die Werra u.die Ortsverbindung Hörschel-Spichra.Und wie schon angesprochen,das große Gebäude im Hintergrund ist das Wasserwerk.
Leider exististierten zu meiner Zeit(77/78) an dem Fotostandort keine Gebäude mehr.Jedenfalls kann ich mich nicht daran erinnern.

Gruß C.


 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2016 18:54 (zuletzt bearbeitet: 11.09.2016 18:55)
#75
avatar

Bild 4, zweite Reihe unten links.

Werra, könnte im Bereich Lauchröden sein.

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!