Zwischenfall bei Boizenburg 25.07.1983

20.08.2015 04:38 (zuletzt bearbeitet: 20.08.2015 08:18)
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Der Gefreite Jörg Krüger feierte feuchtfröhlich mit einigen Kameraden im Boizenburger Kulturhaus " Kurt Krüger " .
Auf dem Rückweg zu 3.Grenzkompanie im Ortsteil Bahlnen ( 1983 ) , setzte sich der Soldat Wilfried G. unbemerkt von der Gruppe ab .
Eine Suche der anderen Soldaten war erfolglos .
Als der Soldat W.G. bis 24:00 Uhr nicht in die Unterkunft zurückkehrte , wurden durch den Unterleutnant L. die Alarmkräfte zur Suche entlang des Heimweges eingesetzt . Als später der Signalzaun ausgelöst wurde , setzte der Unterleutnant auch die angetrunkenen Soldaten zur Abriegelung im Grenzabschnitt der GK ein . Bei der Verfolgung einer Spur musste die Gruppe mit dem Gefreiten Krüger das Gewässer Sude durchqueren .
Bei diesem Vorhaben ertrank der Gefreite Jörg Krüger . Es gelang ihm nicht , sich in dem fliessenden Gewässer rechtzeitig von seiner Ausrüstung zu trennen . Mitschuld war sicherlich auch der Alkoholkonsum .

http://www.fu-berlin.de/sites/fsed/Opfer...oerg/index.html

B208


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2015 06:14 (zuletzt bearbeitet: 20.08.2015 06:18)
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Ist es wirklich so schwer zu begreifen, das man die Quelle für seine Informationen anzugeben hat, um den Betreiber der Seite Ärger zu ersparen?

Gerade wenn man nichts anderes kann als copy and paste.


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2015 07:15
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Ist es wirklich so schwer zu begreifen, das man die Quelle für seine Informationen anzugeben hat, um den Betreiber der Seite Ärger zu ersparen?


woher hast du diese Info ? bitte unbedingt Quelle angeben !


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2015 07:17
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Aber um dich zu beruhigen . Die Angaben und Daten stammen vom Ministerium für Staatssicherheit , auch als Stasi bekannt .


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2015 08:20 (zuletzt bearbeitet: 20.08.2015 08:21)
avatar  exgakl
#5
avatar

@B208 ich habe mir erlaubt die Quelle in deinem ersten Beitrag einzufügen. Bei nochmaligem Erstellen von Beiträgen ohne Quellennachweis werden diese umgehend gelöscht....
Der Kommentar, dass die Quelle die Staatssicherheit gewesen wäre hilft es in dem Falle nicht weiter. Es gibt ganz klare Regeln hinsichtlich des Quellenschutzes im Internet!

VG exgakl

Jede gute Idee beginnt mit dem Satz.. "halt mal mein Bier!"

 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2015 17:59
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

@exgakl , moin .

Meine Infos habe ich bei langen und interessanten Gesprächen von dem Gast Matthias K. in meiner Stammkneipe - Ost-West - in Hamburg .( DDR Nostalgie pur !) bekommen .

Er erwähnte , dass seine Infos aus einer seriösen Quelle stammen und von der BStU in Zusammenarbeit mit der Berliner FU erarbeitet wurden .

Ich habe/hatte keinen Grund an seinen Aussagen zu zweifeln .

Also ich versichere , meine Quelle ist Matthias K. Stammgast in der OstWestKneipe in Hamburg .

( Leider hat die Kneipe einen neuen Pächter bekommen und wird umgebaut )

zur Zeit sehe ich Matthias K. unregelmaßig in der -Viel Harmonie- gegenüber dem z.zt. geschlossenen -OstWest- .

Aber jetzt , wo ich weiss woher er die Infos hat , kann ich da natürlich auch gleich selbst reinschauen .

B208


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2015 21:33
avatar  exgakl
#7
avatar

@B208 Hannes jetzt wollen wir doch hier nicht wirklich Kaspertheater spielen.. oder? Jetzt wo ich deine Beiträge der letzten 2 Tage gelesen habe, darf ich dich wohl als Quelle angeben und auch sagen, das wäre seriös?
Son nun pack die Buddelschippe und die Förmchen wieder ein, füge bitte in deinen anderen erstellten Threads auch die Quellennachweise ein... für diesen Thread wäre es dieser >>>>> http://www.fu-berlin.de/sites/fsed/Opfer...oerg/index.html und dann ist doch alles schick...
Sollte ich da morgen früh noch kein Resultat sehen, werde ich die Threads ohne weitere Ankündigung löschen!

VG exgakl

Jede gute Idee beginnt mit dem Satz.. "halt mal mein Bier!"

 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2015 21:39
avatar  Pit 59
#8
avatar

Immer gut so ein Hinweis für die Nachtschicht


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2015 23:43
avatar  exgakl
#9
avatar

Jo... iss ja och nüscht großet... wa?

Jede gute Idee beginnt mit dem Satz.. "halt mal mein Bier!"

 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2015 23:52 (zuletzt bearbeitet: 21.08.2015 00:00)
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

83, Boizenburg, wieviele Zwischenfälle gab es denn da?
Nur mal so in den Raum gestellt, die Frage.@B208 Du bemühst hier irgendwelche Pressemitteilungen, ohne eigenes Wissen, traurig.
Micha


 Antworten

 Beitrag melden
21.08.2015 04:59 (zuletzt bearbeitet: 21.08.2015 17:54)
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Zitat von exgakl im Beitrag #7
@B208 Hannes jetzt wollen wir doch hier nicht wirklich Kaspertheater spielen.. oder? Jetzt wo ich deine Beiträge der letzten 2 Tage gelesen habe, darf ich dich wohl als Quelle angeben und auch sagen, das wäre seriös?
Son nun pack die Buddelschippe und die Förmchen wieder ein, füge bitte in deinen anderen erstellten Threads auch die Quellennachweise ein... für diesen Thread wäre es dieser >>>>> http://www.fu-berlin.de/sites/fsed/Opfer...oerg/index.html und dann ist doch alles schick...
Sollte ich da morgen früh noch kein Resultat sehen, werde ich die Threads ohne weitere Ankündigung löschen!

VG exgakl


Bitte nicht dies abgedroschenen Kindergartenvergleiche .

Hier werden , warum auch immer , Beiträge mit interessanten Vorkommnissen mit Grenz und Grenzerbezug zerschossen und du hängst dich an Förmlichkeiten auf .

Ich beuge mich der Obrigkeit .


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!