G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

  • Seite 6 von 37
31.07.2015 18:40
avatar  Udo
#76
avatar
Udo

@IM Kressin
Wenn die drei Angesprochenen dir jetzt erzählen, dass sie letztes Jahr in Gusow ganz friedlich zusammen ein Bierchen, oder auch zwei, drei...getrunken haben. Würdest du das glauben?
Ist aber so. Machen wir im September übrigens wieder.


 Antworten

 Beitrag melden
31.07.2015 18:56
avatar  ( gelöscht )
#77
avatar
( gelöscht )

Ich trinke kein Bier. Gegen ´n Ouzo allerdings hätte ich nichts.

MfG Berlin


 Antworten

 Beitrag melden
31.07.2015 19:42 (zuletzt bearbeitet: 31.07.2015 19:47)
avatar  ( gelöscht )
#78
avatar
( gelöscht )

Zitat von rotrang im Beitrag #66
Auch Du warst mal ein Bürger dieses Staates ,.

Ich habe mich nie als Bürger dieses Staates DDR gefühlt, denn ich habe mir den auch nicht ausgesucht.
Nur weil ich zufällig in dem Gebiet gewohnt habe, der später als DDR deklariert wurde und mich danach
als Eigentum betrachtete, obwohl ich das nicht wollte, aber keine Wahlmöglichkeit hatte.

Einem solchen Staat gegenüber, der mich so einfach vereinnahmt, bin ich weder zu Loyalität noch zu irgend
etwas anderen verpflichtet. Wenn ich dann gegen einen solchen Staat arbeite und ihm Schaden zufüge, dann
ist das kein Verrat. Verraten kann man nur etwas, zudem man sich vorher bekannt hat.

Fairerweise hätte man die Leute fragen sollen, ob sie in diesen Staat/unter diesen Regime leben wollten oder
lieber in dem anderen. Dann wäre es vielleicht zu einem Bevölkerungsaustausch gekommen, wie (etwa zur
gleichen Zeit) zwischen Indien und Pakistan.


 Antworten

 Beitrag melden
31.07.2015 19:42
#79
avatar

Zitat von berlin3321 im Beitrag #77
Ich trinke kein Bier. Gegen ´n Ouzo allerdings hätte ich nichts.

MfG Berlin




ich auch nicht ! aber bitte eisgekühlt



passport


 Antworten

 Beitrag melden
31.07.2015 19:50
avatar  PF75
#80
avatar

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #78
Zitat von rotrang im Beitrag #66
Auch Du warst mal ein Bürger dieses Staates ,.

Ich habe mich nie als Bürger dieses Staates DDR gefühlt, denn ich habe mir den auch nicht ausgesucht.
Nur weil ich zufällig in dem Gebiet gewohnt habe, der später als DDR deklariert wurde und mich als
Eigentum betrachtete, obwohl ich das nicht wollte, aber keine Wahlmöglichkeit hatte.
Einem solchen Staat gegenüber bin ich weder zu Loyalität noch zu irgend etwas anderen verpflichtet.

Fairerweise hätte man die Leute fragen sollen, ob sie in diesen Staat/unter diesen Regime leben wollten oder
lieber in dem anderen. Dann wäre es vielleicht zu einem Bevölkerungsaustausch gekommen, wie (etwa zur
gleichen Zeit) zwischen Indien und Pakistan.




auch dieser Staat wurde vielen Leuten aufgedrängt die vieleicht nur ein bessere version ihres ehemaligen Staates wollten und weglaufen irgendwo anders hin ist doch für viele keine Alternative ,man muß sich halt mit diesem System entweder arrangieren (als duckmäuser oder so ) oder versuchen es zu verändern.


 Antworten

 Beitrag melden
31.07.2015 19:59
avatar  GKUS64
#81
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #57
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #52
Nun ja, ein Rätsel ist nicht so lustig, wenn unten schon die Lösung steht...

Na nee, ich fragte ja nach einem weitern Offizier außer Petrow. Auch war Petrow im Jahre 83 'nur' Unteroberst (so die wörtliche Übersetzung von Подполковник - Oberstleutnant), ich fragte aber nach einem Oberst. Und da brachte Kalubke den Gesuchten ... O.A.Gordijewski

Hier noch ä bissel recherchierter Hintergrund zu РЯН, auf deutsch RJaN oder neumodsch auch RYAN genannt ...
www.heise.de/tp/artikel/29/29076/1.html


Hallo @94,

Endlich hast du auch mal etwas missverstanden! Er meinte doch die die Bildunterschrift für mein leider falsches Lösungsbild, alles kloor?
Naja, du kommst eben auch in die Jahre, sei nicht traurig!

MfG

GKUS64


 Antworten

 Beitrag melden
31.07.2015 20:10 (zuletzt bearbeitet: 02.10.2017 12:04)
#82
avatar

.

*****************************************************************************************************************************************
"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner!
Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”
*****************************************************************************************************************************************


 Antworten

 Beitrag melden
31.07.2015 20:23
avatar  ( gelöscht )
#83
avatar
( gelöscht )

traue ich ausnehmend ALLES zu
@Kressin Du spielst eine verdammt heiße Karte


 Antworten

 Beitrag melden
31.07.2015 21:06
#84
avatar

Zitat von rotrang im Beitrag #75
Zitat von IM Kressin im Beitrag #74
Zitat von rotrang im Beitrag #66
Getue über den ehemaligen Staat, der schon längst der Vergangenheit angehört? .



Wollen wir nicht

@rotrang @Gert @Udo

und die zu diesem Zeitpunkt anderen, 24 User, wer möchte?

Kein Muss!

Es grüßt Euch
Kressin










Kressin hast ja Recht es schadet nur die Nerven.


Pink: Manche User lassen sich doch immer wieder aus der Reserve locken. Ich hab was dazu gesagt, nicht mal an Gert selbst und damit hat es sich für mich. Ich lass mir doch nicht von bestimmten Usern die Richtung bestimmen, in die die Diskussion läuft !


 Antworten

 Beitrag melden
31.07.2015 21:07 (zuletzt bearbeitet: 31.07.2015 21:07)
#85
avatar

Zitat von PF75 im Beitrag #80

auch dieser Staat wurde vielen Leuten aufgedrängt die vieleicht nur ein bessere version ihres ehemaligen Staates wollten und weglaufen irgendwo anders hin ist doch für viele keine Alternative


Eher gibt es keine Alternative, wo es sich gut genug leben läßt ..... Das zeigt der aktuelle Zustrom - auch aus wohlhabenden Staaten.

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
31.07.2015 21:12
avatar  ( gelöscht )
#86
avatar
( gelöscht )

Zitat von berlin3321 im Beitrag #72
Also was Gert und seine Einstellung angeht.....ach nee, lieber nicht.....könnte gegen die Forumsregeln verstoßen, also lasse ich es lieber.

Aber: Es ist hier ausdrücklich die gesamte Einstellung gemeint, nicht nur die zuletzt kund getane gegen die Spione oder Kundschafter. Ob der zur Schau getragene Hass gegen alles was DDR war noch zeitgemäß ist wage ich sehr zu bezweifeln.

MfG Berlin


habe lange überlegt ob ich reagiere. Ich weiss nicht was das soll. Wärste mal deiner inneren Eingebung gefolgt "aaach nee"...., wäre besser gewesen. Von der Materie wenig bis gar keine Ahnung, Hauptsache mal dem Gert ans Bein pinkeln, etwas Gestank wird schon hängen bleiben.
Richtig, etwas Gestank und Gestänker ( Steigerungsform) von dir bleibt mit Posts dieser Qualität im Forum immer hängen, aber nicht an mir sondern an dir.


 Antworten

 Beitrag melden
31.07.2015 21:24
avatar  Kalubke
#87
avatar

Zitat von IM Kressin im Beitrag #82
Zitat von Udo im Beitrag #76
@IM Kressin
Wenn die drei Angesprochenen dir jetzt erzählen, dass sie letztes Jahr in Gusow ganz friedlich zusammen ein Bierchen, oder auch zwei, drei...getrunken haben. Würdest du das glauben?
Ist aber so. Machen wir im September übrigens wieder.



Ja @Udo das glaube ich unbesehen auf der Stelle, besonders den beiden ausgereiften Herren traue ich ausnehmend ALLES zu!

Ansonsten bin ich überzeugt, daß bei @passport und @berlin3321 mit ihrer Vorliebe für den griechischen Landwein, nein Schnaps, berliner Blut in den Adern fließt.

Die Berliner sind und waren schon immer etwas Besonderes mit ihrer Vorliebe für exotische Getränke!

Es grüßt Euch
Kressin







So janz stimmt det nich, also icke steh ooch uff Hopfnkaltschale. Villeicht noch'n Obstler dazu.

Jruß Kalubke


 Antworten

 Beitrag melden
31.07.2015 21:39 (zuletzt bearbeitet: 31.07.2015 21:57)
avatar  Larissa
#88
avatar

Vielen Dank @Alfred. Habe vorbestellt das Buch. Werde ich mit an die Wolga nehmen.

@alle Egal, ob einem Geheimdienste angenehm sind oder nicht. Sie sind vorhanden. Heute wie damals dominieren sie das Leben und den Ablauf der Geschicke und sind unabkommlich in einem Staatsgebilde. Seht Euch doch nur in der Welt um! Aengste gehen um, wir werden, wenn wir sind ehrlich, von den Geschehnissen ueberrollt. Auch wenn diese Geheimdienste machen Fehler, sie sind ein nicht weg zu denkendes Teil unserer Gesellschaften.
Staaten sind so gut wie ihre Geheimdienste, und, weitaus staerker als das was sich einer vorstellt. Geheimdienst heisst in allererster Linia Informationen sammeln, um dem anderen immer einen Schritte vorauszusein. Es bedeutet aber auch Sicherheit. Ich gehe nicht ein auf die Abhoer- und sonstige Affaeren. Es mag sein diese sind ausgeufert, sie sind aber heute wie frueher notwendig.

@Gert Du trittst nicht mir auf die Fuesse. Darum weil ich kenne Deine Meinung schon lange. Personlich ich kenne Dich als sehr ruhigen und sehr angenehmen Gespraechspartner. Egal auf welcher Seite, mir einer ist lieber, der zu seinen Taten und Leben steht. Bei Meinung von Gert, spielt sein Erlebtes eine grosse Rolle. Und ob der Hass noch berechtigt ist @Berlin3321 da sage ich einfach mal so, noch ist das Thema nicht ueberwunden und vergessen fuer viele, sondern waeren wir hier nicht.

Ueber Geheimdienste zu sprechen in Deutschland ist immer ein zweischneidiges Schwert.
Die DDR war ohne Zweifel ein Staat mit gutem Ausgangspunkt, der aber wie ein Apfel vergammelte und seine Buerger nicht nur beaufsichtigte, sondern sie dazu anheuerte selbst im engsten Lebensraum Informationen einzuholen. Da konnten auch Menschen, die diesen Staat unterstutzten und liebten, nicht mehr helfen, ebenso wie die, die gute Dienste leisteten in der Aufklarung. Menschen wollen eine Ordnung ja, aber auch eine gewisse Freiheit, die man am Ende hat ihnen ganz genommen, und die sie sich zurueck geholt haben.

@Mucker82 Sicher hast Du teils Recht. Denn, es gibt nur wenige Ausnahme, fast alle ehemaligen Agenten haben ein normales Leben,Familie, Arbeitsleben 'so ganz nebenbei' in diesen Leben waren sie immer im Dienst. Ob sich einige diese Belastungen vorstellen koennen, bezweifele ich. Und klar, am Ende gab es diese Tragoedien. Ich kann jedoch nicht die Frauen alle aufzaehlen, die nur in einem Normaloleben erhebliche Schwierigkeiten mit Mannern oder Kindern hatten, und trotzdem auch ihren ‚Mann‘ haben stehen muessen im Leben. Es gibt sogar die Theorie, dass Frauen, nicht nur im Geheimdienst, diesen Belastungen oftmals besser gewachsen sind als Maenner. Und das hat Dr. Gast ohne Zweifel getan. Ob die Taetigkeit in einem Geheimdienst es Wert war? Das war es. Das kann man an den Meinungen der Betreffenden heute noch erkennen.
Gruss, Larissa

Russland ist ein Rätsel in einem Geheimnis, umgeben von einem Mysterium. Sir Winston Churchill

Das Rätsel ist einfach zu lösen, durch einfache Menschen in Russland.
Die Nebel des Mysteriums lüften sich in den Weiten des Landes.
Geheimniss umwittert bleibt eine Sache, die zu Russland gehört. Marleen Powell

 Antworten

 Beitrag melden
31.07.2015 22:23
avatar  Uleu
#89
avatar

Gut gesagt, @ Larissa. Agent klingt so neutral, wir vergessen nur zu gerne dass dahinter sich Menschen vergergen, mit Wünschen, Vorstellungen und Sehnsüchten. UInd dass diese Menschen oftmals viel aufgeben, um etwas zu tun, dass sie wollen. So einfach wie @ Gert es sich vorstellt, ist es wirklich nicht ...

" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )


 Antworten

 Beitrag melden
01.08.2015 00:10
#90
avatar

Zitat von Uleu im Beitrag #89
Gut gesagt, @ Larissa. Agent klingt so neutral, wir vergessen nur zu gerne dass dahinter sich Menschen vergergen, mit Wünschen, Vorstellungen und Sehnsüchten. UInd dass diese Menschen oftmals viel aufgeben, um etwas zu tun, dass sie wollen. So einfach wie @ Gert es sich vorstellt, ist es wirklich nicht ...


Damit liegst Du richtig Uleu. Ich möchte aber noch mal hinzu fügen, wie ich es Gestern schon mal erwähnte. Die meisten haben keine Ahnung von Geheimdiensttätigkeit, egal von welcher Seite. Und die Meisten haben alle schon mal einen spionage Thriller gesehen und glauben nun alles zu wissen. Ich würde nun sagen, die ganze Aufregung war für die Katz.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!