IS-Terror in Frankreich ?

  • Seite 1 von 6
26.06.2015 11:53
#1
avatar

Mindestens ein Mann mit IS-Flagge verübte einen Anschlag auf eine Fabrik in Frankreich. Eine Person wurde enthauptet.

http://www.focus.de/politik/ausland/atte...id_4777545.html

Das wird das Thema Asyl europaweit wieder richtig befeuern.


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2015 14:15
#2
avatar

Gleichzeitig in Tunesien:

14 Tote bei Terroranschlag auf Touristenhotel in Tunesien
http://www.focus.de/politik/ausland/gewe...id_4778025.html


und in Kobani:
Der IS kehrt mit blutiger Gewalt nach Kobani zurück. Binnen eines Tages sollen die Dschihadisten 120 Zivilisten getötet haben.
http://www.welt.de/politik/ausland/artic...-in-Kobani.html


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2015 17:39
#3
avatar

120 tote Zivilisten in Kobane,
13 Tote in einer schiitischen Moschee in Kuwait,
27 Tote in zwei Touristenhotels in Sousse/ Tunesien,
mindestens 1 Toter in einer Gasfabrik bei Lyon/Frankreich.

Das hat natürlich nichts mit dem Islam zu tun.


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2015 17:45
#4
avatar

Die Meldung über Kuwait las ich auch soeben,

http://www.zeit.de/news/2015-06/26/kuwai...kuwait-26165011

Ich hoffe, die Politik wird wach und beginnt zu handeln. Niemand darf nur das Gute im Menschen sehen.

(Gut nur, das es hier die Rubrik Themen vom Tage gibt. Totschweigen darf man diese massiv aufgetretenen Fälle nicht.)


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2015 18:01
avatar  Pit 59
#5
avatar

Ich hatte das schon vor Monaten geschrieben das man hier gemeinsam gegen das Viehzeug Kämpfen muss .


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2015 18:03
avatar  marc
#6
avatar

Keine Sorge,

die Vorratsdatenspeicherung kommt bald wieder.

In Frankreich hilft sie merkwürdigerweise irgendwie nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2015 18:14
#7
avatar

Unsere Politiker und Islambefürworter werden uns alsbald mitteilen,
dass es sich nur um einen bedauerlichen Einzelfall handelt und das
alles nichts mit dem Islam zu tun hat.

Ebenso wie die heutige Tötung der 28 Menschen in Tunesien.

Islam bedeutet Frieden !


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2015 18:38
#8
avatar

Und Terror in Somalia, 45 Tote bei einem Angriff der islamistischen Schabab-Miliz auf Soldaten der afrikanischen Friedenstruppe.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/45...-a-1040945.html
.


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2015 18:55
avatar  PF75
#9
avatar

hatte man nicht in Tunesien auch irgendwelche demokratiebewegungen unterstützt ?
Scheint aber den Opfern der Anschläge nicht geholfen zu haben.


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2015 19:21
#10
avatar

Tunesien hat seinen Diktator selbst gestürzt, dann in freien Wahlen eine islamische Partei in die Regierung gewählt, danach auf gleiche Weise eine nicht religiöse. Die religiöse Partei hat dabei die Macht ohne weiteres abgetreten.

Soll man nun extremistischen Islamisten die Macht überlassen, um so Anschläge zu verhindern? Dann gibts nicht nur Unrecht, sondern noch mehr Tote.
Ziemlich zynisch also die Bemerkung oben.


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2015 19:22
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Schade, hatte mich gerade an die friedliche Welt mit Oma Queen in Berlin gewöhnt. Wenn die reichen Länder nicht in Bildung investieren, muss man sich nicht wundern, wenn ein paar Minderbemittelte uns Bomben unter den Arsch setzen.


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2015 19:23
#12
avatar

Mohammed Atta war ein Intellektueller, nicht nur er........


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2015 19:26
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Ja intellektuell , aber wohl nicht weise. Hat wahrscheinlich Sehnsucht nach den 70 Jungfrauen gehabt.


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2015 19:33
avatar  Mike59
#14
avatar

Zitat von Freienhagener im Beitrag #12
Mohammed Atta war ein Intellektueller, nicht nur er........


Seit wann wird man durch das Studium der Architektur o.ä. zum Intellektuellen?? Lass mal die Kirche im Dorf, er war eine verblendeter Massenmörder. Nicht mehr und nicht weniger.


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2015 19:35
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Jetzt ist die ganze Welt wieder entsetzt und die Jungs haben ihr Ziel erreicht und freuen sich. Bin gespannt wie lange das jetzt wieder in den Medien auseinandergefetzt wird. Genau das wollen die doch.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!