Unfall Silvester 88/89 in GG

  • Seite 1 von 2
25.05.2015 13:37
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Ich hatte als Glatter natürlich GuvD. Nach Mitternacht war hektische Betriebsamkeit im Regiment. Am nächsten Tag hieß es, ein Uffz. hätte sich beim "hantieren mit Chemikalien" schwer verletzt.
Die Uffz. und auch BU's unserer KPW meinten lapidar: Das waren die Idioten von den Flammis. Die Kameraden lieferten auch gleich Daten der Geräte mit. Damals glaubte ich das obwohl solche Waffen zu dieser Zeit international geächtet waren.
Heute denke ich, dass einfach Böller gebastelt wurden und dies tragisch endete.
Weiß jemand genaues?


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2015 14:52
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Zum besseren Verständis; ich meine nicht den Unfall an sich. Sondern, gab es Flammenwerfer-Züge bei den GT?


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2015 15:38
#3
avatar

Mit dem Flammwerfer Böller bauen,das geht doch garnicht oder man hat uns bei der Profilausbildung etwas verschwiegen.Könnte mir aber vorstellen das man mit den Züntpatronen experementiert hat. Obwohl diese Mangelware waren ,man war erfinderich den die Dinger hatten oft Ladehemmung.Flammwerferzüge gab es bei den GT


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2015 15:46
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Zitat von schulzi im Beitrag #3
Flammwerferzüge gab es bei den GT

Mhm. Danke, dass wollte ich wissen.
Stimmt mich allerdings sehr nachdenklich; schließlich reden wir über Ende der Achtziger! Den militärischen Einsatz/Nutzen/Zweck möchte ich mir lieber nicht vorstellen....


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2015 15:49
#5
avatar

Zitat von SiK90 im Beitrag #4
Zitat von schulzi im Beitrag #3
Flammwerferzüge gab es bei den GT

Mhm. Danke, dass wollte ich wissen.
Stimmt mich allerdings sehr nachdenklich; schließlich reden wir über Ende der Achtziger! Den militärischen Einsatz/Nutzen/Zweck möchte ich mir lieber nicht vorstellen....


Das haben wir uns auch gefragt den die Dinger waren zum Teil noch aus dem II.WK


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2015 15:50
#6
avatar

Ich kenne keinen Flamenwerferzug Ende der 80iger.
Kann aber sein, dass es an mir vorbei gegangen ist.
Auch wüsste ich nicht, welche Aufgabe dieser am "Kanten" haben sollte?

März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2015 15:57
avatar  vs1400
#7
avatar

Zitat von SiK90 im Beitrag #2
Zum besseren Verständis; ich meine nicht den Unfall an sich. Sondern, gab es Flammenwerfer-Züge bei den GT?


SiK90,
ich geb dir mal nen tipp.

gruß vs

04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2015 16:01 (zuletzt bearbeitet: 25.05.2015 16:01)
#8
avatar

schaut mal in den Fred: Bewaffnung der DDR Grenztruppen ? #43,
habe ich gefunden Dank @vs1400


gruß h.


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2015 16:01 (zuletzt bearbeitet: 25.05.2015 16:03)
avatar  vs1400
#9
avatar

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #6
Ich kenne keinen Flamenwerferzug Ende der 80iger.
Kann aber sein, dass es an mir vorbei gegangen ist.
Auch wüsste ich nicht, welche Aufgabe dieser am "Kanten" haben sollte?


hi RudiEK89,
die gab es zu deiner zeit sogar in us-perleberg. waren alles uschi's.

gruß vs

04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2015 16:03
#10
avatar

Dein "Tipp" erklärt, warum @schulzi diese kennt und ich nicht.

März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2015 16:05
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Tja, vll. naiv von mir. Aber ich hätte nicht gedacht, dass solche Einheiten Ende der achtziger noch existierten. Deren Einsatzbefehle wäre interessant. ich muß gestehen, dass ich etwas schockiert bin, was bei mir selten der Fall ist....


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2015 16:19
avatar  vs1400
#12
avatar

Zitat von SiK90 im Beitrag #11
Tja, vll. naiv von mir. Aber ich hätte nicht gedacht, dass solche Einheiten Ende der achtziger noch existierten. Deren Einsatzbefehle wäre interessant. ich muß gestehen, dass ich etwas schockiert bin, was bei mir selten der Fall ist....



SiK90,
kannst ja hier noch nen bisschen stöbern.

gruß vs

04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2015 16:36
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Diese Waffe war geächtet und das mit Recht. Gerade am Kanten. Mit ganz viel gutem Willen könnte man GG als Sonderfall bezeichnen (Parkzaun = Grenzzaun). Trotzdem habe ich an der Existenz dieser Züge gezweifelt. Vor allem zu diesem Zeitpunkt.


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2015 16:38
avatar  Lutze
#14
avatar

Zitat von SiK90 im Beitrag #13
Diese Waffe war geächtet und das mit Recht. Gerade am Kanten. Mit ganz viel gutem Willen könnte man GG als Sonderfall bezeichnen (Parkzaun = Grenzzaun). Trotzdem habe ich an der Existenz dieser Züge gezweifelt. Vor allem zu diesem Zeitpunkt.

Nicht nur diese Waffe,sondern die ganze Grenze
war geächtet
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2015 16:44
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Mann, halte Dich doch mal mit dümmlichen Kommentaren aus einem (mir) ernsten Thema raus!


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!