Das gibts in keinem Russenfilm

  • Seite 1 von 2
19.05.2015 09:14
#1
avatar

heißt der neue Roman von Thomas Brussig in Anspielung auf eine sehr bekannte Redewendung in der DDR welche vorrangig benutzt wurde wenn etwas Unglaubliches kommentiert werden sollte.

Aufgebaut als fiktive Selbst-Biographie mit sehr viel Realitätsbezug zum Leben in der DDR.
Das ganze mit sehr viel hintergründigem Humor geschrieben.

Noch bin ich nicht fertig, zur Zeit erleide ich mit ihm seine Armeezeit welche er bei der Bereitschaftspolizei in Berlin verbringen muß .....

Etwas was ich von damals nicht kannte aber mich hat es gestern beim lesen vor Lachen fast vom Sessel geschmissen:

"Nur fünfzehn Meter im Quadrat
Minenfeld und Stacheldraht
jetzt weißt du, wo ich wohne,
ich wohne in der Zone." *

Als Lied zu singen auf die Melodie von 'Lady in Black' .......

Noch bin ich mit dem Buch nicht fertig aber es verspricht noch viel Spass beim lesen.


Gruß
Nostalgiker

*Thomas Brussig, Das gibts in keinem Russenfilm, S.Fischer Verlag GmbH Frankfurt am Main 2015, S. 16


 Antworten

 Beitrag melden
19.05.2015 15:06
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Was das kennst Du nicht Nostalgiker ? Das habe ich das erste Mal 1979 im Wehrerziehungslager gehört und danach immer wieder !
Speziell ab Mitte der 1980er Jahre auf Motorradtreffen .

MfG Fritze


 Antworten

 Beitrag melden
19.05.2015 15:18
avatar  schulzi
#3
avatar

Das gibts doch in keinen Russenfilm den Spruch kenne ich durch meinen Vater und wen der ertönte war dicke Luft angesagt und man tat gut dran zu verduften bis die Luft wieder sauber war


 Antworten

 Beitrag melden
19.05.2015 16:04
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

" Das gibts in keinem Russenfilm "
Nunja, dann zeugten doch die Russenfilme von Realität und Sachverstand. Was wurde verglichen, wenns das in keinem Russenfilm gab ? Bestimmte Dinge hatten die Russen eben nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
19.05.2015 16:08
avatar  Pit 59
#5
avatar

Logisch den Spruch kennt (fast) jeder,oder bei irgendwelchen Flickkram (Russische Methode,oder Russenkram ). Hat aber manchmal geholfen


 Antworten

 Beitrag melden
19.05.2015 17:57
#6
avatar

@Fritze , den von mir zitierten Spruch kannte ich wirklich nicht. Kann mich nicht erinnern ihn damals je gehört zu haben.

Gruß
Nostalgiker

PS.: Es wird im Buch langsam richtig spannend. Eine "Zuführung" wird so authentisch beschrieben als ob er sie selber erlebt hat und inzwischen befindet sich der Roman bereits im Jahr 1991 und von der "Wende" weit und breit keine Spur .........


 Antworten

 Beitrag melden
19.05.2015 18:51
avatar  Mike59
#7
avatar

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #6
@Fritze , den von mir zitierten Spruch kannte ich wirklich nicht. Kann mich nicht erinnern ihn damals je gehört zu haben.

Gruß
Nostalgiker


Die Steigerung war dann " ... in einem mehrteiligen Russenfilm" - wer eher das Pseudonym für unvorstellbaren Quark welcher von "Oben" angeordnet wurde.


 Antworten

 Beitrag melden
19.05.2015 18:53
avatar  schulzi
#8
avatar

@Nostalgiker man kann auch sagen so dämmlich sind nicht mal die Russen


 Antworten

 Beitrag melden
19.05.2015 19:57
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #6
@Fritze , den von mir zitierten Spruch kannte ich wirklich nicht. Kann mich nicht erinnern ihn damals je gehört zu haben.

Gruß
Nostalgiker

PS.: Es wird im Buch langsam richtig spannend. Eine "Zuführung" wird so authentisch beschrieben als ob er sie selber erlebt hat und inzwischen befindet sich der Roman bereits im Jahr 1991 und von der "Wende" weit und breit keine Spur .........


Nun eigentlich meinte ich das Lied mit den 15qm ! Aber den Ausspruch : "Das gibts in keinem 5teiligem Russenfilm ! "kannte ich auch schon als Bengel . Naja Vater brachte öfters mal was vonne Baustellen mit ! Jetzt kein Material ,was IHR wieder denkt ! Sondern Sprüche und Witze .

1991 noch keine Wende ? Mein lieber Scholli ! Dann kann man also vlt. noch den 50 Geb. der DDR erlesen ! ?

MfG Fritze


 Antworten

 Beitrag melden
19.05.2015 20:08
#10
avatar

Mit den Spruch--Das gibts in keinen Russenfilm--- kann man auch ausdrücken, das man sich dümmer anstellt--wie in so einen schlechten Film.


 Antworten

 Beitrag melden
19.05.2015 20:11
#11
avatar

Sorry @Fritze , natürlich meinte ich das Lied und nicht den Spruch welches mir nicht bekannt war.


Gruß
Nostalgiker


 Antworten

 Beitrag melden
19.05.2015 20:14 (zuletzt bearbeitet: 19.05.2015 20:14)
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Die Russenfilme kamen am Donnerstag auf DDR 2 " für Freunde der russischen Sprache".
3 mal im Monat wurde der 2. Weltkrieg gewonnen, einmal im Monat wurde Napoleon besiegt.
Die Filme waren zu Anfang gewöhnungsbedürftig, aber verständlich, da untertitelt.
Auch an eine Kinovorführung bei den Grenztruppen kann ich mich erinnern, da ging es um eine Armee-Übung mit Fallis, sehr aktionsreich.
Und der unvermeidbare Atompilzfilm; zur Verdeutlichung der Auswirkungen eines Atomkrieges, kam glaube ich auch aus der Sowjetunion.


 Antworten

 Beitrag melden
19.05.2015 20:21
avatar  Pit 59
#13
avatar

Die Russenfilme kamen am Donnerstag auf DDR 2 " für Freunde der russischen Sprache".
3 mal im Monat wurde der 2. Weltkrieg gewonnen, einmal im Monat wurde Napoleon besiegt.
Die Filme waren zu Anfang gewöhnungsbedürftig, aber verständlich, da untertitelt.

Ich schwöre das ich nie,aber auch niemals DDR 2 gesehen habe,bei DDR 1 kann ich das nicht schwören,es gab ja die 18 Monate Wehrpflicht


 Antworten

 Beitrag melden
19.05.2015 21:18
#14
avatar

Kenne den Spruch in dem Zusammenhang, wenn es sich um völlig unmögliche Sachverhalte und Abläufe handelte, die es eben, wie heute auch, nur in Film und TV gibt. Völlig gegen alle Naturgesetze und logische Verhaltensweisen von Menschen verstoßend.


 Antworten

 Beitrag melden
19.05.2015 21:32
avatar  Pit 59
#15
avatar

Oder wenn was Zusammengebaut wurde was Unmöglich ausgesehen hat,dann kam der Spruch wie aus der Pistole geschossen.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!