Zeitzeugenvorstellung

Umfrage: Entstehung des EK-Liedes?
Zeitraum - 0 StimmenNAN%
 
Entstehung des Video-Clips - 0 StimmenNAN%
 
Die Umfrage ist beendet.
17.05.2015 12:11
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Hallo Leute, habe von Mai 75 bis Okt.76 in Berlin gedient. Ein halbes Jahr in Oranienburg, dann in Treptow. Dienstgrad Gefreiter, Dienststellung Postenführer. In Treptow 3. Kompanie, 4.Zug. 1987 März bis Mai Reservistendienst in Hohengandern (grüne Grenze).
Habe durch Zufall vom EK-Lied (Melodie von "Sloop John B") ein Video-Clip gesehen. Nach meiner Erinnerung entstand die Idee zum Lied auf unserer Stube (Sommer 76). Würde mich über Kontakte diesbezüglich freuen.
Manne76


 Antworten

 Beitrag melden
17.05.2015 12:23
#2
avatar

Hallo Manne, herzlich Willkommen hier im Forum.

Zum EK Lied kann ich nichts sagen, vielleicht wissen die Hohenganderner mehr, die in dieser Zeit dort dienten.
Ich lernte Hohengandern 1984/85 als Gast kennen, Mittagessen abfassen oder Wasser für die Hunde nachtanken.


 Antworten

 Beitrag melden
17.05.2015 13:54
#3
avatar

Moin Manne76,

sei begrüßt, aber mir erschließt sich der Sinn deiner Umfrage nicht?

Das Video ist vor ca. 3 bis 4 Jahren entstanden


 Antworten

 Beitrag melden
28.08.2015 22:37
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Habe erst jetzt die Nachricht gelesen,ist doch schon mal eine Info! So neugierig bin ich nun auch nicht.War aber perplex (nach den vielen Jahren) das auf unserer Stube entstandene Lied nun als "EK-Lied der GT" im Netz zu hören! Ansonsten alles im grünen Bereich, beste Grüße von Manne 76!


 Antworten

 Beitrag melden
28.08.2015 22:51
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Zitat von Manne76 im Beitrag #4
... das auf unserer Stube entstandene Lied nun als "EK-Lied der GT" im Netz zu hören!

Was denn, dieses Ding ist auf deiner Bude entstanden?


 Antworten

 Beitrag melden
18.09.2015 12:26
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

..., habe erst jetzt den " Kommentar " gelesen. Das " Ding " als Video sicher nicht !
Schade, hätte gern einen sachlichen Dialog gewünscht.

Gruß Manne 76


 Antworten

 Beitrag melden
18.09.2015 13:29
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Mir gefällt beides.
Die Bilder und das Lied wecken Erinnerungen, und treffen meine damaligen Gefühle auf den Punkt.


 Antworten

 Beitrag melden
18.09.2015 13:40
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Seltsam, ich habe vom Mai 75 bis Herbst 76 im GR I (Mühlhausen) gedient. Dort kannten wir das Lied auch schon, ich denke das Lied ist einfach schon älter und ein Ursprung wird sich nicht mehr klären lassen.


 Antworten

 Beitrag melden
19.09.2015 21:24
avatar  resi88
#9
avatar

1973 in Gross Glienicke kannten wir das auch schon


 Antworten

 Beitrag melden
19.09.2015 22:01
#10
avatar

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #8
Seltsam, ich habe vom Mai 75 bis Herbst 76 im GR I (Mühlhausen) gedient. Dort kannten wir das Lied auch schon, ich denke das Lied ist einfach schon älter und ein Ursprung wird sich nicht mehr klären lassen.


Da stimme ich Dir zu,wir haben es als EK,s 75 auch schon gesungen--und vorher mussten wir als Glatte nur zuhören--Es war nur das Privileg der EK;S es zu singen.


 Antworten

 Beitrag melden
19.09.2015 23:59
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Hi Leute,
danke für eure Infos, ich stelle eure zeitlichen Angaben nicht in Frage, kann es mir aber wirklich nicht erklären!!! Letztlich ist es auch egal. Was mich nach den Jahren mehr beschäftigt sind die Wiedersprüche im Dienst, die wir erlebten. Der tägliche Druck in der Kaserne, die Verantwortung am Kanten, waren eine hohe Belastung. Natürlich versuchten wir ein wenig zu überspielen, im EK- Lied kamen die Gefühle aber raus.
Für manche Zweifler oder auch Kritiker, die Kameraden die ich kannte haben ihren Dienst ordentlich erfüllt, trotz EK-Lied.
Unser Dienst wurde in der Politik gelobt, von vielen vor der Kaserne aber schräg angesehen. Jeder hat so seine ganz persönlichen Erfahrungen sammeln müssen, mit damals 19 oder 20 Jahren wirklich nicht einfach! Nur ein kleines Erlebnis dazu. Stand am 13. August PT-Reinhardstr., gegenüber großer Auflauf vor dem Reichstag. Ständig neue Demonstranten und Polizei. Das GMN kam nicht zur Ruhe, zum Glück die Spree dazwischen! Nach der Schicht waren wir echt fertig. Vor der Kompanie großes Lob und ein Ausgang zur Auszeichnung. In Berlin im Ausgang dann auf ein Bier in die erste Gaststätte. Kaum im Gastraum angekommen ging es los," na wie viele hast du denn schon abgeknallt? " Hatte kein Bock mit Frusties zu diskutieren, also tschüs und raus. Bin bestimmt nicht der einzige am Kannten gewesen der so etwas erlebte.
Am härtesten erwischte es sicher die Posten mit Anwendung der Schußwaffe,.......und dann?
Für heute genug,
beste Grüße von Manne 76


 Antworten

 Beitrag melden
21.09.2015 01:01
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Hi Leute,
inzwischen scheint mir die Entstehungsgeschichte ( EK-Lied ) selbst mysteriös. Hätte bis heute meinen A.... dafür verwetten können, es entstand auf unserer Stube! Las die Beiträge das es schon vor 76 bekannt war...? Ehrlich, wie geht denn das? Mein Erinnerungsvermögen bezüglich Langzeit funktioniert eigentlich super. Sehe heute noch exakt Ereignisse, selbst Gesichter u.s.w. , es macht ja gerade den Reiz in der präzisen Erinnerung.
In der Umfrage hält man sich zurück, währe schon interessant. Wie ich schon schrieb aber nicht mehr soooo wichtig.
Verbrachte meinen letzten Urlaub unweit Oranienburg. Kurzbesuch auf " Schloß Schleifenstein " war natürlich im Programm. Konnte vor Ort genau die ehemaligen Standorte der Unterkünfte (120mm GW-Batterie) ausmachen. Heute nur noch Parkplatz, aber die Mauern von Küche, BA-Kammer oder Stab, alles da. Drehte vor etlichen Jahren ein VHSC- Video als die Baracken noch standen, konnte sogar noch auf die Stube.
Besuch im Gebäude GR33, Treptow ist heute nicht mehr möglich, leider! Auch dort hatte ich vor Jahren (kurz nach d.Wende) ein interessantes Gespräch bezüglich der Vornutzung des Objektes. Vielleicht kann einer etwas dazu schreiben ? Dank im vorraus....
Grüße v. Manne 76


 Antworten

 Beitrag melden
21.09.2015 01:30
avatar  Hanum83
#13
avatar

Ich hab dieses Lied nun gar nicht gekannt, geschweige denn gesungen, hat mir erst das neumodische Judube nahegebracht.
Herbst-Heimat und Frühling-Freiheit haben wir schon mal gebrüllt, auch den E-Takt mit den Kolben gekloppt, aber rührende Gesänge hatten wir leider nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
23.09.2015 06:18
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Danke für deinen Beitrag,
habe es damals, wie auch heute genau wie du erlebt. Die bekannten EK-Lieder liegen mir auch nach den Jahren noch in den Ohren. Inhalt "...in ....
Tagen werden wir nach hause gehen" war natürlich die beliebteste Stelle. Songs wie " ..ich hab geträumt, es gibt kein UVD mehr .." kennst du bestimmt auch noch. Im sog. EK-Lied der GT begann die Textung auch etwas melancholisch, so war eben die Stimmung auf der Bude. Dann
folgten Kritik und die letzte ....für uns beste Strophe. Selbst im Zug unserer Komp. kannten es nicht alle. Wie das Lied die Runde machte, keine Ahnung.
Nun zur Gegenwart, ich höre Musik auf...., da kommt die Einblendung " das könnte sie interessieren ". Ein Mausklick und nach 39 Jahren ertönt wieder dieses Lied, ehrlich ich war fertig. Vor allem als" EK-Lied der GT " überschrieben, einfach super!
Habe gelesen, manche kannten es schon vorher? Verstehe ich wirklich nicht ! Ist aber letztlich egal, es geht mir nicht um Urheberdebatten, sondern einfach um die Erinnerung einer erlebten Zeit.

Beste Grüße von Manne76


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!