X

#461

RE: Grenzverlauf am Brocken

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 04.07.2018 12:35
von Lutze | 9.381 Beiträge | 6966 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zu den beiden Fotos aus #450 und #451,

schon erstaunlich,das diese originale Grenzsäule noch dasteht,
wurde mal versucht diese zu stehlen?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


nach oben springen

#462

RE: Grenzverlauf am Brocken

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 04.07.2018 13:39
von Marder | 1.847 Beiträge | 2663 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Marder
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei uns stehen im Wald auch noch ein paar


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.


nach oben springen

#463

RE: Grenzverlauf am Brocken

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 04.07.2018 21:02
von Mike59 | 9.453 Beiträge | 5911 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Da bin ich wirklich überrascht, 1 Wo nach dem 11.09. waren bei uns nahezu alle GSä. verschwunden, okay, die Stümpfe standen noch, der Rest bis auf ein paar Splitter war in Richtung West ausgewandert.



nach oben springen

#464

RE: Grenzverlauf am Brocken

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 04.07.2018 23:16
von vs1400 | 3.800 Beiträge | 7301 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

die steht halt im nationalpark, da sind die wege ( dort) schon etwas länger und dass ist dann wohl zu mühsam.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


Charly2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#465

RE: Grenzverlauf am Brocken

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.07.2018 20:56
von mibau83 | 1.413 Beiträge | 2701 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds mibau83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

die sieht mir aber gepflegt aus, also wie mittlerweile schon wieder mal neu gestrichen.

in der regel sehen grenzsäulen nach über 28 jahren mauerfall so aus.



prignitzer, Harzwanderer, jens-66, Charly2, KAMÜ und S51 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.07.2018 20:57 | nach oben springen

#466

RE: Grenzverlauf am Brocken

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.07.2018 08:27
von Thunderhorse | 5.020 Beiträge | 4799 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Mike59 im Beitrag #463
Da bin ich wirklich überrascht, 1 Wo nach dem 11.09. waren bei uns nahezu alle GSä. verschwunden, okay, die Stümpfe standen noch, der Rest bis auf ein paar Splitter war in Richtung West ausgewandert.

11.09. oder 9.11.?
GS oder deren Embleme?


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 06.07.2018 10:59 | nach oben springen

#467

RE: Grenzverlauf am Brocken

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 07.07.2018 00:53
von Harzwald | 172 Beiträge | 661 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Harzwald
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Im Hochromantischen Großen Maitzental ein östliches Seitental des Eckertals stehen sogar noch 3 Grenzmeldenetzsäulen.





Fotos vom 3.7.18


Gruß vom Bergmensch, ganz oben aus dem Harzwald.
jens-66, prignitzer und Rothaut haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#468

RE: Grenzverlauf am Brocken

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 08.07.2018 20:45
von jens-66 | 221 Beiträge | 393 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds jens-66
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Harzwald im Beitrag #467
Im Hochromantischen Großen Maitzental ein östliches Seitental des Eckertals stehen sogar noch 3 Grenzmeldenetzsäulen.





Fotos vom 3.7.18

Ich war mal mit Thomas unterweges.
Der hat mir auch noch einiges gezeigt.
Alles wurde nicht entfernt.


Charly2 und Harzwald haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#469

RE: Grenzverlauf am Brocken

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 08.07.2018 23:49
von S51 | 3.810 Beiträge | 409 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds S51
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Scharfenstein war ein Postenpunkt der Scharfensteiner GAK und wurde bei USM-Kontrollen (= Unterschlupfmöglichkeiten) in der Regel zweimal täglich kontrolliert.
Ich war ab April 1983 im Harz. Bis Juni 1983 Battalionssicherung. In der Zeit haben wir Gruppenführer die Große und Kleine KS durchgeführt (Große KS = gesamter Battalionsabschnitt von Abbenrode bis Eiserner Tisch oder zurück zu Fuß. Kleine KS (Kontrollstreife) = im jeweiligen Kompanieabschnitt mit Krad oder P3. Die kleine KS hat öfter die GAK hinein- oder herausgelassen. Es gab damals in jeder Kompanie drei oder vier GAK, die auch im Hinterland USM-Kontrollen fuhren. Also auch GAK von Abbenrode, Marholzberg (meine Kompanie), Ilsenburg oben in Scharfenstein und umgekehrt. In der Zeit war ich einige Male bei USM-Kontrollen dabei, nachdem klar war, das ich zu den GAK wechseln würde. Ab Juni 1983 kam die Kompaniesicherung, die GAK wurden auf Zugstärke aufgestockt und handelten zumeist in ihren Kompaniebereichen für sich. Scharfensteiner also fast nur in Scharfenstein. Einzige Ausnahme (soweit mir bekannt) waren die Schierker GAK, zu denen dann ich auch zählte. Die Kontrolle der Grenzmarkierungen einmal monatlich ging von Elend nach Scharfenstein und wir sind dann, so nicht im Eckertal Schluss war, über den Scharfensteiner Abschnitt auch wieder heraus.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


prignitzer, jens-66, Harzwald, vs1400 und KAMÜ haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.07.2018 03:11 | nach oben springen

#470

RE: Grenzverlauf am Brocken

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 09.07.2018 08:02
von prignitzer | 425 Beiträge | 2235 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds prignitzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zu welcher Zeit war das denn? 1970/71 jedenfalls gab es auf der Kompanie noch keine GAK, die zusätzlich zu den Postenpaaren gehandelt haben. Dem Begriff GAK bin ich erst viel später, hier im Forum begegnet. Ich schrieb es vor längerer Zeit schon mal, dass wir die Arbeit ohne diese gesonderte Struktur auch erledigt haben.


Grenzer von 11/69 bis 04/71 im GR 20 / 4. GK (Scharfenstein)
Greso hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.07.2018 09:07 | nach oben springen

#471

RE: Grenzverlauf am Brocken

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.07.2018 03:12
von S51 | 3.810 Beiträge | 409 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds S51
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hab es oben ergänzt, Sorry.
GAK hat es jedoch schon viel früher gegeben. Sie sind ob ihrer geringen Anzahl nur kaum aufgefallen. Ich bin auch erst in der Kompanie auf den Begriff gestoßen, als ich fragte, wer denn diese (pardon) etwas schnöseligen Typen mit Fotoapparat und Teleobjektiv wären, die man da manchmal als UvD an der Waffenkammer mit Doppelbewaffnung ausstatten ließ. Das ich etwas mit ihrer Fototechnik anfangen konnte, ist nun wiederum denen aufgefallen...
Anfangs handelten die GAK als Berufssoldaten gar nicht immer von der Kompanie aus sondern von zu Hause.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


Harzwald, prignitzer und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.07.2018 03:20 | nach oben springen

#472

RE: Grenzverlauf am Brocken

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.07.2018 23:23
von vs1400 | 3.800 Beiträge | 7301 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

mir sind die meisten ja noch in erinnerung, @S51 und daher meine frage,
waren sie vorher schon im bestand der 7. gk und wenn ja, in welcher dienststellung?

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#473

RE: Grenzverlauf am Brocken

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.07.2018 06:10
von S51 | 3.810 Beiträge | 409 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds S51
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von vs1400 im Beitrag #472
mir sind die meisten ja noch in erinnerung, @S51 und daher meine frage,
waren sie vorher schon im bestand der 7. gk und wenn ja, in welcher dienststellung?
]


Ich kann nur für den Zeitraum ab April 1983 sprechen. Ja, die GAK waren im Bestand der Kompanien. In Schierke Bru.., Heb..., Kyn... Eigentlich auch durchaus bekannt und am Tableau mit Postenbereich vermerkt. Nur bedeuteten drei oder vier GAK effektiv eine USM-Streife morgens und abends sowie einen Hinterlandeinsatz oder Fotoposten oder einen Einsatz feindwärts. Mehr nicht. Kräftemäßig fielen sie nicht auf, in der normalen Grenzsicherung fielen sie nicht auf, hatten nur am Rande damit zu tun. Über ihre Einsatzgrundsätze waren die Grenzposten mit Ausnahme des KGSi kaum informiert. Was sie im Hinterland oder ganz vorne machten, das wußten die Grenzposten an der Linie eher nicht. Daher ist es kein Wunder, wenn die Soldaten in Scharfenstein nicht wußten, welche Postenpunkte es im Hinterland gab und wann da jemand war. Das änderte sich mit dem Aufbau der GAK-Züge, weil dann eine mehrfache Anzahl von GAK vor allem im Hinterland unterwegs war und sogar KS mitmachten.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


prignitzer und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#474

RE: Grenzverlauf am Brocken

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.07.2018 10:43
von Greso | 2.491 Beiträge | 1176 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Greso
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Heute in der Zeitung



prignitzer, Jürgen 75/2, winne, jens-66 und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.07.2018 10:46 | nach oben springen

#475

RE: Grenzverlauf am Brocken

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.07.2018 10:49
von Greso | 2.491 Beiträge | 1176 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Greso
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ist ein wenig groß, aber ihr findet euch zurecht



nach oben springen

#476

RE: Grenzverlauf am Brocken

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.07.2018 10:52
von prignitzer | 425 Beiträge | 2235 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds prignitzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nochmals @S51, es gab in der Zeit von 05/70 bis 04/71, das ist der Zeitraum, als ich auf dem Scharfenstein war, definitiv keine GAK auf der Kompanie Scharfenstein. Ich habe alle Kompanieangehörigen persönlich gekannt und auch ihre Aufgaben. Ich selbst bin mit dem Krad Hinterlandstreife gefahren, war direkt mit einem Zugführer an der Eckerstaumauer und hatte auch noch den Schlüssel vom Fotolabor, wo ich selbst "geschossene" Filme/Fotos entwickelt habe. Diese Struktur mit den GAK muß später eingeführt worden sein, vielleicht eben mit der Umstrukturierung der Grenztruppen nach 1971?


Grenzer von 11/69 bis 04/71 im GR 20 / 4. GK (Scharfenstein)
S51 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.07.2018 11:50 | nach oben springen

#477

RE: Grenzverlauf am Brocken

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.07.2018 11:02
von Greso | 2.491 Beiträge | 1176 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Greso
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das kann ich nur bestätigen.Es wurde mal angefangen Leute auszusuchen, mich auch ;um in anderen GK.mit zu sichern.Da wurde mir einiges versprochen und ich sollte mich verpflichten.Habe ich abgelehnt.Das war 1966.



nach oben springen

#478

RE: Grenzverlauf am Brocken

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.07.2018 19:01
von winne | 53 Beiträge | 707 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds winne
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Freunde, ich wollte diesen Beitrag eigentlich auch hier reinsetzen, er war heute, in der Mitteldeutschen Zeitung



nach oben springen

#479

RE: Grenzverlauf am Brocken

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.07.2018 23:46
von vs1400 | 3.800 Beiträge | 7301 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Greso im Beitrag #475
Ist ein wenig groß, aber ihr findet euch zurecht




ja oder bedingt.
am knochenbrecher gab es zu meiner zeit keine panzersperre ( n) und auch keine berichte über einen derartigen vorfall.
derartige sperren gab es in der haarnadelkurve, doch die liegt einige höhenmeter tiefer.

auf den bericht möchte ich nicht weiter eingehen, zumal der diensthund ja schon keiner war.


gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#480

RE: Grenzverlauf am Brocken

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 12.07.2018 04:53
von S51 | 3.810 Beiträge | 409 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds S51
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Eine Panzersperre an der Knochenbrecherkurfe? Wann war das denn und wozu? Von dort ging es nur auf das Brockenplateau. Ich kenne dort nur den Zaun1 mit Signalaufsatz, der zu meiner Zeit etwas über 100 m weiter oben am Brockentor endete. Er hatte 80 Schuss Munition und diese versiebt? Wie das denn oder lese ich das vielleicht falsch? Normal waren 60 Schuß in zwei Magazinen. Manchmal, wenn "Kolja unterwegs war" hatten wir drei Magazine, dann mit 90 Schuss (um gegenüber "seinen" 60 Schuss mehr zu haben) aber 80 Schuss waren unlogisch da jedes Magazin aufmunitioniert mit 30 Schuss war. Es ist gerade im Winter zu meiner Zeit aber nicht nur einmal passiert, das vor allem die Posten vom Schanzenauslauf auf dem Rückweg zu Fuß ausgerutscht sind und Munition verloren haben. Folge war Streß für die Kompanie, da nach den verlorenen Mumpeln gesucht werden musste. Degradierungen gab es dafür nicht, der Ärger mit den Kameraden um und die verlorene Freizeit waren Strafe genug. Munition einfach zu entsorgen wäre mir zu heiß gewesen. Wer weiß, was ein Finder damit angestellt hätte, wessen Leben oder Gesundheit ich damit auf´s Spiel gesetzt hätte. Da fehlt mir für seine Erzählung etwas das Verständnis.
Die Postenpunkte am Eckernloch sind mir ein Begriff, da oft von GAK besetzt. Fähnrich Bü... hat dort mal vor lauter Langeweile mit der Makarow die Hüttenwand perforiert. Diese Postenhütte gibt es nicht mehr.
Die Ilsenburger Skihütte, heute ist dort keine Hütte mehr sondern ein etwas tief geratener Baumwipfelpfad, kannte ich gut und war öfter Gast dort. Ja, wirklich Gast auch während langer Dienste oben oder während der USM-Kontrollen. Kaffee gab es dort weniger, eher Tee mit... und seltener auch ohne. Die Truppe um "Ecki" haben wir deshalb von Meldungen um offene Türen immer ausgenommen. Eine zweite Ilsenburger Skihütte, die "alte Hütte" gab es etwas tiefer an der Alten Ilsenburger Straße allerdings schon im Hinterland der Scharfensteiner Kompanie.
Etwas anders war es mit der neuen Wernigeröder Skihütte am Gelben Brink knapp außerhalb der Sperrzone unweit der Brockenstraße. Dort war oft und gerne die Kompanieführung zu Gast. Dort ging es deshalb sehr, sehr förmlich zu.
Den Artikel über Hr. Schultke kann ich ansonsten leider kaum lesen. Die Buchstaben sind so gut wie nicht erkennbar, da ist der Scan etwas mißglückt. Leider scheint seine Geschichte wohl mehr eine Geschichte zu sein.

[quote="Greso"|p675278 File:https://files.homepagemodules.de/b150225/resize/250x250/f8t1409p675278n4_ihMsCHZB.jpeg|none]]Heute in der Zeitung[/quote]


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


Harzwald, Kurt, vs1400 und jens-66 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.07.2018 05:48 | nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 52 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: staubsauger12
Besucherzähler
Heute waren 1468 Gäste und 121 Mitglieder, gestern 2207 Gäste und 153 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15543 Themen und 656027 Beiträge.

Heute waren 121 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen