Anschlag beim Radrennen in Frankfurt vereitelt

  • Seite 1 von 4
30.04.2015 11:38
#1
avatar

>>>30.04.2015

Die hessische Polizei hat nach Informationen von HIT RADIO FFH einen Terroranschlag vereiteln können. Dieser hat vermutlich einen salafistischen Hintergrund. In der Wohnung von zwei Verdächtigen in Oberursel wurde ein Waffenarsenal gefunden. Ein Spezialeinsatzkommando nahm in der Nacht 2 Verdächtige fest, eine Frau und einen Mann. In der Wohnung fanden sich eine Rohrbombe, Zündstoff, ein Sturmgewehr und scharfe Munition.

HIT RADIO FFH liegen Informationen vor, dass der Anschlag morgen beim Radrennen in Frankfurt stattfinden sollte. Das Radrennen verläuft auch durch Oberursel.

Das war der Großeinsatz in der Nacht

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei und Sprengstoffexperten des Landeskriminalamtes stürmten eine Wohnung und nahmen einen Mann und eine Frau fest. Die Einsatzkräfte kamen vermummt, mit Maschinenpistolen schwer bewaffnet in normal aussehenden Transportern. Ihr Ziel - ein Wohnblock an der Hohemarkstrasse – auf dem Gelände des ehemaligen US-Stützpunktes Camp King. Ein Mann und eine Frau werden abgeführt – eine Wohnung und ein Auto durchsucht – das Fahrzeug sichergestellt. <<<

http://www.ffh.de/news-service/ffh-nachr...r-anschlag.html

Das ist der Jammer dieser Welt,
Dass all die Dummheit der Millionen
Den wenigen, deren Geist erhellt,
Den Weisen wird zu Dornenkronen;
Dass sich der Massen Unverstand
Frech an des Genius Schwingen heftet,
Ihr zerrt aus seinem hohen Land,
Bis er zu Boden sinkt entkräftet.
Kurt Eisner


 Antworten

 Beitrag melden
30.04.2015 11:45
#2
avatar

>>>Ein Spezialeinsatzkommando und Sprengstoffexperten haben in der Nacht zum Donnerstag in Oberursel eine Wohnung durchsucht. Ein Mann und eine Frau wurden festgenommen. Einem Medienbericht zufolge wurde ein Terroranschlag von Salafisten vereitelt.(...)<<<

http://www.fr-online.de/main-taunus/sala...2,30565742.html

Das ist der Jammer dieser Welt,
Dass all die Dummheit der Millionen
Den wenigen, deren Geist erhellt,
Den Weisen wird zu Dornenkronen;
Dass sich der Massen Unverstand
Frech an des Genius Schwingen heftet,
Ihr zerrt aus seinem hohen Land,
Bis er zu Boden sinkt entkräftet.
Kurt Eisner


 Antworten

 Beitrag melden
30.04.2015 13:00
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Oh, wie passend. Wo doch gerade Spezialeggsberdn wie Oettinger andauernd von Vorratsdatenspeicherung faseln. Der zeitliche Zusammenhang ist sicher nur ein Zufall.


 Antworten

 Beitrag melden
30.04.2015 15:12
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

st sicher nur ein Zufall

aber sowas von .... ,genau wie die Abstimmung im Bundestag während der Fussball-WM !

MfG Fritze


 Antworten

 Beitrag melden
30.04.2015 17:25
#5
avatar

Ein Dankeschön an die Polizei


>>>Razzia bei Frankfurt: Polizei vereitelt offenbar Terroranschlag

(...) Am Donnerstag, gegen vier Uhr früh, durchsuchten hessische Spezialkräfte Wohnung und Keller des Paares. Dabei seien eine fertige Rohrbombe, verdächtigte Chemikalien sowie rund hundert Schuss Munition des Kalibers neun Millimeter sichergestellt worden. Außerdem fand sich eine Übungsgranate für eine Panzerfaust. Auch Bauteile für ein Sturmgewehr seien gefunden worden sowie Fachliteratur über Chemie und "Schriften mit Bezug zum konservativen Islam", wie es hieß. (...) <<<

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...-a-1031477.html




.

Das ist der Jammer dieser Welt,
Dass all die Dummheit der Millionen
Den wenigen, deren Geist erhellt,
Den Weisen wird zu Dornenkronen;
Dass sich der Massen Unverstand
Frech an des Genius Schwingen heftet,
Ihr zerrt aus seinem hohen Land,
Bis er zu Boden sinkt entkräftet.
Kurt Eisner


 Antworten

 Beitrag melden
30.04.2015 17:34
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Halil D. war der Polizei wegen diverser Delikte bereits bekannt. Er soll außerdem Kontakte zu Adem Y. gehabt haben, einem verurteilten Mitglied der sogenannten Sauerland-Gruppe.

Wegen solcher Chaoten bekommt man in der Apotheke nur noch 1%tigen Wasserstoffperoxid !
Wir benötigen dieses zur Behandlung von Wunden bei Tieren .Hab natürlich kein Problem ,wenn sich der Apotheker meine Adresse aufschreibt !

MfG Fritze


 Antworten

 Beitrag melden
30.04.2015 17:50
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Naja, diese Offenbar-Meldung im ehemaligen Nachrichtenmagazin hat keinen Wert. Hier mal mein Exzerpt der inhaltlichen Höhepunkte dieses journalistischen Offenbarungseides:

Zitat
... vermutlich ... offenbar ... soll Kontakte gehabt haben ... mutmaßlichen ... Von konkreten Plänen ist den Angaben zufolge nichts bekannt ... unklar ... möglicherweise ... nicht gefunden worden ... keine Hinweise


Nichts Genaues weiß man nicht, aber Hauptsache, der Michel hat ordentlich Schiss vor Salafisten und ruft nach der Vorratsdatenspeicherung. Und dass die Schlapphüte mal wieder das Wasserstoffperoxid aus der Tonne holen, ist seit der nur äußerst knapp verhinderten Blondierung des halben Sauerlandes auch nur Schnee von gestern. Das kann man nur noch mit liegengelassenen Personalausweisen der angeblichen Charlie-Hebdo-Massenmörder toppen.


 Antworten

 Beitrag melden
30.04.2015 18:00
#8
avatar

Ja, stecken Geheimdienste wie CIA, Mossad, MI6, FSB und BND dahinter?
Heute waren der Himmel in Hessen voller Chemtrails , ich nehme an, direkt über Oberursel würden sie gesprüht.

Man sollte sicherheitshalber einen Aluhut aufsetzen @totschka , dann können die Geheimdienste die Gedanken nicht lesen. *Ironie off*

Das ist der Jammer dieser Welt,
Dass all die Dummheit der Millionen
Den wenigen, deren Geist erhellt,
Den Weisen wird zu Dornenkronen;
Dass sich der Massen Unverstand
Frech an des Genius Schwingen heftet,
Ihr zerrt aus seinem hohen Land,
Bis er zu Boden sinkt entkräftet.
Kurt Eisner


 Antworten

 Beitrag melden
30.04.2015 18:25
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #8
Man sollte sicherheitshalber einen Aluhut aufsetzen @totschka , dann können die Geheimdienste die Gedanken nicht lesen. *Ironie off*

Solange man den nicht mit'm Kran auf die Rübe hievt...

Nee, im Ernst, so einen Schei* nehme ich denen einfach nicht mehr ab. Ich will jetzt nicht auf das Pferd "Lügenpresse" satteln, aber mehr als Propaganda und saftige PR kommt beim "Schbeichel" nicht mehr 'rum. Hat mit Geheimdiensten erst mal weniger zu tun, aber seit den "Dönermorden" wissen wir, dass gewisse Terrorgruppen geheimdienstlich versorgt werden und das so genannte Versagen der staatlicherseits verantwortlichen Stellen gar keines ist, sondern ausdrückliches Gewährenlassen. Systemimmanent, sozusagen.

Bei Vorgängen wie bei Charlie Hebdo fällt immer mal wieder auf, dass die mutmaßlichen Täter hinterher nicht mehr befragt werden können, weil sie ja leider "bei Schusswechseln getötet" wurden. Zum Glück haben die aber immer irgend welche Ausweise dabei, die klare Verbindungen zu islamistischen Kreisen offenbaren. Ich meine, da ein immer wiederkehrendes Muster zu erkennen. Und im Zusammenhang mit der im Moment wieder akut diskutierten Vorratsdatenspeicherung, die aber angesichts solcher "Meldungen" irgendwie ganz von selbst in den Hintergrund tritt, ist aus meiner Sicht ein Zweifel an der Seriosität solcher "Meldungen" wohl mehr als angebracht.


 Antworten

 Beitrag melden
30.04.2015 19:57 (zuletzt bearbeitet: 30.04.2015 19:58)
#10
avatar

Zitat von totschka im Beitrag #9
Zitat von Grenzläufer im Beitrag #8
Man sollte sicherheitshalber einen Aluhut aufsetzen @totschka , dann können die Geheimdienste die Gedanken nicht lesen. *Ironie off*

Solange man den nicht mit'm Kran auf die Rübe hievt...

Nee, im Ernst, so einen Schei* nehme ich denen einfach nicht mehr ab. Ich will jetzt nicht auf das Pferd "Lügenpresse" satteln, aber mehr als Propaganda und saftige PR kommt beim "Schbeichel" nicht mehr 'rum. Hat mit Geheimdiensten erst mal weniger zu tun, aber seit den "Dönermorden" wissen wir, dass gewisse Terrorgruppen geheimdienstlich versorgt werden und das so genannte Versagen der staatlicherseits verantwortlichen Stellen gar keines ist, sondern ausdrückliches Gewährenlassen. Systemimmanent, sozusagen.

Bei Vorgängen wie bei Charlie Hebdo fällt immer mal wieder auf, dass die mutmaßlichen Täter hinterher nicht mehr befragt werden können, weil sie ja leider "bei Schusswechseln getötet" wurden. Zum Glück haben die aber immer irgend welche Ausweise dabei, die klare Verbindungen zu islamistischen Kreisen offenbaren. Ich meine, da ein immer wiederkehrendes Muster zu erkennen. Und im Zusammenhang mit der im Moment wieder akut diskutierten Vorratsdatenspeicherung, die aber angesichts solcher "Meldungen" irgendwie ganz von selbst in den Hintergrund tritt, ist aus meiner Sicht ein Zweifel an der Seriosität solcher "Meldungen" wohl mehr als angebracht.


... oder man verbrennt mal zufällig einfach so in einem Wohnmobil....

....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !


 Antworten

 Beitrag melden
30.04.2015 20:01
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Schön, dass es in Deutschland so dämliche Terroristen gibt, die man immer schon vorher erwischt.


 Antworten

 Beitrag melden
30.04.2015 20:04
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Die Überschrift zum Thema stört mich, wieso Anschlag auf ein Radrennen? Da müssen die Leute von der Presse sehr genaue Info`s haben, gar beteiligt?
War eventuell der Bahnhof, der Flughafen oder eine Veranstaltung zum 1.Mai Ziel?
Nichts Genaues weiß man nicht, Hauptsache, die Schlagzeile.
Micha


 Antworten

 Beitrag melden
30.04.2015 20:11
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Ein Anschlag auf ein Radrennen ,am morgigen Tag findet nicht statt ,weil das Radrennen findet nicht statt . Gerade in den Nachrichten !
MfG Fritze


 Antworten

 Beitrag melden
30.04.2015 20:18
#14
avatar

Zitat von G.Michael im Beitrag #12
Die Überschrift zum Thema stört mich, wieso Anschlag auf ein Radrennen? Da müssen die Leute von der Presse sehr genaue Info`s haben, gar beteiligt?
War eventuell der Bahnhof, der Flughafen oder eine Veranstaltung zum 1.Mai Ziel?
Nichts Genaues weiß man nicht, Hauptsache, die Schlagzeile.
Micha


Das mit dem Radrennen war nur eine staatlich verordnete Vermutung ,- vielleicht wollte das türkische Pärchen ja auch nur den bald beginnenden Rhamadan kräftig einläuten ?
Wobei mir mir als Gutmensch sofort aufstösst:

Wieso wird die ethnische Herkunft dieser Wasserstoffperoxidmischer eigentlich bekannt gegeben ,-
hat das nicht der Fritz Pleitgen erst vor paar Tagen eindeutig verboten ?

....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !


 Antworten

 Beitrag melden
30.04.2015 20:51
#15
avatar

Zitat von G.Michael im Beitrag #12
[...]War eventuell der Bahnhof, der Flughafen oder eine Veranstaltung zum 1.Mai Ziel?[...]

Die "Kanonenstraße" war wohl das Ziel. Anschliessend sollte offenbar in der "Applauskurve" gefeiert werden.

Ari

Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!