Buch: Von der Stasi entführt

  • Seite 1 von 2
14.04.2015 01:20
#1
avatar

Moin,
wer es mag kann es ja lesen:

Von der Stasi entführt

Geschichte: DDR-Gegnern drohte auch in West-Berlin Gefahr

Was als Bootstour auf dem Wannsee begann, wurde für Erwin Neumann zum Albtraum. Agenten der Stasi hatten ihn 1958 auf das Gewässer gelockt, das durch die Sektorengrenze in Ost- und West-Berlin geteilt war. Ihr Ziel: Die Entführung des Mitarbeiters des antikommunistischen „Untersuchungsausschuss‘ Freiheitlicher Juristen“ in die DDR. Doch auch wenn Neumann ein mit Betäubungsmittel präpariertes Bier versehentlich umstieß und weitere Getränke verweigerte – am Ende gelang es seinen Häschern doch, ihn nach Ost-Berlin zu verschleppen. Dort starb er nach fast zehn Jahren Haft an Herzversagen.

Hunderte Fälle

Etwa 400 Fälle, bei denen West-Berliner und Bundesbürger durch die Stasi gekidnappt wurden, sind mittlerweile bekannt. „Menschen, die sich gegen die SED-Herrschaft auflehnten, riskierten

weiter hier:

http://www.abendblatt-berlin.de/2015/04/...tasi-entfuehrt/


 Antworten

 Beitrag melden
14.04.2015 01:42
avatar  vs1400
#2
avatar

Zitat von Schlutup im Beitrag #1
Moin,
wer es mag kann es ja lesen:




magst du nicht?

gruß vs

04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


 Antworten

 Beitrag melden
14.04.2015 08:51
avatar  Uleu
#3
avatar

Sommerloch naht ....

" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )


 Antworten

 Beitrag melden
14.04.2015 09:16
#4
avatar

Mich interessieren solche Bücher auch kaum. Aber nicht, weil sie mir unangenehm sind und ich sie deshalb infrage stelle.

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
14.04.2015 09:18
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Zitat von Uleu im Beitrag #3
Sommerloch naht ....



. so werden unangenehme Wahrheiten abgebügelt , ich warte nur noch auf @Alfreds Forderung nach Beweisen


 Antworten

 Beitrag melden
14.04.2015 20:27
avatar  Uleu
#6
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #5
Zitat von Uleu im Beitrag #3
Sommerloch naht ....



. so werden unangenehme Wahrheiten abgebügelt , ich warte nur noch auf @Alfreds Forderung nach Beweisen


Weder unangenehm noch Wahrheit für mich, nur uninteressant. War da noch nicht einmal geboren ...

" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )


 Antworten

 Beitrag melden
14.04.2015 23:46
#7
avatar

Dein persönliches Sommerloch interessiert aber auch niemanden........

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
14.04.2015 23:47
avatar  vs1400
#8
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #5
Zitat von Uleu im Beitrag #3
Sommerloch naht ....



. so werden unangenehme Wahrheiten abgebügelt , ich warte nur noch auf @Alfreds Forderung nach Beweisen


hallo @Gert,
hast du es gelesen und kannst vergleichen?

daher ist doch deine aussage eher etwas polemisch gehalten.
oder?

gruß vs

04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


 Antworten

 Beitrag melden
14.04.2015 23:55
avatar  vs1400
#9
avatar

Zitat von Freienhagener im Beitrag #4
Mich interessieren solche Bücher auch kaum. Aber nicht, weil sie mir unangenehm sind und ich sie deshalb infrage stelle.


nun ja @Freienhagener,
ne aussage haste ja nun gemacht, doch eben sehr flüchtig.
darf ich / man da etwas mehr erfahren?

gruß vs

04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


 Antworten

 Beitrag melden
14.04.2015 23:57
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Zitat von vs1400 im Beitrag #8
Zitat von Gert im Beitrag #5
Zitat von Uleu im Beitrag #3
Sommerloch naht ....



. so werden unangenehme Wahrheiten abgebügelt , ich warte nur noch auf @Alfreds Forderung nach Beweisen


hallo @Gert,
hast du es gelesen und kannst vergleichen?

daher ist doch deine aussage eher etwas polemisch gehalten.
oder?

gruß vs



dahinter könnte eine Absicht stehen, weil man solchen Trivialitäten nur mit solch gearteten Antworten begegnen kann.


 Antworten

 Beitrag melden
15.04.2015 00:01 (zuletzt bearbeitet: 15.04.2015 00:02)
avatar  vs1400
#11
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #10


dahinter könnte eine Absicht stehen, weil man solchen Trivialitäten nur mit solch gearteten Antworten begegnen kann.


@ Gert,
war dir meine frage zu schwierig?

für ne echte wäre ich dir wirklich dankbar,
falls möglich ...


gruß vs

04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


 Antworten

 Beitrag melden
15.04.2015 00:23
#12
avatar

Zitat von vs1400 im Beitrag #9
Zitat von Freienhagener im Beitrag #4
Mich interessieren solche Bücher auch kaum. Aber nicht, weil sie mir unangenehm sind und ich sie deshalb infrage stelle.


nun ja @Freienhagener,
ne aussage haste ja nun gemacht, doch eben sehr flüchtig.
darf ich / man da etwas mehr erfahren?



In welcher Hinsicht?

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
15.04.2015 01:49
avatar  vs1400
#13
avatar

Zitat von Freienhagener im Beitrag #12
Zitat von vs1400 im Beitrag #9
Zitat von Freienhagener im Beitrag #4
Mich interessieren solche Bücher auch kaum. Aber nicht, weil sie mir unangenehm sind und ich sie deshalb infrage stelle.


nun ja @Freienhagener,
ne aussage haste ja nun gemacht, doch eben sehr flüchtig.
darf ich / man da etwas mehr erfahren?



In welcher Hinsicht?




hm, @ Freienhagener,
dich interessieren solche bücher kaum, doch gibt es ja wohl welche die dich zum thema interessieren ...
dann lässt du halt offen stehen, warum sie dir nicht unangenehm sind.

gruß vs

04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


 Antworten

 Beitrag melden
15.04.2015 04:17
#14
avatar

Auftrag: Menschenraub

Entführungen von Westberlinern und Bundesbürgern durch das Ministerium für Staatssicherheit der DDR

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Prolog

Die Entführungspraxis des Ministeriums für Staatssicherheit und ihre Folgen

I. Die Entführungsaktionen des MfS
I.1 Die Entwicklung der Entführungspraxis des MfS
I.2 Die Verantwortlichen im MfS-Apparat
I.3 Die Abkehr auf Raten
II. Die Opfer und Funktion der MfSEntführungsaktionen
II.1 Verfolgung von Geheimagenten
II.2 Verfolgung von Regimegegnern und -kritikern
II.3 Verfolgung von Abtrünnigen und "Verrätern"
III. Entführungsaktionen als Ausdrucksform geheimdienstlicher Gewalt in stalinistischer Tradition
IV. Aus dem Westen in die DDR-Haft und zurück - Die Schicksale der Entführungsopfer
IV.1 Die Untersuchungsverfahren und Untersuchungshaft
IV.2 Die Prozesse
IV.3 Die Inhaftierung und Rückkehr
V. Was wusste und was tat der Westen?
V.1 Die Informationslage - Entführt oder übergelaufen?
V.2 Die Reaktionen

Entführer im Auftrag des Ministeriums für Staatssicherheit

VI. Biografische und soziale Hintergründe
VI.1 Alterskohorten und generationelle Prägung
VI.2 Politische Orientierung
VI.3 Soziale Herkunft und Bildung
VI.4 Handlungsmilieus
VI.5 Rekrutierungsmuster des MfS
VII. Mentalitäten und Motivstrukturen
VII.1 "Politische Überzeugung" und ideelle Motive
VII.2 Werbung unter Druck und auf Basis der "Wiedergutmachung"
VII.3 Finanzielle und materielle Interessen
VII.4 Delinquenz- und Gewaltbereitschaft
VII.5 Abenteuerlust, Geltungsbedürfnis und Machtgefühl
VIII. Verhaltens- und Handlungsspielräume
VIII.1 Einsatzabläufe zwischen Norm und Praxis
VIII.2 Gewollte Eigeninitiative und ungewollte Eigenmächtigkeiten
VIII.3 Forderungen und kriminelle Aktivitäten
IX. Nach dem Einsatz - Laufbahnen der Entführer-IM im MfS
IX.1 "Auf Kontakt" - Inoffizielle Zusammenarbeit nach Entführungsaktionen
IX.2 Hauptamtliche Karrieren
X. Strafrechtliche Verfolgung in der Bundesrepublik
X.1 Strafrechtliche Verfolgung vor 1990
X.2 Strafrechtliche Verfolgung nach 1990

Epilog

Danksagung

Anhang

Abkürzungsverzeichnis

Verzeichnis der untersuchten IM und Kontaktpersonen

Tabellenverzeichnis

Quellen- und Literaturverzeichnis

Personenverzeichnis

http://www.bstu.bund.de/DE/Wissen/Publik...altsverzeichnis

Das ist der Jammer dieser Welt,
Dass all die Dummheit der Millionen
Den wenigen, deren Geist erhellt,
Den Weisen wird zu Dornenkronen;
Dass sich der Massen Unverstand
Frech an des Genius Schwingen heftet,
Ihr zerrt aus seinem hohen Land,
Bis er zu Boden sinkt entkräftet.
Kurt Eisner


 Antworten

 Beitrag melden
15.04.2015 04:30
#15
avatar

Das ist der Jammer dieser Welt,
Dass all die Dummheit der Millionen
Den wenigen, deren Geist erhellt,
Den Weisen wird zu Dornenkronen;
Dass sich der Massen Unverstand
Frech an des Genius Schwingen heftet,
Ihr zerrt aus seinem hohen Land,
Bis er zu Boden sinkt entkräftet.
Kurt Eisner


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!