Neue Antiterrortruppe der Polizei geplant, warum?

  • Seite 1 von 4
20.03.2015 20:06 (zuletzt bearbeitet: 20.03.2015 20:38)
avatar  GZB1
#1
avatar

Das Innenministerium plant den Aufbau einer neuen Antiterrortruppe der Polizei:

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...-a-1024589.html

Warum reichen die GSG9 , die diversen SEK und MEK sowie die Bereitschaftspolizeihundertschaften nicht mehr?


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2015 20:16
#2
avatar

Da lieber zu viel als zu wenig..............

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2015 20:21 (zuletzt bearbeitet: 20.03.2015 20:38)
avatar  GZB1
#3
avatar

Ich halte es da eher mit der Ertüchtigung der Polizei vor Ort, mit entsprechender Ausrüstung und Ausbildung. Spart im Ernstfall Zeit und rettet Leben.


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2015 20:44
avatar  ABV
#4
avatar
ABV

Der Hauptgrund wird wohl darin liegen, dass diese Sondereinheit speziell auf die Bekämpfung von Terroristen trainiert wird. Da gibt es bekanntlich etliche unterschiedliche Gruppierungen, auf deren Aktionen sich die Polizei einstellen muss.
Die Angehörigen der neuen Truppe werden zu Spezialisten im Anti-Terrorkampf ausgebildet.
Während sich SEK und MEK weiter um schwere und schwerste Kriminalität kümmern.

Gruß an alle
Uwe

20.03.2015 20:47
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Die Gewerkschaft der Polizei ( es meine die waren es) hat gesagt dass das unnötig ist. Man sollte die vorhandenen besser ausrüsten und mit mehr Personal versorgen.


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2015 20:58 (zuletzt bearbeitet: 20.03.2015 20:59)
avatar  GZB1
#6
avatar

Zitat von ABV im Beitrag #4
Der Hauptgrund wird wohl darin liegen, dass diese Sondereinheit speziell auf die Bekämpfung von Terroristen trainiert wird. Da gibt es bekanntlich etliche unterschiedliche Gruppierungen, auf deren Aktionen sich die Polizei einstellen muss.
Die Angehörigen der neuen Truppe werden zu Spezialisten im Anti-Terrorkampf ausgebildet.
Während sich SEK und MEK weiter um schwere und schwerste Kriminalität kümmern.

Gruß an alle
Uwe


Und die weltberühmte GSG 9, die extra dafür vor Jahrzehnten gegründete Truppe, dreht dann in Zukunft Däumchen?


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2015 21:31
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Abend, Gemeinde,.....
Hm, Also, GZB, ich will die ja nicht aufs Füßchen treten, aber glaubst Du wirklich, das es den Superpolizisten, der alles kann und beherrscht, überhaupt geben kann ?
In jedem Beruf gibt es Spezialisierungsrichtungen. Aber der Polizeibeamte kann das alles ? Was muss er denn da alles können? Rechtswissen wie ein mittlerer Anwalt, Karate wie Chuck Norris, Kämpfen wie Rambo, psychologische Kenntnisse haben wie Freud ,und außerdem noch menschenliebend und hilfsbereit wie Mutter Theresa ? Spürsinn wie Holms ? Ach so - Computerkenntnisse wie Gates währen auch noch hilfreich. Wenn ich noch ne Weile überlege, fallen mir sicher noch eine ganze Menge Anforderungen ein.
So, jetzt ernsthaft. Es geht nicht. Gerade bei solch Sonderaufgaben braucht es Spezialisten. Daher auch die Unterscheidung SEK - MEK und und.
Ach so, Du kannst mir gern glauben, von was ich hier rede.

73, Hans


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2015 21:39
#8
avatar

Ich glaube dir aufs Wort Hans. Wir müssen mal reden.

März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2015 21:40
avatar  icke46
#9
avatar

Die Frage bleibt aber trotzdem: Ist die GSG 9 dermassen inkompetent und unfähig, oder weshalb braucht man eine neue Truppe?

Zur Info: http://de.wikipedia.org/wiki/GSG_9_der_Bundespolizei

Gruss

icke


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2015 21:48
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Die Idee war wohl eher ein "Zwischending" die GsG9 ist doch vielfältiger einsetzbar als es diese neue Truppe sein sollte.
Mit Inkopetenz hat das ganz sicher nichts zu tun. So stand es übrigens im Link des Themeneröffner, hätte man lesen können.


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2015 21:56
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Nö, hat damit, und mit den Fähigkeiten der jeweiligen Einheiten, egal ob GSG 9 oder SEK nichts zu tun.
Es besteht doch ein wesentlicher Unterschied, ob ich mit einem durchgedrehten Bankräuber, der Geiseln genommen hat, oder mit einem Terroristen, der von vornherein eine Fahrkarte ins Paradies gebucht hat, zu tun habe. ( Das nur als allgemeinverständliches Beispiel) Nicht nur in der Ausbildung der Pol.-Beamten, die da einfach nötig ist, auch in der Ausrüstung, und - der Dislozierung. Bei aller Technik - wie lange würde es dauern, bis man die GSG 9 z.B. in Berlin hätte, am hypothetischen Tatort?
Und - der Einwurf mit der Polizeigewerkschaft: Nun ja - es gibt mehrere, und irgendwo will man sich da wohl polemisch von der jeweils anderen unterscheiden. Daher - häufig- zwei unterschiedliche Darstellungen von der Pol.-Gewerkschaft - weil die Allgemeinheit eben nicht weiß, dass es unterschiedliche..... Bitte Bedenken.
73, Hans


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2015 22:19 (zuletzt bearbeitet: 20.03.2015 22:40)
avatar  GZB1
#12
avatar

@Hans ich glaube dir,..... fast immer

Die Dislozierung der GSG-9 dürfte wohl nur ein Organisationsproblem sein. Übrigens ist die GSG 9 eine Antiterrortruppe, ich erinnere daran, dass sie nach München 1972 gegründet wurde.

Ich vermute eher das hier Ableger in jedem Bundesland stationiert werden sollen. (750/16)
Das bei der Polizei den letzten Jahren gespart wurde, an Personal und Ausrüstung ist allgemein bekannt. Die Schließung von Polizeiwachen und die Bildung von Bürgerwehren zeugt davon.


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2015 22:29
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Na, nimm den Grinseball ruhig weg.
Die entscheidende Frage --Zuständigkeit, ist da auch noch so ein Problemchen. (Wenn’s nicht in dem letzten halben Jahr um-geregelt wurde, bin ja Pensionär und da bekommt man nicht alles so gleich mit..., ist aber höchst unwahrscheinlich, jedes Bundesland hütet "seine" Kompetenz.)
Bürgerwehr - was glaubst Du, was ich davon halte? Dreimal darfst Du raten. Ach hatten wir ja schon in einem eigenen Thread.
73, Hans


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2015 22:39 (zuletzt bearbeitet: 20.03.2015 22:54)
avatar  GZB1
#14
avatar

Nun ja, wenn der Staat mit den ihm gezahlten Steuergeldern die Sicherheit im Lande nicht gewährleisten kann, muss sich der Bürger eben selber helfen. Auch die Pseudosicherheit durch private Sicherheitsdienste legt darüber Zeugnis ab. Antiterroreinheiten helfen nicht bei Einbrüchen, Autodiebstählen und Überfällen.


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2015 22:50 (zuletzt bearbeitet: 20.03.2015 22:54)
avatar  Mike59
#15
avatar

Aufstellen von neuen Spez. Einheiten bei der Polzei? Bitte gerne. Das sind die Beruhigungspillen für die, welche diese benötigen.
Dadurch wird noch mehr Sicherheit in der Fläche und an den Grenzen abgebaut, das ist so politisch gewollt.

Wenn keine Polizei in der Fläche vorhanden ist, können auch keine Straftaten und Vergehen festgestellt werden - d. h. die Zahl der Delikte geht statistisch zurück und die Politiker können uns erklären "alles richtig gemach, die Kriminalität ist rückläufig." Ist doch auch schön das zu wissen.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!