X

#221

RE: Qualitätsvergleich der Lebensmittel

in DDR Zeiten 24.03.2018 15:20
von Kontrollstreife | 1.579 Beiträge | 10407 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Da gesunde Nahrungsmittel nach wie vor eine große Bedeutung für unser tägliches Leben haben will ich das alte Thema mal munter machen. Nach knapp drei Jahren können da bestimmt neue Erkenntnisse diskutiert werden.

KS


nach oben springen

#222

RE: Qualitätsvergleich der Lebensmittel

in DDR Zeiten 24.03.2018 15:22
von Kontrollstreife | 1.579 Beiträge | 10407 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Kontrollstreife im Beitrag Fassungslos, einfach nur noch Fassungslos
Gestern in Frontal 21

Lehrgänge der Industrie für Fleischpanscherei, wie man aus Schlachtabfällen und Wasser "gutes Fleisch" machen kann.

Es ist wieder soweit, der nächste Skandal wird öffentlich gemacht.

Aus solchen Gründen bin ich für Regionalität. Zumindest bei den Produkten/Nahrungsmitteln die in der Region erzeugt werden können.

Ja wenn ich eine Kokosnuss essen will, dann muss ich Importware kaufen.

Bei den Grundnahrungsmitteln kann ich mich ohne Probleme aus der Region bzw. aus dem Garten versorgen.

Selbst bei Dienstleistungen/Handwerkerleistungen fährt man in der Regel mit Anbietern aus der Region besser.

KS


nach oben springen

#223

RE: Qualitätsvergleich der Lebensmittel

in DDR Zeiten 24.03.2018 16:21
von Kontrollstreife | 1.579 Beiträge | 10407 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Kontrollstreife im Beitrag Wie abhängig ist die Menschheit von einer intakten Natur?
Gestern kam ein interessanter Bericht darüber wie die Verbraucher duch die Eierfabriken beschissen werden.

Die Dekleration der Eier gaukelt ordentliche Verhältnisse vor, welche in den großen Anlagen gar nicht eingehalten werden können.

Tausende von Hühnern in einem Stall mitten in der grünen Wiese ist eben noch lange keine Freilandhaltung. Anhand von Luftbildern wurde gezeigt, dass sich die Hühner nur unmittelbar um den Stall bewegen. Aus Schutzgründen bewegen sich sich nicht zu weit vom Stall oder einer Deckung weg. Deswegen sieht der größte Teil des Auslaufes schön grün aus, weil da keine Henne hinläuft. Rund um den Stall ist kein Gras mehr zu sehen, da ist nur Erde und jede menge Kot.

Jede Menge Eier kommen aus polnischen Großanlagen. Diese Eier gehen nicht in den Handel sondern in die verarbeitende Industrie. Wer fragt denn bei Nudeln und Kuchen schon danach wie die Eier produziert wurden.

KS


nach oben springen

#224

RE: Qualitätsvergleich der Lebensmittel

in DDR Zeiten 24.03.2018 22:31
von DoreHolm | 8.788 Beiträge | 5370 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Letztlich entscheidet der Endkunde, ob es solche Produktionsweisen und Manipulationen gibt. Da wird sich so bald nichts durchgreifend ändern. Es ist einmal nicht das Geld beim Käufer da, die Erzeugerfläche reicht nicht, die Bereitschaft zum Verzicht fehlt sehr oft, die Bequemlichkeit tut ihr Übriges.
Es wird von der Masse der Käufer ein niedriger Preis bei Nahrungsmitteln erwartet, sie sollen auch noch "Bio" sein wenn´s geht, ohne Zusatzstoffe monatelang haltbar, zentral zu erlangen (Supermarkt statt verstreut liegende Lädchen und Stände der Kleinerzeuger).
Wenn so was wie o.g. rauskommt, gibt es einen Aufschrei, aber nach einer Woche wird nicht mehr nachgefragt. Der Missetäter hat Asche auf sein Haupt gestreut, Besserung versprochen, vielleicht ist ein Bauernopfer geliefert worden, ist aber nur etwas vorsichtiger geworden und das Spiel muß weitergehen. Sonst funktioniert das Geschäftsmodell nicht mehr.
Was den Auslauf von Federvieh betrifft, kann man es auch anders sehen. Vor Jahren kam da mal ein kritischer Bericht. Auslauf nutzt dann was, wenn die Hühner immer eine halbwegs intakte Wiese vorfinden und nicht eine Menge Dreck, vollbeschissen, wo jedes noch so kleine Blättchen was keimt, sofort weggefressen wird. Ein idealer Brutplatz für Infektiionskeime aller Art, Salmonellen inclusive. Da ist die Krankheitsbelastung in einem Stall, wo Hühnerdreck sich gar nicht erst ansammeln kann, nicht die schlechteste Lösung. Natürlich dann mit dem entsprechenden Platz für jedes Huhn und ausreichend Tageslicht. Aber diese Produktionsweise macht die Eier eben etwas teurer und da schließt sich der Kreis. Wieviel % der Konsumenten greift zu diesen Eiern und wieviel zu den Preisgünstigeren aus "Freilandhaltung" ?
Meine Aufregung bei solcherart Nachrichten hält sich deshalb in Grenzen. Ich nehm´s zur Kenntnis, auchte auch mal ein bischen mehr darauf, aber mehr nicht. Schließlich entscheide nicht nur ich über unser Budget, meine Frau hat da auch noch was zu sagen.



der alte Grenzgänger und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.03.2018 22:35 | nach oben springen



Besucher
10 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ibicenco
Besucherzähler
Heute waren 468 Gäste und 58 Mitglieder, gestern 2375 Gäste und 132 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15417 Themen und 646315 Beiträge.

Heute waren 58 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen