X
#1

Schule und Ausbildung

in Leben in der DDR 07.03.2015 22:07
von KarowerDrachen | 14 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds KarowerDrachen
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

hallo,

kann mir jemand was über die ausbildung in der ddr sagen?

ganz speziell der des einzelhandelskaufmann/frau oder verkäufer?

wie lange ging die ausbildung? wann war schule und wann arbeit? was gab es für fächer in der schule? wo arbeiteten die lehrlinge?

danke.

liebe grüße.


Nehmt euch vor meinem Feuerstrahl in acht.


nach oben springen

#2

RE: Schule und Ausbildung

in Leben in der DDR 08.03.2015 12:55
von LO-Wahnsinn | 3.764 Beiträge | 1956 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Wahnsinn
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich kopiere hier nochmal meine Antwort aus Deinem Vorstellungsthread hinein.

Fachverkäufer, ich kann dazu nicht viel, aber ein klein wenig sagen, da meine Schwester das lernte und die Fachverkäuferinnen in der Berufsschule immer morgens durch unsere Klasse (Kfz.) mussten.
Dadurch waren die meisten aus der Kfz. Klasse auch immer püntlich, ja überpünktlich, in der Klasse.
Alle sassen brav auf ihren Stühlen, dann kam die Verkäuferklasse (alles Mädchen, nur 2 Jungs) im Gänsemarsch komplett durch unsere Klasse.
Das war wie auf dem Laufsteg.

Die Lehrzeit betrug nach meiner Erinnerung 2 Jahre.
Berufsschule war glaube Montag bis Mittwoch, Donnerstag und Freitag im Laden.
In der Berufsschule waren alle zusammen in einer Klasse, Fleischverkäufer, Textilen usw.
Die Praxis ging in dem jeweiligen Geschäft, für welche Richtung sie sich beworben hatten, hier bin ich mir allerdings nicht mehr sicher.
Natürlich hatte ich alter Weiberheld auch eine "Kirsche" aus dieser Klasse der angehenden Fachverkäuferinnen.
Das war die hübscheste von allen, alle guckten ihr hinterher, keiner traute sich sie anzusprechen, ich hab sie dann angegraben mit Erfolg, sie war ganz einsam.
Sie hatte ihre Ausbildung im Strumpfwarenladen und meine Schwester in einer Konsum Fleischerrei und einmal glaube auch im Käseladen.
Andere Mädels die ich gut kannte arbeiteten im Fischgeschäft.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)


nach oben springen

#3

RE: Schule und Ausbildung

in Leben in der DDR 08.03.2015 14:02
von damals wars | 14.320 Beiträge | 5984 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

War sicher ein beziehungsreiches Zusammenleben?


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
https://www.youtube.com/watch?v=4tlhDA1_w2U
nach oben springen



Besucher
28 Mitglieder und 103 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: NiksiiLed
Besucherzähler
Heute waren 6247 Gäste und 158 Mitglieder, gestern 7297 Gäste und 155 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14863 Themen und 610016 Beiträge.

Heute waren 158 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen