Mit der Postkutsche über die Grenze, Hornburg, 25. Mai 1990

05.03.2015 17:30
#1
avatar

Im Jahr 1908 wurde der Postkurs zwischen Osterwieck (Sachsen-Anhalt) und dem niedersächsischen Hornburg letztmalig mit der Postkutsche befahren, danach kamen motorisierte Fahrzeuge zum Einsatz.

Im Jahr 1990 feierte die Bundespost ausgiebig '500 Jahre Post in Deutschland', die Deutsche Post der DDR beging das Jubiläum nur im kleinen Rahmen. Im Mai 1990 organisierten leitende Mitarbeiter des Post- und Fernmeldeamtes Halberstadt selbständig ein Treffen unserer eigenen preußischen Postkutsche mit der braunschweigischen Postkutsche in Hornburg. Osterwieck war lange Zeit der letzte Ort vor dem Sperrgebiet der innerdeutschen Grenze, Hornburg der erste Ort hinter der Grenze. Am 25. Mai 1990 passierte die Kutsche die noch vorhandene Grenze. Alle Insassen wurden durch die Grenztruppen der DDR kontrolliert. Die Postmitarbeiter hatten spontan ein Treffen der Grenztruppen sowohl der DDR als auch der Bundesrepublik hinter der Grenze organisiert. Nun wurden Sondermarken überreicht.

Anschließend fuhr die preußische Postkutsche unter Jubel nach Hornburg. Hier wurden dann die ersten Sondermarken der DDR-Post verkauft.

https://www.wir-waren-so-frei.de/index.p...4008/set_id/216


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!