Der kalte Krieg

  • Seite 1 von 6
22.02.2015 10:03
avatar  home63
#1
avatar

Bei aller berechtigten Kritik über Stasi und der Tätigkeit im Inland, welche Erfolge hatte den die Truppe aus Pullach in dieser Zeit.

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr

 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2015 10:18
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Zitat von home63 im Beitrag #1
Bei aller berechtigten Kritik über Stasi und der Tätigkeit im Inland, welche Erfolge hatte den die Truppe aus Pullach in dieser Zeit.


gar keinen, weil der BND im Inland nicht befugt ist, Nachrichten zu sammeln. Er ist von seiner Aufgabenstellung ein Auslandsnachrichtendienst


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2015 10:23
#3
avatar

Da braucht man noch etwas Geduld. Der BND existiert noch. Was an Akten nicht mehr benötigt wird (und nicht übermässig geheim ist), wandert wohl in Archive. Und da gibt es Sperrfristen, bei Akten, die der Geheimhaltung unterliegen, 60 Jahre. Oder noch länger, wenn Personen beteiligt sind, was ja meist der Fall ist
http://www.bundesarchiv.de/benutzung/vor...n/index.html.de
Es gibt nur wenige Ausnahmen; die wohl wichtigste ist die Behandlung der MfS Akten
http://de.wikipedia.org/wiki/Stasi-Unterlagen-Gesetz
Deshalb sind diese recht gut erschlossen. Vom BND weiss man nur wenig, was aber nicht heisst, dass er nicht effektiv war.
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2015 10:24
#4
avatar

Tja Gert, gerade unter seinen beiden ersten Präsidenten Gehlen und Wessel wurde dieses Missachtet und Akten über Personen des Inlandes angelegt.



passport


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2015 10:31
avatar  home63
#5
avatar

Mir ging es ja auch ums Ausland, sorry wenn ich mich da ni ht korekt ausgedrückt habe, einenGünter Guillaume haben sie nicht aufzuweisen.

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr

 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2015 10:35
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Zitat von passport im Beitrag #4
Tja Gert, gerade unter seinen beiden ersten Präsidenten Gehlen und Wessel wurde dieses Missachtet und Akten über Personen des Inlandes angelegt.



passport


ich bin kein Geheimdienstler aber mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass man das zu 100 % nicht abgrenzen kann. Bei der Aktivität in das Ausland werden immer mal wieder Spuren oder Personen auftauchen, die zum Inland bezug haben. Jedoch seine Hauptaufgabe ist das Ausland. Vor allem hat er keinerlei polizeilichen, staatsanwaltlichen Befugnisse. Der kann mich nicht morgens um4 aus dem Bett holen und mir einen Haftbefehl unter die Nase halten.


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2015 10:49 (zuletzt bearbeitet: 22.02.2015 10:51)
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Zitat von home63 im Beitrag #5
Mir ging es ja auch ums Ausland, sorry wenn ich mich da ni ht korekt ausgedrückt habe, einenGünter Guillaume haben sie nicht aufzuweisen.



woher weisst du das ? das wesentliche an Geheimdiensten ist die Konspiration. Es ist durchaus möglich , dass die westlichen Geimdienste hochkarätige Spione platziert hatten, die aber nicht entdeckt wurden. Vielleicht hat die MfS Abwehr hier und da geschlafen oder die Spione waren so gut legendiert, dass sie einfach nicht entdeckt wurden. Möglich ist alles, der Erfolg eines Geheimdienstes bemisst sich an den nichtentdeckten Fällen. Das werden wir dann aber erst nach Ablauf der Sperrfrist von 60 Jahren erfahren oder wenn die BRD zusammenbricht

edit fähler


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2015 10:50
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Das Willy Brandt kein Ausland ist, hätte selbst der dümmste Geheimdienstchef bemerken müssen.


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2015 10:50
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Zitat von damals wars im Beitrag #8
Das Willy Brandt kein Ausland ist, hätte selbst der dümmste Geheimdienstchef bemerken müssen.



Hubert, du schon wieder ?


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2015 10:51 (zuletzt bearbeitet: 22.02.2015 10:54)
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Immer noch! Wie sagte Egon Bahr: In dieser Republik bleibt aber nichts geheim, einer Quatscht immer!


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2015 11:02
avatar  seaman
#11
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #6


Jedoch seine Hauptaufgabe ist das Ausland. Vor allem hat er keinerlei polizeilichen, staatsanwaltlichen Befugnisse. Der kann mich nicht morgens um4 aus dem Bett holen und mir einen Haftbefehl unter die Nase halten.


Den Haftbefehl/Durchsuchungsbefehl halten Dir dann Mitarbeiter vom BKA morgens unter die Nase.
Im Auftrag von....

seaman


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2015 11:03
avatar  seaman
#12
avatar

Zitat von seaman im Beitrag #11
Zitat von Gert im Beitrag #6


Jedoch seine Hauptaufgabe ist das Ausland. Vor allem hat er keinerlei polizeilichen, staatsanwaltlichen Befugnisse. Der kann mich nicht morgens um4 aus dem Bett holen und mir einen Haftbefehl unter die Nase halten.


Den Haftbefehl/Durchsuchungsbeschluss halten Dir dann Mitarbeiter vom BKA morgens unter die Nase.
Im Auftrag von....

seaman



 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2015 11:08
#13
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #6
Zitat von passport im Beitrag #4
Tja Gert, gerade unter seinen beiden ersten Präsidenten Gehlen und Wessel wurde dieses Missachtet und Akten über Personen des Inlandes angelegt.



passport


ich bin kein Geheimdienstler aber mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass man das zu 100 % nicht abgrenzen kann. Bei der Aktivität in das Ausland werden immer mal wieder Spuren oder Personen auftauchen, die zum Inland bezug haben. Jedoch seine Hauptaufgabe ist das Ausland. Vor allem hat er keinerlei polizeilichen, staatsanwaltlichen Befugnisse. Der kann mich nicht morgens um4 aus dem Bett holen und mir einen Haftbefehl unter die Nase halten.

Nur so aus Neugier. Wenn das MfS morgens um vier kam, um mich vorläufig festzunehmen. Was hatten die "Besucher" für Uniformen? Wie stand es mit den Aufsehern? Waren die Vernehmer als Kriminalpolizei (beim MdI) legendiert?
Hintergrund meiner Frage ist: Natürlich darf der BND und der Verfassungsschutz keine Zwangsmassnahmen vornehmen können. Es ist aber klar, dass die Geheimdienstorgane engen Kontakt zur Polizei hat. Wenn man im Visier eines BRD Geheimdienstes stand, bekam man es offiziell ausschliesslich mit der normalen Polizei zu tun, was aus Gründen der Konspiration durchaus sinnvoll ist.
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2015 11:10
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Zitat von seaman im Beitrag #12
Zitat von seaman im Beitrag #11
Zitat von Gert im Beitrag #6


Jedoch seine Hauptaufgabe ist das Ausland. Vor allem hat er keinerlei polizeilichen, staatsanwaltlichen Befugnisse. Der kann mich nicht morgens um4 aus dem Bett holen und mir einen Haftbefehl unter die Nase halten.


Den Haftbefehl/Durchsuchungsbeschluss halten Dir dann Mitarbeiter vom BKA morgens unter die Nase.
Im Auftrag von....

seaman







das ist richtig, aber vorher muss ein Richter darüber entscheiden und der macht das nicht willkürlich sondern nur wenn die Beweislage entsprechend ist.


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2015 11:11
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Zitat von home63 im Beitrag #1
Bei aller berechtigten Kritik über Stasi und der Tätigkeit im Inland, welche Erfolge hatte den die Truppe aus Pullach in dieser Zeit.


Lila: Wenige, denn in Pullach saßen an exponierten Stellen auch Kundschafter, die für die HV A arbeiteten, u.a. Dr. Gabriele Gast.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!