Der Mercedes 280 GE beim BGS

  • Seite 1 von 4
19.02.2015 14:26
#1
avatar


 Antworten

 Beitrag melden
19.02.2015 18:52
#2
avatar

Ja da war große Aufregung bei uns im Regiment. Neues BGS-Fahrzeug vom Typ Mercedes, da mussten wir Gakl gleich raus um Fotos zu schießen. Hat dann auch irgendwann geklappt und alle waren zufrieden. Abgehackt.


 Antworten

 Beitrag melden
20.02.2015 01:22 (zuletzt bearbeitet: 20.02.2015 01:24)
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

In Ratzeburg hatten wir auch zwei GE ( lang und kurz ) und einen VW Iltis in der Erprobung , den Iltis sogar in Nato-Oliv .
War damals ein besonderes Erlebnis mit den KfZ auf Grenzstreife . Die waren irre schnell im Gegensatz zum Rover oder Hanomag und bequem .
Die GE sahen aber etwas anders aus als auf den Fotos , unsere hatten 2 Blaulichter und einen anderen Lautsprecher .

Unser damaliger Abt.Kdr. wollte sich wegen des Faltverdecks für den Iltis aussprechen , wusste ja keiner , dass es den GE auch mit Faltverdeck geben würde . Wir Fussvolk haben den GE bevorzugt , Bequemlichkeit geht vor Aufklärung .

B208


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2015 09:36
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Zitat von B208 im Beitrag #3
Bequemlichkeit geht vor Aufklärung .

...und Mercedes vor VW.....


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2015 14:34
#5
avatar

Zitat von B208 im Beitrag #3
In Ratzeburg hatten wir auch zwei GE ( lang und kurz ) und einen VW Iltis in der Erprobung , den Iltis sogar in Nato-Oliv .
War damals ein besonderes Erlebnis mit den KfZ auf Grenzstreife . Die waren irre schnell im Gegensatz zum Rover oder Hanomag und bequem .
Die GE sahen aber etwas anders aus als auf den Fotos , unsere hatten 2 Blaulichter und einen anderen Lautsprecher .

Unser damaliger Abt.Kdr. wollte sich wegen des Faltverdecks für den Iltis aussprechen , wusste ja keiner , dass es den GE auch mit Faltverdeck geben würde . Wir Fussvolk haben den GE bevorzugt , Bequemlichkeit geht vor Aufklärung .

B208



Es gab ja auch die Ausführung 230 G und 460.2C.


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2015 19:09
avatar  94
#6
avatar
94

Wobei Letzterer mit über 3 Tonnen bei 150PS 'leicht' untermotorisiert war. Es war der gleiche Sechszylinder (M110) verbaut wie im 280GE und nicht wie man nach dem lapidaren Einzeiler vermuten könnte, irgendwas mit 4,6 Litern. Die 460 ist schlicht und ergreifend die Baureihenummer und .2 bedeutet Benziner ...
www.autobild.de/klassik/marken/mercedes-benz/g-klasse/w460


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2015 19:18 (zuletzt bearbeitet: 21.02.2015 19:18)
avatar  Marder
#7
avatar

Aber immer noch besser als der Iltis. Den haben wir zu der Zeit bekommen mit 75 Ps Passat Motor.
Das waren echt die Knaller.
Na gut der Munga Vorgänger war auch nicht der Brüller.
Mit freundlichen Grüßen Marder


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2015 09:04
#8
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #6
Wobei Letzterer mit über 3 Tonnen bei 150PS 'leicht' untermotorisiert war. Es war der gleiche Sechszylinder (M110) verbaut wie im 280GE und nicht wie man nach dem lapidaren Einzeiler vermuten könnte, irgendwas mit 4,6 Litern. Die 460 ist schlicht und ergreifend die Baureihenummer und .2 bedeutet Benziner ...
www.autobild.de/klassik/marken/mercedes-benz/g-klasse/w460


Der Link zu Autobild zeigt nicht das angesprochene Fahrzeug.


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2015 10:01
avatar  94
#9
avatar
94

Richtig, er (der Link) verweist auf die gesamte Baureihe W460.
Zwei Bilder zum erwähnten W460.2 C (einer steht heut in Speyer) findt man als Anhang ...
(Quelle: rezbach.de)


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2015 15:58
#10
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #9
Richtig, er (der Link) verweist auf die gesamte Baureihe W460.
Zwei Bilder zum erwähnten W460.2 C (einer steht heut in Speyer) findt man als Anhang ...
(Quelle: rezbach.de)


Hm ich habe das Fahrzeug dort nicht gefunden. Tip!


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2015 16:59 (zuletzt bearbeitet: 24.02.2015 17:00)
avatar  94
#11
avatar
94

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #10
... Tip!
Na aber immer doch, Du bist wohl mehr so der Indoor-Typ? Na dann guck mal nach was Weißlackierten in der Liller-Halle bei Deinem nächsten Besuch des Technikmuseums zu Speyer. Vorab schonema paar Fotoimpressionen eines anderen Besuchers ...
http://classi-car.de/mercedes-benz-4602-c-gepanzert-2717-cc/

Übrigens, der letzte 'im Dienst' befindliche 460.2 C lief bis 2005 auf dem Stuttgarter Flughafen, allerdings nicht beim BGS sondern bei der Stuttgarter Polizei ...
(Bildquelle: w463.de)

24.02.2015 17:29
#12
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #11
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #10
... Tip!
Na aber immer doch, Du bist wohl mehr so der Indoor-Typ? Na dann guck mal nach was Weißlackierten in der Liller-Halle bei Deinem nächsten Besuch des Technikmuseums zu Speyer. Vorab schonema paar Fotoimpressionen eines anderen Besuchers ...
http://classi-car.de/mercedes-benz-4602-c-gepanzert-2717-cc/

Übrigens, der letzte 'im Dienst' befindliche 460.2 C lief bis 2005 auf dem Stuttgarter Flughafen, allerdings nicht beim BGS sondern bei der Stuttgarter Polizei ...
(Bildquelle: w463.de)



Thanks, wohl zu Oberflächlig gesucht.

Was unter classi-car steht, paßt vom Text her nicht ganz. Whatever!
Die BGS-Ausführung war im Vergleich zur Landespolizeiausführung etwas anders.
Siehe Foto Feldjäger (w463.de) ohne Blaulicht. Dort fehlen auch die Zusatzscheinwerfer.
Fahrzeuge des BGS gingen später an die UN, EU-Missionen und die BW.

Das Fahrzeug durfte im normalen Gebrauch max. 120 km/h fahren.
Tauchte ab und an auch an der Grenze auf. (GAK-Fotosession).
Foto hab ich noch davon. Lach.


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2015 19:26 (zuletzt bearbeitet: 24.02.2015 19:35)
#13
avatar

Hier noch zwei Bilder aus meinem Fundus. War in den 80zigern auf dem Truppen-Übungsplatz Schwarzenborn ? (glaub ich zumindestens, kann auch Ehra - Lessin gewesen sein). Einsatzmäßiges Schießen aus der Deckung des W460.2 C.
Da ich selber damit gefahren bin, kann ich aus meiner Erinnerung sagen, das das Fahrzeug relativ schwerfällig war und besonders im Gelände sehr vorsichtig bewegt werden musste.
Gruß
waldersee


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2015 19:50
avatar  Mike59
#14
avatar

Das Fahrzeug lief unter der Bezeichnung "SW 3". Wer Sonderwagen 3 bei Google eingibt findet dort jede Menge Material.
Es hält sich hartnäckig das Gerücht, der gepanzerte GE war eine Sonderedition für den Schah von Persien, welche dann sicher zur Freude von MB vom Bund aufgekauft wurden.
Nach KAFOR und Balkan Monitoring laufen wohl noch immer ein paar Fahrzeuge in Kroatien und anderswo als Wert- und Geldtransporter.


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2015 19:53 (zuletzt bearbeitet: 24.02.2015 20:01)
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Der Mercedes G ist für die iranische Armee zu Schah-Zeiten (MB Großaktionär) als klimatisierter Jeep entwickelt worden. Die BW wollte lange nichts davon wissen.

Seine Brüder waren auch regelmäßig in der Republik unterwegs:

https://www.flickr.com/photos/usmlm/9096...157634243581640


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!