NAZI-Karikatur von Schäuble

  • Seite 2 von 3
14.02.2015 00:33
avatar  ( gelöscht )
#16
avatar
( gelöscht )

Wenn wir von den Muslimen fordern Karikaturen zu ertragen, dann auch in diesem Fall. Geschmacklos ist es trotzdem, und sollte bei der Bewertung der Politik für unsere Entscheidungsträger eine Rolle spielen.


 Antworten

 Beitrag melden
14.02.2015 00:35
avatar  ( gelöscht )
#17
avatar
( gelöscht )

Die Klage hätte ich selbst dann verlinkt wenn sie von den Linken kommen würde.
Ja und mein Profil ist zu einem geringen Teil öffentlich geschaltet, hab mir da auch die Profile von einigen von hier angesehen die mir gesteckt wurden. Auch die von so langhaarigen Bombenlegern

Schnell zurück zum Thema


P.S. Kannst auch gleich hier klicken http://mitmachen.buergerklage.de/ dann mußte nichts von der AfD sehen, weißt aber auch nicht unbedingt worum es geht. Hat also alles Vor- und Nachteile.


 Antworten

 Beitrag melden
14.02.2015 01:03
#18
avatar

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #17
Auch die von so langhaarigen Bombenlegern






Schön für dich......


 Antworten

 Beitrag melden
14.02.2015 01:05
avatar  ( gelöscht )
#19
avatar
( gelöscht )

Oh leicht pikiert?


Das Herr G. kannste auch ausschreiben, denn Ghaim für Geheim heiße ich ganz sicher nicht wirklich.


 Antworten

 Beitrag melden
14.02.2015 01:10
#20
avatar

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #19
Oh leicht pikiert?





Och nö, lass mal, dazu bist du nicht wichtig genug........


 Antworten

 Beitrag melden
14.02.2015 01:14
avatar  ( gelöscht )
#21
avatar
( gelöscht )

Na dann können wir nach deinem Schwenk zu meinem Profil auch wieder zum Thema Griechenland, Karikaturen und dem Euro kommen.

N8


 Antworten

 Beitrag melden
14.02.2015 07:04
#22
avatar

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #20
Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #19
Oh leicht pikiert?





Och nö, lass mal, dazu bist du nicht wichtig genug........



Für dich aber scheinbar sehr wichtig @Schuddelkind
Erst machst du auf seine Facebook Seite aufmerksam, dann auf den Anfangsbuchstaben seines Nachnamens.
Wo liegen die Gründe hierfür?


 Antworten

 Beitrag melden
14.02.2015 07:52
#23
avatar

Die griechische Regierung wird sich wohl mit einigen Zugeständnissen der EU beugen müssen, wie sie das ihren Volk verklickern werden wir sehen.
Für die Griechen ist Rosenmontag ihr Schicksalstag. Entweder Athen und die EU einigen sich – dann ist das Krisenland vorerst mal wieder gerettet – oder die Verhandlungen scheitern. Die Zeitbombe tickt trotzdem weiter.

Die Troika, von der Tsipras beharrlich behauptet, es gebe sie nicht mehr, und von der Finanzminister Varoufakis sagt, sie sei „tot“ – sie ist wieder auferstanden. Es sind dieselben drei Herren, die nun der griechischen Delegation gegenübersitzen: Declan Costello von der EU, Klaus Masuch von der EZB und Rishi Goyal vom IWF. Einziger Unterschied: Man verhandelt nicht in Athen, sondern in Brüssel. Und man nennt das Trio nicht mehr Troika. Das T-Wort ist zu einem Unwort geworden.

Dann warten wir mal bis Montag!


 Antworten

 Beitrag melden
14.02.2015 09:42
avatar  ( gelöscht )
#24
avatar
( gelöscht )

Zitat von Harsberg im Beitrag #23
Die griechische Regierung wird sich wohl mit einigen Zugeständnissen der EU beugen müssen, wie sie das ihren Volk verklickern werden wir sehen.
Für die Griechen ist Rosenmontag ihr Schicksalstag. Entweder Athen und die EU einigen sich – dann ist das Krisenland vorerst mal wieder gerettet – oder die Verhandlungen scheitern. Die Zeitbombe tickt trotzdem weiter.

Die Troika, von der Tsipras beharrlich behauptet, es gebe sie nicht mehr, und von der Finanzminister Varoufakis sagt, sie sei „tot“ – sie ist wieder auferstanden. Es sind dieselben drei Herren, die nun der griechischen Delegation gegenübersitzen: Declan Costello von der EU, Klaus Masuch von der EZB und Rishi Goyal vom IWF. Einziger Unterschied: Man verhandelt nicht in Athen, sondern in Brüssel. Und man nennt das Trio nicht mehr Troika. Das T-Wort ist zu einem Unwort geworden.

Dann warten wir mal bis Montag!


Wieso ist Rosenmontag der Griechen Schicksalstag? Wenn die sich nicht einigen, sterben die Griechen sonst alle spätestens Aschermittwoch?
Ah so, fällt eigentlich noch jemandem außer mir auf, daß z.B. in deiner Auflistung der 3 Herren gleich 2/3 von Banken kommen? EZB und IWF?
Wenn Banken Politiker losschicken können, um ihre Schulden einzutreiben, wer herrscht dann eigentlich in der EU? Der König oder Richelieu?
Ironie on: "Vllt. sollten wir alle mal "Tsipras" wählen und den Bankern die Knebel wegnehmen. Gert und co. können ja nach "drüben" gehen. Wenn´s ihnen nicht paßt." Ironie off


 Antworten

 Beitrag melden
14.02.2015 10:06
avatar  Udo
#25
avatar
Udo

Zitat von uffz_nachrichten im Beitrag #24
Zitat von Harsberg im Beitrag #23
Die griechische Regierung wird sich wohl mit einigen Zugeständnissen der EU beugen müssen, wie sie das ihren Volk verklickern werden wir sehen.
Für die Griechen ist Rosenmontag ihr Schicksalstag. Entweder Athen und die EU einigen sich – dann ist das Krisenland vorerst mal wieder gerettet – oder die Verhandlungen scheitern. Die Zeitbombe tickt trotzdem weiter.

Die Troika, von der Tsipras beharrlich behauptet, es gebe sie nicht mehr, und von der Finanzminister Varoufakis sagt, sie sei „tot“ – sie ist wieder auferstanden. Es sind dieselben drei Herren, die nun der griechischen Delegation gegenübersitzen: Declan Costello von der EU, Klaus Masuch von der EZB und Rishi Goyal vom IWF. Einziger Unterschied: Man verhandelt nicht in Athen, sondern in Brüssel. Und man nennt das Trio nicht mehr Troika. Das T-Wort ist zu einem Unwort geworden.

Dann warten wir mal bis Montag!


Wieso ist Rosenmontag der Griechen Schicksalstag? Wenn die sich nicht einigen, sterben die Griechen sonst alle spätestens Aschermittwoch?
Ah so, fällt eigentlich noch jemandem außer mir auf, daß z.B. in deiner Auflistung der 3 Herren gleich 2/3 von Banken kommen? EZB und IWF?
Wenn Banken Politiker losschicken können, um ihre Schulden einzutreiben, wer herrscht dann eigentlich in der EU? Der König oder Richelieu?
Ironie on: "Vllt. sollten wir alle mal "Tsipras" wählen und den Bankern die Knebel wegnehmen. Gert und co. können ja nach "drüben" gehen. Wenn´s ihnen nicht paßt." Ironie off

Die ironische idee ist nicht die schlechteste.


 Antworten

 Beitrag melden
14.02.2015 10:39
#26
avatar

Ich gehe jedes Jahr mit Freunden segeln nach Griechenland , nach Kalamata/ Peloponnes .
Dadurch ergeben sich auch langjährige Bekanntschaften mit Griechen, man ist sehr offen zu einander.

Das vergleichen deutscher Politiker mit Nazis ist in der normalen griechischen Bevölkerung kein Thema,
ich habe auch noch nie irgend welche Anspielungen mit bekommen.
Es ist wie bei uns nur die Presse...........Umsatz machen um jeden Preis.


 Antworten

 Beitrag melden
14.02.2015 15:02
avatar  ( gelöscht )
#27
avatar
( gelöscht )

Zitat von 1941ziger im Beitrag #26
Ich gehe jedes Jahr mit Freunden segeln nach Griechenland , nach Kalamata/ Peloponnes .
Dadurch ergeben sich auch langjährige Bekanntschaften mit Griechen, man ist sehr offen zu einander.

Das vergleichen deutscher Politiker mit Nazis ist in der normalen griechischen Bevölkerung kein Thema,
ich habe auch noch nie irgend welche Anspielungen mit bekommen.
Es ist wie bei uns nur die Presse...........Umsatz machen um jeden Preis.




So verkürzt würde ich das nicht sehen, schließlich hat Tsipras vor der Wahl vollmundige Versprechen gemacht die so wohl kaum einzuhalten sind.
Da sind Enttäuschungen vorprogrammiert und es empfiehlt sich schon mal , für das Volk einen geeigneten Sündenbock herbei zuzerren, schließlich sollen die Europäer und besonders die Deutschen die Wahlversprechen dieser neuen Halbstarkentruppe in Athen bezahlen.
Und wer ist als Sündenbock besser geeignet als ein alter deutscher Rollstuhlfahrer.


 Antworten

 Beitrag melden
14.02.2015 15:59
#28
avatar

Na ja, wenn Du so ein guter Kenner der Griechen bist.......wirst Du wohl recht haben, steht ja auch im Google.


 Antworten

 Beitrag melden
14.02.2015 16:57
avatar  ( gelöscht )
#29
avatar
( gelöscht )

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #13
Zitat von FRITZE im Beitrag #12

Ach unsere Politiker juckt es doch gar nicht ! Aber wir diskutieren rum und vom wahren Problem wird abgelenkt !



Wir lassen uns aber nicht ablenken und jeder kann mitmachen gegen diese EURO Politik vorzugehen.
http://www.buergerklage.de/





Ich wusste, ich hatte was vergessen :-)

Nur als Tipp für den Partei- Vorstand und die Justiziare: es macht juristisch keinen Sinn die EZB vor dem deutschen BVerfG zu verklagen. Vorher nochmal kurz nachdenken und sich dann an das zuständige Gericht wenden.
Also nicht nur staatbürgerliche (förderales System) sondern auch juristische Nachhilfe scheint bei den "Märtyrern für die BRD" angebracht.

(Die Sinnhaftigkeit lassen wir mal außen vor.)
.


 Antworten

 Beitrag melden
14.02.2015 17:06
avatar  ( gelöscht )
#30
avatar
( gelöscht )

Zitat von 1941ziger im Beitrag #28
Na ja, wenn Du so ein guter Kenner der Griechen bist.......wirst Du wohl recht haben, steht ja auch im Google.



Das ist keine spezifisch griechische Eigenart, Nazivergleiche werden immer wieder gerne verwendet wenn es um das Kreieren von Feindbildern geht.
Aktuelles Beispiel die Kremlpropaganda.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!