BND spionierte tausende DDR Bürger aus

  • Seite 1 von 5
24.01.2015 08:03
avatar  Alfred
#1
avatar

 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2015 08:12
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Hattest Du etwas anderes erwartet? Das sind doch die gleichen Typen die für solche Dienste arbeiten.

Die Frage ist doch nur, gegen wen sich das gerichtet hat???

Ich habe noch nicht gehört, das die BRD ihre Otto Normalbürger an der Aus- und Einreise gehindert hat.

Es gab aber mehrere deutschen Staaten die das praktiziert haben, bis hin zum Verkauf ihrer Bürger an den Klassenfeind.

Der Hesselfuchs


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2015 08:15
avatar  Alfred
#3
avatar

Die Reiseproblematik ist doch ein ganz anderes Thema, welches hier schon ausführlich behandelt wurde.


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2015 08:23
#4
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #1
Wer hätte das gedacht .

http://www.n-tv.de/politik/BND-spioniert...le14342356.html



Da sag ich doch mal:

Wie du mir so ich dir

=============================================================================================
Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2015 08:34
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

@Alfred, hast du was Anderes erwartet? Dafür wurden doch Geheimdienste bezahlt!

Gruß Hartmut!


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2015 10:01
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Zitat von Alfred im Beitrag #1
Wer hätte das gedacht .

http://www.n-tv.de/politik/BND-spioniert...le14342356.html



ja alle Funktionsträger der SED und Stasi hat man beobachtet. Alles richtig gemacht. Man musste doch wissen , mit wem man es zu tun hatte in dieser größten und schönsten DDR der Welt. Den kleinen Mann hat die Stasi dann ins Visier genommen, da brauchte der BND nicht mehr aktiv werden


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2015 10:05
#7
avatar

Zitat von Merlini im Beitrag #2


Ich habe noch nicht gehört, das die BRD ihre Otto Normalbürger an der Aus- und Einreise gehindert hat.

Der Hesselfuchs

Oha...

Warum wachsen wohl BRD und die 5 neuen Bundesländer nicht zusammen bzw. werden es nie tun? Man merkt es zum Teil auch hier im Forum.
Ich für meine Person werde mich jedenfalls politisch nicht mehr äussern und mich an Diskussionen mit politischen Seitenhieben und nach unten treten nicht mehr beteiligen.

 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2015 10:06
#8
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #6

ja alle Funktionsträger der SED und Stasi hat man beobachtet. Alles richtig gemacht. Man musste doch wissen , mit wem man es zu tun hatte in dieser größten und schönsten DDR der Welt. Den kleinen Mann hat die Stasi dann ins Visier genommen, da brauchte der BND nicht mehr aktiv werden

Ein Bescheidwisser!

Warum wachsen wohl BRD und die 5 neuen Bundesländer nicht zusammen bzw. werden es nie tun? Man merkt es zum Teil auch hier im Forum.
Ich für meine Person werde mich jedenfalls politisch nicht mehr äussern und mich an Diskussionen mit politischen Seitenhieben und nach unten treten nicht mehr beteiligen.

 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2015 10:41
#9
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #6
Zitat von Alfred im Beitrag #1
Wer hätte das gedacht .

http://www.n-tv.de/politik/BND-spioniert...le14342356.html



ja alle Funktionsträger der SED und Stasi hat man beobachtet. Alles richtig gemacht. Man musste doch wissen , mit wem man es zu tun hatte in dieser größten und schönsten DDR der Welt. Den kleinen Mann hat die Stasi dann ins Visier genommen, da brauchte der BND nicht mehr aktiv werden


Na da hat wohl die Stasi auch alles richtig gemacht, im Westen alle Funktionsträger beobachtet--denn die mussten doch wissen mit wem sie es zu tun hat.---grün----kann ich nicht bestätigen--hab mit der Stasi nichts zu tun gehabt.


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2015 10:46
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Aber Hallo!
Der BND war für die "Auslandspionage" zuständig.
Angeblich war die DDR kein Ausland


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2015 10:48
avatar  josy95
#11
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #1
Wer hätte das gedacht .

http://www.n-tv.de/politik/BND-spioniert...le14342356.html



@Alfred , hättest Du etwas anderes erwartet?

Warum auch? Denke mal, das war das legitime Recht der alt- BRD, des BND. Und das auch dies kein Verein der "Barmherzigen Samarieter", wie alle anderen Geheimdienste auch, war oder ist, ist glaub ich auch nix Neues.

Aber man merkt auch wieder, 25 Jahre sind rum, vermutlich eine Größenordnung in Zusammenhang mit Karenzzeiten und Öffnung von Archiven. Strafverfolgung, wenn denn möglich, gewünscht, gewollt und gegen Einzelpersonen, die über die Stränge geschlagen haben, kaum noch möglich, wenn nicht gar unmöglich...

Aus meinem Ermessen hinkte der BND aber ganz gewaltig dem MfS hinterher..., in Anzahl der Mitarbeiter, Agenten, der Zielobjekte, der Vorgänge und auch der Effizienz.
Auch hier wird deutlich, das MfS litt durch Vorgaben ihrer Vorbeter unter einem regelrechten Verfolgungswahn. Hat sich viel zu viel mit üblen Denunzationen innerhalb der eigenen Bevölkerung und anderen Nichtigkeiten, die schnell mal zur Konterreveolution und staatsfeindlichen Aktivitäten hochgeschaukelt wurden, beschäftigt.

Auch aus Sicht der DDR hätten u. a. moderate Reiseregelungen einem MfS einen Hauptteil ihrer teils zweifelhaften Tätigkeiten gegen das eigene Volk erspart....

josy95

Günter Schabowski hatte es in seiner legendären Pressekonferenz am 09.11.1989 wahrlich nicht leicht und vor allem keine Zeit, den genauen Zeitpunkt der Einführung der neuen DDR- Reisegesetze bei Krenz oder im SED- Politbüro zu hinterfragen.
Jeder kennt das Ergebnis.
Politiker von heute haben den Vorteil, nicht unter Zeitdruck zu stehen wie einst Schaboweski und das Politbüro der SED.
Und bevor sie in die Öffentlichkeit gehen, nocheinmal die Lobbyisten zu fragen, die ihnen die Gesetze geschrieben haben ...


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2015 10:53
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Zitat von Rostocker im Beitrag #9
Zitat von Gert im Beitrag #6
Zitat von Alfred im Beitrag #1
Wer hätte das gedacht .

http://www.n-tv.de/politik/BND-spioniert...le14342356.html



ja alle Funktionsträger der SED und Stasi hat man beobachtet. Alles richtig gemacht. Man musste doch wissen , mit wem man es zu tun hatte in dieser größten und schönsten DDR der Welt. Den kleinen Mann hat die Stasi dann ins Visier genommen, da brauchte der BND nicht mehr aktiv werden


Na da hat wohl die Stasi auch alles richtig gemacht, im Westen alle Funktionsträger beobachtet--denn die mussten doch wissen mit wem sie es zu tun hat.---grün----kann ich nicht bestätigen--hab mit der Stasi nichts zu tun gehabt.

hat sie doch auch gemacht, sie hat darüber hinaus Abgeordnete gekauft im deutschen Bundestag mit 50.000 DM bestochen beim Misstrauensvotum gegen Brandt. Also auch noch für Korruption zuständig


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2015 10:58 (zuletzt bearbeitet: 24.01.2015 11:00)
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Dafür hat das MfS das Bundesverdienstkreuz verdient!
Die blö... Gesichter bei der CDU Fraktion, herrlich!


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2015 11:02
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Wer nicht erkennen will das er von seinem AG missbraucht wurde und selbst auch missbraucht hat, der redet sich seine Vergangenheit schön. Dieses Schönreden führt irgendwann dazu, dass derjenige Realität und Wunschdenken nicht mehr unterscheiden kann.

Dieses Verhalten gab es schon nach den beiden Weltkriegen, nach 89 und wird es auch in Zukunft weiterhin geben.

Der Hesselfuchs


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2015 11:03
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Da ist doch einer scharf auf den Vaterländischen Verdienstorden für dumme Sprüche!!!

Der Hesselfuchs


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!