Warnung vor Anschlägen in Dresden

  • Seite 12 von 16
19.01.2015 11:46 (zuletzt bearbeitet: 19.01.2015 11:56)
avatar  ( gelöscht )
#166
avatar
( gelöscht )

Plärr dich nur richtig aus.
Die Jauch Sendung war doch ganz nach dem Geschmack der Pegidianer. Die eigenen Behauptungen unwidersprochen raushauen.
Die Pegida Frau konnte unwidersprochen unter anderem behaupten , daß eine Asylantenflut über Dresden rollen würde.
Keiner der anwesenden Herren sah sich genötigt dem zu widersprechen.
Jedem anderen hätte man die schwammigen Behauptungen dieser Frau um die Ohren gehauen. Sie hatte wohl aufgrund ihres Mediendebuts und der zig tausend Spaziergänger im Rücken eine Art Welpenschutz.


 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2015 11:56
avatar  josy95
#167
avatar

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #166
Plärr dich nur richtig aus.
Die Jauch Sendung war doch ganz nach dem Geschmack der Pegidianer. Die eigenen Behauptungen unwiedersprochen raushauen.
Die Pegida Frau konnte unwiedersprochen unter anderem behaupten , daß eine Asylantenflut über Dresden rollen würde.
Keiner der anwesenden Herren sah sich genötigt dem zu wiedersprechen.
Jedem anderen hätte man die schwammigen Behauptungen dieser Frau um die Ohren gehaunen. Sie hatte wohl aufgrund ihres Mediendebuts und der zig tausend Spaziergänger im Rücken eine Art Welpenschutz.




Wenn Dun das so siehst, dann solltest Du auch endlich erkennen, das vermutlich ein Ruck, wenn auch im Augenblick nur ein sehr kleiner, endlich auch durch die Politik geht!

Nämlich der Ruck, das es so nicht weitergehen kann!
Mit Duckmäusertum, alles Schönreden, Verniedlichen, Sozialromantik, übersteigerten Gutmenschentum....

Und übrings, @schnatterinchen , ich plärre nicht, ich stelle nur fest, o. k. !



josy95


 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2015 12:15
avatar  coff
#168
avatar

Kann mir bitte mal jemand ins Deutsche übersetzen was auf dieser Fahne steht und was da für 2025 steht

( Schwarze Fahnen mit solcher Art weißer Schrift sehe ich sonst nur bei ISIS Beiträgen in den Medien )

Bildanhänge

 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2015 12:19
avatar  ( gelöscht )
#169
avatar
( gelöscht )

Ich denke, da steht das Datum der Ermordung des Asylbewerbers.


 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2015 12:30
avatar  ( gelöscht )
#170
avatar
( gelöscht )

Das Wesentliche an der Sendung gestern abend war, dass Gauland der nichtssagenden! Frau Örtel am Ende der Sendung väterlich den Arm um die Schulter legte, schließlich ist sie Mitglied seiner Partei. Dieses immer wieder krampfhaft geäußerte "Wir sind eine Bürgerbewegung und überparteilich" ist so lächerlich!
Das Wählerpotenzial für die saubere Alternative ist bei Peggi gesichert und mit den Nazis, die da mitlaufen, wird man sich schon einig werden.
Widerlich.
.


 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2015 12:36
avatar  josy95
#171
avatar

@Barbara, manchmal kommt es mir echt so vor, das Du und manche Andere in ihrem (verständlichen) unbändigen Hass auf Nazis und Faschos jegliche Form der Realität ausblenden und alles, aber auch alles und ohne Rücksicht in ein Schublade stecken. Dazu bemerkt, Hass ist immer ein sehr unschöner Berater!

Das hatten wir in der jüngeren deutschen Geschichte schon zwei mal. Nannte sich Diktatur. Mit den bekannten Folgen für Andersdenkende, auch friedlich Andersdenkende, Andersgläubige...

josy95


 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2015 12:38
avatar  josy95
#172
avatar

Zitat von coff im Beitrag #168
Kann mir bitte mal jemand ins Deutsche übersetzen was auf dieser Fahne steht und was da für 2025 steht

( Schwarze Fahnen mit solcher Art weißer Schrift sehe ich sonst nur bei ISIS Beiträgen in den Medien )







Ich finde es echt grenzlastig, wenn nicht schon verwerflich, für einen Trauermarsch, diese Form der Darstellung mit eindeutigen Parallelen zur ISIS zu wählen.

Übrings, wie weit sind in diesem Fall eigentlich die Ermittlungen?

josy95


 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2015 12:39
avatar  linamax
#173
avatar

Zitat von Barbara im Beitrag #170
Das Wesentliche an der Sendung gestern abend war, dass Gauland der nichtssagenden! Frau Örtel am Ende der Sendung väterlich den Arm um die Schulter legte, schließlich ist sie Mitglied seiner Partei. Dieses immer wieder krampfhaft geäußerte "Wir sind eine Bürgerbewegung und überparteilich" ist so lächerlich!
Das Wählerpotenzial für die saubere Alternative ist bei Peggi gesichert und mit den Nazis, die da mitlaufen, wird man sich schon einig werden.
Widerlich.
.

Also wieder nichts neues von dir . Immer wieder die selben Phrasen von dir . Aber das der eine Herr , der da schon vier mal mit gelaufen ist sagte 90% sind ganz normale Bürger . Das wird von dir unter den Tisch gekehrt . Ist ja auch kein Wunder bei dir , denn du siehst auf beiden Augen braun .


 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2015 12:43
avatar  ( gelöscht )
#174
avatar
( gelöscht )

Zitat von josy95 im Beitrag #171
@Barbara, manchmal kommt es mir echt so vor, das Du und manche Andere in ihrem (verständlichen) unbändigen Hass auf Nazis und Faschos jegliche Form der Realität ausblenden und alles, aber auch alles und ohne Rücksicht in ein Schublade stecken. Dazu bemerkt, Hass ist immer ein sehr unschöner Berater!

Das hatten wir in der jüngeren deutschen Geschichte schon zwei mal. Nannte sich Diktatur. Mit den bekannten Folgen für Andersdenkende, auch friedlich Andersdenkende, Andersgläubige...

josy95




Josy ich bin ja in der faschistisch versifften Republik der Bonner Ultras aufgewachsen, habe nur Bildzeitung gelesen und keine politische Bildung genossen, sieh mir das also nach.

Dir empfehle ich, mal die Redner auf der letzten Leipziger Demo anzuhören, zu Goebbels passt da nur noch eine Handbreit dazwischen.
.


 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2015 13:12
#175
avatar

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #161
@DoreHolm , man kann die Situation nicht vergleichen. Die Demos in der DDR wurden nicht von Terroristen bedroht die mit Selbstmordattentaten jede gesell. Norm (wörtlich) sprengen.
Diese Art von Bedrohung ist schwer zu fassen, da sie rational nicht zu verstehen sind. Die Last sich gegen diese Entwicklung in unserem Land zu stemmen muß von den Schultern der Demonstranten genommen werden, sie muß eine pol. Aussage in der BRD.


Grün: Oh doch, es gibt Gemeinsamkeiten. Wäre es für die Demonstranten ein großer Unterschied, ob ein Terrorist neben ihnen einen Campingbeutel mit Sprengstoff hochgehen läßt oder ein Hardliner einer ihm hörigen Truppe den Befehl zum Feuer gibt oder auch, was ebenfalls möglich gewesen wäre, einige Durchgeknallte aus den eigenen Reihen auf die Polizeikräfte gefeuert und diese dann zurückgeschossen hätten ? Es wäre für die betroffenen kein Unterschied mehr gewesen. Das meinte ich damit.


 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2015 13:19
avatar  ( gelöscht )
#176
avatar
( gelöscht )

Zitat von ratata im Beitrag #163
Man sollte nicht vergessen dass die Politiker in der Runde fast ausnahmslos trainierte Redetalente sind, ohne das kommt man in der Politik nicht weit. Ich haette Frau Örtel zu diesem Zeitpunkt eine Teilnahme an solch einer Talkshow nicht empfohlen, besser waere es wenn Pegida sich einen professionellen Pressesprecher suchen wuerde welcher gekonnt mit den Medien reden kann.
Genau so sehe ich es auch

Frau Örtel ,ist zum erst mal im Fernsehen aufgetreten , hatte aber den Mut .
Die anderen waren alles politische Provis . Herr Frank kommt aus der Bürgerbewegung , als die ersten Demos von Pegida in Dresden anliefen , diskutierte er so ähnlich wie die Presse , als er sich jedoch mehrmals unter die Demonstranten mischte , gaben sie ihm ein anderes Signal , er hat auch eine Art Entschuldigung gegen über den Demonstranten in Dresden abgegeben .
Für mich ist er der einzige der die Signale von den Demonstranten erkennt .
Zu den CDU- Stephan hart in seinen Äußerungen , natürlich hat die Bundesrepublik Gesetze gegen wie sie im Forderungskatalog von Pegida steht , ist alles geregelt , aber es wird einfach in Deutschland nicht umgesetzt .
Für mich ist eins klar ,
Deutschland muss wieder seine Grundwerte erkennen , wie Gleichberechtigung, freie Meinungsäußerung, Achtung der Menschenrechte: Wer in Deutschland leben will, muss auch seine Grundwerte achten

Hoffentlich nimmt mal alles ein gutes Ende . ratata



Richtig, gilt für alle und ist gesetzlich geregelt und kann entsprechend geahndet werden.

Wo genau wird bei uns die Meinungsfreiheit eingeschränkt?
.


 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2015 13:42 (zuletzt bearbeitet: 19.01.2015 13:46)
avatar  ( gelöscht )
#177
avatar
( gelöscht )

3,5 Minuten , die es mit den "Spaziergängern" in Dresden und anderswo ganz unaufgeregt auf den Punkt bringen.

http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-46563.html


 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2015 14:11
avatar  ( gelöscht )
#178
avatar
( gelöscht )

Zitat von Barbara im Beitrag #170
Das Wesentliche an der Sendung gestern abend war, dass Gauland der nichtssagenden! Frau Örtel am Ende der Sendung väterlich den Arm um die Schulter legte, schließlich ist sie Mitglied seiner Partei. Dieses immer wieder krampfhaft geäußerte "Wir sind eine Bürgerbewegung und überparteilich" ist so lächerlich!
Das Wählerpotenzial für die saubere Alternative ist bei Peggi gesichert und mit den Nazis, die da mitlaufen, wird man sich schon einig werden.
Widerlich.
.


Kannst Du das Gegenteil mit offiziellen Prozentzahlen beweisen?Jede Partei für sich mit Zahlen?
Und wer ist Peggi?Oder meinst Du Christiane?


 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2015 14:12
avatar  ( gelöscht )
#179
avatar
( gelöscht )

Zitat von Barbara im Beitrag #174
Zitat von josy95 im Beitrag #171
@Barbara, manchmal kommt es mir echt so vor, das Du und manche Andere in ihrem (verständlichen) unbändigen Hass auf Nazis und Faschos jegliche Form der Realität ausblenden und alles, aber auch alles und ohne Rücksicht in ein Schublade stecken. Dazu bemerkt, Hass ist immer ein sehr unschöner Berater!

Das hatten wir in der jüngeren deutschen Geschichte schon zwei mal. Nannte sich Diktatur. Mit den bekannten Folgen für Andersdenkende, auch friedlich Andersdenkende, Andersgläubige...

josy95




Josy ich bin ja in der faschistisch versifften Republik der Bonner Ultras aufgewachsen, habe nur Bildzeitung gelesen und keine politische Bildung genossen, sieh mir das also nach.

Dir empfehle ich, mal die Redner auf der letzten Leipziger Demo anzuhören, zu Goebbels passt da nur noch eine Handbreit dazwischen.
.

Warst vor Ort?


 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2015 14:19
avatar  ( gelöscht )
#180
avatar
( gelöscht )

Pegida positive Effekte auf unsere Demokratie hat. Wenn auch nicht im Sinne der Organisatoren und der Demonstranten. Das hat zwei Gründe. Erstens: Pegida agiert in aller Öffentlichkeit. Durch die Omnipräsenz von Pegida wissen Politik und Gesellschaft, womit und mit wem sie es zu tun haben und können daraus lernen und entsprechend gegensteuern. Das macht Pegida zu einem besser kontrollierbaren Phänomen.















Parteien können sich klar pro oder contra Pegida positionieren. Politiker nutzen Pegida, um ihr Profil zu schärfen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht im Zusammenhang mit der Bewegung von "Hetze und Verleumdung" und verurteilt sie scharf. Bernd Lucke, Vorsitzender der AfD, ließ dagegen über Facebook verlauten, er hielte die Forderungen von Pegida "für legitim". Das sind nur zwei Beispiele aus der ellenlangen Liste der Politiker, die sich zu Pegida geäußert haben. Das macht Politik greifbar.

Und da beginnt auch schon der zweite positive Effekt, den Pegida auf die Demokratie in Deutschland hat: Pegida hat es geschafft, das Interesse an Politik und an den Problemen, vor allem aber an der Suche nach Lösungen wieder zu wecken. Nicht zuletzt die Gegendemonstrationen zeigen, dass unsere Gesellschaft, trotz aller ihr unterstellten Politikverdrossenheit und Gleichgültigkeit, die Kraft besitzt, auf breiter Front für Freiheit und Toleranz einzustehen. So funktioniert Demokratie.

Das sieht doch mal gut aus, ein jeder kann sich äußern, habe das mal aus dem Netz reingestellt.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!