Flughafenbaustelle Berlin

  • Seite 1 von 5
18.12.2014 21:15
avatar  Hans55
#1
avatar

Hallo,zusammen!
Ich frage mich eigentlich,wie lange das noch so weitergehen soll?
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unterne...-a-1000611.html
Es ist doch unfaßbar was dort getrieben wird!
Für viele dringende Sache sind keine Gelder da und hier werden die Millionen versenkt!
Die hohen Herren dort, haben doch jeglichen Realitätssinn verloren!
Die gehören doch alle abgelöst! Stellt sich aber gleich die Frage"Wird es dann besser"?


 Antworten

 Beitrag melden
18.12.2014 21:19
avatar  Pit 59
#2
avatar

Soll doch Ende 2017 eröffnet werden. Alles wird gut

Geld wird im Moment dringender gebraucht


 Antworten

 Beitrag melden
18.12.2014 21:21 (zuletzt bearbeitet: 18.12.2014 21:43)
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Als wir Ende 2011 unseren Sommerurlaub buchten, sollten wir in 2012 schon von dort abfliegen.....
Die halbe Welt lacht über Berlin und diesen Airport.
Nun soll er laut Mehdorn 2017 fertig werden,wer glaubt noch daran???
Unsere Steuergelder werden dort ohne Ende versenkt,keiner zur Rechenschaft gezogen,aber das kennt man z.B. ja auch aus Hamburg...

ek40

Edit: n


 Antworten

 Beitrag melden
18.12.2014 21:30
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Eröffnung: 2017,wer glaubt daran????
Die Japaner wären schon lange fertig.
Der eine geht und der nächste kommt usw.
Wer ist denn verantwortlich für die ganze Planung?
Gruß Rei


 Antworten

 Beitrag melden
18.12.2014 21:34
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Für diesen Wahnsinn, bekommen die noch Gehalt und nicht wenig! Normaler Weiße müssten sie mit ihren Vermögen dafür haften! Aber ist nur bei den kleinen Leuten so! Wie immer: Die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen!!!!
Grüsse steffen52


 Antworten

 Beitrag melden
18.12.2014 21:37
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

"Frühestens Ende 2017" fertig, nicht "Ende 2017" fertig.


 Antworten

 Beitrag melden
18.12.2014 21:41
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Ja die Chinesen können es auch viel besser,in 11 !!! Monaten, (nicht Jahre),entstand z.B. der Airport Yangzhou.
Guckt ihr hier: http://www.yztzairport.net/


http://english.jschina.com.cn/TodayJiang...5/t992342.shtml


 Antworten

 Beitrag melden
18.12.2014 21:46
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Im Juni 2012 wollte ich von Köln nach Berlin fliegen . Wegen meiner Frau ihrer Arbeit sollte es Samstag hin und Sonntag zurückgehen !
Da gab es keine freien Plätze mehr ! Genau an diesem WE sollte ja die erste Umstellung auf BER stattfinden !
Schließlich bin ich dann schon Do. bis danach Di. mt Junior geflogen , weil alles abgesagt wurde !

Vorgestern ,also letzten Dienstag bin ich aus Berlin wiedergekommen . Vom Flughafenbus ,der mich von Untern Linden nach Tegel brachte ,hatte man eine schöne Aussicht auf dem Weg zum Flughafen Tegel .
Da sah ich die vielen Taxen in Flughafennähe warten . Tegel hat ja weder U-noch S-Bahn Anschluss !
Die Berliner Taxiinnung verliert ein super Geschäft wenn BER öffnet ,weil Berliner Taxen nicht in Brandenburg ,wo Schönefeld ja bekanntlich liegt , fahren dürfen !
Und mein Eindruck verstärkte sich auch wieder ,daß Tegel die reinste ABM ist ! Als ich an den Bordkartenautomat wollte ,sprangen gleich zwei Mädels herbei und teilten mir hämisch mir ,daß ich an den Checkin Schalter müsse !

Also es hat in Berlin viele Gründe ,warum BER so lange dauert !

.


 Antworten

 Beitrag melden
18.12.2014 21:50
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

In Berlin ticken die Uhren etwas anders - oder wird da bewußt sabotiert ??? Denn diese Dinger sind ja schon im Umlauf

Bin schon weg .....


 Antworten

 Beitrag melden
18.12.2014 22:01
#10
avatar

Zitat von FRITZE im Beitrag #8
[...]Tegel hat ja weder U-noch S-Bahn Anschluss ![...]

Der U-Bhf Tegel befindet sich schon seit Jahrzehnten im Bau:
http://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/b...unnel-von-tegel

BER hat also noch Zeit...

Ari


 Antworten

 Beitrag melden
18.12.2014 22:16 (zuletzt bearbeitet: 18.12.2014 22:16)
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Zitat von ek40 im Beitrag #3
Als wir Ende 2011 unseren Sommerurlaub buchten, sollten wir in 2012 schon von dort abfliegen.....
Die halbe Welt lacht über Berlin und diesen Airport.
Nun soll er laut Mehdorn 2017 fertig werden,wer glaubt noch daran???
Unsere Steuergelder werden dort ohne Ende versenkt,keiner zur Rechenschaft gezogen,aber das kennt man z.B. ja auch aus Hamburg...

ek40

Edit: n



UNGERN mach ich das,ek40,aber richtig wäre statt dem Wort halbe das Wort ganze.
Ansonsten volle Zustimmung.

Diletanten aller Länder-vereinigt Euch!Auf das BER nie fertig wird!


 Antworten

 Beitrag melden
18.12.2014 22:23 (zuletzt bearbeitet: 18.12.2014 22:26)
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )


Mehdorn konnte nicht BAHN, Mehdorn konnte nicht AIR BERLIN und Mehdorn konnte nicht FLUCHHAFEN.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziale...-a-1008674.html

Ein hoch gelobter Nichtskönner. Und seine Vita ist auch sehr gewöhnungsbedürftig:

http://de.wikipedia.org/wiki/Hartmut_Mehdorn


 Antworten

 Beitrag melden
18.12.2014 22:30 (zuletzt bearbeitet: 18.12.2014 22:40)
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Ich hatte ihm damals schon, als er die BAHN privatisieren wollte und den Berliner Hauptbahnhof mit der glühenden Nadel vor seiner Eröffnung zusammen gestrickt hat, der sich nun langsam in seine Einzelteile auflöst, bei facebook die "Rote Karte" gezeigt. Da ist ihm gleich ein Zacken aus der Krone gebrochen



Mehdorn würde ich zu Hause noch nicht einmal zum 'Müll herunter bringen' schicken. Wowi hatte sich bestimmt auch gedacht, wer Mehdorn als Freund hat, braucht keine Feinde mehr.


 Antworten

 Beitrag melden
19.12.2014 05:14 (zuletzt bearbeitet: 19.12.2014 05:15)
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Seine Vita scheint ja auch abzufärben.War da nicht etwas mit nem Unfall nach ner BER-Aufsichtsratsizung?


 Antworten

 Beitrag melden
19.12.2014 06:55
avatar  furry
#15
avatar

Ich verstehe das alles nicht.
Zu Zeiten der sozialistischen Planwirtschaft, bei mangelndem Material und mit einseitig marxistisch-leninistisch ausgebildeten Ingenieuren und Bauarbeitern wurde der bisherige Flughafen Schönefeld in relativ kurzer Zeit zusammengezimmert.
Nun ist Geld im Überfluss vorhanden, die besten Manager der Marktwirtschaft haben sich die Klinke in die Hand gegeben, Material ist überall käuflich zu erwerben, ob bei OBI oder Hornbacher.
Und es ist einfach nicht möglich, diesen Flugplatz nur ein klein wenig größer zu machen.
Mich würde mal interessieren, ob der Bau eines neuen Werkes für Thyssen-Krupp oder VW ähnlich lange und mit ständig steigenden Kosten über die Bühne ginge, oder ob das nur bei Bauten, bei denen das Geld aus dem Steuersäckchen kommt, so abläuft.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!