X
#1

Für Luftballons gab´s keine Grenzen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.11.2014 21:20
von Thüringerin | 62 Beiträge | 2 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thüringerin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zur Kartoffelernte im Herbst 1964 fand meine Oma nicht nur jede Menge Kartoffeln auf dem Feld, die sie eifrig in ihren Korb sammelte, zum Einen, um ihrer Arbeit als LPG-Bäuerin nachzugehen und zum Anderen, um den sozialistischen Plan wieder mal über zu erfüllen. Sie fand auch noch etwas ganz Anderes, etwas, was da gar nicht hin gehörte auf so ein sozialistisches Kartoffelfeld – die Reste eines längst nicht mehr sehr ansehnlichen, aber doch noch deutlich als solchen erkennbaren Luftballons. Und das Besondere an ihm war: Es hing ein Kärtchen daran, auf dem etwas stand. Meine Oma war nicht dumm, erfasste rasch die Situation, kombinierte in einem Bruchteil einer Sekunde die Tatsache, der kann nur von „drüben“ sein (Sherlock Holmes wäre höchst beeindruckt gewesen!) und ruck-zuck war das „Corpus Delicti“ unter ihrer Schürze verschwunden.

Ein unauffälliger Blick in die Runde folgte. Hatte sie auch ja keiner beobachtet? Um Himmels Willen, bloß das nicht! Aber die anderen Frauen waren alle in ihre Arbeit vertieft und sammelten mit gebeugten Rücken fleißig Kartoffeln in die sozialistischen Planwirtschaftskörbe. Der Traktorist hatte gerade mit seinem „Pionier“ einen leeren Hänger für die „Erdäpfel“ gebracht und war ebenfalls beschäftigt. Alles gut! Also weiter im Takt der Volkswirtschaft.

Erst am Abend zuhause wurde das Fundstück näher begutachtet und festgestellt, auf dem Kärtchen stand eine Adresse, vermutlich handelte es sich um ein Kind, dass an einem Ballonwettbewerb teilgenommen hatte. Aber die Adresse! Aus dem Westen! Hui, das war ein heißes Eisen und musste deshalb unter strengster Geheimhaltung an einem sicheren Ort aufbewahrt werden, bis ein endgültiger Beschluss über die weitere Verfahrensweise im engsten Familienrat getroffen wurde.

Die Entscheidung war zu treffen zwischen

1. Senden einer Antwort an den Absender oder
2. dem Vernichten des Ballonrestes und seines Anhanges und so-tun-als-wäre-nix-gewesen.

Variante zwei wäre die für einen im Denken und Handeln sozialistisch geprägten Staatsbürger der Deutschen Demokratischen Republik die einzige akzeptable und richtige Verhaltensweise gewesen. Scheinbar waren das weder meine Großeltern noch meine Eltern. Denn dies hätte unverzügliches Handeln voraus gesetzt. Pustekuchen:

Die nächsten Abende wurde beratschlagt, abgewogen, hin und her diskutiert. Man neigte inzwischen dazu, dem Kindchen, das sicherlich auf eine Antwort wartete und vielleicht einen Preis gewinnen würde, zu schreiben. Da gab es nur noch zwei Probleme. Das erste Problem war, dass die Post in den Westen kontrolliert wurde. Daraus ergab sich das zweite Problem. Der Sohn meiner Großeltern war bei den Grenztruppen in Streufdorf, hatte sich freiwillig für 10 Jahre verpflichtet. Wenn die Sache aufflog, würde er dann rausfliegen?

Letztendlich hat meine Mutter dann doch einen Brief geschrieben, ohne Rücksicht auf ihren Bruder zu nehmen. Der Brief kam an und bald eine Antwort aus dem Hessischen mit der Geschichte des Ballons zurück.

Es entstand eine herzliche Brieffreundschaft. Später, als mein Opa Rentner war, besuchte er einmal im Jahr die Familie in dem Dorf in Hessen und Ende der 70er Jahre, wir waren damals zum Glück nicht mehr im Sperrgebiet, besuchten sie uns zum ersten Mal und von da an immer wieder. Nie hätten meine Eltern gedacht, dass so ein Besuch umgekehrt auch mal möglich sein würde, dass der "Eiserne Vorhang", der Deutschland trennte, noch in diesem Jahrtausend fallen würde – das wusste nur mein Opa, der wusste immer schon alles vorher, dafür hatte er so ein gewisses Gespür ... ;-)

Als meine Mutter nach der Wende Einsicht in ihre Stasi-Akte beantragt hatte, fand sie bei den Dokumenten u.a. Kopien der ersten Briefe an diese Familie. Also wurden die Briefe tatsächlich geöffnet und gelesen, bevor sie weiter geleitet wurden. Egal aus welcher Richtung sie kamen. Man möchte sich heute noch fremdschämen dafür … Mutti hat natürlich darauf geachtet, was sie geschrieben hat, denn sie wollte ja nicht, dass die Briefe einbehalten und vernichtet wurden. Ihrem Bruder sind nie irgendwelche Schwierigkeiten aus dieser sich anbahnenden Freundschaft erwachsen.

Noch heute sind meine Eltern mit dieser Familie und ihren Angehörigen sehr herzlich verbunden und pflegen den Kontakt. Bei Familienfeiern gehören sie wie selbstverständlich mit dazu.

Was für eine wunderbare Bereicherung unseres Lebens!

Wie schade, dass die Oma schon so früh gestorben ist und das alles nicht mehr erleben durfte. Könnte ich ihr einen Ballon in den Himmel schicken, dann würde ich einfach nur auf das Kärtchen schreiben:

Danke, Oma, wir alle denken an dich!


nach oben springen

#2

RE: Für Luftballons gab´s keine Grenzen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.11.2014 22:16
von josy95 | 5.177 Beiträge | 2310 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds josy95
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Thüringerin, das hast Du schön beschrieben, umschrieben!

Hatte über ein ähnliches, eigenes Erlebnis auch schon mal in einem anderen Thread berichtet.

Muß mal suchen, wo ich das wiederfinde....

josy95


Auf Wiedersehen. Vielleicht woanders...
Thüringerin und KasparHauser haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Für Luftballons gab´s keine Grenzen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.11.2014 22:26
von Grenzverletzerin | 1.201 Beiträge | 158 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzverletzerin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @Thüringerin , ich möchte noch gerne nachholen, dich hier zu begrüßen. Erklärung...im Anfangsstadiums meines Daseins hier begrüßte ich brav Jede/n...dann stellte sich meist raus...Eintagsfliege...daraufhin habe ich mir die Begrüßung einfach abgewöhnt.
Ich verfolge nun schon einige Beiträge von dir und sie gefallen mir sehr gut. Dein heutiger Beitrag...Geschichten die das Leben schreibt...sind mir die Liebsten.
LG, Andrea...die auch mal in Thüringen lebte!!


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.
[url]http://www.smiliesuche.de/smileys/chemiker/chemiker-smilies-0001.gif[/url]


Thüringerin, KasparHauser und Ernst49 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Für Luftballons gab´s keine Grenzen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.11.2014 22:32
von josy95 | 5.177 Beiträge | 2310 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds josy95
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #3
Hallo @Thüringerin , ich möchte noch gerne nachholen, dich hier zu begrüßen. Erklärung...im Anfangsstadiums meines Daseins hier begrüßte ich brav Jede/n...dann stellte sich meist raus...Eintagsfliege...daraufhin habe ich mir die Begrüßung einfach abgewöhnt.
Ich verfolge nun schon einige Beiträge von dir und sie gefallen mir sehr gut. Dein heutiger Beitrag...Geschichten die das Leben schreibt...sind mir die Liebsten.
LG, Andrea...die auch mal in Thüringen lebte!!



Na, na....!

Hier bildet sich doch nicht etwa eine neue Emanzenfraktion....???

Admins - schon bei Anfängen von A.- Sch.- Alüren sofort einschreiten!

Einweisungsscheine für (Kinder-) Bergwerk gibt´s bei Onkel Peitschi...

josy95

n - Edit....


Auf Wiedersehen. Vielleicht woanders...
zuletzt bearbeitet 20.11.2014 22:58 | nach oben springen

#5

RE: Für Luftballons gab´s keine Grenzen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.11.2014 22:33
von Thüringerin | 62 Beiträge | 2 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thüringerin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Danke, Andrea, das freut mich echt, dass dir meine kleinen Geschichten gefallen. Und danke für die Begrüßung. Ich grüß dich mal von Thüringen nach dorthin, wo du jetzt lebst.


Grenzverletzerin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Für Luftballons gab´s keine Grenzen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.11.2014 22:36
von Grenzverletzerin | 1.201 Beiträge | 158 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzverletzerin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von josy95 im Beitrag #4
[

Na, na....!

Hier bildet sich doch nicht etwa eine neue Emanzenfraktion....???

Admins - schon bei Afängen von A.- Sch.- Alüren sofort einschreiten!

Einweisungsscheine für (Kinder-) Bergwerk gibt´s bei Onkel Peitschi...

josy95


Na wie jetzt Herr Harzer Roller Josy...bin ich nicht nett ist nicht gut und bin ich mal nett wird mir Emanzenfraktionsbildung vorgeworfen. Die Scheine habe ich dir beim letzten Besuch geklaut...also bitte vorne anstellen bei TANTE Peitschi!!


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.
[url]http://www.smiliesuche.de/smileys/chemiker/chemiker-smilies-0001.gif[/url]


nach oben springen

#7

RE: Für Luftballons gab´s keine Grenzen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.11.2014 22:57
von josy95 | 5.177 Beiträge | 2310 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds josy95
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #6
Zitat von josy95 im Beitrag #4
[

Na, na....!

Hier bildet sich doch nicht etwa eine neue Emanzenfraktion....???

Admins - schon bei Afängen von A.- Sch.- Alüren sofort einschreiten!

Einweisungsscheine für (Kinder-) Bergwerk gibt´s bei Onkel Peitschi...

josy95


Na wie jetzt Herr Harzer Roller Josy...bin ich nicht nett ist nicht gut und bin ich mal nett wird mir Emanzenfraktionsbildung vorgeworfen. Die Scheine habe ich dir beim letzten Besuch geklaut...also bitte vorne anstellen bei TANTE Peitschi!!



Ach Du hast die!

Nu pogadi...

Ich wollte schon einen Sammeltransport zusammenstellen, nur die EW- Scheine haben nicht gereicht...

josy95


Auf Wiedersehen. Vielleicht woanders...
nach oben springen

#8

RE: Für Luftballons gab´s keine Grenzen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.11.2014 22:57
von josy95 | 5.177 Beiträge | 2310 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds josy95
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Auf Wiedersehen. Vielleicht woanders...
nach oben springen

#9

RE: Für Luftballons gab´s keine Grenzen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 21.11.2014 11:05
von Regina | 643 Beiträge | 1 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Regina
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich, thomas48, hatte wegen so einen Ballon viel Ärger
Siehe Suchmaschine
Gruß aus Eisenach



nach oben springen

#10

RE: Für Luftballons gab´s keine Grenzen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 21.11.2014 11:16
von Telamon | 129 Beiträge | 3 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Telamon
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Thüringerin,
auch von mir ein herzliches Willkommen.
Schöne Geschichte.
Es gab aber noch eine 3 Möglichkeit, nämlich Meldung an die entsprechenden Behörden (ist natürlich nur Spaß).



KasparHauser hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Für Luftballons gab´s keine Grenzen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 21.11.2014 11:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #6
Zitat von josy95 im Beitrag #4
[

Na, na....!

Hier bildet sich doch nicht etwa eine neue Emanzenfraktion....???

Admins - schon bei Afängen von A.- Sch.- Alüren sofort einschreiten!

Einweisungsscheine für (Kinder-) Bergwerk gibt´s bei Onkel Peitschi...

josy95


Na wie jetzt Herr Harzer Roller Josy...bin ich nicht nett ist nicht gut und bin ich mal nett wird mir Emanzenfraktionsbildung vorgeworfen. Die Scheine habe ich dir beim letzten Besuch geklaut...also bitte vorne anstellen bei TANTE Peitschi!!


@Grenzverletzerin , machst Du jetzt auf Domina?


nach oben springen

#12

RE: Für Luftballons gab´s keine Grenzen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 21.11.2014 12:33
von bendix | 2.649 Beiträge | 23 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bendix
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @Thüringerin.
Danke für die schöne Geschichte.
Erfülle Dir doch einfach deinen Wunsch und schicke einen Ballon in den Himmel,auch wenn es nur für Dich ist... vielleicht ergibt sich ja daraus auch eine neue Geschichte?

Gruß bendix


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982


nach oben springen

#13

RE: Für Luftballons gab´s keine Grenzen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 21.11.2014 13:29
von 94 | 12.346 Beiträge | 6647 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Regina im Beitrag #9
Ich, thomas48, hatte wegen so einen Ballon viel Ärger

Flugblätter mit Ballon
.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 21.11.2014 13:29 | nach oben springen

#14

RE: Für Luftballons gab´s keine Grenzen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.12.2014 21:20
von ulei mendhausen | 89 Beiträge | 2 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds ulei mendhausen
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

oft war ich in meiner Kindheit suedlich von Streufdorf mit meinem Opa und spaete auch bei Holzhausen am Fuss der Veste. Dort waren wir fuer 2 Wochen in der Melioration. Danach fuer 2 Jahre auf der anderen Seite der Gleichberge. Als ich dort 2 Jahre später Abschied nahm, haette ich nie gedacht dorthin nochmal zurueck zu kehren. Inzwischen war ich mi meinen Kindern dort und habe meine Geschichten erzaehlt. Schoen jemanden vom Unterland gefunden zu haben. Gruß Ulei und einen guten Rutsch


nach oben springen

#15

RE: Für Luftballons gab´s keine Grenzen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.12.2014 23:27
von HP6666 | 193 Beiträge | 10 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds HP6666
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ein Schulkamerad fand im Wald bei uns im Südharz einen Ballon , bei dem noch die Adresse lesbar war . Er schickte ihn zurück Richtung Kassel .
Und diese Familie gewann eine Reise ! Danach besuchten sie ihn und brachten später alle möglichen Bosch - Maschinen mit als Dankeschön .
Aber dieses Treiben blieb wohl nicht unbeobachtet . Irgendwas fiel da vor , so das die Nordhessen den Kontakt abbrachen .

HP6666


nach oben springen

#16

RE: Für Luftballons gab´s keine Grenzen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 28.12.2014 07:57
von pik24 | 50 Beiträge | 1 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds pik24
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo,

mir ist da auch ein Fall bekannt. Eine Bekannte aus meinem Heimatort fand ebenfalls auf dem Feld einen Brief mit Adresse und Bitte um Antwort. Daraus entwickelte sich eine herzliche Brieffreundschaft. Als Ende der 80iger Jahre die Reisebestimmungen gelockert wurden, durfte die Frau sogar die Brieffreundin im Westen besuchen.
Was uns aber verwunderte war, der Vater war bei der VP beschäftigt.



zuletzt bearbeitet 28.12.2014 07:58 | nach oben springen

#17

RE: Für Luftballons gab´s keine Grenzen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 28.12.2014 16:11
von turtle | 6.961 Beiträge | 130 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds turtle
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Thüringerin,
Meine Note, Aufsatz 1



nach oben springen

#18

RE: Für Luftballons gab´s keine Grenzen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 28.12.2014 16:32
von DoreHolm | 9.332 Beiträge | 8685 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Thüringerin, herzliche Grüße von einem anderen Thüringer. Ich muß immer nur etwas staunen bzw. mich wundern, was für Schiss viele Leute hatten, wenn es um Kontaktaufnahmen mit Westdeutschen ging. Ich war da weitaus risikofreudiger, habe aber schon zugesehen, daß mir nicht eine richtige Straftat nachgewiesen werden konnte. Alle anderen Bewchuldigungen wären willkürliche konstruktionen gewesen und auch da hatte ich wohl doch etwas Rückgrat, nicht den Kopf einzuziehen. Trotz meiner pro-Gesellschaftsordnung-Einstellung.
Mir ist nämlich, es müssen die 70er gewesen sein, Ähnliches passiert. Auf einem Feld südl. von Erfurt fand ich ebenfalls die Überreste eines Luftbalones mit einer in Folien eingeschweißten Karte. Habe sie mitgenommen und es zeigte sich, daß diese anläßlich irgendeines Jubileumsfestes einer Gemeinde in wimre Hessen abgeschickt wurde. Es würde darum gebeten, mit Angabe des Fundortes zu antworten. So antwortete ich, allerdings unter Angabe eines recht weit weg liegenden Ortes als Fundort. Mir war klar, daß Driftrichtungen der Windströmungen auch für militärische Planungen wertvoll sein könnten, deshalb die andere Ortsangabe.
Es dauerte nicht lange, da kam ein kleines Päckchen vom Gemeindeamt des Absenderortes mit einigen Süßigkeiten. Habe mich noch mit Grußkarte bedankt und das war´s dann auch. Ein weiterer Kontakt ist nicht daraus entstanden. Na gut, hatte bereits durch mein Hobby damals eine ganze Anzahl an Westkontakten.



nach oben springen



Besucher
27 Mitglieder und 70 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Pat1967
Besucherzähler
Heute waren 1556 Gäste und 127 Mitglieder, gestern 2432 Gäste und 169 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15675 Themen und 662888 Beiträge.

Heute waren 127 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen