Im Gedenken an alle Opfer der ehemaligen DDR-Grenze

  • Seite 4 von 4
18.12.2014 06:00
avatar  ( gelöscht )
#46
avatar
( gelöscht )

Nur dem glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass bei der Abriegelung keine weiteren Opfer zu beklagen sind. Durch mehrere Berichte von Zeitzeugen wurde bestätigt, dass in dieser Nacht auch an anderen Stellen noch Schüsse gefallen sind, die zum Glück alles Fahrkarten waren. Durch die unwahrscheinliche Stresssituation haben bei einigen Posten die Nerven versagt und es wurde nach Gehör und nicht nach Sicht (auf eigene Kräfte) geschossen. Das soll aber kein Vorwurf sein, sondern ist in der Situation nachvollziehbar. Noch dazu dadurch, dass sich der FF Weinhold nach ersten Meldungen noch auf unserem Territorium versteckt haben sollte.

Der Hesselfuchs


 Antworten

 Beitrag melden
18.12.2014 23:14 (zuletzt bearbeitet: 18.12.2014 23:14)
#47
avatar

Zitat von Merlini im Beitrag #24
Nur dem glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass bei der Abriegelung keine weiteren Opfer zu beklagen sind. Durch mehrere Berichte von Zeitzeugen wurde bestätigt, dass in dieser Nacht auch an anderen Stellen noch Schüsse gefallen sind, die zum Glück alles Fahrkarten waren. Durch die unwahrscheinliche Stresssituation haben bei einigen Posten die Nerven versagt und es wurde nach Gehör und nicht nach Sicht (auf eigene Kräfte) geschossen. Das soll aber kein Vorwurf sein, sondern ist in der Situation nachvollziehbar. Noch dazu dadurch, dass sich der FF Weinhold nach ersten Meldungen noch auf unserem Territorium versteckt haben sollte.

Der Hesselfuchs



Es wäre interessant gewesen, wenn nach Weinholds tödlichen Schüssen dieser durch einen anderen Grenzer erschossen worden wäre, wie die bundesdeutsche Justiz in einem solchen Fall mit dem Grenzer verfahren wäre. Aber das ist wohl alles hypothetisch. Gemangelt an Versuchen, dem Grenzer eine Schuld nachzuweisen, hätte es mit Sicherheit nicht. Das ist aber schon wieder OT.


 Antworten

 Beitrag melden
19.12.2014 00:29
#48
avatar

In stillen Gedenken an

Jürgen Lange und Klaus-Peter Seidel erschossen an der innerdeutschen Grenze am 19.12.1975.
Nur der ist tot der vergessen wird.
Ruhet in Frieden

MFG Batrachos

Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach


 Antworten

 Beitrag melden
19.12.2014 00:35
#49
avatar

auch hier noch mal in diesem Thread,

In stillen Gedenken an Jürgen Lange und Klaus-Peter Seidel
erschossen an der innerdeutschen Grenze am 19.12.1975 bei Harras ,Thüringen
Tot ist nur der der vergessen wird.
Ruhet in Frieden.

MFG Batrachos

Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach


 Antworten

 Beitrag melden
19.12.2014 07:53
avatar  ( gelöscht )
#50
avatar
( gelöscht )

Habe mir schon immer mal vorgenommen bei meinen Wanderungen mal in der Gegend eine Streife zu machen und dort mal zum Gedenken anzuhalten.

Der Hesselfuchs


 Antworten

 Beitrag melden
19.12.2014 11:56
#51
avatar

Ich war letzten August an dieser Stelle.Und ich muß sagen,ich war in diesem Moment sehr ergriffen.


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2014 00:01 (zuletzt bearbeitet: 21.12.2014 01:03)
#52
avatar

In Memoriam:

Oberleutnant Uwe Vierling ( 31 Jahre )
vom Heeresfliegerregiment 15 aus Rheine verunglückt am 21.12.2002 gegen 15.45. Ortszeit tödlich
beim Absturz seiner CH 53 GS ( German Special )
über Kabul/ Afghanistan bei der Rückkehr von einem Erkundungsflug in der Landephase 30 Meter über den Boden.
Mit ihm verunglücken sechs weitere deutsche Kameraden.

In Memoriam:
Hauptfeldfebel Heinz-Ulrich Hewusst ( 41 Jahre)
Heeresfliegerregiment 15 Rheine

Hauptfeldwebel Bernhard Kaiser ( 46 Jahre)
Heeresfliegerregiment 15 Rheine

Hauptfeldwebel Thomas Schiebel ( 28 jahre)
Heeresfliegerregiment 15 Rheine

Stabsunteroffizier Frank Ehrlich ( 29 Jahre)
Technische Schule der Luftwaffe 3 aus Fassberg

Hauptgefreiter Enrico Schmidt ( 24 Jahre)
Heeresfliegerregiment 25 Laupheim

Hauptmann Friedrich Paul Deininger ( 53)
Heeresfliegerregiment 25 Laupheim

Ruhet in Frieden Kameraden,ihr habt Deutschlands Freiheit am Hindukusch verteidigt und musstet dafür mit euren Leben bezahlen.
Tot ist nur der der vergessen wird.

Ein ganz besonderes Gedenken möchte ich heute den Kameraden Oberleutnant Uwe Vierling zu kommen lassen.
Er stammte aus meiner ehemaligen Heimatstadt Ellrich und ich hab mit ihm früher zusammen Fußball gespielt.
Sein Vater war AGT im 1.Grenzbataillon im GR 4 1. Grenzkompanie Ellrich.
Sie wohnten gleich neben der GK in dem Offiziersblock.
http://www.ethik-der-deutschen-offiziere...e-vierling.html.

MFG Batrachos

Edit: Hauptmann Friedrich Paul Deininger

Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2014 00:52
avatar  coff
#53
avatar

@Batrachos

dann solltest Du in Deinem Posting aber auch alle nennen

Hauptmann Friedrich D e i n i n g e r

http://www.ethik-der-deutschen-offiziere...-deininger.html

"Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muß die Gegend verlassen, wo sie gelten." ( Johann Wolfgang von Goethe )


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2014 00:55
#54
avatar

Zitat von coff im Beitrag #29
@Batrachos

dann solltest Du in Deinem Posting aber auch alle nennen

Hauptmann Friedrich D e i n i n g e r

http://www.ethik-der-deutschen-offiziere...-deininger.html



Wenn ich ein vergessen habe @coff dann tut es mir leid war keine Absicht.
Aber schön das Du daran denkst, und die Liste vervollständigst.

MFG Batrachos

Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach


 Antworten

 Beitrag melden
18.01.2015 00:08
#55
avatar

In stillen Gedenken an:

Leutnant Lutz Meier 20.10.1948-18.01.1972 bei Schierke.
Im Alter von 23 Jahren fand er bei der Fahnenflucht des Soldaten Detlev Kinzel
im Waldgebiet bei Schierke durch drei Schüsse aus einer MP den Tod. ( Selbsttötung nicht ausgeschlossen).
Legen wir eine Schweigeminute ein und Gedenken ihn und allen anderen Opfern!!! die an dieser Grenze ihr Leben
gelassen haben.
R.I.P.

MFG Batrachos

Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach


 Antworten

 Beitrag melden
18.01.2015 18:15
#56
avatar

Zitat von Batrachos im Beitrag #47
In stillen Gedenken an:

Leutnant Lutz Meier 20.10.1948-18.01.1972 bei Schierke.
Im Alter von 23 Jahren fand er bei der Fahnenflucht des Soldaten Detlev Kinzel
im Waldgebiet bei Schierke durch drei Schüsse aus einer MP den Tod. ( Selbsttötung nicht ausgeschlossen).
Legen wir eine Schweigeminute ein und Gedenken ihn und allen anderen Opfern!!! die an dieser Grenze ihr Leben
gelassen haben.
R.I.P.

MFG Batrachos



einfach nur noch mal zur Erinnerung hochgeholt.

MFG Batrachos

Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach


 Antworten

 Beitrag melden
27.10.2015 21:02 (zuletzt bearbeitet: 27.10.2015 21:03)
#57
avatar

27.10.1951:
VP-Hauptwachmeister Manfred Portwich war Maschinenschlosser, verheiratet und hatte 2 Kinder.
Er wird von den westdeutschen Grenzverletzern - L. B. und B.-F. V. - erschossen. Die beiden Täter wurden von DDR-Organen gefaßt und abgeurteilt.
In stillen Gedenken


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2015 20:20
avatar  ( gelöscht )
#58
avatar
( gelöscht )

Zitat von Batrachos im Beitrag #52
In Memoriam:

Oberleutnant Uwe Vierling ( 31 Jahre )
vom Heeresfliegerregiment 15 aus Rheine verunglückt am 21.12.2002 gegen 15.45. Ortszeit tödlich
beim Absturz seiner CH 53 GS ( German Special )
über Kabul/ Afghanistan bei der Rückkehr von einem Erkundungsflug in der Landephase 30 Meter über den Boden.
Mit ihm verunglücken sechs weitere deutsche Kameraden.

In Memoriam:
Hauptfeldfebel Heinz-Ulrich Hewusst ( 41 Jahre)
Heeresfliegerregiment 15 Rheine

Hauptfeldwebel Bernhard Kaiser ( 46 Jahre)
Heeresfliegerregiment 15 Rheine

Hauptfeldwebel Thomas Schiebel ( 28 jahre)
Heeresfliegerregiment 15 Rheine

Stabsunteroffizier Frank Ehrlich ( 29 Jahre)
Technische Schule der Luftwaffe 3 aus Fassberg

Hauptgefreiter Enrico Schmidt ( 24 Jahre)
Heeresfliegerregiment 25 Laupheim

Hauptmann Friedrich Paul Deininger ( 53)
Heeresfliegerregiment 25 Laupheim

Ruhet in Frieden Kameraden,ihr habt Deutschlands Freiheit am Hindukusch verteidigt und musstet dafür mit euren Leben bezahlen.
Tot ist nur der der vergessen wird.

Ein ganz besonderes Gedenken möchte ich heute den Kameraden Oberleutnant Uwe Vierling zu kommen lassen.
Er stammte aus meiner ehemaligen Heimatstadt Ellrich und ich hab mit ihm früher zusammen Fußball gespielt.
Sein Vater war AGT im 1.Grenzbataillon im GR 4 1. Grenzkompanie Ellrich.
Sie wohnten gleich neben der GK in dem Offiziersblock.
http://www.ethik-der-deutschen-offiziere...e-vierling.html.

MFG Batrachos

Edit: Hauptmann Friedrich Paul Deininger


Tut mir wirklich Leid,
Mütter, Väter, Freunde und Angeh. der Toten haben schlimmes Leid erfahren - aber für Deutschlands Freiheit ???
Wir versuchen einem anderen Land und einer anderen Religion unsere Errungenschaften "auf zu zwingen" !

Die Soldaten gehen weg und alles wird wieder beim alten enden.
Das steht keinem zu !
Wir sind nicht Gott !!!

Gedenken an gefallene Kameraden - ok, und das ist auch sehr gut so - aber nicht für die" Freiheit Deutschlands" am Hindukusch !!!

Oss`n


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2015 20:22
avatar  ( gelöscht )
#59
avatar
( gelöscht )

bitte fallt jetzt nicht alle über mich her

ist einfach meine Meinung

Oss`n


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!