25 Jahre Grenzöffnung im Harz | 11. November 1989

14.11.2014 23:03von Schlutup
Frage
25 Jahre Grenzöffnung im Harz | 11. November 1989

Da war es plötzlich eingetreten, das Ereignis, an das eigentlich nur noch wenige beharrlich glaubten und sich dafür belächeln und eine gewisse Realitätsferne vorwerfen lassen mussten: der Fall der deutsch-deutschen Grenze. Die Sonderveröffentlichung der Goslarschen Zeitung aus Anlass des Mauerfalls vor 25 Jahren will nicht nur diesem wunderbaren Ereignis Rechnung tragen. Auf den von der Redaktion und ihren Mitarbeitern zusammengetragenen Zeugnissen der Wende soll dokumentiert werden, wie sich unsere Welt seit dem 11. November 1989 verändert hat und wie es den Menschen heute geht.

weiter hier :
http://www.grenzoeffnung-im-harz.de/

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
15.11.2014 00:01von josy95
Antwort

0

0

Zitat von Schlutup im Beitrag #1
Da war es plötzlich eingetreten, das Ereignis, an das eigentlich nur noch wenige beharrlich glaubten und sich dafür belächeln und eine gewisse Realitätsferne vorwerfen lassen mussten: der Fall der deutsch-deutschen Grenze. Die Sonderveröffentlichung der Goslarschen Zeitung aus Anlass des Mauerfalls vor 25 Jahren will nicht nur diesem wunderbaren Ereignis Rechnung tragen. Auf den von der Redaktion und ihren Mitarbeitern zusammengetragenen Zeugnissen der Wende soll dokumentiert werden, wie sich unsere Welt seit dem 11. November 1989 verändert hat und wie es den Menschen heute geht.

weiter hier :
http://www.grenzoeffnung-im-harz.de/



@Schlutup , ganz, ganz herzlichen Dank für diesen genialen Link!

Ich muß gestehen, da ich mich im Moment in einer eeh emotional etwas angespannten Stimmung im Zusammenhang mit Wende vor 25 Jahren und gewissen, auch familiär unschönen Entwickungen befinde..., bei einigen der hier gezeigten Bilder, Statments sind mir echt die Augen feucht geworden....

Drum schau ich der Realität auch in Form von Erinnerungen der jüngeren Vergangenheit aufrechten Hauptes ins Auge!

Das Leben, der Kampf für ein wenig mehr..., mehr Gerechtigkeit geht weiter!

josy95

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
15.11.2014 09:22von jens-66
Antwort

0

0

Ich war ja 89 - 90 auf Scharfenstein zwischen Ilsenburg und Brocken.
Ich kann mich noch daran erinnern als die Menschenmassen von Ilsenburg in Richtung Brocken strömten.
Auch war ich zu der Zeit auf dem Brocken, aber auch noch auf dem B- Turm am kleinen Brocken.
Wir saßen oben auf dem Dach des B - Turms und unten gingen die Leute zum Brocken und in Richtung Ilsenburg.
Es wurde viel fotografiert und es waren auch Fernsehteams dabei, die reichlich gefilmt haben.
Viele Sendungen habe ich im Fernsehen schon geguckt, weil ich ja irgendwo mal mit drauf sein muss.
Habe mich aber noch nicht gefunden.
Es war damals eine seht bewegende Zeit, weil nun plötzlich Leben dort oben statt fand.
Einige Tage später haben wir dann begonnen, den Leuten Wanderverpflegung mit auf den Weg zu geben.

Jens-66

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
16.11.2014 10:46von vs1400
Antwort

0

0

moin @Schlutup,
hab mir besonders den teil zum brocken eingelesen und war schon etwas erstaunt, wie stuffel seinen brockenabstieg beschreibt und darstellt.
um die klappe zu erreichen, auf der er abgebildet ist, hätte er mindestens bis zum dreieckigen pfahl laufen müssen. denn erst ab dort passt der k6 mit dem hintergrund zusammen.



gruß vs

16.11.2014 12:25von ( gelöscht )
Antwort

0

0

josy95
Ich muß gestehen, da ich mich im Moment in einer eeh emotional etwas angespannten Stimmung im Zusammenhang mit Wende vor 25 Jahren und gewissen, auch familiär unschönen Entwickungen befinde..., bei einigen der hier gezeigten Bilder, Statments sind mir echt die Augen feucht geworden....

Drum schau ich der Realität auch in Form von Erinnerungen der jüngeren Vergangenheit aufrechten Hauptes ins Auge!

Das Leben, der Kampf für ein wenig mehr..., mehr Gerechtigkeit geht weiter!

@josy95
Bist nicht der einzige , dem die Grenzöffnung heute noch so sehr an beeinflusst , auch die damit verbundenen Wünsche , nicht mehr lebender Verwanden und Bekannten.ratata

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
avatar
( gelöscht )
16.11.2014 23:09von josy95
Antwort

0

0

Zitat von ratata im Beitrag #5
josy95
Ich muß gestehen, da ich mich im Moment in einer eeh emotional etwas angespannten Stimmung im Zusammenhang mit Wende vor 25 Jahren und gewissen, auch familiär unschönen Entwickungen befinde..., bei einigen der hier gezeigten Bilder, Statments sind mir echt die Augen feucht geworden....

Drum schau ich der Realität auch in Form von Erinnerungen der jüngeren Vergangenheit aufrechten Hauptes ins Auge!

Das Leben, der Kampf für ein wenig mehr..., mehr Gerechtigkeit geht weiter!

@josy95
Bist nicht der einzige , dem die Grenzöffnung heute noch so sehr an beeinflusst , auch die damit verbundenen Wünsche , nicht mehr lebender Verwanden und Bekannten.ratata



@ratata , genau!

Manch mal erwischt man sich bei dem unbändigen Gedanken an den Wunsch, die Uhr genau dahin noceinmal zurückdrehen zu wollen. Oder anders, wenn man es könnte, man würde freiwillig einiges dafür geben.

Denn diese Euphorie von damals wird es so für unsere Jahrgänge nie wieder geben.

Dazu, das sehr viele liebe Menschen und Wegbegleiter nicht mehr unter uns weilen...

josy95

Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!