X

#321

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.02.2015 11:21
von Hackel39 | 3.589 Beiträge | 2726 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hackel39
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Eine weitere Störgröße bei der Vollendung der Einheit ist möglicherweise auch die spaßeshalber betriebene Koketterie mit der eigenen Herkunft und daraus folgende Mißverständnisse wenn es jemand aus dem Wahrnehmungsbereich solcher Vorkommnisse eben nicht spaßig findet.
Wann immer ich beispielsweise beim Dienstunterricht fallbezogen etwas zum Regelwerk der Deutschen Reichsbahn zum Besten gebe sagt der Unterrichtsleiter "Du mit Deiner DDR schon wieder" wobei wir beide und die restliche Unterrichtsgruppe diese Kabbeleien überwiegend recht lustig finden.
Zuletzt ging es übrigens um die Trapeztafel, die früher den Halteort von Zügen markierte von dem aus sie in den Bahnhof gerufen werden ( Zp 6 Pfeifen lang-kurz-lang, Buchstabe K wie kommen), wobei diese Erfindung nun eine völlig neue Bedeutung hat (Standort an dem der Zug vom Gegengleis zu halten hat, bevor er in den Bahnhof einfahren darf).
Und so kommt man immer wieder darauf, daß es vieles schon mal gegeben hat und nur neu erfunden wurde.
Auch wenn man mich fragt, "na wohin geht's heute wieder?" kommt je nach Situation auch mal die Ansage "DDR" wenn ein Bunazug, die Autos aus Dillingen zur Oderbrücke oder die Chemiecontainer für Ruhland- Schwarzheide am Haken hängen und auch das ist meinerseits immer spaßig gemeint, es geht halt nicht anders mit der Vergangenheitsbewältigung, da hat wohl jeder seine eigene Art.
Kann auch sein, daß man etwas, das man nicht verarbeiten kann einfach ins Lächerliche zieht, um damit klar zu kommen, das kann hier nicht geklärt werden, es sei denn wir haben fundierte Psychologen an Bord.
Ich jedenfalls hätte keine Angst vor deren Diagnose, die Sache ist gelaufen, wenn auch alles andere als optimal, und es steht fest, daß das immer mehr Leute begreifen.
Die Lage wird dadurch möglicherweise auch entschärft, daß die Deutschen im Vollzeitrausch des Jobwunders gar nicht mehr dazu kommen groß über Vergangenes nachzudenken, ich selbst packe es ja nicht einmal mehr, wenigstens die Protestfahrten gegen die Einstellung des Zugbetriebs der Wipperliese im Mansfelder Land mit zu machen, woraufhin die Politiker vor Ort schlußfolgern, daß es den Leuten egal ist, derweil sind sie auf ihrer Galeere gefangen, was für ein Mißverständnis!
Und so fließt alles ganz ruhig und unaufgeregt zum Meer (oder den Bach runter...je nach Disposition) und keiner nimmt Notiz davon.
Dieser äußerliche Gleichmut über den flächendeckenden Rückbau von Industriekultur, Gemeinwesen auf den Dörfern, innerstädtischen Einkaufsmöglichkeiten u.v.a.m. hat inzwischen eine Qualität erreicht, die man selbst in einer krisengeschüttelten DDR nie für denkbar gehalten hätte.
Das alles und noch viel mehr schleife ich wie einen Anker an der Kette des abwärts treibenden Kahns an Gedanken so hinter mir her und ob das so gut ist, wenn die Kette reißt, weiß ich auch nicht.


Damals87 und ABV haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#322

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.02.2015 12:25
von 1941ziger | 2.023 Beiträge | 6487 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 1941ziger
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die noch nicht überwundene Teilung ist aber nicht nur ideologischer Art, es spielt auch der Neidfaktor eine große Rolle.

Ich schreibe mal aus meiner Erfahrung.
Mein übersiedeln in die Pfalz hatte berufliche Gründe, ich bekam ein Topangebot und habe die Chance wahrgenommen.
Eine interessante Aufgabe, sehr viel Arbeit und sehr gutes Geld..........das galt für uns beide.
Dadurch war es auch möglich als dahergelaufener Ossi ein Haus zu kaufen und vernünftige Autos zu fahren (Firmenautos ohne Logo).
Für hier in die Pfalz zugereiste Schwaben (meine Nachbarn) war das alles nicht mit rechten Dingen zugegangen, demzufolge kamen immer irgendwelche Anzeigen beim Ordnungsamt. Dies wurden immer als nicht zutreffend erklärt, aber es nervt....ich mußte deswegen extra
eine Rechtsschutzversicherung machen.
Für diese Leute waren wir ja doof...die ausse Oschte, die könne nix..das war ihre Meinung und jetzt kauft der das Haus, und die Autos...
alle drei Jahre andere.......wie gesagt Firmenwagen ............ja wir haben uns den Neid förmlich erarbeitet.


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
RudiEK89, Heckenhaus, maxhelmut und Jobnomade haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.02.2015 12:29 | nach oben springen

#323

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.02.2015 13:51
von Barbara (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Barbara
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hackel, mal abgesehen vom Humor, den ich als ein prinzipiell zwischenmenschliches Bindeglied empfinde: ist es nicht immer "ein gemeinsames Thema", dass Gemeinsamkeit befördert? So kann ich mir vorstellen, dass gerade in den technischen Berufen es um ein vielfaches leichter war, ins Gespräch zu kommen. Eine Lok führen ist nun mal eine Lok führen, völlig wurscht, wo man herkommt. Anders gefragt: wie bist du von den Wessi-Kollegen seinerzeit aufgenommen worden? Waren sie interessiert an deiner Berufserfahrung? War euer gemeinsamer "Berufsgegenstand Eisenbahn" möglicherweise auch im übertragenen Sinne "Beförderungsmittel" - dann auch über die Berufswelt hinaus? Oder war die "Ossi-Bio" zunächst erstmal grundsätzlich eine Art Bremsklotz von Vorurteilen seitens der neuen W-Kollegen?
.


nach oben springen

#324

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.02.2015 14:37
von Vorwendezeittouri | 142 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Vorwendezeittouri
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Im Radio (WDR 2) habe ich kürzlich gehört, dass die "Mauer im Kopf" bei vielen Deutschen bereits überwunden sei, leider kann ich mich nicht mehr an die Prozentzahl des Ergebnisses erinnern......

Deutsche Teilung ist inzwischen auch schon 25 Jahre her, ungefähr (Pii mal Daumen) genauso lange, wie mein Geburtsdatum vom Ende des 2.Weltkriegs entfernt ist.......


"Keine Atempause, Geschichte wird gemacht, es geht voran!" (Fehlfarben, 1980)
nach oben springen

#325

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.02.2015 14:45
von Heckenhaus | 8.967 Beiträge | 19762 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Mauer im Kopf ist bei denen geblieben, die meinen, durch die Einheit Abstriche/Einbußen hinnehmen zu müssen,
und bei denen, die meinen, allein die Einheit wäre Schuld an ihrem (schlechten) Leben.

In beiden Fällen entstanden Irrtümer, die sich durch zu kurze Denkweisen im Verlaufe der Zeit zementiert haben, beiderseits
der ehem. Grenze.


.
.

.
Freienhagener und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#326

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.02.2015 17:10
von Uleu | 584 Beiträge | 251 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Uleu
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Glaub ich nicht. Von den Strafrenten Betroffenen mal abgesehen, ich denke nicht, dass es Viele gibt denen es materiell schlechter geht als in der DDR. Schon alleine 25 Jahre Zeitunterschied sind materiell gesehen eine Epoche.
Aber die materiellen Dinge sihnd eben nicht alles was zählt ...Wobei, da stimme ich zu, in 25 Jahren verklärt sich auch manches. Die schlechten Erfahrungen vergisst man leichter.


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#327

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.02.2015 17:13
von Freienhagener | 7.778 Beiträge | 17962 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es war ja de Rede von Glaube. Das Gefühl, daß früher alles besser war, gab es bekanntlich schon immer. Die "Goldenen Zwanziger" waren es auch nicht.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


nach oben springen

#328

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.02.2015 17:16
von seaman | 3.488 Beiträge | 48 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds seaman
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #325
Die Mauer im Kopf ist bei denen geblieben, die meinen, durch die Einheit Abstriche/Einbußen hinnehmen zu müssen,
und bei denen, die meinen, allein die Einheit wäre Schuld an ihrem (schlechten) Leben.



Denke,das beruht auf Gegenseitigkeit.
Auch unter den Altbundesbürgern gibt es zahlreiche Zeitgenossen die noch in in Kategorien des Kalten Krieges denken.

seaman


1941ziger und Freienhagener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#329

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.02.2015 17:35
von Heckenhaus | 8.967 Beiträge | 19762 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von seaman im Beitrag #328
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #325
Die Mauer im Kopf ist bei denen geblieben, die meinen, durch die Einheit Abstriche/Einbußen hinnehmen zu müssen,
und bei denen, die meinen, allein die Einheit wäre Schuld an ihrem (schlechten) Leben.



Denke,das beruht auf Gegenseitigkeit.
Auch unter den Altbundesbürgern gibt es zahlreiche Zeitgenossen die noch in in Kategorien des Kalten Krieges denken.

seaman


Genau die meinte ich mit denen, die Abstriche/Einbußen erleiden, angeblich.
Man hört es leider immernoch, "wir finanzieren eure Rente", Im Osten ist alles neu, bei uns vergammelt alles" usw.
Für mich ist das Jammern auf hohem Niveau.

Es ist alles ausverhandelt worden, und wenn es nicht möglich sein würde, alles so zu regeln, wie es geregelt wird, würden wir nicht so leben,
wie wir leben.

Daß in Westdeutschland einige Regionen/Kommunen abgestiegen sind, finanziell und sozial, ist sicher nicht der Einheit Deutschlands geschuldet,
aber die muß gern und oft polemisierend herhalten. Die Umgestaltung der Industrien hat meiner Meinung nach größere Löcher gerissen.

Daß im Osten viel Privatkapital geflossen ist, Stichwort Alteigentum, wird gern verschwiegen.

Daß die Verkehrsnetze jetzt zu ganz Deutschland gehören macht es selbstverständlich notwendig, auch und ganz besonders im Osten "nachzurüsten",
wobei sinnvoller Weise oft in abgespeckter Form modernsiert wird. Sie dienen auch der westdeutschen Wirtschaft.

Aber ich will nicht bestreiten, daß es zahlreiche Fehlinvestitionen gab. Doch das ist eine Krankheit der BRD, die schon weit vor der Einheit um sich griff.
Und ab und zu gießt das eine oder andere Wurstblatt ein bißchen Öl nach ins Feuer, damit es erhalten wird.

Ich sehe aber zumindest bei den Generationen, die heute unter 40 sind, viel Optimismus und keine Zwietracht mehr zwischen Ost und West.


.
.

.
1941ziger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#330

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.02.2015 17:52
von GKUS64 | 2.785 Beiträge | 6815 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GKUS64
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sind wir ein Volk?

Endlich hat sich nun auch die Wissenschaft dieser Frage angenommen. Wir brauchen also nicht mehr orakeln, jetzt wird alles ganz klar!
Hier erstmal eine kleine Kostprobe der Ergebnisse:

"62. In die Zukunft weisende Botschaft der Ausgangslage des geeinten Deutschland

Im Spiegel der bis hierher ausgewerteten Daten zeichnete sich in der Ausgangslage des wiedervereinigten Deutschland für den künftigen Lauf der Entwicklung folgendes Szenario ab:
Einerseits würde in den neuen Bundesländern der Prozess einer nachholenden Freisetzung von Eigenleistung und Individualität, und damit die Möglichkeit, in einem zentralen Punktkultureller Modernisierung zum Westen aufzuschließen, seine Zeit brauchen. Andererseits barg das Gehäuse des Sozialstaats auch in seiner umgestalteten Form eine gesamtdeutsche Gemeinsamkeit, die sich als eine wichtige Ressource für das Zusammenwachsen unter schwierigen Randbedingungen bewähren sollte. Die untersuchten Zeitreihen bestätigen in ihrer Längsschnittperspektive diese Entwicklung. Es lässt sich klar belegen, dass Ost und West sich im Modus der Langsamkeit aufeinander zubewegen, sich jedoch im Feld der politischen Kultur deutlich einander angenähert haben."

Herausgeber : Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) Öffentlichkeitsarbeit
01019 Berlin
www.bmwi.de

Bezugsquelle:www.beauftragte-neue-laender.de
Stand: Februar 2015
Text und Gestaltung:
Zentrum für Sozialforschung Halle e.V. (ZSH) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

http://www.bmwi.de/BMWi/Redaktion/PDF/Pu...de,rwb=true.pdf

Bitte komplett lesen und anschließend kommentieren!

Viel Vergnügen wünscht der

GKUS64



nach oben springen

#331

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.02.2015 18:21
von Heckenhaus | 8.967 Beiträge | 19762 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nun habe ich das teilweise gelesen, teilweise überflogen, ist eine Menge Holz, und es deckt sich zu großen Teilen mit
meinen Eindrücken, die ich in Ost und West gesammelt habe.
Man will miteinander, man kann es auch, aber Diskrepanzen bleiben noch und es wird Zeit beanspruchen, bis alle
Gegensätze, Vorurteile, Meinungsverschiedenheiten Geschichte sind.

Die Kap. 97 u. 98 geben mit halbwegs Recht in meinen Ansichten, die ich in #329 andeutete.

Allgemein ist eine weitere Annäherung zu verzeichnen, es ist eben eine Aufgabe für mehrere Generationen.
.


.
.

.
1941ziger, ABV und GKUS64 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#332

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.02.2015 19:44
von ABV | 4.344 Beiträge | 1117 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds ABV
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei der Betrachtung Deutschlands Geschichte und damit mein ich nicht nur die Zeit zwischen 1933 und 1990, wundert es eigentlich nicht, dass eine vollständige Einheit noch immer nicht hergestellt ist. Leben wir doch in einem Land, dass aus lauter ehemaligen Königreichen und Fürstentümern besteht. Die nicht selten gegeneinander Krieg führten, oder in anderen Kriegen auf verschiedenen Seiten kämpften. Und das ist noch gar nicht so lange her! Was sind schon zweihundert Jahre in der Geschichte? Bestimmte Aversionen zwischen Angehörigen verschiedener Bundesländer, haben ihre Wurzeln nicht unbedingt in der deutschen Teilung. Vielmehr liegen diese weitaus tiefer. Das weiß nur keiner mehr so genau.
Für mich persönlich ist die Herkunft eines Menschen eher zweitrangig. Viel wichtiger ist doch, um was für einen Menschen es sich konkret handelt. Ist er arrogant, von "Oben herab", erübrigt sich jegliche Konversation von vorn herein. Das kann durchaus zwischen Menschen aus dem "Osten" und dem "Westen" vorkommen. Aber ebenso zwischen Menschen die beiderseits aus der selben Region stammen. Wenn die "Chemie nicht stimmt", dann stimmt sie nicht. Egal wo man selbst, oder der Gegenüber geboren ist. Was natürlich auf den umgekehrten Fall genauso zutrifft.
Immer wieder wird von Vorurteilen oder unausrottbaren Klischees zwischen "Ost" und "West" geredet. Mal ganz ehrlich: wer kann von sich behaupten, keine Vorurteile oder Klischeevorstellungen zu haben? Ich kann das schon mal nicht.
Der Mensch ist ja nun einmal so gestrickt, dass er möglichst von allen Dingen eine Vorstellung hat. Ohne diese Dinge immer aus eigenem Erleben zu kennen. " Hören Sagen", " aus dritter Hand", genügt da vollkommen. So mancher ist derart von der Richtigkeit überzeugt, dass er sich nur schwer vom Gegenteil überzeugen lässt. Ganz einfach weil das angenommene, "liebevoll gepflegte Klischee" viel besser in die eigene Gedankenwelt passt, als besagtes "Gegenteil".
Das zum Beispiel ist eine Eigenschaft, die alle Deutschen besitzen. Wir unterscheiden uns höchstens in den Klischees selbst.
Dagegen hilft nur eines: dass man so viel wie möglich miteinander spricht, Wissen und Erlebnisse austauscht, dann werden die dämlichen Vorurteilen, weitgehend, ganz von alleine verschwinden. Zumindest bei denen die Zuhören können und Zuhören wollen. Den anderen ist ohnehin nicht zu helfen.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


1941ziger und GKUS64 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#333

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.02.2015 17:14
von Elch78 | 502 Beiträge | 29 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Elch78
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Barbara im Beitrag #310
Die Diskrepanz zwischen Wahrnehmung und Bewertung des Staates DDR besteht nicht zwischen Ost und West, (s. Beitrag Schuddel) sondern zwischen denen, die in der DDR gelebt haben.
Richtig @Barbara , und deshalb ist eine Bewertung durch "Unbeteiligte" absolut entbehrlich.*

Das Gefasel von (oft westdeutschen) Politikern oder sonstigen Schlaurednern erweckt in vielen von uns den Eindruck, man hielte die Ostler für sozial Minderbemittelte, denen man die Welt erklären muß. Die solche "Bewerter" im übrigen selber gar nicht erlebt haben, sondern sich vom grünen Tisch in der Nachschau zurechtschwadronieren.

Wenn Menschen wie @Gert aufgrund ihrer persönlichen Erfahrungen das so empfinden, ist es für mich nachvollziehbar und völlig legitim.
Viele haben jedoch "Unrecht" in ihrem alltäglichen Leben nicht kennengelernt oder bemerkt und sind deshalb (ebenso nachvollziebar) nicht damit einverstanden, daß sie allein durch ihre eigene Existenz in der DDR dem Unrecht eigentlich Vorschub geleistet haben sollen.

Da es ohnehin keine von allen anerkannte Definition des "Unrechtsstaates" gibt, kann der Begriff nur eine (sicher notwendige) Diskussion anstoßen - abschließend beantwortbar ist die Frage eben nicht.

Elch

* Das meint jetzt nicht Dich - denn Du hast eine Bewertung (richtigerweise) vermieden.


"Es gibt immer drei Wahrheiten: eine, die Du siehst, eine, die ich sehe und eine, die wir beide nicht sehen"
nach oben springen

#334

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.02.2015 17:26
von Freienhagener | 7.778 Beiträge | 17962 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ganz so sehe ich das nicht.

Sonst dürfte keiner in der Lage sein, vergangene Gesellschaften zu bewerten, die (fast) kein Lebender erfahren hat.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


nach oben springen

#335

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.02.2015 17:33
von ABV | 4.344 Beiträge | 1117 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds ABV
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #334
Ganz so sehe ich das nicht.

Sonst dürfte keiner in der Lage sein, vergangene Gesellschaften zu bewerten, die (fast) kein Lebender erfahren hat.


Ja, aber nur solange die Bewertung sachlich erfolgt. Ich habe aber selbst schon erlebt, dass hinter mancher Bewertung einfach nur Arroganz, Halbwissen und Klischees stecken. Wenn dann so jemand einen anderen, im Brustton der Überzeugung sein gelebtes Leben erklären will, ist regelmäßig Streit vorprogrammiert.
Allgemeine Bewertungen sind doch in Ordnung. Das viele Dinge in der DDR einfach nur Sch.... waren, weil sie gegen elementare Menschenrechte verstießen, kann jeder sehen. Auch ohne in der DDR gelebt zu haben. Aber darüber hinaus gibt es viele Dinge, vor allem wenn sie ganz allgemeine, alltägliche Dinge betreffen, die nur ein Insider beurteilen kann.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


Gert, 1941ziger, Freienhagener, Heckenhaus und seaman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#336

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.02.2015 17:35
von Elch78 | 502 Beiträge | 29 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Elch78
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #334
Ganz so sehe ich das nicht.
Sonst dürfte keiner in der Lage sein, vergangene Gesellschaften zu bewerten, die (fast) kein Lebender erfahren hat.
Da hast Du natürlich recht.
Hier haben wir aber insofern den "Sonderfall", daß es noch mehrere Millionen aussagefähiger Augenzeugen gibt, deren Interpretationen doch einen höheren Wert haben sollten.
Von und für "Betroffene" sozusagen.

Elch


"Es gibt immer drei Wahrheiten: eine, die Du siehst, eine, die ich sehe und eine, die wir beide nicht sehen"
Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.02.2015 17:37 | nach oben springen

#337

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.02.2015 18:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Bewertung von Gesellschaften, welche man selbst nicht erlebt hat, ist schon nicht so einfach. Da muss man auf Erzählungen und Aufzeichnungen anderer zurückgreifen.

Es ist ja allgemein bekannt, dass mit jedem weitererzählen der Wahrheitsgehalt nicht größer wird. Unabhängig davon, dass jede Meinung subjektiv ist.

Es gab zwar zu allen Zeiten immer mal Zeitgenossen die Chroniken verfasst haben, welche der Realität sehr nahe kommen, aber auch da wird meist nur ein Ausschnitt aus der Gesellschaft erfasst.

Gerade durch die neuen Medien fühlen sich ja viele berufen, ihren Mostrich überall zu verbreiten.

Hier im Forum gibt es ja auch einige User, welche bestimmt als Berater der Bundesregierung geeignet wären.

Der Hesselfuchs


Elch78 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#338

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.02.2015 18:48
von Freienhagener | 7.778 Beiträge | 17962 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Merlini im Beitrag #337
Die Bewertung von Gesellschaften, welche man selbst nicht erlebt hat, ist schon nicht so einfach. Da muss man auf Erzählungen und Aufzeichnungen anderer zurückgreifen.

Es ist ja allgemein bekannt, dass mit jedem weitererzählen der Wahrheitsgehalt nicht größer wird. Unabhängig davon, dass jede Meinung subjektiv ist.

Es gab zwar zu allen Zeiten immer mal Zeitgenossen die Chroniken verfasst haben, welche der Realität sehr nahe kommen, aber auch da wird meist nur ein Ausschnitt aus der Gesellschaft erfasst.

Gerade durch die neuen Medien fühlen sich ja viele berufen, ihren Mostrich überall zu verbreiten.

Hier im Forum gibt es ja auch einige User, welche bestimmt als Berater der Bundesregierung geeignet wären.

Der Hesselfuchs



Besser noch als Chroniken sind Dokumente...................


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


nach oben springen

#339

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.02.2015 18:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass gute Chronisten sich nicht von den Machthabern unter Druck setzen ließen. Bei Dokumenten bin ich mir da nicht immer sicher, dass sie nicht durch das jeweilige Regime beeinträchtigt wurden. Selbst die Kirchenbücher sind nicht frei von Beeinflussung von oben.

Manche Chronisten konnten ihre Aufzeichnungen auch erst nach einem Regime Wechsel offen legen.

Der Hesselfuchs


1941ziger hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.02.2015 18:59 | nach oben springen

#340

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.02.2015 19:04
von Freienhagener | 7.778 Beiträge | 17962 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Solange die Regimes nicht mit dem Ende rechnen, gibt es entlarvende Dokumente.

Auch meine ich Dokumente im weiteren Sinne. In Archiven gibts da eine Unmenge. Mich interessiert zum Beispiel die Zusammenarbeit der Sowjetunion mit den sozalistischen asiatischen Staaten. Da geben die Archive einiges her, z. B. wie der Koreakrieg ausgelöst wurde. Da war Offenheit nicht gewollt.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


zuletzt bearbeitet 23.02.2015 19:05 | nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 40 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Pat1967
Besucherzähler
Heute waren 870 Gäste und 105 Mitglieder, gestern 2365 Gäste und 162 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15679 Themen und 663058 Beiträge.

Heute waren 105 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen