X

#261

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.11.2014 21:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Barbara im Beitrag #260
Wir könnten ja mal einen extra Thread aufmachen:

die miesesten Sprüche, die Wessis über Ossis - und umgekehrt, Ossis über Wessis - Heute noch äußern.

Dann haben wir das Zeug aus den Füßen und können uns den Wesentlichen Dingen zuwenden.


Dore, dein "Leserbriefautor" oben hat garantiert den Biermann im BT auch erst das erste mal gesehen, denn Biermann war auch im Westen damals nicht so flächendeckend bekannt.
.

Barbara, genau so wie der Herr in seinem Leserbrief aus der alten BRD, so gibt es genug aus der alten DDR, die genau so ein Schwachsinn in anderer Richtung vertreten! Da brauchen wir aber keine Leserbriefe, sonder einfach manche Beiträge hier im Forum durch lesen! Schon sieht man das es auf beiden Seiten Deutschlands noch solche und solche gibt! Nur die junge Generation wird mit diesen Schwachsinn einmal Schluss machen!
Schönen Abend noch!!!!
Grüsse steffen52


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#262

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.11.2014 21:43
von Barbara (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Barbara
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja, aber wir arbeiten trotzdem dran Steffen.

Ich mache noch einen Thread auf, der wird heißen "Die Tonne" :-)


nach oben springen

#263

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 13.11.2014 01:07
von Kalubke | 3.178 Beiträge | 3457 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von DoreHolm im Beitrag #259


...
Hat jemals ein DDR-Bürger in eine westdeutsche Rentenkasse einbezahlt, aber heutzutage höhere Rentenzulagen bekommen als wir. Ich bin nach wie vor ein Gegner der Wiedervereinigung. Da wir auch immer mehr von ostdeutschen Politikern beherrscht werden".
....



Ist schon seltsam, dass Biermann, der sich mal als Linker bezeichnet hat, beim Springerboykott mit dabei war, regelmäßig zu Havemann gefahren ist und sich mit ihm verbunden gefühlt hat, heute zum schnöden Privatisten und Materialisten verkommen ist, der sich nur noch für die Altersvorsorge interessiert.

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 13.11.2014 01:09 | nach oben springen

#264

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 13.11.2014 11:14
von Barbara (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Barbara
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das sei mal dahin gestellt ob Biermann "zum schnöden Privatisten und Materialisten verkommen ist, der sich nur noch für die Altersvorsorge interessiert".
Aber dass Menschen sich im Verlaufe ihres Lebens auch bzgl. ihrer Einstellungen ändern, finde ich nun so ungewöhnlich nicht. Bei denen die in der Öffentlichkeit stehen sind wir vielleicht kritischer.

Aber wir haben doch einen Biermann-Thread, hier geht es doch darum, dass die Deutschen auf immer geteilt bleiben :-)
.


nach oben springen

#265

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 13.11.2014 11:46
von turtle | 6.961 Beiträge | 130 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds turtle
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Gerade in unserem Forum in dem so viel aufgeklärt wurde .könnte man meinen hier müssten die Schranken in den Köpfen weitgehend verschwunden sein Das es bei weitem nicht so ist bewies das Thema "Flucht des Herrn Pröhl. So Paradox das auch sein mag ,in den ersten Wochen nach dem Fall der Mauer war die Teilung Deutschlands mehr überwunden. Kein Wunder für viele ist die Euphorie von damals verflogen.
Der reale Kapitalismus ist auch bei Ihnen angekommen. Der Alltag wurde härter, vorbei die Zeit das der Staat seine Bürger an die Hand nahm
Ellbogenfreiheit ist angesagt. Wer nicht Boxen und Treten kann hat das Nachsehen .Die neue "Freiheit" hat ihren Preis, wie alles seinen Preis hat.
Spätestens wenn es keine Zeitzeugen mehr gibt dürfte die Teilung Deutschlands völlig überwunden sein. Wer sollte der DDR dann noch nachtrauern?



DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#266

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 13.11.2014 12:24
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von turtle im Beitrag #265
Gerade in unserem Forum in dem so viel aufgeklärt wurde .könnte man meinen hier müssten die Schranken in den Köpfen weitgehend verschwunden sein Das es bei weitem nicht so ist bewies das Thema "Flucht des Herrn Pröhl. So Paradox das auch sein mag ,in den ersten Wochen nach dem Fall der Mauer war die Teilung Deutschlands mehr überwunden. Kein Wunder für viele ist die Euphorie von damals verflogen.
Der reale Kapitalismus ist auch bei Ihnen angekommen. Der Alltag wurde härter, vorbei die Zeit das der Staat seine Bürger an die Hand nahm
Ellbogenfreiheit ist angesagt. Wer nicht Boxen und Treten kann hat das Nachsehen .Die neue "Freiheit" hat ihren Preis, wie alles seinen Preis hat.
Spätestens wenn es keine Zeitzeugen mehr gibt dürfte die Teilung Deutschlands völlig überwunden sein. Wer sollte der DDR dann noch nachtrauern?


So ist es, kein Parteilehrjahr konnte mich so "rot" denken lehren wie die erlebte Gesellschaft heute.....


Uleu hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#267

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 13.11.2014 17:37
von Freienhagener | 7.776 Beiträge | 17941 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von turtle im Beitrag #265
So Paradox das auch sein mag ,in den ersten Wochen nach dem Fall der Mauer war die Teilung Deutschlands mehr überwunden. Kein Wunder für viele ist die Euphorie von damals verflogen.


"In den ersten Wochen" war Deutschland definitiv noch geteilt. Und die Euphorie galt der Freiheit, über die Westgrenze reisen zu dürfen. Dabei waren wir aber unterschiedlicher als heute.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


nach oben springen

#268

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 13.11.2014 17:44
von turtle | 6.961 Beiträge | 130 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds turtle
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #267
Zitat von turtle im Beitrag #265
So Paradox das auch sein mag ,in den ersten Wochen nach dem Fall der Mauer war die Teilung Deutschlands mehr überwunden. Kein Wunder für viele ist die Euphorie von damals verflogen.


"In den ersten Wochen" war Deutschland definitiv noch geteilt. Und die Euphorie galt der Freiheit, über die Westgrenze reisen zu dürfen. Dabei waren wir aber unterschiedlicher als heute.



Millionen sahen bereits keine Teilung mehr. Deutschland einig Vaterland wurde bereits vor der tatsächlichen Vereinigung gerufen.
Aus wir sind das Volk, wurde wir sind ein Volk.



zuletzt bearbeitet 13.11.2014 17:47 | nach oben springen

#269

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 13.11.2014 17:47
von Freienhagener | 7.776 Beiträge | 17941 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Du sprachst von "überwunden"....

Damals waren die schwarzrotgoldnen Fahnen bei den Demos ein Novum. Garantiert stehen heute mehr hinter der Einheit als damals. Eingewöhnung geht auch nicht von heute auf morgen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


zuletzt bearbeitet 13.11.2014 17:51 | nach oben springen

#270

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 13.11.2014 17:54
von turtle | 6.961 Beiträge | 130 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds turtle
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #269
Du sprachst von "überwunden"....


OK. hast gewonnen. Hätte schreiben müssen ,IN DEN KÖPFEN ,bestimmt ist das auch nicht ganz gut ,daher in vielen Köpfen war die Teilung bereits überwunden.



nach oben springen

#271

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 13.11.2014 18:49
von GKUS64 | 2.783 Beiträge | 6800 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GKUS64
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @Sarah_,

bei der Menge von Beiträgen ist es ja nicht ganz einfach die Antworten zu analysieren und eine akzeptable Arbeit abzuliefern. Unabhägig vom Endergebnis deiner Arbeit wäre es doch für uns hier im Forum ganz interessant deine vorläufige eigene Meinung zu diesem Thema zu erfahren.
Wir sind auch neugierig!

MfG

GKUS64



furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.11.2014 18:50 | nach oben springen

#272

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 13.11.2014 19:07
von Barbara (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Barbara
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von turtle im Beitrag #265
Gerade in unserem Forum in dem so viel aufgeklärt wurde .könnte man meinen hier müssten die Schranken in den Köpfen weitgehend verschwunden sein Das es bei weitem nicht so ist bewies das Thema "Flucht des Herrn Pröhl. So Paradox das auch sein mag ,in den ersten Wochen nach dem Fall der Mauer war die Teilung Deutschlands mehr überwunden. Kein Wunder für viele ist die Euphorie von damals verflogen.
Der reale Kapitalismus ist auch bei Ihnen angekommen. Der Alltag wurde härter, vorbei die Zeit das der Staat seine Bürger an die Hand nahm
Ellbogenfreiheit ist angesagt. Wer nicht Boxen und Treten kann hat das Nachsehen .Die neue "Freiheit" hat ihren Preis, wie alles seinen Preis hat.
Spätestens wenn es keine Zeitzeugen mehr gibt dürfte die Teilung Deutschlands völlig überwunden sein. Wer sollte der DDR dann noch nachtrauern?




Wobei, turtle, es in dem (fett) Thread es ja eher nicht um das Thema Deutsche Einheit ging.

Sowieso meine ich, bei einigen Themen geht es oft um die sehr unterschiedliche Wahrnehmung und Bewertungen von ehem. DDR-Bürgern bzgl. der Einheit. Jedenfalls steht man bei so manchen Kontroversen als Wessis einfach daneben und versucht sowohl das eine als auch das andere nachzuvollziehen.

Und versucht nachzuvollziehen, wie man sich selbst fühlt in diesem Land. Z.B. das mit der Ellebogengesellschaft, mir ist das zwar bewusst > Thema Leistungsgesellschaft, - aber ich nehme das gar nicht so wahr oder es steht nicht an der vordersten Front meiner täglichen Wahrnehmung. So sind eben die Bedingungen, man ist da rein gewachsen, aber das betrübt jetzt nicht meine Wirklichkeit so sehr.
.


nach oben springen

#273

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 24.11.2014 21:37
von Heide | 8 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heide
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Meiner Meinung nach findet die Überwindung der Teilung im eigenen Kopf statt. Will sagen, das ist eine Frage der Grundhaltung. Bin ich Bürger eines Deutschlandes, das ich als mein Zuhause verinnerlicht habe? Das schließt natürlich nicht nur die positiven Aspekte, sondern auch die als negativ empfundenen Begleiterscheinungen ein. Das ist wie in einer Familie. Die habe ich mir auch nicht ausgesucht und dennoch hat sie eine besondere Bedeutung. Die Teilung war eigentlich nie vollständig da. Sprachliche, kulturelle und mentale Gemeinsamkeiten waren immer vorhanden und bilden das Fundament einer Nation. Regionale, zum Teil erhebliche Unterschiede, sind in der Vergangenheit ebenfalls Realität gewesen. Da ist viel mehr Kontinuität da, als man gemeinhin vermutet. Übrigens, das alte Westdeutschland gibt es auch nicht mehr und auch die Menschen dort haben erhebliche Veränderungen in den letzten 25 Jahren erfahren. Für mich persönlich ist die Teilung Geschichte und ich schaue lieber nach vorn, als in die Vergangenheit (ohne sie in irgendeiner Weise zu ignorieren oder herabzuwürdigen).



nach oben springen

#274

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.11.2014 00:45
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Einem MDR-Info-Reporter habe ich im März die Frage nach unserem Parteiensystem gefragt, sind es 4 oder 5 Parteien.
Die Antwort kam prompt und klar für 4 Parteien im Bundestag.
Ich widersprach und gab zur Antwort, dass es 5 Parteien gibt. Und diese 5.Partei ist größer, wie alle 4 Zusammen, von links nach rechts.
Er schaute mich fragend an.
Die 5.Partei ist die gesamte Medienlandschaft.

So lange wie von Ossi und Wessi berichtet wird, wie Vergleiche von Ost und West gebracht werden, so wird es weitere 25Jahre dauern.
Warum werden keine Vergleiche von Niedersachsen und Sachsen Anhalt oder Thüringen und Hessen geschrieben oder thematisiert. Mit solch einer Medien-Politik kann ein Zusammenwachsen nicht schnell vollzogen werden.
Die Antwort von Ihm war dann, dass es eine interne Anweisung seit Anfang des Jahres im MDR gibt, dass Ossi und Wessi nicht mehr zum Ausdruck zubringen ist.

Nun möchte ich nicht zu weit zurück schweifen, wollen wir eine Kaiser-Zeit wieder, wollen wir eine Weimarer Republik wieder, wollen wir das System des Dritten Reiches wieder?
Wir wissen alle, dass dies Geschichte ist, die wir aus der Schule her kennen.

Den Unrechtsstaat DDR haben wir alle erlebt, auch dies ist Geschichte. Es ist gut und richtig, dass wir darüber kommunizieren. Aber auch dieses System ist Geschichte und kommt nicht wieder.

Es gibt hier viele User, die das noch nicht kapiert haben oder etwas milder ausgedrückt, noch nicht wahr haben wollen. Ständig wird das Negative der Gegenwart zum Ausdruck gebracht. Über das Positive wird wenig oder gar nicht geschrieben.
Im Gegenteil, vom kaputten Wirtschaftssystem wird immer wieder alles Positive hervorgerufen. Klar, 40 Jahre haben die Menschen gelebt, das menschliche Miteinander war gut, aber es war auch sehr gefährlich.

Wenn jetzt einige User denken oder auch schreiben, was haben wir in 25Jahren erreicht, dann sage ich recht viel – dehnbarer Begriff oder muss ich noch einige Fakten aufzählen.
Wir können hier in diesem Forum eine ganze Menge Kritik üben, leider sind die Admin nicht immer demokratisch besetzt. Anders Denkende werden in Urlaub versetzt oder Themen geschlossen oder auch gelöscht. Gab es zu DDR-Zeiten so eine Meinungsfreiheit mit gleichwertigen Foren, wohl kaum.

Ich hatte heute im ZDF „Das Zeugenhaus“ mit Leidenschaft mir angeschaut. Parallelen nach Ende der Nazi-Zeit habe ich zur heutigen Zeit erkannt.

Zum Schluss, ich war und werde kein Freund von Biermann, aber mutig fand ich seine Worte im Bundestag, im demokratisch gewählten Parlament. Er wurde ermahnt, aber er durfte weiter reden und singen. Stärke hat er in dieser Demokratie gezeigt. War das in der Vergangenheit auch so immer möglich?

Was haben wir früher singen müssen, Völker hört die Signale u.s.w. aber mehr habe ich jetzt auch nicht mehr im Kopf. Die Signale ist die jetzige Gegenwart und die Zukunft. Es gibt kein zurück mehr. Dies müsste doch allen klar sein, egal ob junger oder alter, ob schwarzer oder roter User.

VG Bahndamm 68


94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#275

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.11.2014 10:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja es gibt kein Zurück mehr, nur in welche Richtung wird die Entwicklung gehen? Ich vergleiche mal mit der Technik, in der Luftfahrt gab es zwei Strömungen "schwerer oder leichter als die Luft", erst nach der Weiterentwicklung des Verbrennungsmotors konnte das Prinzi "schwerer als die Luft" siegen, oder der Wettstreit "Diesel oder Ottomotor", erst war der Ottomotor auf dem Vormarsch, nach dem man das Problem der hohen verdichtung und Einspritzung gelöst hat ist der Dieselmotor auf dem Vormarsch.

Die Gesellschaft ist auch in der Entwicklung. Wir betrachten das aber als zu statisch. Die Entwicklung kann bei günstigen Bedingungen auch in Richtung Sozialismus gehen. Wobei ich heute auch die ökologischen Themen da einbeziehe. Eine Gesellschaft die auf Teufel komm raus das Wirtschaftswachstum zelebriert ist auch ein ökologischer Dino.

Das Problem der Teilung ist ein Problem der Ansichten. Da die eh. DDR auf der Planwirtschaft beruhte (wobei der Plan eine Farce war) so beruht ja das heutige System auf der Marktwirtschaft und die unterschiedlichen Ansichten darüber trennen auch.


nach oben springen

#276

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.11.2014 13:02
von Barbara (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Barbara
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Bahndamm 68 im Beitrag #274


Ich hatte heute im ZDF „Das Zeugenhaus“ mit Leidenschaft mir angeschaut. P

VG Bahndamm 68




Habe ich auch gesehen, sehr empfehlenswert, auch die Doku dazu.
.


nach oben springen

#277

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.11.2014 13:11
von Barbara (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Barbara
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Heide im Beitrag #273
Meiner Meinung nach findet die Überwindung der Teilung im eigenen Kopf statt. Will sagen, das ist eine Frage der Grundhaltung. Bin ich Bürger eines Deutschlandes, das ich als mein Zuhause verinnerlicht habe? Das schließt natürlich nicht nur die positiven Aspekte, sondern auch die als negativ empfundenen Begleiterscheinungen ein. Das ist wie in einer Familie. Die habe ich mir auch nicht ausgesucht und dennoch hat sie eine besondere Bedeutung. Die Teilung war eigentlich nie vollständig da. Sprachliche, kulturelle und mentale Gemeinsamkeiten waren immer vorhanden und bilden das Fundament einer Nation. Regionale, zum Teil erhebliche Unterschiede, sind in der Vergangenheit ebenfalls Realität gewesen. Da ist viel mehr Kontinuität da, als man gemeinhin vermutet. Übrigens, das alte Westdeutschland gibt es auch nicht mehr und auch die Menschen dort haben erhebliche Veränderungen in den letzten 25 Jahren erfahren. Für mich persönlich ist die Teilung Geschichte und ich schaue lieber nach vorn, als in die Vergangenheit (ohne sie in irgendeiner Weise zu ignorieren oder herabzuwürdigen).



Hallo Heide,

Ich bin auch froh, dass die deutsche Teilung Geschichte ist, so schreibst du in deinem Vorstellungs-Thread. Und finde schön was du oben schreibst. Ich denke auch, dass das Gemeinsame sehr viel stärker ist als das Trennende, wenn man es denn sehen will.

Übrigens, das alte Westdeutschland gibt es auch nicht mehr und auch die Menschen dort haben erhebliche Veränderungen in den letzten 25 Jahren erfahren.


Interessante Aussage. Ich habe mich noch nie mit jemandem darüber unterhalten und mir auch eigentlich keine Gedanken darüber gemacht, jedenfalls nicht unter dem Aspekt Ost/West. Dass unser aller Leben permanenten Veränderungen unterworfen ist, teilen wir ja mit der ganzen Welt.
Und im Vergleich damit, mit der Weltbevölkerung, geht es uns Deutschen verdammt gut.

Herzlich Willkommen im Forum.

Barbara


GKUS64 und Heide haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#278

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.11.2014 13:26
von josy95 | 5.170 Beiträge | 2262 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds josy95
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #275
Ja es gibt kein Zurück mehr, nur in welche Richtung wird die Entwicklung gehen?

In einen großen Crash..., wir standen schon davor, zumindest einem Finanzcrash mit unüberschaubaren Folgen....

Das Problem der Teilung ist ein Problem der Ansichten. Da die eh. DDR auf der Planwirtschaft beruhte (wobei der Plan eine Farce war) so beruht ja das heutige System auf der Marktwirtschaft und die unterschiedlichen Ansichten darüber trennen auch.



Marktwirtschaft???

Ich les wohl nicht recht!

Die ist spätestens seit der Wende und der forcierten Globalisierung der (Finanz-) Märkte ab etwa Mitte der 90-er Geschichte.

Wir befinden uns im Raubritterkapitalismus mit klaren feudalistischen Merkmalen..., superreiche Fürsten, Verarmung breiter Massen...

josy95


Auf Wiedersehen. Vielleicht woanders...
zuletzt bearbeitet 25.11.2014 13:26 | nach oben springen

#279

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.11.2014 17:28
von FRITZE (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds FRITZE
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Was in diesem Thread alles zusammen geschmissen wird ! Von Marktwirschaft über das Verständnis von Demokratie und dem einzelnen Befinden beleidigter User !
Das ist doch alles schon mal herausgearbeitet worden ! Der Betreiber dieses Forums ist Angelo ,unser König !
Die Regeln sind klar vorgegeben und werden durch die Admins kontrolliert und durchgesetzt !
Wem dies nicht passt ,dem steht doch frei sein eigenes Forum zu eröffnen ! Ganz unten steht sogar als Hilfe ,
"ein eigenes Forum erstellen "
Wenn ich in eine bestimmte Gemeinde ziehe kann ich auch nicht über die Abwassersatzung monieren ! Sondern habe diese anzuerkennen !
Das mal bei aller Demokratie ,welche von Etlichen immer wieder falsch verstanden wird !

Mein Vorschreiber Josy hat es auch auf den Punkt gebracht ! Nicht alles was sich nennt , trägt die Anzeichen der Benennung !

FRITZE


.


nach oben springen

#280

RE: Warum ist die Teilung Deutschlands auch im Jahr 2014 noch nicht vollständig überwunden?

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.11.2014 17:44
von Ostlandritter | 2.459 Beiträge | 66 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ostlandritter
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von josy95 im Beitrag #278
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #275
Ja es gibt kein Zurück mehr, nur in welche Richtung wird die Entwicklung gehen?

In einen großen Crash..., wir standen schon davor, zumindest einem Finanzcrash mit unüberschaubaren Folgen....

Das Problem der Teilung ist ein Problem der Ansichten. Da die eh. DDR auf der Planwirtschaft beruhte (wobei der Plan eine Farce war) so beruht ja das heutige System auf der Marktwirtschaft und die unterschiedlichen Ansichten darüber trennen auch.



Marktwirtschaft???

Ich les wohl nicht recht!

Die ist spätestens seit der Wende und der forcierten Globalisierung der (Finanz-) Märkte ab etwa Mitte der 90-er Geschichte.

Wir befinden uns im Raubritterkapitalismus mit klaren feudalistischen Merkmalen..., superreiche Fürsten, Verarmung breiter Massen...


josy95


Ich denke, dieser "Raubritterkapitalismus" ist die Weiterentwicklung des ganz normalen Kapitalismus , wie ihn Karl Marx schon beschrieb !

Das " soziale Marktwirtschaftsmodell " war nur eine teuer erkämpfte Zwischenlösung in einer Zeit , als die westdeutsche Arbeiterklasse noch um ihre Rechte kämpfte , bevor sie mit Wohlstandszulagen entgültig zum Schweigen gebracht wurde.
Nun kommt die von den Unternehmern lang herbeigesehnte Zeit der Rücknahmen aller sozialen Zusagen Zug um Zug ,- und somit sind wir wieder in der Schiene, welche den Kapitalismus weiter in genau die Richtung führt ,(s.Karl Marx), in welcher er irgendwann verenden wird...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !


Damals87 und Hackel39 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: discur
Besucherzähler
Heute waren 304 Gäste und 19 Mitglieder, gestern 2726 Gäste und 162 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15673 Themen und 662724 Beiträge.

Heute waren 19 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen