Vorstellung Moses

21.10.2014 05:51
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Gruss an alle. War von 8.88 bis 10.88 in Glöwen zuerst im U 500 sollt Richtschütze auf dem PSH werden. Bin aber nach 4 Wochen in die Kfz Ausbildungskompanie verstzt worden mit abschliessender Typenberechtigung für den P 6 (sprachgebrauch KC ). Der ersteTag hatte gleich einen bleibenden Eindruck hinterlassen ich war 3 wochen nicht beim Frieseur gewesen und beim Morgenappell fragte mich der KC in einer Lautstärke die an ein startendes Flugzeug errinnert ob ich denn freischaffender Künstler wäre.Die Versetzung erfolgte dann in die GK Bahlen bei Boizenburg habe oft auf dem Hafenbock gesessen und die Grenzsicherungsboote vor unbefugtem Zugriff gesichert.War vor 2 Wochen noch einmal in Glöwe,Boizenburg bis Stiepelsee und Bleckede einiges kann man noch ahnen aber in grossen und ganzen ein Bild des Ruins und Vandalismus.Aber die 18Monate waren schon mitprägend für das leben.Würde mich freuen wenn sich Mitstreiter von 11.88 bis 1.90 aus Bahlen finden und melden würden,
Gruss moses


 Antworten

 Beitrag melden
21.10.2014 10:02
avatar  andyman
#2
avatar

@Moses
Hallo und willkommen im Forum.Lgandyman

Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


 Antworten

 Beitrag melden
21.10.2014 17:23
#3
avatar

@Moses, sei begrüßt und willkommen, interessante Frage Deines KC´s, hätteste das so aus´n Bauch raus beantworten können??
Unter Künstler läuft Mann erst wenn Lockenwickler sinnvoll sind..., also nix mit Künstler.

gruß h.


 Antworten

 Beitrag melden
21.10.2014 18:20
avatar  PF75
#4
avatar

Willkommen im Forum ,Im Hafen hab ich auch so einige Stunden verbracht,allerdings schon 75-76 (1.GK Zweedorf )


 Antworten

 Beitrag melden
21.10.2014 18:51
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Danke für die freundliche aufnahme ins forum im hafen hatte man ja seine ruhe da die elend lange treppe ausser denBootsbesatzungen und dem Hafenposten keiner steigen wollte.Und von der Führungsstelle oberhalb war der Hafenbock nicht einzusehen.Kann mich noch gut errinnern an den Lärm wenn oben an der B5 das schliessen der Sperranlage getestet wurde.


 Antworten

 Beitrag melden
23.10.2014 19:20
#6
avatar

Herzlich Willkommen Moses.

Die Aussage des KC bringt mich zum Schmunzeln, ja so war das damals, diese Sprüche waren damals nicht angenehm zu hören, aber heute kann ich darüber gut lachen und ich glaub so mancher KC der noch lebt auch selber.

Darum wohl Moses wegen den Haaren?

Verloren ist der Tag, an dem man nicht gelacht hat.


 Antworten

 Beitrag melden
23.10.2014 19:57
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Grüss Dich LO-Wahnsinn. Das kann ich nicht wirklich sage in Bahlen 2GK hat mal einer Moses zu mir gesagt seitdem laufe ich unter diesem Titel,am
Haarschnitt liegt es sicher nicht,Oma hat immer aufgepasst das ich nicht wie ein Gammler umherlaufe.
Gruss moses


 Antworten

 Beitrag melden
24.10.2014 17:29
avatar  PF75
#8
avatar

@ Moses
Bahlen war doch 3.Gk oder ?
Sackstand gabs als A-gruppe immer in Horst bei der 2 .GK
Hab ja auch alle Postenpunkte von Piperkaten (1.GK) bis Darchau ?(Was war letzter PP in der 4.GK ?)ausprobieren dürfen


 Antworten

 Beitrag melden
24.10.2014 19:08 (zuletzt bearbeitet: 24.10.2014 19:17)
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Hallo @Moses, als gebürtiger Boizenburger, war ich vor einigen Wochen zu einem Klassentreffen, welches in Bahlen stattfand. Kann mich noch an die GK erinnern. Als Kinder haben wir nicht nur im Bahlener Wald gespielt - das Waldstück gegenüber der GK. Im Bereich Bahlendorf sind wir im Winter Schlittschuh gelaufen. Angeln in der Sude in Gothmann, Vorderhagen usw..
Gab es zu Deiner Zeit noch die Gaststätte "Bahlener Krug" ? - sie war auf der rechten Seite vor der GK in Richtung Gülze.
Von Lassahn, Zarrentin, Gallin, Greven, Lüttenmark / Leisterförde, Gresse, Schwanheide, Zweedorf, Nostof, Horst / Bickhusen, Vier, Boizenburg, Bahlen, Gülze, Vorderhagen, ..... bis nach Dömitz ist mir jedes Dorf und jede Stadt bekannt.
@PF75 - Piperkaten da gab es die größten Blaubeeren !!!

Vierkrug


 Antworten

 Beitrag melden
24.10.2014 19:58
#10
avatar

Piperkaten da gab es die größten Blaubeeren !!!


Kann ich so bestätigen. Ergänzen möchte ich noch ....... und viele Pilze.

Lebenskunst ist - "Im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen"

 Antworten

 Beitrag melden
24.10.2014 22:44 (zuletzt bearbeitet: 24.10.2014 22:44)
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Unser Staber sagte immer statt Pipereiche - Bibereische !


 Antworten

 Beitrag melden
25.10.2014 11:55
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Unser Abschnitt ging zuerst von Bleckede bis ca. 1km rechts der B5 wobei die B5 und der Güst-bereich für uns strengszes Tabu waren. später ging unser abschnitt dann bis linker Ortsrand Stiepelsee auf dem runden B-turm war ich auf oft Gast.Stiepelsee galt als besonders gefährdet weil dort nur 1 Zaun vorhanden war 3meter und geichzeitig singalzaun.


 Antworten

 Beitrag melden
09.11.2014 21:05 (zuletzt bearbeitet: 09.11.2014 21:06)
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Zitat von Moses im Beitrag #1
Gruss an alle. War von 8.88 bis 10.88 in Glöwen zuerst im U 500 sollt Richtschütze auf dem PSH werden. Bin aber nach 4 Wochen in die Kfz Ausbildungskompanie verstzt worden mit abschliessender Typenberechtigung für den P 6 (sprachgebrauch KC ). Der ersteTag hatte gleich einen bleibenden Eindruck hinterlassen ich war 3 wochen nicht beim Frieseur gewesen und beim Morgenappell fragte mich der KC in einer Lautstärke die an ein startendes Flugzeug errinnert ob ich denn freischaffender Künstler wäre.Die Versetzung erfolgte dann in die GK Bahlen bei Boizenburg habe oft auf dem Hafenbock gesessen und die Grenzsicherungsboote vor unbefugtem Zugriff gesichert.War vor 2 Wochen noch einmal in Glöwe,Boizenburg bis Stiepelsee und Bleckede einiges kann man noch ahnen aber in grossen und ganzen ein Bild des Ruins und Vandalismus.Aber die 18Monate waren schon mitprägend für das leben.Würde mich freuen wenn sich Mitstreiter von 11.88 bis 1.90 aus Bahlen finden und melden würden,
Gruss moses

Hallo Moses, wir sollten uns kennen.

Ich war von 08.1989 bis 04.1990 in Bahlen.
Gebürtiger Sachse und als Erkennungsmerkmal:
ich kam aus dem Silvester Urlaub 89/90 mit blauen Auge zurück.

Vielleicht erinnerst Du Dich an mich und meldest Dich mal.

Gruß Uwe




 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!