Welche internationale Spezialitäten gab es in der DDR zu kaufen?

  • Seite 1 von 12
26.09.2014 16:59
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Es soll ja sogar einige Gaststätten gegeben haben, welche Asiatisch gekocht haben. Die Pizza gab es ja auch schon am Ende der 80er Jahre. Und die nannte man wirklich Pizza und nicht Krusta! Aber welche Spezialitäten gab es noch?
In Berlin gab es ja die Läden der Bruderländer mit Obst und Gemüse Konserven. In der Markthalle am Alex gab es ab und an frische Champignons in der Plastetüte von Hortex. Wie war das in anderen Gegenden?

Wir bekamen in Meißen ab und an sogar Kopfsalat und Grüne Gurken aus Holland geliefert.

Welche internationale Dinge konnte man ab und zu in der DDR kaufen? Ich meine damit nicht nur Genussmittel wie Zigaretten oder Alk. Deli und Ex einmal ausgenommen.

Da schien sich ja etwas in den 80er Jahren gelockert zu haben. Ich selbst habe im Jahre 1987 im D-Zug von Dresden nach Berlin, einige Flaschen mit Bier aus Österreich kaufen können.

Es handelt sich hier um k e i n e journalistische Anfrage.

Gruß von Reiner


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2014 17:33
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Ungarische Salami In den 60ern aus Kuba Säfte in Dosen . Kubanischen Rum gab es immer. Weine aus Ungarn, Rumänien, und Bulgarien .
Slibowitz, Becherovka und Bier aus der CSSR.


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2014 17:46
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

ich habe gern die bulgarische Spezialität Soljanka- Suppe gegessen. War in der Bundesrepublik unbekannt


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2014 18:03
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

In der zweiten Hälfte der 70er Jahre gab es in einigen Kaufhallen (HO und/oder Konsum) PEPSI COLA in schweren Glasflaschen.

Ob PEPSI ein Spezialität ist, bleibt fraglich. Damals war's jedoch ein frei käufliches Westprodukt.


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2014 18:05
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Zitat von HG19801 im Beitrag #4
In der zweiten Hälfte der 70er Jahre gab es in einigen Kaufhallen (HO und/oder Konsum) PEPSI COLA in schweren Glasflaschen.

Ob PEPSI ein Spezialität ist, bleibt fraglich. Damals war's jedoch ein frei käufliches Westprodukt.


könnte sein, dass die aus der SU kam. Habe da mal gehört , dass Pepsi einen Lizenzvertrag mit der SU hatte.


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2014 18:08
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Pepsi Cola made in Rostock
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41722025.html
als Antwort auf "VitaCola"
http://www.vita-cola.de/
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2014 18:11
#7
avatar

Hallo zusammen, Soljanka und Ungarische Salami gabs schon und auch an die Pepsi Cola kann ich mich auch erinnern, da waren wir an der Ostsee und ich glaube mich zu erinnern, dass so eine kleine Flasche 3 Mark gekostet, muss aber nicht stimmen, es ist zu lange her und ich war ein Heranwachsender.

Grüsse von Küche 69

------------
'Wer nicht mit beiden Augen sieht, wird nie die ganze Wahrheit sehen'!


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2014 18:22
avatar  andyman
#8
avatar

Hallo @all.In der Saison gab es sehr gute Tomaten aus Rumänien,die hatten ein Aroma das findest du heute in der ganzen Palette nicht mehr.Ansonsten Wein aus den Ostblockstaaten,zeitweise bekam man auch dänische Beefkonserven.Lgandyman

Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2014 18:54
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Pizza habe ich erst nach der Wende gesehen


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2014 18:59
avatar  furry
#10
avatar

Da gab es eine gewisse Zeit lang österreichischen Wein. Wie hoch der Glykolgehalt war, ist mir entfallen.

Und Wein aus den südosteuropäischen Ländern, wobei mir nur noch "Murfatlar" in Erinnerung ist. Eine Flasche von der Sorte treibt sich noch im Keller rum.

"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2014 19:00 (zuletzt bearbeitet: 26.09.2014 19:02)
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Weintrauben aus Bulgarien - leider weiß ich nicht wie diese Sorte hieß, ich habe nie wieder eine so schmackhafte Sorte gefunden.


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2014 20:04 (zuletzt bearbeitet: 26.09.2014 20:08)
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Zigaretten weit hergeholt, aus dem Irak. Waren sonne langen wie Duett. Glaube die hießen "Al-Rashid" oder so. (Mitte-Ende der 80er)!


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2014 20:27
avatar  94
#13
avatar
94

Zitat von Gert im Beitrag #3
ich habe gern die bulgarische Spezialität Soljanka- Suppe gegessen. War in der Bundesrepublik unbekannt

Bulgarische Soljanka? Na die war auch im Osten unbekannt.

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2014 20:30
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Zitat von 94 im Beitrag #13
Zitat von Gert im Beitrag #3
ich habe gern die bulgarische Spezialität Soljanka- Suppe gegessen. War in der Bundesrepublik unbekannt

Bulgarische Soljanka? Na die war auch im Osten unbekannt.

Alter Besserwisser, der Gert hat es mit den russischen nicht so, das musst Du doch auch mitbekommen haben!
Grüsse steffen52


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2014 20:45
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Monte Christo, kubanische Zigaretten.
Sowas wie Karo...
grusinischer Tee,darin liegt der Duft des Himmels und der Erde
schwarz, wie die Seele


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!