X

#121

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 09.09.2014 16:34
von passport | 2.800 Beiträge | 403 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Jaja, die Ukraine und ihre Armee

Dazu hier ein Video

http://www.t-online.de/tv/news/id_709426...h-die-luft.html


passport



nach oben springen

#122

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 09.09.2014 17:36
von damals wars | 13.455 Beiträge | 2160 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Gert im Beitrag #105
Für mich ist die Sache ziemlich klar . Diejenigen die ein Motiv hatten und in dieser Angelegenheit schon einige Male zuvor hervorgetreten sind, sind die russische Terroristen oder Russen aus der russischen Armee. Sie haben den Jet abgeschossen mit einer Rakete .


Alle Klarheiten beseitigt:
http://www.zeit.de/wissen/2014-09/mh17-e...rlande-hinweise:
"Die russischen Separatisten haben also die Blackbox nicht manipuliert, wie befürchtet wurde."
Der Putin ist aber auch hinterhältig!

Wo bleiben die Erkenntnisse der NATO, der USA und der ganzen Spionageorganisationen?


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html


nach oben springen

#123

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 09.09.2014 17:40
von Uffz.JoMu (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Uffz.JoMu
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Gert im Beitrag #119
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #118
Die wichtigste Information wäre erst einmal der exakto Ort und die Zeit des Druckverlustes. Daraus ließe sich (im Falle einer Boden-Luft-Rakete) der Standort der Abschußvorrichtung ermitteln. Weiterhin wäre zu klären, warum der Luftraum im Übungsgebiet des 156. Luftabwehrregimenst nicht gesperrt war und warum abweichend von den vorhergehenden Tagen die Fluglotsen MH 17 einen Kurs durch das Übungs- und Kampfgebiet zugewiesen haben.
Bei früheren Abschüssen von Passagiermaschinen hat es z.T. mehr als 30 Jahre gedauert, bevor die Schuldfrage offiziell öffentlich wurde.


..... ich meine gelesen zu haben, bis 10500 m war er gesperrt .- Sie flogen über der Sperre auf Flugfläche 330, das sind etwa 11.000 m. Das ist auch meine Erfahrung bei Langstreckenflügen, dass auf dieser und höheren Flugebenen geflogen wird.
Nun sage mir doch mal jemand, wer kommt auf die Idee, dass diese Terroristen über solche High Tec Waffen wie Boden-Luftraketen verfügen, um zivile Flugzeuge in solchen Höhen abzuschiessen? Bis dahin konnte niemand so etwas prognostizieren. Das Verbrechen liegt schon bei ihren Auftraggebern in der russischen Armee, solchem Gesindel solche Waffen zu übergeben. Wie fehlerhaft sie damit umgehen, konnte man sehen.
Dann haben diese Charakterschweine sowohl in der Ukraine wie in Russland nicht mal den Arsch in der Hose,das zuzugeben. Da wird gelogen, dass sich die Balken biegen es ist einfach entsetzlich der ganze Vorfall und leider nicht rückgängig zu machen. Die Toten leiden nun nicht mehr aber die Angehörigen werden schrecklich darunter leiden. Auch möchte ich nicht wissen, was die Menschen bei dem Absturz aus dieser Höhe erlebt haben. Ich habe mal gegooglet und da gelesen, dass einige den "Flug" zur Erde ab etwa 4000 m Höhe bewusst erlebt haben müssten. Einfach grauenhaft das Ganze.


Rot:Den Beweiß das es die Auftraggeber der russischen Armee waren bleibst wieder schuldig.
Du stellst nur Behauptungen auf denkst, Du hast mal was gelesen usw. usw.
Nur Vermutungen deinerseits.
Grün: Da gebe ich Dir Recht, ist nur die Frage wer lügt am meisten und warum.


nach oben springen

#124

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 09.09.2014 17:44
von turtle | 6.961 Beiträge | 93 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds turtle
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Knapp zwei Monate nach der Flugzeugkatastrophe mit fast 300 Toten in der Ukraine hat der niederländische Sicherheitsrat einen ersten Zwischenbericht zur Ursache vorgelegt.

Flug MH17 ist demnach höchstwahrscheinlich abgeschossen worden.

Technische Mängel habe es nicht gegeben, die Boeing 777 sei von Objekten durchsiebt worden und „während des Fluges in mehrere Teile zerborsten“, heißt es in dem 34-seitigen Bericht. Es gebe auch keine Hinweise auf Versagen der Crew, so die Ermittler weiter. „Alles weist auf ein abruptes Ende hin.”

In dem in Den Haag veröffentlichten Dokument spricht der niederländische Sicherheitsrat jedoch nicht von Raketenbeschuss. Die Schuldfrage zu klären, gehört nicht zum Auftrag der Ermittler. Parallel läuft eine juristische Untersuchung.

Ich finde es reicht mit dem hick hack hin und her und gegenseitigen Schuldzuweisungen. Ich komme mir immer mehr verarscht vor. Den Bericht von heute hätte ich auch schreiben können ,so schlau war ich vorher. Höchstwahrscheinlich abgeschossen wird da immer noch formuliert. Dabei sieht der Blinde das es eine Tatsache ist. Wie lange will man die Weltöffentlichkeit und den Angehörigen der Opfer im Besonderen noch die Wahrheit vorenthalten .Es ist eine Schande !


grenzgänger81, Rostocker, Gert und utkieker haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.09.2014 17:46 | nach oben springen

#125

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 09.09.2014 18:13
von Gert | 13.402 Beiträge | 3429 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag #122
Zitat von Gert im Beitrag #105
Für mich ist die Sache ziemlich klar . Diejenigen die ein Motiv hatten und in dieser Angelegenheit schon einige Male zuvor hervorgetreten sind, sind die russische Terroristen oder Russen aus der russischen Armee. Sie haben den Jet abgeschossen mit einer Rakete .


Alle Klarheiten beseitigt:
http://www.zeit.de/wissen/2014-09/mh17-e...rlande-hinweise:
"Die russischen Separatisten haben also die Blackbox nicht manipuliert, wie befürchtet wurde."
Der Putin ist aber auch hinterhältig!

Wo bleiben die Erkenntnisse der NATO, der USA und der ganzen Spionageorganisationen?


Angesichts von fast 300 Opfern finde ich deine spöttischen Bemerkungen mehr als dämlich


.🇩🇪
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi


94 und Marder haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#126

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 09.09.2014 18:15
von Gert | 13.402 Beiträge | 3429 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Uffz.JoMu im Beitrag #123
Zitat von Gert im Beitrag #119
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #118
Die wichtigste Information wäre erst einmal der exakto Ort und die Zeit des Druckverlustes. Daraus ließe sich (im Falle einer Boden-Luft-Rakete) der Standort der Abschußvorrichtung ermitteln. Weiterhin wäre zu klären, warum der Luftraum im Übungsgebiet des 156. Luftabwehrregimenst nicht gesperrt war und warum abweichend von den vorhergehenden Tagen die Fluglotsen MH 17 einen Kurs durch das Übungs- und Kampfgebiet zugewiesen haben.
Bei früheren Abschüssen von Passagiermaschinen hat es z.T. mehr als 30 Jahre gedauert, bevor die Schuldfrage offiziell öffentlich wurde.


..... ich meine gelesen zu haben, bis 10500 m war er gesperrt .- Sie flogen über der Sperre auf Flugfläche 330, das sind etwa 11.000 m. Das ist auch meine Erfahrung bei Langstreckenflügen, dass auf dieser und höheren Flugebenen geflogen wird.
Nun sage mir doch mal jemand, wer kommt auf die Idee, dass diese Terroristen über solche High Tec Waffen wie Boden-Luftraketen verfügen, um zivile Flugzeuge in solchen Höhen abzuschiessen? Bis dahin konnte niemand so etwas prognostizieren. Das Verbrechen liegt schon bei ihren Auftraggebern in der russischen Armee, solchem Gesindel solche Waffen zu übergeben. Wie fehlerhaft sie damit umgehen, konnte man sehen.
Dann haben diese Charakterschweine sowohl in der Ukraine wie in Russland nicht mal den Arsch in der Hose,das zuzugeben. Da wird gelogen, dass sich die Balken biegen es ist einfach entsetzlich der ganze Vorfall und leider nicht rückgängig zu machen. Die Toten leiden nun nicht mehr aber die Angehörigen werden schrecklich darunter leiden. Auch möchte ich nicht wissen, was die Menschen bei dem Absturz aus dieser Höhe erlebt haben. Ich habe mal gegooglet und da gelesen, dass einige den "Flug" zur Erde ab etwa 4000 m Höhe bewusst erlebt haben müssten. Einfach grauenhaft das Ganze.


Rot:Den Beweiß das es die Auftraggeber der russischen Armee waren bleibst wieder schuldig.
Du stellst nur Behauptungen auf denkst, Du hast mal was gelesen usw. usw.
Nur Vermutungen deinerseits.
Grün: Da gebe ich Dir Recht, ist nur die Frage wer lügt am meisten und warum.




Die kriminelle Energie der Russen in diesem und dem Krimfall ist doch Beweis genug.


.🇩🇪
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#127

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 09.09.2014 18:48
von Uffz.JoMu (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Uffz.JoMu
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Gert im Beitrag #126
Zitat von Uffz.JoMu im Beitrag #123
Zitat von Gert im Beitrag #119
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #118
Die wichtigste Information wäre erst einmal der exakto Ort und die Zeit des Druckverlustes. Daraus ließe sich (im Falle einer Boden-Luft-Rakete) der Standort der Abschußvorrichtung ermitteln. Weiterhin wäre zu klären, warum der Luftraum im Übungsgebiet des 156. Luftabwehrregimenst nicht gesperrt war und warum abweichend von den vorhergehenden Tagen die Fluglotsen MH 17 einen Kurs durch das Übungs- und Kampfgebiet zugewiesen haben.
Bei früheren Abschüssen von Passagiermaschinen hat es z.T. mehr als 30 Jahre gedauert, bevor die Schuldfrage offiziell öffentlich wurde.


..... ich meine gelesen zu haben, bis 10500 m war er gesperrt .- Sie flogen über der Sperre auf Flugfläche 330, das sind etwa 11.000 m. Das ist auch meine Erfahrung bei Langstreckenflügen, dass auf dieser und höheren Flugebenen geflogen wird.
Nun sage mir doch mal jemand, wer kommt auf die Idee, dass diese Terroristen über solche High Tec Waffen wie Boden-Luftraketen verfügen, um zivile Flugzeuge in solchen Höhen abzuschiessen? Bis dahin konnte niemand so etwas prognostizieren. Das Verbrechen liegt schon bei ihren Auftraggebern in der russischen Armee, solchem Gesindel solche Waffen zu übergeben. Wie fehlerhaft sie damit umgehen, konnte man sehen.
Dann haben diese Charakterschweine sowohl in der Ukraine wie in Russland nicht mal den Arsch in der Hose,das zuzugeben. Da wird gelogen, dass sich die Balken biegen es ist einfach entsetzlich der ganze Vorfall und leider nicht rückgängig zu machen. Die Toten leiden nun nicht mehr aber die Angehörigen werden schrecklich darunter leiden. Auch möchte ich nicht wissen, was die Menschen bei dem Absturz aus dieser Höhe erlebt haben. Ich habe mal gegooglet und da gelesen, dass einige den "Flug" zur Erde ab etwa 4000 m Höhe bewusst erlebt haben müssten. Einfach grauenhaft das Ganze.


Rot:Den Beweiß das es die Auftraggeber der russischen Armee waren bleibst wieder schuldig.
Du stellst nur Behauptungen auf denkst, Du hast mal was gelesen usw. usw.
Nur Vermutungen deinerseits.
Grün: Da gebe ich Dir Recht, ist nur die Frage wer lügt am meisten und warum.




Die kriminelle Energie der Russen in diesem und dem Krimfall ist doch Beweis genug.


@ gert, Kann nur sagen bist ein Hetzer, egal was passiert es waren die Russen.
Schlimm das Du deinen Hass ohne eindeutigen Beweise hier so auslebst.


nach oben springen

#128

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 09.09.2014 19:56
von Ari@D187 | 2.075 Beiträge | 119 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ari@D187
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #118
Die wichtigste Information wäre erst einmal der exakto Ort und die Zeit des Druckverlustes. Daraus ließe sich (im Falle einer Boden-Luft-Rakete) der Standort der Abschußvorrichtung ermitteln. [...]

Beim letzten Kontakt war es 13:20:03 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt war noch kein Druckverlust zu verzeichnen.
Das Cockpit wurde 2,3 km entfernt von der letzten aufgezeichneten Position auf FL330 gefunden.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#129

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 09.09.2014 20:07
von Gert | 13.402 Beiträge | 3429 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Uffz.JoMu im Beitrag #127
Zitat von Gert im Beitrag #126
Zitat von Uffz.JoMu im Beitrag #123
Zitat von Gert im Beitrag #119
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #118
Die wichtigste Information wäre erst einmal der exakto Ort und die Zeit des Druckverlustes. Daraus ließe sich (im Falle einer Boden-Luft-Rakete) der Standort der Abschußvorrichtung ermitteln. Weiterhin wäre zu klären, warum der Luftraum im Übungsgebiet des 156. Luftabwehrregimenst nicht gesperrt war und warum abweichend von den vorhergehenden Tagen die Fluglotsen MH 17 einen Kurs durch das Übungs- und Kampfgebiet zugewiesen haben.
Bei früheren Abschüssen von Passagiermaschinen hat es z.T. mehr als 30 Jahre gedauert, bevor die Schuldfrage offiziell öffentlich wurde.


..... ich meine gelesen zu haben, bis 10500 m war er gesperrt .- Sie flogen über der Sperre auf Flugfläche 330, das sind etwa 11.000 m. Das ist auch meine Erfahrung bei Langstreckenflügen, dass auf dieser und höheren Flugebenen geflogen wird.
Nun sage mir doch mal jemand, wer kommt auf die Idee, dass diese Terroristen über solche High Tec Waffen wie Boden-Luftraketen verfügen, um zivile Flugzeuge in solchen Höhen abzuschiessen? Bis dahin konnte niemand so etwas prognostizieren. Das Verbrechen liegt schon bei ihren Auftraggebern in der russischen Armee, solchem Gesindel solche Waffen zu übergeben. Wie fehlerhaft sie damit umgehen, konnte man sehen.
Dann haben diese Charakterschweine sowohl in der Ukraine wie in Russland nicht mal den Arsch in der Hose,das zuzugeben. Da wird gelogen, dass sich die Balken biegen es ist einfach entsetzlich der ganze Vorfall und leider nicht rückgängig zu machen. Die Toten leiden nun nicht mehr aber die Angehörigen werden schrecklich darunter leiden. Auch möchte ich nicht wissen, was die Menschen bei dem Absturz aus dieser Höhe erlebt haben. Ich habe mal gegooglet und da gelesen, dass einige den "Flug" zur Erde ab etwa 4000 m Höhe bewusst erlebt haben müssten. Einfach grauenhaft das Ganze.


Rot:Den Beweiß das es die Auftraggeber der russischen Armee waren bleibst wieder schuldig.
Du stellst nur Behauptungen auf denkst, Du hast mal was gelesen usw. usw.
Nur Vermutungen deinerseits.
Grün: Da gebe ich Dir Recht, ist nur die Frage wer lügt am meisten und warum.




Die kriminelle Energie der Russen in diesem und dem Krimfall ist doch Beweis genug.


@ gert, Kann nur sagen bist ein Hetzer, egal was passiert es waren die Russen.
Schlimm das Du deinen Hass ohne eindeutigen Beweise hier so auslebst.



nimm zur Kenntnis, dass ich dir nichts zu beweisen habe.


.🇩🇪
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#130

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 09.09.2014 20:10
von passport | 2.800 Beiträge | 403 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Gert im Beitrag #129
Zitat von Uffz.JoMu im Beitrag #127
Zitat von Gert im Beitrag #126
Zitat von Uffz.JoMu im Beitrag #123
Zitat von Gert im Beitrag #119
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #118
Die wichtigste Information wäre erst einmal der exakto Ort und die Zeit des Druckverlustes. Daraus ließe sich (im Falle einer Boden-Luft-Rakete) der Standort der Abschußvorrichtung ermitteln. Weiterhin wäre zu klären, warum der Luftraum im Übungsgebiet des 156. Luftabwehrregimenst nicht gesperrt war und warum abweichend von den vorhergehenden Tagen die Fluglotsen MH 17 einen Kurs durch das Übungs- und Kampfgebiet zugewiesen haben.
Bei früheren Abschüssen von Passagiermaschinen hat es z.T. mehr als 30 Jahre gedauert, bevor die Schuldfrage offiziell öffentlich wurde.


..... ich meine gelesen zu haben, bis 10500 m war er gesperrt .- Sie flogen über der Sperre auf Flugfläche 330, das sind etwa 11.000 m. Das ist auch meine Erfahrung bei Langstreckenflügen, dass auf dieser und höheren Flugebenen geflogen wird.
Nun sage mir doch mal jemand, wer kommt auf die Idee, dass diese Terroristen über solche High Tec Waffen wie Boden-Luftraketen verfügen, um zivile Flugzeuge in solchen Höhen abzuschiessen? Bis dahin konnte niemand so etwas prognostizieren. Das Verbrechen liegt schon bei ihren Auftraggebern in der russischen Armee, solchem Gesindel solche Waffen zu übergeben. Wie fehlerhaft sie damit umgehen, konnte man sehen.
Dann haben diese Charakterschweine sowohl in der Ukraine wie in Russland nicht mal den Arsch in der Hose,das zuzugeben. Da wird gelogen, dass sich die Balken biegen es ist einfach entsetzlich der ganze Vorfall und leider nicht rückgängig zu machen. Die Toten leiden nun nicht mehr aber die Angehörigen werden schrecklich darunter leiden. Auch möchte ich nicht wissen, was die Menschen bei dem Absturz aus dieser Höhe erlebt haben. Ich habe mal gegooglet und da gelesen, dass einige den "Flug" zur Erde ab etwa 4000 m Höhe bewusst erlebt haben müssten. Einfach grauenhaft das Ganze.


Rot:Den Beweiß das es die Auftraggeber der russischen Armee waren bleibst wieder schuldig.
Du stellst nur Behauptungen auf denkst, Du hast mal was gelesen usw. usw.
Nur Vermutungen deinerseits.
Grün: Da gebe ich Dir Recht, ist nur die Frage wer lügt am meisten und warum.




Die kriminelle Energie der Russen in diesem und dem Krimfall ist doch Beweis genug.


@ gert, Kann nur sagen bist ein Hetzer, egal was passiert es waren die Russen.
Schlimm das Du deinen Hass ohne eindeutigen Beweise hier so auslebst.



nimm zur Kenntnis, dass ich dir nichts zu beweisen habe.



@Gert

Dann schreibe aber nicht so einen Müll. Ein altes Sprichwort sagt : Reden ist Silber, Schweigen ist Gold !



passport



nach oben springen

#131

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 09.09.2014 20:11
von Uffz.JoMu (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Uffz.JoMu
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Gert im Beitrag #129
Zitat von Uffz.JoMu im Beitrag #127
Zitat von Gert im Beitrag #126
Zitat von Uffz.JoMu im Beitrag #123
Zitat von Gert im Beitrag #119
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #118
Die wichtigste Information wäre erst einmal der exakto Ort und die Zeit des Druckverlustes. Daraus ließe sich (im Falle einer Boden-Luft-Rakete) der Standort der Abschußvorrichtung ermitteln. Weiterhin wäre zu klären, warum der Luftraum im Übungsgebiet des 156. Luftabwehrregimenst nicht gesperrt war und warum abweichend von den vorhergehenden Tagen die Fluglotsen MH 17 einen Kurs durch das Übungs- und Kampfgebiet zugewiesen haben.
Bei früheren Abschüssen von Passagiermaschinen hat es z.T. mehr als 30 Jahre gedauert, bevor die Schuldfrage offiziell öffentlich wurde.


..... ich meine gelesen zu haben, bis 10500 m war er gesperrt .- Sie flogen über der Sperre auf Flugfläche 330, das sind etwa 11.000 m. Das ist auch meine Erfahrung bei Langstreckenflügen, dass auf dieser und höheren Flugebenen geflogen wird.
Nun sage mir doch mal jemand, wer kommt auf die Idee, dass diese Terroristen über solche High Tec Waffen wie Boden-Luftraketen verfügen, um zivile Flugzeuge in solchen Höhen abzuschiessen? Bis dahin konnte niemand so etwas prognostizieren. Das Verbrechen liegt schon bei ihren Auftraggebern in der russischen Armee, solchem Gesindel solche Waffen zu übergeben. Wie fehlerhaft sie damit umgehen, konnte man sehen.
Dann haben diese Charakterschweine sowohl in der Ukraine wie in Russland nicht mal den Arsch in der Hose,das zuzugeben. Da wird gelogen, dass sich die Balken biegen es ist einfach entsetzlich der ganze Vorfall und leider nicht rückgängig zu machen. Die Toten leiden nun nicht mehr aber die Angehörigen werden schrecklich darunter leiden. Auch möchte ich nicht wissen, was die Menschen bei dem Absturz aus dieser Höhe erlebt haben. Ich habe mal gegooglet und da gelesen, dass einige den "Flug" zur Erde ab etwa 4000 m Höhe bewusst erlebt haben müssten. Einfach grauenhaft das Ganze.


Rot:Den Beweiß das es die Auftraggeber der russischen Armee waren bleibst wieder schuldig.
Du stellst nur Behauptungen auf denkst, Du hast mal was gelesen usw. usw.
Nur Vermutungen deinerseits.
Grün: Da gebe ich Dir Recht, ist nur die Frage wer lügt am meisten und warum.




Die kriminelle Energie der Russen in diesem und dem Krimfall ist doch Beweis genug.


@ gert, Kann nur sagen bist ein Hetzer, egal was passiert es waren die Russen.
Schlimm das Du deinen Hass ohne eindeutigen Beweise hier so auslebst.



nimm zur Kenntnis, dass ich dir nichts zu beweisen habe.


nach oben springen

#132

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 09.09.2014 20:15
von GZB1 | 3.353 Beiträge | 218 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GZB1
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #128
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #118
Die wichtigste Information wäre erst einmal der exakto Ort und die Zeit des Druckverlustes. Daraus ließe sich (im Falle einer Boden-Luft-Rakete) der Standort der Abschußvorrichtung ermitteln. [...]

Beim letzten Kontakt war es 13:20:03 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt war noch kein Druckverlust zu verzeichnen.
Das Cockpit wurde 2,3 km entfernt von der letzten aufgezeichneten Position auf FL330 gefunden.

Ari



@Ari bis du sicher, dass es die Position auf FL330 (11.000m Höhe) ist? Das wäre ein sehr steiler Absturz (Weg/Zeitdiagramm) bei einer Fluggeschwindigkeit von 900 km/h.


zuletzt bearbeitet 09.09.2014 20:21 | nach oben springen

#133

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 09.09.2014 20:17
von eisenringtheo | 9.755 Beiträge | 1707 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Uffz.JoMu im Beitrag #127
(...)
@ gert, Kann nur sagen bist ein Hetzer, egal was passiert es waren die Russen.
Schlimm das Du deinen Hass ohne eindeutigen Beweise hier so auslebst.



Es kann doch wohl kein Zweifel bestehen, dass sich russische Geheimdienste - in bewährter CIA Manier übrigens - in den Konflikt einmischen. Reguläre russische Truppeneinheiten sind wohl nicht beteiligt: Die grünen Männchen tragen keine Hoheitsabzeichen.
Völkerrechtlich ist das zwar von Bedeutung: Somit ist Russland nicht Kriegspartei. Faktisch macht es aber keinen Unterschied. Die russischen Soldaten "auf Urlaub in der Ostukraine" nehmen ihre Aufgabe wohl genau so ernst wie nach dem Urlaub, wenn sie wieder bei ihren Einheiten in Russland dienen.
Theo



Gert und matloh haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.09.2014 20:18 | nach oben springen

#134

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 09.09.2014 20:18
von josy95 | 4.950 Beiträge | 260 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds josy95
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Auch das Gezerre, gegenseitige beschuldigen...

Die Medien,heute so, morgen so....

Meißt pro Ukraine, dann mal wieder dezent auf russischer Linie.

Man weiß doch echt nicht, was man von diesem Theater noch halten soll!

Was wir alle ganz genau wissen, es sind 298 Menschen einen sinnlosen Tod gestorben. Es hätten meine deine..., eure Angehöhrigen, Freunde sein können!

Und wer letztendlich diesen babarischen Akt verübt hat, ich wünsche mir nichts dringlicher, als das schnellstmöglich glaubhaft und restlos aufgeklärt wird und die Anklagednn auf 298- fachen Mord lautet.

Hier erwarte ich auch von Meister Putin wie von allen anderen sich gut artikulierenden (westlichen) Politikern auch: Handelt endlich, klärt diesen Akt der Barbarei schonungslos und schnell auf und verhindert weiteres sinnloses Blutvergießen in der Ukraine!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zwei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
Gert und matloh haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#135

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 09.09.2014 20:26
von utkieker | 2.947 Beiträge | 56 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds utkieker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Absturzbericht vom MH17 hat für mich keine neuen Erkenntnisse gebracht. Es kann sein, es kann auch nicht sein bzw. anders gewesen sein. Zumindestens die Kurzversion in der ARD- Tagesschau.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)


nach oben springen

#136

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 09.09.2014 20:31
von Harzwanderer | 3.198 Beiträge | 717 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Harzwanderer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ist nur der allererste Zwischenbericht, der erklärtermaßen die Schuldfrage gar nicht behandelt oder auch nur stellt. So eine Untersuchung dauert Jahre.



nach oben springen

#137

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 09.09.2014 20:45
von eisenringtheo | 9.755 Beiträge | 1707 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es ist die Flugunfalluntersuchung der dafür spezialisierten Behörde. Solche Behörden klären nur ab, ob die Gründe eines Unfalls mit dem Flugbetrieb zu tun haben. Wie nicht anders zu erwarten, wurden weder Mängel am Flugzeug noch Fehler des Personals festgestellt, die zum Absturz führten. Die Untersuchung externer Einflüsse (also der Beschuss) müsste die Kriminalpolizei abkären. Zuständig ist nach internationalem Recht die Behörde des Staates, in dessen Luftraum der Beschuss erfolgt ist. Wegen der ungeklärten territorialen Ansprüche gibt es wohl Kompetenzprobleme. Zu befürchten ist, dass zwei Berichte publiziert werden, einen der Ukraine (welcher die Rebellen als Schuldige ortet) und vermutlich einen der "Volksrepublik Lugansk", der wohl "zweifelsfrei" die Regierung in Kiew als Schuldigen benennt.
Theo



Gert und matloh haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#138

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 09.09.2014 20:59
von utkieker | 2.947 Beiträge | 56 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds utkieker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #136
Ist nur der allererste Zwischenbericht, der erklärtermaßen die Schuldfrage gar nicht behandelt oder auch nur stellt. So eine Untersuchung dauert Jahre.

Über die Schuldfrage sind ohnehin Gerichte zuständig.

Zitat Tagesschau.de: Bei dem Absturz von Flug MH17 waren am 17. Juli 298 Menschen ums Leben gekommen, die meisten davon Niederländer. Kiew hatte behauptet, dass pro-russische Separatisten die Maschine abgeschossen hätten. Dafür und für Anschuldigungen Russlands und der Aufständischen, ein ukrainisches Militärflugzeug habe das Feuer auf die Boeing eröffnet, finden sich in dem Bericht aber keine Belege.

Dadurch bin ich genauso schlau wie vorher!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)


Hapedi und eisenringtheo haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#139

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 09.09.2014 21:29
von Gert | 13.402 Beiträge | 3429 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von passport im Beitrag #130
Zitat von Gert im Beitrag #129
Zitat von Uffz.JoMu im Beitrag #127
Zitat von Gert im Beitrag #126
Zitat von Uffz.JoMu im Beitrag #123
Zitat von Gert im Beitrag #119
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #118
Die wichtigste Information wäre erst einmal der exakto Ort und die Zeit des Druckverlustes. Daraus ließe sich (im Falle einer Boden-Luft-Rakete) der Standort der Abschußvorrichtung ermitteln. Weiterhin wäre zu klären, warum der Luftraum im Übungsgebiet des 156. Luftabwehrregimenst nicht gesperrt war und warum abweichend von den vorhergehenden Tagen die Fluglotsen MH 17 einen Kurs durch das Übungs- und Kampfgebiet zugewiesen haben.
Bei früheren Abschüssen von Passagiermaschinen hat es z.T. mehr als 30 Jahre gedauert, bevor die Schuldfrage offiziell öffentlich wurde.


..... ich meine gelesen zu haben, bis 10500 m war er gesperrt .- Sie flogen über der Sperre auf Flugfläche 330, das sind etwa 11.000 m. Das ist auch meine Erfahrung bei Langstreckenflügen, dass auf dieser und höheren Flugebenen geflogen wird.
Nun sage mir doch mal jemand, wer kommt auf die Idee, dass diese Terroristen über solche High Tec Waffen wie Boden-Luftraketen verfügen, um zivile Flugzeuge in solchen Höhen abzuschiessen? Bis dahin konnte niemand so etwas prognostizieren. Das Verbrechen liegt schon bei ihren Auftraggebern in der russischen Armee, solchem Gesindel solche Waffen zu übergeben. Wie fehlerhaft sie damit umgehen, konnte man sehen.
Dann haben diese Charakterschweine sowohl in der Ukraine wie in Russland nicht mal den Arsch in der Hose,das zuzugeben. Da wird gelogen, dass sich die Balken biegen es ist einfach entsetzlich der ganze Vorfall und leider nicht rückgängig zu machen. Die Toten leiden nun nicht mehr aber die Angehörigen werden schrecklich darunter leiden. Auch möchte ich nicht wissen, was die Menschen bei dem Absturz aus dieser Höhe erlebt haben. Ich habe mal gegooglet und da gelesen, dass einige den "Flug" zur Erde ab etwa 4000 m Höhe bewusst erlebt haben müssten. Einfach grauenhaft das Ganze.


Rot:Den Beweiß das es die Auftraggeber der russischen Armee waren bleibst wieder schuldig.
Du stellst nur Behauptungen auf denkst, Du hast mal was gelesen usw. usw.
Nur Vermutungen deinerseits.
Grün: Da gebe ich Dir Recht, ist nur die Frage wer lügt am meisten und warum.




Die kriminelle Energie der Russen in diesem und dem Krimfall ist doch Beweis genug.


@ gert, Kann nur sagen bist ein Hetzer, egal was passiert es waren die Russen.
Schlimm das Du deinen Hass ohne eindeutigen Beweise hier so auslebst.



nimm zur Kenntnis, dass ich dir nichts zu beweisen habe.



@Gert

Dann schreibe aber nicht so einen Müll. Ein altes Sprichwort sagt : Reden ist Silber, Schweigen ist Gold !



passport



habe ich deine Posts schon mal als Müll bezeichnet ? Im Gegensatz zu dir und und diesem komischen Feldwebel ( das geistige Level meines Hauptfeldwebel von 1963 ist mir heute 50 Jahre nach meinem Wehrdienst noch sehr gegenwärtig )habe ich meine Behauptung mit guten Beweisen und logischen Argumenten untermauert. Den absoluten Nachweis habe ich natürlich noch nicht, daher schrieb ich auch in meinem Post " ziemlich sicher ". Wenn dann einige die deutsche Sprache nicht beherrschen und deuten können , liegt das Risiko für solche Missverständnisse bei denen die so handeln. Ich glaube aber eher, dass ich bewusst missverstanden werde damit ich z:B. von dir und anderen mit der kommunistischen Gülle angeprollt werden kann. Aber eure Ideen hat die Geschichte längst geschreddert, deswegen reagiert ihr so verbittert.


.🇩🇪
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#140

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 09.09.2014 21:33
von Gert | 13.402 Beiträge | 3429 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #137
Es ist die Flugunfalluntersuchung der dafür spezialisierten Behörde. Solche Behörden klären nur ab, ob die Gründe eines Unfalls mit dem Flugbetrieb zu tun haben. Wie nicht anders zu erwarten, wurden weder Mängel am Flugzeug noch Fehler des Personals festgestellt, die zum Absturz führten. Die Untersuchung externer Einflüsse (also der Beschuss) müsste die Kriminalpolizei abkären. Zuständig ist nach internationalem Recht die Behörde des Staates, in dessen Luftraum der Beschuss erfolgt ist. Wegen der ungeklärten territorialen Ansprüche gibt es wohl Kompetenzprobleme. Zu befürchten ist, dass zwei Berichte publiziert werden, einen der Ukraine (welcher die Rebellen als Schuldige ortet) und vermutlich einen der "Volksrepublik Lugansk", der wohl "zweifelsfrei" die Regierung in Kiew als Schuldigen benennt.
Theo

Theo,ich habe in den Nachrichten gelesen, dass die Ukraine die Flugunfalluntersuchung an die Niederlande abgetreten hat, weil von dort die meisten Opfer kommen. Nach internationalem Recht wäre die Ukraine zuständig für die Untersuchung des Absturzes.


.🇩🇪
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
F. Streletz - Die Handlungen der militärischen Führung im Herbst 1989
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von werner
409 17.02.2015 14:40goto
von damals wars • Zugriffe: 22872

Besucher
4 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Trommex
Besucherzähler
Heute waren 547 Gäste und 16 Mitglieder, gestern 4206 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14559 Themen und 587276 Beiträge.

Heute waren 16 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen