Verlängerung der Dienstzeit

14.08.2014 20:18
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Jetzt vielleicht einmal in Thema,welches ich noch nicht gefunden habe.
Verlängerung der Dienstzeit nach Beendigung des Grundwehrdienstes.
Ich fasse mich kurz: riesige EK-Feiern mit den Sprüchen:Nie wieder usw.
Nach einiger Zeit kamen diese Kameraden zurück als Vorgesetzte.Mit diesen Vorgesetzten hatten wir getrunken und viel Mist gemacht,nun aber Befehle empfangen,geht das?
Hätte man diese Leute nicht in ein anderes GR. versetzen sollen.
Bin gespannt,was Ihr schreibt.
Gruß rei


 Antworten

 Beitrag melden
14.08.2014 20:21
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Um wieviel hat man denn da typischerweise verlängert? Was wurde man und lohnte sich das? Wenn man "den Rest seines Lebens" in irgendwelchen grenznahen GT-Siedlungen wohnt und einen dort keiner besuchen darf?


 Antworten

 Beitrag melden
14.08.2014 20:38
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #2
Um wieviel hat man denn da typischerweise verlängert? Was wurde man und lohnte sich das? Wenn man "den Rest seines Lebens" in irgendwelchen grenznahen GT-Siedlungen wohnt und einen dort keiner besuchen darf?

Soweit ich es miterlebt habe auf 3 Jahre.
gruß rei


 Antworten

 Beitrag melden
14.08.2014 20:39
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Hätte man dann noch dafür eine Studienzulassung bekommen?


 Antworten

 Beitrag melden
14.08.2014 21:00
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #4
Hätte man dann noch dafür eine Studienzulassung bekommen?

keine Ahnung,kam für mich nicht in Frage.
rei


 Antworten

 Beitrag melden
14.08.2014 21:48
avatar  94
#6
avatar
94

Anfang der 80er gabs bei GT mal so eine Aktion 'Heldenklau', da wurden 3ender, welche (noch ?) keinen Studienplatz (und Abitur) hatten, für 25 Jahre gesucht. (Un-)Passend dazu, war aber damals gerade in den Charts ... http://youtu.be/Fx5sTRDhDFE


 Antworten

 Beitrag melden
17.08.2014 22:04
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Während dem GWD aufkohlen, diesem "Ereigniss" hat sich bei uns keiner gestellt.


 Antworten

 Beitrag melden
18.08.2014 01:31
#8
avatar

Im Jahrgang vor uns gab es einen EK der kurz vor dem Heimgang aufgekohlt hat. Er konnte sich nicht von seinem Hund trennen. Hat sogar mehr als 1,5 Jahre Nachschlag genommen. Oder gabs auch Uffze als Gakl?
Gruß Wahlhausener


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!