Der W 50

  • Seite 2 von 6
11.08.2014 15:35 (zuletzt bearbeitet: 11.08.2014 15:35)
avatar  ( gelöscht )
#16
avatar
( gelöscht )

Zitat von Commander im Beitrag #14
Naja, viel gebracht haben diese kleinen Heizungen nicht , aber immerhin zur damaligen Zeit ! grins
Aber er ist immer angesprungen!


Mhhh, fast immer !
Soweit es möglich war, hatte ich ihn immer zu Hause auf dem Grundstück abgestellt.
Da war man schon hinterher, daß der Morgens ansprang !!!


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2014 15:37
#17
avatar

Mein Vater hatte Jahrelang einen gefahren, ich wüsste nicht das der ma ni angesprungen wäre. Na gut der stand immer in einer garage aber die war auch kalt und bei uns im "Gebersch" ist`s manchmal saukalt im Winter

EK 81/2


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2014 15:40
avatar  ( gelöscht )
#18
avatar
( gelöscht )

Also die abgebildeten Teile (Tauchsieder) kannte ich so nicht !
Dann muss das bei der Forst ein Neurer oder Behelfsteil gewesen sein . Im oberen Bereich des Kühlers sah richtig ein Ende von einem Tauchsieder mit Kabel raus ,den man dann stationär mit 220 Volt versorgen musste !

Die kleine Kippervariante des W 50 mit nur 90 PS wurde in Insiderkreisen auch Pony genannt !


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2014 15:41 (zuletzt bearbeitet: 11.08.2014 15:45)
#19
avatar

In den 3 Jahren,wo ich den gefahren habe,habe ich am WE immer bei uns am Bhf.geparkt.Da waren zwei Steckdosen für die BHG-Laster u.einer stand immer nur da.Ein paar Bier in der Bhf.-Gaststätte u.schon durfte ich meinen da mit anstecken.Meist von Freitag bis Montag.Und der ist immer gekommen,na gut manchmal etwas unwillig,aber die paar Grad,die der "Tauchsieder" gebracht hat,haben ausgereicht!
Zum letzten Beitrag,soweit ich mich erinnern kann,war der Anschluß am Motor ziemlich weit unten.Ich mußte jedenfalls einige Verrenkungen machen,um den Flachstecker dort einzustöpseln.


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2014 15:48
#20
avatar

Naja oben hätte es auch wenig Sinn gemacht :D. Die Meißten hatten gleich ein Kabel bis zur "Schnauze" verlegt

EK 81/2


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2014 15:51
avatar  TOMMI
#21
avatar

Auf dem Gerät habe ich meine Fahrschule gemacht. Kostete mich ganze 60 Mark.

EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2014 15:53
#22
avatar

Zitat von TOMMI im Beitrag #21
Auf dem Gerät habe ich meine Fahrschule gemacht. Kostete mich ganze 60 Mark.

Ich auf L60 1600 .-

EK 81/2


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2014 16:02 (zuletzt bearbeitet: 11.08.2014 16:09)
#23
avatar

Auf dem Gerät habe ich meine Fahrschule gemacht. Kostete mich ganze 60 Mark.
Und ich für lau! Hat die LPG bezahlt!


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2014 16:03
avatar  Lutze
#24
avatar

zur Erntezeit habe ich den W50 oft mit zwei Anhängern
fahren sehen,ist sowas überhaupt erlaubt gewesen?
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2014 16:05 (zuletzt bearbeitet: 11.08.2014 16:09)
#25
avatar

Nu glor Lutze.
bis zur Wende durften Laster(meist Kipper) mit 2 Hängern fahren.Bei uns im KV haben Skoda-Kipper mit 2 Anhängern den Sommer über Umlagerung von Getreide gefahren.
Gruß C.
PS. im "Westen war ab 1953 Schluß mit 2 Anhängern!


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2014 16:20
#26
avatar

der W50 hatte schon diesen Totenwinkelspiegel vorne. Ich arbeite in einem großen Konzern mit vielen LKW's. Als ich dort des arbeiten anfing, hatten diese mächtigen West LKW's keine Totenwinkelspiegel. Nun haben die ganzen neuen Dinger welche dran und an den älteren Modellen wurden sie nachträglich angebracht. Nun stellen sich die zuständigen Leute und Behörden, die diese Vorschrift gesetzt haben, hin und meinen sie haben das Rad neu erfunden.

Auch meine SiFa tat dies, bis ich ihm ein Bild von einem W50 gezeigt habe....

Wenn du zu viel säufst, geht die Leber am Alkohol kaputt. Wenn du zu viel rauchst, haut's die Lunge auseinander. Aber das Hirn lässt sich mit allem Blödsinn füllen – es bleibt schmerzfrei! Richard Rogler

Alt werden und dumm bleiben, das ist ein richtiges Kunststück! Hans Kasper

 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2014 16:30 (zuletzt bearbeitet: 11.08.2014 16:42)
#27
avatar

Hochinteressant!
https://www.google.de/search?q=lkw+w50+i...achser&tbm=isch
Zumindest einige Bilder.
Übrigens sind auch welche der Fa."Pro Boden"(Deutrans) dabei!
Manche hatten ja gezweifelt,das es die(noch o.wieder) gibt.


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2014 17:26
#28
avatar

Hier ein Foto mit 2 Hängern,vom Zirkus Busch.
Sehe ich manchmal bei Schaustellern heute noch.Ob die eine Sondergenehmigung haben,weiß ich nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2014 17:47 (zuletzt bearbeitet: 11.08.2014 17:48)
avatar  RiFu
#29
avatar

Das Problem mit den einfrierenden Bremsanlagen hatten wir ganz gut im Griff. Wir haben die W50 immer mit Keilen gesichert abgestellt, die Anlagen entlüftet und somit entwässert und den Federspeicher gelöst. Dadurch ist so gut wie nie Eine Bremsanlagen eingefroren. Hauptproblem war der gelierende Diesel und die schlechten Batterien.
Karsten

EK 88 I


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2014 18:00
avatar  94
#30
avatar
94

Zitat von Lutze im Beitrag #24
zur Erntezeit habe ich den W50 oft mit zwei Anhängern
fahren sehen,ist sowas überhaupt erlaubt gewesen?
Lutze
Zitat von Commander im Beitrag #25
Nu glor Lutze.
bis zur Wende durften Laster(meist Kipper) mit 2 Hängern fahren.Bei uns im KV haben Skoda-Kipper mit 2 Anhängern den Sommer über Umlagerung von Getreide gefahren.
Wie war das mit der Auflaufbremse? So dunkel meine ich bei der Theoriefahrschule da mal was gehört zu haben.

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!