Zwischenfälle im GR - 24 von 1977 bis 1992

18.07.2014 22:43
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Hallo,
werte Forums Kameraden und Kameradinnen,
dieses Thema habe ich erstellt weil @pik24 und ich über die Zwischenfälle im Grenzregiment 24 von 1971 bis 1992 reden wollten.
Und da hier einige im GR - 24 gedient haben dachte ich das ihr euch hier mit einbringen könnt.
Uns geht es um diese Themen, da wir diese noch nicht hatten und mir über einzelne von denen nichts bekannt ist.
Und wir hatten dieses Thema schon mal, zwar noch nicht ausführlich, also Bitte ich euch trotzdem um eure mithilfe.

Dies sind die Themen:

Mich interessieren folgende Ereignisse:

- Flucht Chef Melorationsgenossenschaft Salzwedel - 1976/1977

- Opfer durch Selbstschussanlage bei Mechau, Rainer Borges, getötet am 15. Oktober 1978
(Das Opfer erscheint in keiner Opferliste, warum?)

- Flucht eines Mitarbeiters von PGH Blitzschutz bei Schmölau am Grenzknick beim Bau des BT9 - 1978

Wen ihr uns helfen, bzw. unterstützen wollt, könnt ihr dieses hier tun.

Vielen Dank im vor raus für eure Unterstützung und Aufmerksamkeit.
Gruß Nick


 Antworten

 Beitrag melden
19.07.2014 13:05 (zuletzt bearbeitet: 19.07.2014 18:32)
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Keiner, Okey, den Fange ich an:

Fall 1: ist mir bekannt, habe aber keine Einzelheiten dazu, er steht aber in meiner Opfer Liste
Fall 2: ist mir leider nicht bekannt, wisst ihr noch was dazu?
Fall 3: darüber wurde hier im Forum schon mal geschrieben, das weiß ich genau, habt ihr den Link für mich,
damit wir das noch mal durchgehen können.

Gruß Nick.


 Antworten

 Beitrag melden
19.07.2014 16:56
avatar  pik24
#3
avatar

Zitat von Nick im Beitrag #2
Keiner, Okey, den Fange ich an:

Fall 1: ist mir bekannt, habe aber keine Einzelheiten dazu, er steht aber in meiner Opfer Liste:)
Fall 2: ist mir leider nicht bekannt, wisst ihr noch was dazu?
Fall 3: darüber wurde hier im Forum schon mal geschrieben, das weiß ich genau, habt ihr den Link für mich,
damit wir das noch mal durchgehen können.

Gruß Nick.


Wenn Du mit Fall 1 die Flucht des Direktors der Meliorationsgenossenschaft meinst, da gab es keine
Opfer. Die Flucht soll geglückt sein. Aber wie gesagt, ich weiß über den Vorgang nicht genau Bescheid.
Das war so ein Gerücht, dass damals im Kreis Salzwedel kursierte.

Wundert Euch nicht, wenn bei mir 14 Tage lang Funkstille herrschen wird. Ich werde in den Urlaub fahren.


 Antworten

 Beitrag melden
19.07.2014 17:08
avatar  furry
#4
avatar

Zitat von pik24 im Beitrag #3
Wenn Du mit Fall 1 die Flucht des Direktors der Meliorationsgenossenschaft meinst, da gab es keine
Opfer. Die Flucht soll geglückt sein. Aber wie gesagt, ich weiß über den Vorgang nicht genau Bescheid.
Das war so ein Gerücht, dass damals im Kreis Salzwedel kursierte.

Wundert Euch nicht, wenn bei mir 14 Tage lang Funkstille herrschen wird. Ich werde in den Urlaub fahren.



Bitte nicht als Korinthenkackerei auffassen, aber Genossenschaften hatten keine Direktoren, nur Vorsitzende.

"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)

 Antworten

 Beitrag melden
19.07.2014 18:32
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Doch,
bei mir seht das der Vorsitzende des Melorationsgenossenschaft Salzwedel Herr ********** ,
durch 3 Schüsse in den Rücken verblutete.
Das Postenpaar hat ihn an den Zaun genagelt , er hätte es fast geschafft.
Erst die hälfte des Zaunes und den noch das Vorgelagerte, aber das ist so.
Hat er halt ein Aufmerksamens Postenpaar erwischt, die ihn bis der vorgesetzte oder so kam liegen gelassen,
so dass er leider Gottes verblutet ist.
Und die die ihn getötet haben, kriegen einen Orden "Für vorbildlichen Grenzdienst", Bild vor der Truppenfahne und sonder Urlaub.
Irgendwie **********, aber so war das halt früher, da kann man ja jetzt auch nichts mehr machen.
Der damalige PF ist letztes Jahr an einem Herzinfarkt gestorben.
Weiß jemand wo der Soldat von damals ist, ich würde gerne mit ihm reden.
Das wäre mir echt wichtig!!!!!!
Bitte sagt es oder schreibt es mir.
DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gruß Nick.


 Antworten

 Beitrag melden
19.07.2014 18:40 (zuletzt bearbeitet: 19.07.2014 18:42)
#6
avatar

Der Nick wird es schon rausfinden


 Antworten

 Beitrag melden
19.07.2014 18:52
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Ich finde ihn aber nicht!!!!!!!!!!!!!

Das ist ja mein Problem, egal wo ich Suche oder Frage.
Ich finde ihn nicht, ich kenne nicht mal seinen Namen!!!!!!!!!!!
Wisst ihr nicht irgendwas ?????????????

BITTE?????????????????????

Gruß Nick.


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2014 05:29
avatar  pik24
#8
avatar

Zitat von Nick im Beitrag #5
Doch,
bei mir seht das der Vorsitzende des Melorationsgenossenschaft Salzwedel Herr ********** ,
durch 3 Schüsse in den Rücken verblutete.
Das Postenpaar hat ihn an den Zaun genagelt , er hätte es fast geschafft.
Erst die hälfte des Zaunes und den noch das Vorgelagerte, aber das ist so.
Hat er halt ein Aufmerksamens Postenpaar erwischt, die ihn bis der vorgesetzte oder so kam liegen gelassen,
so dass er leider Gottes verblutet ist.
Und die die ihn getötet haben, kriegen einen Orden "Für vorbildlichen Grenzdienst", Bild vor der Truppenfahne und sonder Urlaub.
Irgendwie **********, aber so war das halt früher, da kann man ja jetzt auch nichts mehr machen.
Der damalige PF ist letztes Jahr an einem Herzinfarkt gestorben.
Weiß jemand wo der Soldat von damals ist, ich würde gerne mit ihm reden.
Das wäre mir echt wichtig!!!!!!
Bitte sagt es oder schreibt es mir.
DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gruß Nick.


Es ist ja enorm, was Du herausgefunden hast. Es wäre schön wenn andere dazu noch was wüssten.
Wenn es heute noch Beteilige am blutigen Ende der Flucht, wenn sie denn so stattgefunden hat,
geben sollte, so würde ich sie nach den vielen Jahren, die inzwischen vergangen sind, in Ruhe
lassen.


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2014 07:35 (zuletzt bearbeitet: 20.07.2014 07:48)
avatar  Pit 59
#9
avatar

Mich würden ja die Grenzzwischenfälle 1992 Interessieren

Haben die dort weiter gemacht ?


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2014 08:56
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Nein, @Pit 59 ,
ab den 1.Juli 1990 wurde keinen Einsatz mehr von Posten und Grenzstreifen gemacht.
Ab den 30.Juni 1990 wurden die Straßenbarrieren durch eigene Kräfte abgebaut.

Und sowas steht bei mir den drinne.
Und das Pressevertreter im Abschnitt waren und so.
Das geht halt bis 1992 , mit Material verschwund und so.

Gruß Nick.


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2014 20:21
avatar  94
#11
avatar
94

Naja Nick, wobei mit einem Grenzregiment war's ja schon vorwendlich nix mehr. Ich erwähne jetzt mal beispielhaft ein Grenzkreiskommando GKK-201, alles chlor?

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
24.11.2017 10:44
#12
avatar

hallo miteinander
ich bin im oktober 1972 bei bömenzien geflüchtet.
habe meine sportawo im wald abgestellt.
kann sich noch jemand an diese flucht erinnern?
ich war angehöriger der NVA.
würde mich auch über eine PM freuen.


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2017 13:32
#13
avatar

Meine Flucht 1972 nicht ??


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!