BND als Dienstleiter der NSA, BND-Mann Dopellagent

  • Seite 3 von 15
06.07.2014 13:50
avatar  ( gelöscht )
#31
avatar
( gelöscht )

Ist schon eigenartig, welche Meldungen sich um den BND - Mitarbeiter ranken. Nun stelle ich mal die übliche Frage in solch einem Fall.

Ist dieser überführte Mitarbeiter des BND ein Verräter oder ein von Ehrgeiz getriebener Retter des Weltfriedens

LG von der Moskwitschka


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2014 14:07
avatar  ( gelöscht )
#32
avatar
( gelöscht )

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #31
Ist schon eigenartig, welche Meldungen sich um den BND - Mitarbeiter ranken. Nun stelle ich mal die übliche Frage in solch einem Fall.

Ist dieser überführte Mitarbeiter des BND ein Verräter oder ein von Ehrgeiz getriebener Retter des Weltfriedens

LG von der Moskwitschka

Das ist ein Kundschafter des Friedens


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2014 14:15
avatar  ( gelöscht )
#33
avatar
( gelöscht )

Entweder - oder ?
Geht Geschäftsmann auch ?


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2014 14:28
avatar  ( gelöscht )
#34
avatar
( gelöscht )

Zitat von Georg im Beitrag #33
Entweder - oder ?
Geht Geschäftsmann auch ?



Na dann aber ein ziemlich betriebsblinder


http://www.paolo-calleri.de/paolo-caller...ig_calleri.html

LG von der Moskwitschka


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2014 15:39 (zuletzt bearbeitet: 06.07.2014 15:44)
avatar  ( gelöscht )
#35
avatar
( gelöscht )

Könnt ihr euch an den Werbespot der Sparkasse erinnern?


https://www.youtube.com/watch?v=UIM05zhsmh0&hd=1

Sparkasse Werbespot 1999

Und nun stellt euch mal das Gespräch in der Kantine in Pullach vor Und dann kommt der Tipp eines Mitarbeiters an den anderen: "Pro Datei zahlt die NSA 5.000 Euro. Und das ist vollkommen ungefährlich. Denn bei den vielen Daten, die von hier über den Teich fließen, fällt das überhaupt nicht auf. Was meinst Du, warum Müller aus der Poststelle Porsche fährt."

Frei nach Oppermann, der mal wieder vollkommen bestürzt von allen Beteiligten die vollständige Aufklärung fordert, sage ich als Bürgerin - Der BND soll mir erst mal das Gegenteil beweisen.

LG von der Moskwitschka


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2014 17:35
avatar  ( gelöscht )
#36
avatar
( gelöscht )

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #35
Könnt ihr euch an den Werbespot der Sparkasse erinnern?


https://www.youtube.com/watch?v=UIM05zhsmh0&hd=1

Sparkasse Werbespot 1999

Und nun stellt euch mal das Gespräch in der Kantine in Pullach vor Und dann kommt der Tipp eines Mitarbeiters an den anderen: "Pro Datei zahlt die NSA 5.000 Euro. Und das ist vollkommen ungefährlich. Denn bei den vielen Daten, die von hier über den Teich fließen, fällt das überhaupt nicht auf. Was meinst Du, warum Müller aus der Poststelle Porsche fährt."

Frei nach Oppermann, der mal wieder vollkommen bestürzt von allen Beteiligten die vollständige Aufklärung fordert, sage ich als Bürgerin - Der BND soll mir erst mal das Gegenteil beweisen.

LG von der Moskwitschka




Das will der BND bestimmt nicht. Es könnte das MfS. Die sind aber bekanntlich 1989/90 erwürgt worden. Den Einen freuts, den andern ärgerts.


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2014 20:49 (zuletzt bearbeitet: 06.07.2014 20:53)
avatar  GZB1
#37
avatar

Zitat von FRITZE im Beitrag #27
Also die Affäre des BND soll ja nicht so schlimm sein ?!? War doch nur ne Hilfkraft !
http://web.de/magazine/nachrichten/ausla...ar%20BND-Hilfsk


Ein Möchtegern-Triple-Agent??

Die Nachfrage wegen des G--gle-Kontos in Langley hat was von Ironie. Da hat sich der Wurmfortsatz ja mal gerührt. Naja,
ging ja auch gegen die Russen.


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2014 21:02
avatar  SCORN
#38
avatar

"........Zudem war der Spion laut BND nur eine Hilfskraft in der Abteilung "Einsatzgebiete Ausland" und kein Agent des Auslandsgeheimdienstes."


ein Auslandsgeheimdienst der "Hilfskräfte" beschäftigt? Entweder hält der BND den Rest der Nation für blöd oder der BND ist blöd! Vielmehr ist da nicht möglich!

SCORN


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2014 21:24
avatar  seaman
#39
avatar

Zitat von SCORN im Beitrag #38


"........Zudem war der Spion laut BND nur eine Hilfskraft in der Abteilung "Einsatzgebiete Ausland" und kein Agent des Auslandsgeheimdienstes."


ein Auslandsgeheimdienst der "Hilfskräfte" beschäftigt? Entweder hält der BND den Rest der Nation für blöd oder der BND ist blöd! Vielmehr ist da nicht möglich!

SCORN


Dachte immer da sind die fähigsten Kräfte und der ganze Trupp hat was fachlich Elitäres?
Nach meiner Einschätzung ist der BND ist ein gut organisierter Geheimdienst und hat das nötige Fachpersonal zur Lösung ihrer vom Staat Bundesrepublik gestellten Aufgaben.
Was die Gründungsväter mal in der Geburtsurkunde einforderten wissen wir nicht.
Vor "schwarzen Schafen" ist kein Geheimdienst gefeit.

seaman


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2014 23:57
avatar  Uleu
#40
avatar

Zitat von seaman im Beitrag #39
Zitat von SCORN im Beitrag #38


"........Zudem war der Spion laut BND nur eine Hilfskraft in der Abteilung "Einsatzgebiete Ausland" und kein Agent des Auslandsgeheimdienstes."


ein Auslandsgeheimdienst der "Hilfskräfte" beschäftigt? Entweder hält der BND den Rest der Nation für blöd oder der BND ist blöd! Vielmehr ist da nicht möglich!

SCORN


Dachte immer da sind die fähigsten Kräfte und der ganze Trupp hat was fachlich Elitäres?
Nach meiner Einschätzung ist der BND ist ein gut organisierter Geheimdienst und hat das nötige Fachpersonal zur Lösung ihrer vom Staat Bundesrepublik gestellten Aufgaben.
Was die Gründungsväter mal in der Geburtsurkunde einforderten wissen wir nicht.
Vor "schwarzen Schafen" ist kein Geheimdienst gefeit.

seaman



Nachdem Snowden als Hilfskraft abqualifiziert worden ist versucht man es hier vorsorglich auch. Vom grossen Bruder lernen heisst siegen lernen ...

" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2014 01:08
avatar  ( gelöscht )
#41
avatar
( gelöscht )

Hallo Uleu, hallo Seaman, hallo Scorn!

Nun als ein "Lizenzdienst" der Besatzer, hält sich der BND doch recht gut.
Hauptstudienrichtung der BND Ausbildung ist doch bestimmt Ar...kriechen mit Anlauf!

In den USA/NSA Chefetagen werden wahrscheinlich Monat für Monat Tonnenwese Gleictmittel angeliefert, damit die dienstbaren BND usw. Herren (und sicher auch Damen) geschmeidig in die jeweiligen Popos kommen.

Herr Gehlen und sein Amt war schon damals nach der Kapitulation "Diener fremder Herren" (um seinen vorherigen Arbeitgeber „Fremde Heere Ost“ (FHO) mal etwas zu konkretisieren).

Hier zur Erinnerung noch ein aussagekräftiges Video über die Intelligenznachweise unserer "Volkevertreter":



Wirklich kompetente "Hilfskräfte" ....

Schöne Grüße,
Eckhard



Zitat von Uleu im Beitrag #40
Zitat von seaman im Beitrag #39
Zitat von SCORN im Beitrag #38

"........Zudem war der Spion laut BND nur eine Hilfskraft in der Abteilung "Einsatzgebiete Ausland" und kein Agent des Auslandsgeheimdienstes."

ein Auslandsgeheimdienst der "Hilfskräfte" beschäftigt? Entweder hält der BND den Rest der Nation für blöd oder der BND ist blöd! Vielmehr ist da nicht möglich!
SCORN


Dachte immer da sind die fähigsten Kräfte und der ganze Trupp hat was fachlich Elitäres?
Nach meiner Einschätzung ist der BND ist ein gut organisierter Geheimdienst und hat das nötige Fachpersonal zur Lösung ihrer vom Staat Bundesrepublik gestellten Aufgaben.
Was die Gründungsväter mal in der Geburtsurkunde einforderten wissen wir nicht.
Vor "schwarzen Schafen" ist kein Geheimdienst gefeit.
seaman


Nachdem Snowden als Hilfskraft abqualifiziert worden ist versucht man es hier vorsorglich auch. Vom grossen Bruder lernen heisst siegen lernen ...


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2014 06:25
#42
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #31
Ist schon eigenartig, welche Meldungen sich um den BND - Mitarbeiter ranken. Nun stelle ich mal die übliche Frage in solch einem Fall.

Ist dieser überführte Mitarbeiter des BND ein Verräter oder ein von Ehrgeiz getriebener Retter des Weltfriedens

LG von der Moskwitschka



Weder noch, brauchte wohl nur bisschen Kleingeld für neue Anschaffungen

=============================================================================================
Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2014 18:04 (zuletzt bearbeitet: 07.07.2014 18:06)
avatar  ( gelöscht )
#43
avatar
( gelöscht )

Hallo Harsberg, hallo Moskwitschka!

Im Moment ist er ja schon zum "Hilfsarbeiter" uminterpretiert worden.

Demnächst wolte er sicher nur A-Vira auf dem USB Stick installieren, danach wollte er sich nur den internen Otto-Kathalog des BDN mit nach Hause nehmen, danach wird er wahrscheinlich als Angehöriger der Putzfrauenkollonne bezeichnet werden, der den USB Stick nur im Mülleimer gefunden hat, danach wird er den USB Stick nur beim örtlichen Secondhand-Shop für gebrauchte Datenträger zu Knete gemacht haben wollen und am Schluß wird man fragen, wer ist der Mann übrhaupt und was ist die NSA ....
Norddeutsche Salat Anlieferungsstelle?

Schöne Grüße,
Eckhard

Zitat von Harsberg im Beitrag #42
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #31
Ist schon eigenartig, welche Meldungen sich um den BND - Mitarbeiter ranken. Nun stelle ich mal die übliche Frage in solch einem Fall.
Ist dieser überführte Mitarbeiter des BND ein Verräter oder ein von Ehrgeiz getriebener Retter des Weltfriedens
LG von der Moskwitschka

Weder noch, brauchte wohl nur bisschen Kleingeld für neue Anschaffungen


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2014 18:16
avatar  ( gelöscht )
#44
avatar
( gelöscht )

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #31
Ist schon eigenartig, welche Meldungen sich um den BND - Mitarbeiter ranken. Nun stelle ich mal die übliche Frage in solch einem Fall.

Ist dieser überführte Mitarbeiter des BND ein Verräter oder ein von Ehrgeiz getriebener Retter des Weltfriedens

LG von der Moskwitschka


Nix mit Snowden II . Der Mann bekam wohl seinen Hals nicht voll.
Der gute Mann hätte sicher noch Jahre so weitermachen können. Allerdings hatte er die geniale Idee sein Material auch den Russen anzubieten.
In diese Richtung scheint die Abwehr besser zu funktionieren.


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2014 18:24
#45
avatar

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #44
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #31
Ist schon eigenartig, welche Meldungen sich um den BND - Mitarbeiter ranken. Nun stelle ich mal die übliche Frage in solch einem Fall.

Ist dieser überführte Mitarbeiter des BND ein Verräter oder ein von Ehrgeiz getriebener Retter des Weltfriedens

LG von der Moskwitschka


Nix mit Snowden II . Der Mann bekam wohl seinen Hals nicht voll.
Der gute Mann hätte sicher noch Jahre so weitermachen können. Allerdings hatte er die geniale Idee sein Material auch den Russen anzubieten.
In diese Richtung scheint die Abwehr besser zu funktionieren.


Ja der Mann ist sein Geld wert--wie man so sagen würde. Vor allen er hat die Welt gezeigt,woran Geheimdienste arbeiten--und zwar--auch das eigene Volk zu überwachen. An der Sache wird wohl die US Politik noch lange zu knappern haben.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!