Deutsche Soldaten in den Irak

  • Seite 1 von 3
16.06.2014 21:24
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Die ISIS Kämpfer sind weiter auf den Vormarsch auf Bagdad.
Sollen jetzt deutsche Soldaten in den Irak und die Feinde bekämpfen?
Außenminister Frank-Walter-Steinmeier lehnt einen Einsatz ab,mit Recht.
Deutschland hat in den vergangenen zehn Jahren für den Irak 400 Millionen Euro bereitgestellt.Diese Gelder sollten für eine politische und wirtschaftliche Stabilität ein gesetzt werden.Wie es aus sieht,ist das Geld in andere Taschen geflossen.
Was ist Eure Meinung?
Gruß Rei


 Antworten

 Beitrag melden
16.06.2014 21:35
#2
avatar

Ich glaub nicht, das deutsche Soldaten was im Irak zu suchen haben. Sollen die Amis mal schön die Suppe allein auslöffeln, die sie sich selbst eingebrockt haben!

Intellektuelle spielen Telecaster


 Antworten

 Beitrag melden
16.06.2014 21:45
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Diese Gelder kommen nie da an für was sie gedacht sind! Egal für welchen Staat, die Herren der Macht da, reißen sich den größten Teil selbst untern Nagel und es ist schade um unser Geld! Wir würden es im eigenen Land besser gebrauchen. Aber Nein, immer schön in ein Fass ohne Boden stecken. Der Dank ist uns ja gewiss, haben schon genug Arschtritte von den Handaufhaltern bekommen! Sollte mal Deutschland am Abgrund stehen, keine Sau von den Rest der Welt, würde uns nur einen Cent geben!!!!! Wie heißt es so schön: Der Dank ist dir gewiss. Aber nein weiter machen, bis zum Untergang.
Grüsse steffen52


 Antworten

 Beitrag melden
16.06.2014 22:05
#4
avatar

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #2
Ich glaub nicht, dass deutsche Soldaten was im Irak zu suchen haben. Sollen die Amis mal schön die Suppe allein auslöffeln, die sie sich selbst eingebrockt haben!

Dreihundertzwanzig sind doch schon da, allerdings von der anderen Feldpostnummer..
http://www.dw.de/deutsche-dschihadisten-...sion/a-17710303
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
16.06.2014 22:10
avatar  Marder
#5
avatar

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #4
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #2
Ich glaub nicht, dass deutsche Soldaten was im Irak zu suchen haben. Sollen die Amis mal schön die Suppe allein auslöffeln, die sie sich selbst eingebrockt haben!

Dreihundertzwanzig sind doch schon da, allerdings von der anderen Feldpostnummer..
http://www.dw.de/deutsche-dschihadisten-...sion/a-17710303
Theo

Das sind keine deutschen Soldaten. Das sind Spinner. Die sollen anschließend auch möglichst da bleiben sofern sie es überleben.
Mit freundlichen Grüßen Marder

Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2014 09:08
#6
avatar

Da ist vor allem die Region in der Pflicht. Der Iran hat das erkannt, auch wenns religiös verbrämt ist.

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2014 09:13
avatar  DirkUK
#7
avatar

Kein Soldat sollte mehr als 300km ausserhalb seines Heimatlandes geschickt werden.


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2014 10:00 (zuletzt bearbeitet: 17.06.2014 10:00)
#8
avatar

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #2
Ich glaub nicht, das deutsche Soldaten was im Irak zu suchen haben. Sollen die Amis mal schön die Suppe allein auslöffeln, die sie sich selbst eingebrockt haben!

So ist es, Erst das Land ins Chaos schießen und jetzt den Schwanz einziehen ?
Nein, jetzt sind die Amis endlich gefordert.
Der Irak war damals, trotz "Diktator" Sadam Hussein, ein Staat mit innerer Ordnung.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
.Die geistige Blindheit breitet sich weiter aus: Immer mehr sehen nur noch, was ihnen ins Auge springt.
.E.Ferstl

.

 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2014 10:16
avatar  Alfred
#9
avatar

Zitat von Marder im Beitrag #5
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #4
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #2
Ich glaub nicht, dass deutsche Soldaten was im Irak zu suchen haben. Sollen die Amis mal schön die Suppe allein auslöffeln, die sie sich selbst eingebrockt haben!

Dreihundertzwanzig sind doch schon da, allerdings von der anderen Feldpostnummer..
http://www.dw.de/deutsche-dschihadisten-...sion/a-17710303
Theo

Das sind keine deutschen Soldaten. Das sind Spinner. Die sollen anschließend auch möglichst da bleiben sofern sie es überleben.
Mit freundlichen Grüßen Marder


Marder,

aber auch Spinner können sehr gefährlich sein / werden.


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2014 10:18
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Deshalb sollen sie ja auch besser da bleiben!


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2014 10:24
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Deutsche Soldaten in den Irak ist die Überschrifft !
Ich verlängere den Satz nur. Deutsche Soldaten in den Irak zu schicken ist falsch!


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2014 11:02
#12
avatar

Das ist auch gar nicht geplant. Also was solls.

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2014 12:10
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Deutsche Soldaten im Irak? Was sollten diese dort tun? Sterben und nebenbei erfolglos nach den bisher nicht gefundenen Atomwaffen eines Saddam Husein suchen, um im Nachhinein einen primär von den Amerikanistanis verursachten Schlamassel rechtfertigen helfen?

Keine bundesdeutschen Soldaten im Zweistromland! Kein weiteres Verwickeln in kriegerische Konflikte aufgrund profit-ökonomischer, politischer und militärisch-strategischer Interessen!


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2014 13:16
avatar  SCORN
#14
avatar

wenn man sich mal dazu entschliesen könnte den Organisatoren und Finanziers des ganze Zinobers auf die Finger zu klopfen wäre der ganze Spuk schnell vorbei. Diese sitzen aber nicht in den Toyota- Hilux Pick-up's 60 km vor Bagdad, sondern in den futuristischen Glaspalästen und richtigen Palästen im südlichen Teil der Arabischen Halbinsel....................und nennen sich unsere Verbündeten!

SCORN


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2014 21:53
#15
avatar



Nabbend ..... Eine Bitte an die Admin / Moderatoren ...

Ich dachte, dass wir hier im Bereich: "Willkommen im Forum DDR Grenze » Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze" sind..... ???

Bitte Thema verschieben.... sei denn, dass wir einen aktiven Krieger hier haben, welcher sich vorstellen möchte ...

Gruß vom Grenzfuchs

Wer mit dem Strom schwimmt, wird nie die Quelle sehen!

GT der DDR, 1972-1975, GKS Süd -> GR-10 "Ernst Grube", II. Bat. Göttengrün / 8.GK Juchhöh - Uffz. - FW. d. Res.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!