X

#21

RE: Kontaktaufnahme per Ehrenbezeugung?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.05.2014 09:57
von 94 | 11.501 Beiträge | 2842 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von seaman im Beitrag #19
So mancher NVA-Soldat/Grenzer der nach seinem aktiven Dienst bei uns landete(Handelsmarine), ...

Also nach seinem aktiven Dienst halte ich jetzt mal für 'n Gerücht. Also zumindest für den Grenzer.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 06.05.2014 09:57 | nach oben springen

#22

RE: Kontaktaufnahme per Ehrenbezeugung?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.05.2014 10:10
von seaman | 3.488 Beiträge | 23 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds seaman
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94 im Beitrag #21
Zitat von seaman im Beitrag #19
So mancher NVA-Soldat/Grenzer der nach seinem aktiven Dienst bei uns landete(Handelsmarine), ...

Also nach seinem aktiven Dienst halte ich jetzt mal für 'n Gerücht. Also zumindest für den Grenzer.


Sagen wir mal so:

Die erste direkte Begegnung war mehr als ungewohnt....

seaman


nach oben springen

#23

RE: Kontaktaufnahme per Ehrenbezeugung?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.05.2014 10:51
von 94 | 11.501 Beiträge | 2842 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wir reden annander vorbei, der Ex-Grenzer ist (zumindest erstemal fünf Jahre lang ?) nicht mehr ins NSW gekommen. Zweitens wird er ja schon vor seinem Ehrendienst gefahren sein und kannte daher das Prozedere.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#24

RE: Kontaktaufnahme per Ehrenbezeugung?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.05.2014 11:01
von seaman | 3.488 Beiträge | 23 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds seaman
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94 im Beitrag #23
Wir reden annander vorbei, der Ex-Grenzer ist (zumindest erstemal fünf Jahre lang ?) nicht mehr ins NSW gekommen. Zweitens wird er ja schon vor seinem Ehrendienst gefahren sein und kannte daher das Prozedere.


Also,
ich kenne Grenzer aus dieser Zeit,die nicht vorher gefahren sind und auch nicht eine 5 jährige Sperrfrist hatten.
Vielleicht war das in späteren Jahren so.
Kann mich an einen Krake-Fahrer erinnern,der 4 Jahre diente und sofort zur Handelsmarine kam.
Erinnere mich auch an Grenzer die nach dem GW an Bord auftauchten.Im Alter von 21 Jahren wird man wohl keine lange Sperrfrist bekommen haben.Sicherlich betrafen die Sperrmaßnahmen für Grenzer nur einen bestimmten Personenkreis.Vielleicht wurde dieser in späteren Jahren erweitert.

seaman


zuletzt bearbeitet 06.05.2014 11:04 | nach oben springen

#25

RE: Kontaktaufnahme per Ehrenbezeugung?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.05.2014 11:57
von eisenringtheo | 10.182 Beiträge | 3700 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94 im Beitrag #23
Wir reden annander vorbei, der Ex-Grenzer ist (zumindest erstemal fünf Jahre lang ?) nicht mehr ins NSW gekommen. Zweitens wird er ja schon vor seinem Ehrendienst gefahren sein und kannte daher das Prozedere.

Entscheidend war, ob man und auf welche Stufe man in der Geheimnisträgernomenklatura eingereiht war.
http://www.is-handbuch.de/bt000120.htm
http://scz.bplaced.net/dv010-0-009.html
http://scz.bplaced.net/dv010-0-009.html#iv16
http://scz.bplaced.net/dv010-0-009.html#v36
Theo


nach oben springen

#26

RE: Kontaktaufnahme per Ehrenbezeugung?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.05.2014 20:44
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzwolf62
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rostocker im Beitrag #20
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #18
Speziell der BGS wurde ja für uns als "Feind" richtig aufgebaut von den Soldaten der Königin mal gar nicht zu reden, ich hab jetzt nicht gesucht aber ihr könnt euch sicherlich noch an das gerne gezeigte Bild erinnern, der grimmige Beamte mit der Pistole.
Kam bestimmt auf den jeweiligen Polit an, aber ein scharfer konnt dir locker die Grüßerei austreiben.
War ja auch so ein "Kulturschock" wenn du zum ersten mal mit erfahrenen Gakels an der Linie unterwegs warst und deine "Feinde" tauchten auf, da brach des kleinen Grenzsoldaten Weltbild auch erst einmal zusammen


Na so schlimm war es nun nicht,das ein Weltbild zusammen brach. Ich selber kann mich noch erinnern,wie mal der KC sagte. Wir sollen uns ein Beispiel nehmen am BGS--wegen der korrekten Anzugsordnung.



Die AO hatten werden es wissen, auf einem Meter hat der Feind ein Gesicht und nicht nur eine Uniform, quasi ein Mensch, laut damaliger Propaganda ging das ja gar nicht, das mit dem Mensch sein.


zuletzt bearbeitet 06.05.2014 20:45 | nach oben springen

#27

RE: Kontaktaufnahme per Ehrenbezeugung?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.07.2014 14:31
von Leuchterkönig | 15 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Leuchterkönig
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von terraformer1 im Beitrag #1
Vor längerer Zeit habe ich mal irgendwo gelesen, dass es in Bezug auf versuchte Kontaktaufnahme durch den Gegner, speziell mit AGT auf dem Vorgelagerten, eine besondere Anweisung gab, dass die Erweisung des militärischen Grußes z.B. durch Zoll, BGS, NATO-Kräfte, etc.erwidert werden "kann" aber nicht "muss". Stimmt das? Hat es mal jemand erlebt, dass auf der Westseite jemand die Hand an die Hutkante gelegt hat und ein AGT das erwidert hat?


Ich habe es nicht erlebt und ich meine auch, es wäre bei der Kompanieführung nicht sonderlich gut angekommen. Erfahren hat sie es auf jeden Fall.


nach oben springen

#28

RE: Kontaktaufnahme per Ehrenbezeugung?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.07.2014 22:24
von Rothaut | 851 Beiträge | 2370 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rothaut
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von terraformer1 im Beitrag #1
Vor längerer Zeit habe ich mal irgendwo gelesen, dass es in Bezug auf versuchte Kontaktaufnahme durch den Gegner, speziell mit AGT auf dem Vorgelagerten, eine besondere Anweisung gab, dass die Erweisung des militärischen Grußes z.B. durch Zoll, BGS, NATO-Kräfte, etc.erwidert werden "kann" aber nicht "muss". Stimmt das? Hat es mal jemand erlebt, dass auf der Westseite jemand die Hand an die Hutkante gelegt hat und ein AGT das erwidert hat?




Es gab ( laut Aussage OOffz. Grenzaufklärung) Ende der 80ziger Jahre eine nicht offizielle "Anweisung", auf dem VGH bei Ansprechen( kam natürlich auf das wie und warum an) und Ehrenbezeugung...sagen wir mal...nicht immer "keine Reaktion" zu zeigen.
Dieses galt nicht für alle auf dem VGH eingesetzten AGT.

Gruß Rothaut



nach oben springen

#29

RE: Kontaktaufnahme per Ehrenbezeugung?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.07.2014 11:32
von eisenringtheo | 10.182 Beiträge | 3700 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ein kurzer militärischer Gruss ist eine einfache Möglichkeit zu zeigen, dass man die Präsenz von Personen bemerkt hat und bietet gleichzeitig die Möglichkeit, diese im übrigen auf anständige Weise zu ignorieren. Besonders bei provokatorischen Handlungen.
Ob ein Gruss immer eine "Ehrenbezeugung" ist, wage ich zu bezweifeln. Ich bin schon mehrmals von Sicherheitskräften (Polizei hier, VP in der DDR, Passkontrolleur, Zoll usw.) mit Gruss "beehrt" worden. Und habe mich nicht sehr beehrt gefühlt, sondern war teilweise eher mit Ärger verbunden wie einer kostenpflichtigen Verwarnung etc.)
Theo


nach oben springen

#30

RE: Kontaktaufnahme per Ehrenbezeugung?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.07.2014 21:45
von Westharzer (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Westharzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ein Kumpel und ich (wir als Zivilisten) standen auf der Südwestseite des Wurmbergs im Jahre 1982 oder 1983 direkt an der Grenze Grenzaufklärern gegenüber. Wir hatten sie mehrmals angesprochen, die Grenzer waren etwa im gleichen Alter wie wir und nur 4 oder 5 Meter entfernt. Es kam keine Antwort.


nach oben springen

#31

RE: Kontaktaufnahme per Ehrenbezeugung?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.07.2014 22:57
von DirkUK | 324 Beiträge | 162 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DirkUK
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ein GI gruesst einen Grenzer am Brandenbuger Tor in 1988. Ab Minute 6:00 wirds interessant.
https://www.youtube.com/watch?v=Q2vo7t-SwlU


nach oben springen

#32

RE: Kontaktaufnahme per Ehrenbezeugung?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.07.2014 23:26
von eisenringtheo | 10.182 Beiträge | 3700 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von DirkUK im Beitrag #31
Ein GI gruesst einen Grenzer am Brandenbuger Tor in 1988. Ab Minute 6:00 wirds interessant.
https://www.youtube.com/watch?v=Q2vo7t-SwlU

Interessanter ist das Gebäude, in dessen Nähe er sich begibt. Was ist dort?

hier ganz links beim Baum
http://www.globalpost.com/dispatch/world...all-berlin-wall
Theo


nach oben springen

#33

RE: Kontaktaufnahme per Ehrenbezeugung?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.07.2014 23:51
von S51 | 3.784 Beiträge | 249 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds S51
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Westharzer im Beitrag #30
Ein Kumpel und ich (wir als Zivilisten) standen auf der Südwestseite des Wurmbergs im Jahre 1982 oder 1983 direkt an der Grenze Grenzaufklärern gegenüber. Wir hatten sie mehrmals angesprochen, die Grenzer waren etwa im gleichen Alter wie wir und nur 4 oder 5 Meter entfernt. Es kam keine Antwort.



Auf Zivilisten haben wir nie reagiert. Da war man vor Anmache nie sicher und so haben wir sicher auch manche oder manchen, die es ehrlich meinten, vergnatzt. Die Uniformierten auf der Gegenseite konnte man mit der Zeit einschätzen aber auch da bin ich mal gründlich gelandet, weil er es weiter gemeldet hatte.
1983? Ab etwa Oktober 1983 hätten wir uns am Wurmberg begegnen können. Tschuldigung nachträglich!


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen



Besucher
8 Mitglieder und 80 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: postenführer
Besucherzähler
Heute waren 7043 Gäste und 154 Mitglieder, gestern 8374 Gäste und 172 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14859 Themen und 609876 Beiträge.

Heute waren 154 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen