8./ 9. Mai 2014

  • Seite 25 von 48
05.05.2014 17:48
avatar  ( gelöscht )
#361
avatar
( gelöscht )

Ich habe schon überlegt, ob ich zu einer Gegendemo aufrufe. Aber das scheinen mir bessere Alternativen zu sein.

Und hier das Programm des VVN am 9.Mai 2014 am Treptower Ehrenmal

9. Mai 2014 – ab 13 Uhr

Treptower Park – Puschkinallee

Parkplatz am Rosengarten, unweit des sowjetischen Ehrenmals

Zeitzeug_innen
Führung zum Ehrenmal
Russische Küche
Kinderspiele
Informations- und Bücherstände

Musik:

Musikgruppe Impuls
Trio Scho?
Bolschewistische Kurkapelle
Zhetva
Skazka Orchestra


http://neuntermai.vvn-bda.de/%D0%B3%D0%B...D1%8F/programm/

http://neuntermai.vvn-bda.de/2014/05/04/...n-und-besucher/

Und am Abend des 8.Mai 2014 gibt es auch eine Veranstaltung:

Donnerstag,08.05.2014, 18.00 Uhr

Gedenkveranstaltung zum Tag der Befreiung im Treptower Ehrenmal bei der Skulptur „Mutter Heimat“.

Es sprechen: Klaus Lederer sowie Vertreter der Russischen und der Botschaft von Belarus. Es singt der Hans-Beimler-Chor

http://www.bda-treptow.de/

Wußte garnicht, dass es den Hans-Beimler-Chor noch gibt...

LG von der Moskwitschka


 Antworten

 Beitrag melden
05.05.2014 18:55
avatar  94
#362
avatar
94

Immer wieder schön wenn russische Jazz-Musik von Ukrainern (haben die überhaupt eigene Musik?) gespielt wird. Denn allein schon wegen Шо? könnte man ja auch mal zu diesem Volksfest da nach Treptow gehen, odär?

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
05.05.2014 19:20
avatar  ( gelöscht )
#363
avatar
( gelöscht )

Auch wenn es eine Gedenkfeier sein soll, und hoffentlich im angekündigten Maße stattfindet, ich hoffe, dass an diesem berechtigten Mahnmal klare Worte zur Ablehnung des ukrainisch-russischen Bürgerkrieges gesprochen werden, verdammt noch einmal! Undzwar von deutscher Seite!

VG Klaus


 Antworten

 Beitrag melden
05.05.2014 20:11
avatar  ( gelöscht )
#364
avatar
( gelöscht )

Zitat von Hufklaus im Beitrag #363
Auch wenn es eine Gedenkfeier sein soll, und hoffentlich im angekündigten Maße stattfindet, ich hoffe, dass an diesem berechtigten Mahnmal klare Worte zur Ablehnung des ukrainisch-russischen Bürgerkrieges gesprochen werden, verdammt noch einmal! Undzwar von deutscher Seite!

VG Klaus


Wer von den Ewiggestrigen, die dort marschieren werden oder wollen, soll heute noch über den ehemaligen großen Bruder negativ sprechen.
Wie war doch der Spruch:
„Von der Sowjetunion(heute Russland) lernen, heißt siegen lernen“.

Hier wollen sie marschieren, da drüben werden Menschen erschossen.

Wird das auch ein Gedenktag der heutigen Toten in der Ukraine?

Von einem Bekenntnis ist nichts zu hören oder lesen.


 Antworten

 Beitrag melden
05.05.2014 21:24
avatar  ( gelöscht )
#365
avatar
( gelöscht )

Zitat von Bahndamm 68 im Beitrag #364
Zitat von Hufklaus im Beitrag #363
Auch wenn es eine Gedenkfeier sein soll, und hoffentlich im angekündigten Maße stattfindet, ich hoffe, dass an diesem berechtigten Mahnmal klare Worte zur Ablehnung des ukrainisch-russischen Bürgerkrieges gesprochen werden, verdammt noch einmal! Undzwar von deutscher Seite!

VG Klaus


Wer von den Ewiggestrigen, die dort marschieren werden oder wollen, soll heute noch über den ehemaligen großen Bruder negativ sprechen.
Wie war doch der Spruch:
„Von der Sowjetunion(heute Russland) lernen, heißt siegen lernen“.

Hier wollen sie marschieren, da drüben werden Menschen erschossen.

Wird das auch ein Gedenktag der heutigen Toten in der Ukraine?

Von einem Bekenntnis ist nichts zu hören oder lesen.



Es könnte Dir ja geholfen werden, aber such mal selber.


 Antworten

 Beitrag melden
05.05.2014 22:36 (zuletzt bearbeitet: 05.05.2014 22:36)
avatar  ( gelöscht )
#366
avatar
( gelöscht )

Zitat von Uffz.JoMu im Beitrag #365


Es könnte Dir ja geholfen werden, aber such mal selber.



denken und suchen kannst du doch nicht verlangen! geschweige vorausetzen nööö nööö nööö


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2014 16:13
avatar  ( gelöscht )
#367
avatar
( gelöscht )

Zitat von Uffz.JoMu im Beitrag #315
Zitat von B208 im Beitrag #312
Im Zeitalter von Twitter und Facebook ,
da kann ich doch einen Aufruf starten zu einer gemeinsamen Befreiungsparty in Treptow , bei der der Höhepunkt die Befreiung der Uniformkasper von Ihrem Ehrenrock ist , dann wollen wir doch mal sehen , ob sie die Kleiderordnung auch unter ihrer Uniform einhalten . Also Ehrenkompanie , enttäuscht mich und die sicherlich vielen anderen spontanen Teilnehmer nicht , tragt die richtige Unterwäsche und bitte sauber , evtl. müsst ihr so nach Hause marschieren .


Ist das jetzt Dein Aufruf, zu einer Demonstration (Befreiungsparty wie du es nennst), gegen die Teilnehmer der Ehrenformation des Traditionsverbandes NVA, nach den Motto klaut ihnen die Uniform?
Dann solltest Du diese auch bei den Behörden Anmelden.




Anmeldung nicht erforderlich !! da schon eine Veranstaltung angemeldet und zu dieser Veranstaltung möchte man halt gehen .
Wie sich das dann entwickelt ist nicht vorhersehbar .
So wie ich das momentan beurteilen kann , ist das Interesse an Uniformteilen sehr sehr groß .


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2014 16:46
avatar  ( gelöscht )
#368
avatar
( gelöscht )

es ist eine neue Provokation Putins geplant. Parade zum 9.Mai, auf der Krim in Anwesenheit Putins. Was soll man davon halten? Ausser einer Provokation des ukrainischen Volkes macht das keinen Sinn.


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2014 19:38 (zuletzt bearbeitet: 07.05.2014 19:45)
avatar  94
#369
avatar
94

Zitat von B208 im Beitrag #367
Wie sich das dann entwickelt ist nicht vorhersehbar .

Zumal nun auch noch «Суд времени» zu einer 'Feierlichen Aktion' aufruft ...
http://german.ruvr.ru/2014_05_07/Feierli...aschismus-1998/

Achso, zum Thema Krim hiflt's vielleicht auch mal seinen Blick über den arg beschränkten Horizont der deutschen Presse zu erheben ...
http://de.ria.ru/politics/20140507/268438149.html

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2014 20:18
avatar  PF75
#370
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #368
es ist eine neue Provokation Putins geplant. Parade zum 9.Mai, auf der Krim in Anwesenheit Putins. Was soll man davon halten? Ausser einer Provokation des ukrainischen Volkes macht das keinen Sinn.



die Russen können doch in ihren Land Paraden machen wo sie wollen,was geht das andere Länder an ?


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2014 20:33
avatar  matloh
#371
avatar

Zitat von PF75 im Beitrag #370
Zitat von Gert im Beitrag #368
es ist eine neue Provokation Putins geplant. Parade zum 9.Mai, auf der Krim in Anwesenheit Putins. Was soll man davon halten? Ausser einer Provokation des ukrainischen Volkes macht das keinen Sinn.

die Russen können doch in ihren Land Paraden machen wo sie wollen,was geht das andere Länder an ?
Ja, natürlich können sie das.
Aber in einem anderen Land, dass völkerrechtswidrig annektiert wurde, geht das nicht.

cheers matloh

Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2014 20:41
avatar  PF75
#372
avatar

Zitat von matloh im Beitrag #371
Zitat von PF75 im Beitrag #370
Zitat von Gert im Beitrag #368
es ist eine neue Provokation Putins geplant. Parade zum 9.Mai, auf der Krim in Anwesenheit Putins. Was soll man davon halten? Ausser einer Provokation des ukrainischen Volkes macht das keinen Sinn.

die Russen können doch in ihren Land Paraden machen wo sie wollen,was geht das andere Länder an ?
Ja, natürlich können sie das.
Aber in einem anderen Land, dass völkerrechtswidrig annektiert wurde, geht das nicht.

cheers matloh



Nur weil es dem "demokratischem Westen " nicht gefällt ist es völkerrechtswidrig wenn sich die Bevölkerung für einen Wechsel entscheidet ?


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2014 21:06
avatar  matloh
#373
avatar

Zitat von PF75 im Beitrag #372
Zitat von matloh im Beitrag #371
Zitat von PF75 im Beitrag #370
Zitat von Gert im Beitrag #368
es ist eine neue Provokation Putins geplant. Parade zum 9.Mai, auf der Krim in Anwesenheit Putins. Was soll man davon halten? Ausser einer Provokation des ukrainischen Volkes macht das keinen Sinn.

die Russen können doch in ihren Land Paraden machen wo sie wollen,was geht das andere Länder an ?
Ja, natürlich können sie das.
Aber in einem anderen Land, dass völkerrechtswidrig annektiert wurde, geht das nicht.

cheers matloh



Nur weil es dem "demokratischem Westen " nicht gefällt ist es völkerrechtswidrig wenn sich die Bevölkerung für einen Wechsel entscheidet ?

Nein, das hat mit Gefallen oder Nichtgefallen wenig zu tun. Es verletzt eine supranationale Rechtsnorm.

Zitat
"... Der Anschluss, die Annexion der Krim kann völkerrechtlich nicht anerkannt werden. Volksabstimmungen über die Regelung territorialer Statusfragen sind nur legitim, wenn sie auf Vereinbarungen mit dem betroffenen Staat beruhen und international überwacht werden. Entsprechend muss jeder Staat, müssen die relevanten internationalen Akteure das zentrale Völkerrechtsgebote verletzende Vorgehen Russlands klar verurteilen und mit Sanktionen belegen, damit die internationale Politik wieder von Regeln bestimmt wird."


Quelle: http://www.nzz.ch/meinung/debatte/der-kr...echt-1.18265005

cheers matloh

Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2014 21:12
#374
avatar

Zitat von PF75 im Beitrag #372
Zitat von matloh im Beitrag #371
Zitat von PF75 im Beitrag #370
Zitat von Gert im Beitrag #368
es ist eine neue Provokation Putins geplant. Parade zum 9.Mai, auf der Krim in Anwesenheit Putins. Was soll man davon halten? Ausser einer Provokation des ukrainischen Volkes macht das keinen Sinn.

die Russen können doch in ihren Land Paraden machen wo sie wollen,was geht das andere Länder an ?
Ja, natürlich können sie das.
Aber in einem anderen Land, dass völkerrechtswidrig annektiert wurde, geht das nicht.

cheers matloh



Nur weil es dem "demokratischem Westen " nicht gefällt ist es völkerrechtswidrig wenn sich die Bevölkerung für einen Wechsel entscheidet ?


Mich erinnerte die Nummer eher an die Vorgänge um den Anschluss Österreichs 1938......

Intellektuelle spielen Telecaster


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2014 21:50
avatar  94
#375
avatar
94

Na aber dann wohl eher Rheinland 1936, Unternehmen 'Winterübung'. Mal sehen ob Dein Vergleich mit Heimholung der Ostmark ins Reich (Unternehmen Otto) so in ein zwei Jahren dann paßt? Oder ob solche Vergleiche überhaupt passen. Es gibts ja kaum eine Familie in der ehemaligen Sowjetunion, welche keine Angehörigen unter den Opfern des Großen Vaterländischen Krieges zu beklagen hat.

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!