Hötensleben:3500 Fans bei Scorpions im früheren Todesstreifen

26.07.2009 13:53 (zuletzt bearbeitet: 26.07.2009 13:56)
avatar  Angelo
#1
avatar

Hötensleben (dpa) - «Wind Of Change» am früheren Todesstreifen: Die Scorpions haben am Samstagabend 3.500 Fans an die frühere deutsch-deutsche Grenze in Hötensleben (Sachsen-Anhalt) gelockt.

Mit ihrem Konzert ging das zweitägige Festival «Rock am Denkmal» zu Ende, zu dem rund 6500 Besucher kamen, wie Organisator Thomas Malcher am Sonntag der dpa sagte. In dem Song «Wind Of Change» beschreiben die Scorpions den «Wind des Wandels», der vor rund 20 Jahren durch Europa zog und zum Fall der Berliner Mauer und des Eisernen Vorhangs führte.
Anzeige

Am Freitag standen Manfred Manns Earth Band («Blinded By The Light»), The Sweet («Fox On The Run»), Slade («My Oh My») und The Rubettes («Sugar Baby Love») auf der Bühne in Hötensleben. Im kommenden Jahr soll die einstige Grenze wieder zur Kulisse für Konzerte werden - zum 20. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung. Diesmal war der 20. Jahrestag des Mauerfalls der Anlass.

Am Grenzdenkmal Hötensleben nahe Helmstedt sind dank des Engagements einer Bürgerinitiative noch Sperranlagen der DDR-Grenzer erhalten, darunter Mauern, Zäune, Panzersperren und Wachturm. Das Gelände gehört zur nahe gelegenen Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn. Das 6,5 Hektar große Areal liegt an der heutigen Landesgrenze zwischen Sachsen-Anhalt und Niedersachsen.


 Antworten

 Beitrag melden
26.07.2009 14:39
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Ich bin gestern mehr oder weniger zufällig durch Hötensleben gekommen weil ich mit 2 eheamaligen Kollegen auf Fototour unterwegs war. Teilweise haben die Besucher ja richtig Pech mit dem Wetter gehabt. Es hat immer wieder geschüttet was das Zeug hielt. Das Konzert fand auf dem Platz gegenüber dem Grenzdenkmal Hötensleben statt. Besucher von diesem hatten leider keinen Parkplatz zur Verfügung sondern mußten irgendwo im Ort parken. Uns machte es nichts aus, Fotos von Hötensleben habe ich schon genug und wir waren sowieso nur auf der Durchfahrt Richtung Sommersdorf. Was auffiel, auffallend viel Polizei im Ort sowie eine Kontollstelle. Privater Nachtrag: Scorpions sind sowie nicht mein Ding, da waren bessere Gruppen dabei.


 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2009 10:56 (zuletzt bearbeitet: 27.07.2009 10:57)
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Hallo,
anbei Zeitungsberichte vom Konzert am Grenzdenkmal Hötensleben.
Braunschweiger Zeitung vom 27. Juli 2009

27.07.2009 17:08
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Scorpions habe ich mal 1984 in der Kölner Sporthalle gesehen,da war das noch richtiger Hard Rock.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!