Die unsichtbare Grenze,oder: Harry Hirsch stoppt am Eisernen Vorhang

24.01.2014 21:53
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Man(n) gut,dass wir keine Hirschkuh geworden sind.....

....."Die Tiere auf der tschechischen Seite wandern genau bis zu der Stelle, an der einst Stacheldraht den Sperrbereich vor der Staatsgrenze markierte.
Dann machen sie auf dem Hufe kehrt.
Dass der Zaun schon seit einem Vierteljahrhundert auf dem Schrott vor sich hinrostet, ist ihnen wumpe.
Auch auf deutscher Seite beachten viele Hirsche penibel die Grenze, die es nicht mehr gibt."

....."Seltsamerweise zeigt sich dieses Verhalten besonders bei Weibchen."


....."Hirschkühe sagen von Generation zu Generation weiter, wie ihr Gebiet abgesteckt ist - Aktualisierung Fehlanzeige.
Sowas passiert, wenn Frauen einfach alles weitertratschen ..."

Hier zum kompl. kurzen Artikel: http://www.volksstimme.de/nachrichten/de...en-Vorhang.html


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2014 21:59
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Zitat von ek40 im Beitrag #1
Man(n) gut,dass wir keine Hirschkuh geworden sind.....

....."Die Tiere auf der tschechischen Seite wandern genau bis zu der Stelle, an der einst Stacheldraht den Sperrbereich vor der Staatsgrenze markierte.
Dann machen sie auf dem Hufe kehrt.
Dass der Zaun schon seit einem Vierteljahrhundert auf dem Schrott vor sich hinrostet, ist ihnen wumpe.
Auch auf deutscher Seite beachten viele Hirsche penibel die Grenze, die es nicht mehr gibt."

....."Seltsamerweise zeigt sich dieses Verhalten besonders bei Weibchen."


....."Hirschkühe sagen von Generation zu Generation weiter, wie ihr Gebiet abgesteckt ist - Aktualisierung Fehlanzeige.
Sowas passiert, wenn Frauen einfach alles weitertratschen ..."

Hier zum kompl. kurzen Artikel: http://www.volksstimme.de/nachrichten/de...en-Vorhang.html

ek40, schade das es nur die Tiere tun! Besser wäre es wen auch die Bewohner, das noch wüsten und davor stoppen würden( zabzerab u.s.w.)
Grüsse Steffen52


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2014 22:25 (zuletzt bearbeitet: 24.01.2014 22:27)
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Zitat von steffen52 im Beitrag #2

ek40, schade das es nur die Tiere tun! Besser wäre es wen auch die Bewohner, das noch wüsten und davor stoppen würden( zabzerab u.s.w.)
Grüsse Steffen52
Ist das immer noch so schlimm?
Hab jetzt nicht in Dein Profil geschaut,wohnste in der Nähe?
Oder selbst schon betroffen?

Edit: Chemnitz ist doch noch ein Stück weg....


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2014 22:36
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Zitat von ek40 im Beitrag #3
Zitat von steffen52 im Beitrag #2

ek40, schade das es nur die Tiere tun! Besser wäre es wen auch die Bewohner, das noch wüsten und davor stoppen würden( zabzerab u.s.w.)
Grüsse Steffen52
Ist das immer noch so schlimm?
Hab jetzt nicht in Dein Profil geschaut,wohnste in der Nähe?
Oder selbst schon betroffen?

Edit: Chemnitz ist doch noch ein Stück weg....

@ek40, Chemnitz ist echt ein Stück weg, habe aber Bekannte die gleich neben der Grenze wohnen und die haben viele Probleme damit. Aber wen ich sehe, was für Autos hier bei mir in der Stadt gestohlen werden, dann stellen sich mir die Nackenhaare hoch und wen man welche erwischt, was sind das für Leute? Das dazu! So, schön Nacht!
Grüsse Steffen


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!