X

#21

RE: Vorstellung krokodol

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.01.2014 16:05
von exgakl | 7.616 Beiträge | 1782 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds exgakl
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von krokodol im Beitrag #18
Zitat von thomas 48 im Beitrag #16

Deine Überschrift finde ich etwas seltsam.
Im Forum gibt es nicht nur alte Genossen!
Sorry, ich bin gestern so reingeschlittert und hatte übersehen, dass hier breiter gefächert ist.
War wohl auch keine so gute Idee von mir, denn ich war bis jetzt nicht pennen, so hat mich das innerlich aufgewühlt. Zwar unterhalte ich mich oft über die Themen der DDR-Zeit und aktuelle Politik, bin ja auch wieder seit 11 Jahren in einer komm. Partei, aber das Persönliche habe ich bis heute nicht wirklich bewältigt, statt dessen verdrängt. Im Lesen anderer Beiträge kommen die Erinnerungen hoch; ich sehe plötzlich Umstände und Gesichter "meiner" Standorte vor mir, die komplett vergessen waren. Zudem die alten Ressentiments, Zweifel und Selbstzweifel, Entwürdigungen. Als wäre alles gestern gewesen. Das geht mir so nahe, dass ich mich im Anschluss dieses Beitrages auch wieder verabschiede, mir zuliebe. Hat nichts mit dem Forum oder den hiesigen Usern zu tun. Machts gut.















@krokodol darf ich Deinen Beitrag so verstehen, dass wir Dein Profil wieder löschen sollen?


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#22

RE: Vorstellung krokodol

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.01.2014 16:46
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich bin der Meinung,Du solltest dabei bleiben, es ist hier wirklich interresant und hat auch Genossen was zu bieten.
Die Vielfalt der Meinungen ist eine Bereicherung, und die Erlebnisberichte der Andersdenkenden werfen Fragen auf, auf die man kein
einfache Antworten hat.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#23

RE: Vorstellung krokodol

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.01.2014 19:35
von Fritze (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fritze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hoffentlich kann der Krokodol noch zu Lebzeiten seinen Frieden mit sich machen !


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#24

RE: Vorstellung krokodol

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.01.2014 21:39
von Grenzverletzerin | 1.201 Beiträge | 158 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzverletzerin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo krokodol,

deine Vorstellung las sich für mich recht konfus und ließ einige Fragen offen. Nun nach deinem "Abgangspost" erkenne ich deine Zerrissenheit...suche keine Antworten in der virtuellen Welt...such dir Hilfe im Realen. Ich wünsche dir alles Gute!!


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.
[url]http://www.smiliesuche.de/smileys/chemiker/chemiker-smilies-0001.gif[/url]


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#25

RE: Vorstellung krokodol

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.01.2014 21:45
von DoreHolm | 9.310 Beiträge | 8568 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja, schade. Vielleicht hätte er hier innerlich etwas Stabilität gefunden, wenn ihn nicht wieder ein paar von uns unsachlich zerreißen würden. Sowas kann so ein Mensch in diesem Zustand als allerletztes gebrauchen.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#26

RE: Vorstellung krokodol

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.01.2014 21:51
von Duck | 1.742 Beiträge | 19 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Duck
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Für mich klingt Krokos Vorstellung er nach Seifenoper, schon seine Anrede an uns spricht für sich.


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


exgakl und jecki09 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#27

RE: Vorstellung krokodol

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 19.05.2014 17:11
von Condor12 | 2 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Condor12
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von krokodol im Beitrag #1
Guten Tag. Ich grüße alle Genossen.

Mein Name ist M.B. und habe den typischen Werdegang nur bis zum Ende der Jugend. Dann kamen viele Widersprüche. Exmatrikulation aus der EOS. Trotzdem SED-Kandidat geworden um meinen kommunistischen Überzeugungen logische Konsequenz nachzuschieben. Beruf als Bau-Tischler, bester Lehr-Abschluss in Berlin, Auslandsmontage SU, enger Kontakt MfS, 1985 OHS Suhl (GT) HSR-Klasse. Das Kurz-Abi habe ich absolviert, auch später ausgehändigt erhalten, aber mit zunehmender Zeit begriffen, dass ich sowohl in der Struktur meine quälenden Fragen nie beantwortet bekomme und auch nicht geeignet bin, selbst Soldat zu sein. Ich hätte zu jederzeit mein Leben für die DDR eingesetzt, aber ich hätte nicht auf Menschen schießen können. Zur Vereidigung (die erfolgte an der OHS-für die HSRer erst nach einem Jahr) habe ich den Eid verweigert und erklärt, zu keinem Zeitpunkt eine Waffe in die Hand nehmen zu wollen.
Ich wurde darauf hin, wie andere gewöhnliche "Abkohler" "degradiert" (ziemlich albern), allerdings auch sofort inhaftiert.
Ein Parteiausschlussverfahren wurde durchgezogen, mein Widerspruch wurde nicht behandelt. Am Rande dessen wurde ich zu einem Triple-Gespräch mit Generalmajor Bär und einem sich persönlich vorstellenden General des MfS überführt, wo ich in freundlicher Atmosphäre ein Angebot zum Weiterstudium an anderer Militäreinrichtung mit anschließender Übernahme in geeignetem Dienst bekam. Ich erklärte meinen Abstand trotz Verpflichtungs-Erklärung. Danach bin wieder inhaftiert worden. Dann zum GWD in Eisenach einberufen, aber in einer seltsamen Gruppe, die aus Abkohlern und Halbirren bestand und 2 x täglich die neue Kampfbahn testen musste. Der einzige, mit dem ich reden konnte, war auf mich angesetzt, den habe ich erwischt, wie er meine Post durchwühlte.
Dann bin ich nach Heiligenstadt versetzt worden, wo ich zuerst dachte, Repressalien ausweichen zu können, weil ich alleine in die Tischlerei mit einem alten Zivil-Thüringer gesteckt wurde, tatsächlich aber ist mir dann extremer Druck durch das MfS aufgelastet worden. Ich musste andauernd antanzen und wurde über andere Genossen ausgefragt, was mir zutiefst zuwider war, gleichzeitig aber auch Verständnis für diese Arbeit hatte. Zudem stand ich selbst im Dauer-Focus, man wird ja sensibel für die Materie. Ich persönlich bin an der Scheiße ganz schnell zerbrochen; habe versucht keinem zu schaden und das ist dem FO mit Sicherheit auch aufgefallen. Ich war mir aber höchst unsicher, das "Spiel" endgültig abzuschneiden. Ich hatte auch Angst, denn Militärknast kannte ich schon. Außerdem war ich fast ein Jahr von Ausgang und Urlaub ausgeschlossen. Einzige Flucht Alkohol. Ich habe mich jeden Abend ertränkt. Irgendwann war mir alles egal, wenn Nachschub fehlte, dann bin ich regelmäßig übern Zaun, den Berg runter, in den "Schwarzen Adler" habe mich vollgesoffen und bin dann freiwillig durchs Tor wieder rein, und jedes mal nach anschließendem Kurzknast wurde die Dienstzeit aufgestockt. Und jedesmal der MfS Druck höher. Dann habe ich für mich beschlossen, das Leben zu nehmen, indem ich mich in der Freiheit totsaufe. Hat nicht geklappt. Aufgewacht bin ich im katholischen Krankenhaus Heiligenstadt als sich Ärztinnen gewehrt haben, mich nach Flintsberg zu verlegen.
Das hat 2 Wochen Luft und wieder Lebensmut gebracht. Das schlimmste aber habe ich hier nicht erzählt, will ich auch nicht erzählen.
Irgendwann bin ich entlassen worden, in Unehren und natürlich außer der Reihe der Jahrgänge. Da stand ich da alleine auf dem Berg in Heiligenstadt und hatte keinen Ort, wo ich hinkonnte. Ein kaputter Restkommunist ohne Partei und Zukunft, der dann ein Jahr später auch noch den Untergang der Heimat erleben muss, wo er genau die entscheidenden Fragen gegen solche Tendenz stellte.

Im historischen Kontext gibt es für mich nicht den geringsten Zweifel an der Berechtigung des Aufbaus von Sozialismus. Auch nicht an sichernder Grenze. Auch nicht an bewaffneter Verteidigung, obwohl ich für mein Leben die pazifistische Seite wählte. Was zu schützen war, ist es im Grundsätzlichen immer wert gewesen. Und jeder Beteiligte an DDR-Grenzen hat auch international Wertvolles geleistet. Vielleicht hat der erste Versuch des Sozialismus sogar die Menschheit fürs erste gerettet.
Dennoch hätten wir Leben schonen können mit intelligenterer Politik und geeigneteren Mitteln im Grenzregime.

Das nächste mal machen wir es besser, Genossen!

Einen herzlichen Gruß an Armeegeneral Heinz Keßler, der morgen, am 26. Januar seinen 94. Geburtstag begeht und sich weder durch den Klassenfeind, noch durch die jüngsten tragischen Ereignisse beugen lässt.

M.B.


Hallo,
ich glaube Dir aber nicht alles,was Du geschrieben hast.







nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#28

RE: Vorstellung krokodol

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 19.05.2014 17:29
von Feliks D. | 8.889 Beiträge | 38 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Feliks D.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat
Registriert am: 24.01.2014
Zuletzt Online: 25.01.2014 15:48




Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#29

RE: Vorstellung krokodol

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 19.05.2014 18:08
von turtle | 6.961 Beiträge | 130 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds turtle
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Feliks D. im Beitrag #28

Zitat
Registriert am: 24.01.2014
Zuletzt Online: 25.01.2014 15:48






Genau erkannt Feliks, Genosse Krokodol ist wieder abgetaucht. Dabei hätte es bei Ihm nach der Vorstellung gewiss noch einige Fragen gegeben.
So wurde aus Krokodol eine Eintagsfliege. Na vielleicht kommt er wieder und klärt auf. Würde es auch als Nichtgenosse begrüßen.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#30

RE: Vorstellung krokodol

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 19.05.2014 18:31
von KARNAK | 1.814 Beiträge | 289 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds KARNAK
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von turtle im Beitrag #29
Zitat von Feliks D. im Beitrag #28

Zitat
Registriert am: 24.01.2014
Zuletzt Online: 25.01.2014 15:48






Genau erkannt Feliks, Genosse Krokodol ist wieder abgetaucht. Dabei hätte es bei Ihm nach der Vorstellung gewiss noch einige Fragen gegeben.
So wurde aus Krokodol eine Eintagsfliege. Na vielleicht kommt er wieder und klärt auf. Würde es auch als Nichtgenosse begrüßen.


Habe das nur alles grob überflogen,meinst Du wirklich es würde sich lohnen Fragen zu stellen?Eine mehr als wilde Geschichte.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#31

RE: Vorstellung krokodol

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 19.05.2014 18:37
von Condor12 | 2 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Condor12
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Condor12 im Beitrag #27
Zitat von krokodol im Beitrag #1
Guten Tag. Ich grüße alle Genossen.

Mein Name ist M.B. und habe den typischen Werdegang nur bis zum Ende der Jugend. Dann kamen viele Widersprüche. Exmatrikulation aus der EOS. Trotzdem SED-Kandidat geworden um meinen kommunistischen Überzeugungen logische Konsequenz nachzuschieben. Beruf als Bau-Tischler, bester Lehr-Abschluss in Berlin, Auslandsmontage SU, enger Kontakt MfS, 1985 OHS Suhl (GT) HSR-Klasse. Das Kurz-Abi habe ich absolviert, auch später ausgehändigt erhalten, aber mit zunehmender Zeit begriffen, dass ich sowohl in der Struktur meine quälenden Fragen nie beantwortet bekomme und auch nicht geeignet bin, selbst Soldat zu sein. Ich hätte zu jederzeit mein Leben für die DDR eingesetzt, aber ich hätte nicht auf Menschen schießen können. Zur Vereidigung (die erfolgte an der OHS-für die HSRer erst nach einem Jahr) habe ich den Eid verweigert und erklärt, zu keinem Zeitpunkt eine Waffe in die Hand nehmen zu wollen.
Ich wurde darauf hin, wie andere gewöhnliche "Abkohler" "degradiert" (ziemlich albern), allerdings auch sofort inhaftiert.
Ein Parteiausschlussverfahren wurde durchgezogen, mein Widerspruch wurde nicht behandelt. Am Rande dessen wurde ich zu einem Triple-Gespräch mit Generalmajor Bär und einem sich persönlich vorstellenden General des MfS überführt, wo ich in freundlicher Atmosphäre ein Angebot zum Weiterstudium an anderer Militäreinrichtung mit anschließender Übernahme in geeignetem Dienst bekam. Ich erklärte meinen Abstand trotz Verpflichtungs-Erklärung. Danach bin wieder inhaftiert worden. Dann zum GWD in Eisenach einberufen, aber in einer seltsamen Gruppe, die aus Abkohlern und Halbirren bestand und 2 x täglich die neue Kampfbahn testen musste. Der einzige, mit dem ich reden konnte, war auf mich angesetzt, den habe ich erwischt, wie er meine Post durchwühlte.
Dann bin ich nach Heiligenstadt versetzt worden, wo ich zuerst dachte, Repressalien ausweichen zu können, weil ich alleine in die Tischlerei mit einem alten Zivil-Thüringer gesteckt wurde, tatsächlich aber ist mir dann extremer Druck durch das MfS aufgelastet worden. Ich musste andauernd antanzen und wurde über andere Genossen ausgefragt, was mir zutiefst zuwider war, gleichzeitig aber auch Verständnis für diese Arbeit hatte. Zudem stand ich selbst im Dauer-Focus, man wird ja sensibel für die Materie. Ich persönlich bin an der Scheiße ganz schnell zerbrochen; habe versucht keinem zu schaden und das ist dem FO mit Sicherheit auch aufgefallen. Ich war mir aber höchst unsicher, das "Spiel" endgültig abzuschneiden. Ich hatte auch Angst, denn Militärknast kannte ich schon. Außerdem war ich fast ein Jahr von Ausgang und Urlaub ausgeschlossen. Einzige Flucht Alkohol. Ich habe mich jeden Abend ertränkt. Irgendwann war mir alles egal, wenn Nachschub fehlte, dann bin ich regelmäßig übern Zaun, den Berg runter, in den "Schwarzen Adler" habe mich vollgesoffen und bin dann freiwillig durchs Tor wieder rein, und jedes mal nach anschließendem Kurzknast wurde die Dienstzeit aufgestockt. Und jedesmal der MfS Druck höher. Dann habe ich für mich beschlossen, das Leben zu nehmen, indem ich mich in der Freiheit totsaufe. Hat nicht geklappt. Aufgewacht bin ich im katholischen Krankenhaus Heiligenstadt als sich Ärztinnen gewehrt haben, mich nach Flintsberg zu verlegen.
Das hat 2 Wochen Luft und wieder Lebensmut gebracht. Das schlimmste aber habe ich hier nicht erzählt, will ich auch nicht erzählen.
Irgendwann bin ich entlassen worden, in Unehren und natürlich außer der Reihe der Jahrgänge. Da stand ich da alleine auf dem Berg in Heiligenstadt und hatte keinen Ort, wo ich hinkonnte. Ein kaputter Restkommunist ohne Partei und Zukunft, der dann ein Jahr später auch noch den Untergang der Heimat erleben muss, wo er genau die entscheidenden Fragen gegen solche Tendenz stellte.

Im historischen Kontext gibt es für mich nicht den geringsten Zweifel an der Berechtigung des Aufbaus von Sozialismus. Auch nicht an sichernder Grenze. Auch nicht an bewaffneter Verteidigung, obwohl ich für mein Leben die pazifistische Seite wählte. Was zu schützen war, ist es im Grundsätzlichen immer wert gewesen. Und jeder Beteiligte an DDR-Grenzen hat auch international Wertvolles geleistet. Vielleicht hat der erste Versuch des Sozialismus sogar die Menschheit fürs erste gerettet.
Dennoch hätten wir Leben schonen können mit intelligenterer Politik und geeigneteren Mitteln im Grenzregime.

Das nächste mal machen wir es besser, Genossen!

Einen herzlichen Gruß an Armeegeneral Heinz Keßler, der morgen, am 26. Januar seinen 94. Geburtstag begeht und sich weder durch den Klassenfeind, noch durch die jüngsten tragischen Ereignisse beugen lässt.

M.B.


Hallo,
ich glaube Dir aber nicht alles,was Du geschrieben hast.
Condor 12









nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#32

RE: Vorstellung krokodol

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 19.05.2014 18:55
von ehem. Hu | 490 Beiträge | 107 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds ehem. Hu
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

und was will uns der Condor mitteilen, hä ?

friedliche Grüße Andreas


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#33

RE: Vorstellung krokodol

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 19.05.2014 20:00
von turtle | 6.961 Beiträge | 130 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds turtle
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Fragen zu stellen lohnt sich immer. Frag Lutze! Aber was will uns Condor 12 mitteilen mit einer Kopie seines Beitrages ?



zuletzt bearbeitet 19.05.2014 22:07 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#34

RE: Vorstellung krokodol

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.05.2014 22:49
von LO-Wahnsinn | 3.990 Beiträge | 4261 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Wahnsinn
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von ek40 im Beitrag #17
Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #13


Nun, die zukünftigen Abiturienten werden heute schon mit 10 Jahren "geschärft".
Natürlich sollte damals jeder der auf die höhere "Töchterschule" ging entsprechend Konform sein.

Kannste das mit den 10 Jahren bitte mal näher erklären?
Wo und wann geschehen?
Es kann auf jedenfall nicht die Regel sein!!!
Denn unser Sohn ging aufs Gym und wurde duch die BW nicht belästigt.
Zum Ende der 12.Klasse kam 1x jemand von der Bundeswehr vorbei und stellte Studium bzw. Jobaussichten bei der BW vor.
Und das im Zuge eine Berufs-bzw.Studienfindungsmesse im Gymnasium,also da stellten sich auch etliche Hochschulen oder zivile Firmen vor.

In der Ex-DDR sah das dann mit der Werbung zum "Schutz des Sozialismus" durch die "Organe" wohl doch ganz anders aus......
Schon im Kindergarten ging die Berieselung los.....

Wer das damals mit dem Heute vergleicht,der verklärt hier aber ordentlich!



Geschärft nicht im politischen oder militärischem Sinne, sondern in der Berufs/Studiumsausrichtung, bzw. ob Abi ja oder nein.
In der DDR fand das später statt.
Das meinte ich damit.


Verloren ist der Tag, an dem man nicht gelacht hat.
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#35

RE: Vorstellung krokodol

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.07.2014 18:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

WOW das ist ja mal eine absolut spannende Vorstellung, schade dass Du gehen willst.


Nachtrag: Ok, jetzt dann zwischenzeitlich gegangen bist.


zuletzt bearbeitet 22.07.2014 19:58 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
22 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sorge
Besucherzähler
Heute waren 1350 Gäste und 131 Mitglieder, gestern 2038 Gäste und 150 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15666 Themen und 662464 Beiträge.

Heute waren 131 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen