X

#21

RE: Grenzdurchbruch im Grenzabschnitt Ifta am 21.12.1988

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.01.2014 08:48
von hslauch | 161 Beiträge | 687 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hslauch
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@80er
Ja die Dienstvorschrift (genial von dir) beschreibt die Sache ganz genau und bringt es eigentlich auf den Punkt!
Ich habe gestern Nacht (bzw heute früh - 0:45 Uhr) nochmal Kontakt per Email mit einem ehemaligen Kameraden aufgenommen, der damals im betreffenden Grenzabschnitt am K6 gestanden hat.Läßt mir irgendwie keine Ruhe mehr. Aber nach 25 Jahren verblassen leider auch wichtige Erinnerungen......
Er ist wohl leider nicht hier im Forum aktiv aber ich gehe davon aus, dass er mehr weiß als ich, weil es durchaus sein kann, das ich da zeitlich vom Ablauf vielleicht auch was "durcheinandergebracht" habe. Sorry. Aber ich kam Gott sei Dank zu spät.
Nichts desto trotz ist mir schon klar, dass du und viele andere im Forum mit den Torbezeichnungen und Postenpunkten nicht viel anfangen kannst.
Vieleicht liest Willie (vom BGS) ja diesen Beitrag und hat ne alte Karte vom Grenzabschnitt.
Dann könnte ich dir genauer schildern, wo ungefähr die Stellen waren.
Die beiden sollen sich wohl vom Bereich Creuzburg (wo heute das Sägewerk von Fa. Pollmeier steht) in den Bereich des Zusammenflusses der Ifta in die Werra begeben haben und von da aus entlang des Feldweges Richtung Ifta gelaufen sein.
Ich hoffe mal das ich von meinem Kollegen Antwort erhalte und weitere Aufklärung liefern kann



nach oben springen

#22

RE: Grenzdurchbruch im Grenzabschnitt Ifta am 21.12.1988

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.01.2014 10:02
von 80er | 775 Beiträge | 1060 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 80er
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von hslauch im Beitrag #21
[...] Läßt mir irgendwie keine Ruhe mehr. Aber nach 25 Jahren verblassen leider auch wichtige Erinnerungen......
Er ist wohl leider nicht hier im Forum aktiv aber ich gehe davon aus, dass er mehr weiß als ich, weil es durchaus sein kann, das ich da zeitlich vom Ablauf vielleicht auch was "durcheinandergebracht" habe. Sorry. Aber ich kam Gott sei Dank zu spät. [...]

Wenn dich der GDB noch interessiert; im Bundesarchiv in Freiburg (Militärarchiv) liegen u.a. die Unterlagen, welche die Untersuchungskommissionen nach jeder "Grenzprovokation" detailiert angefertigt haben. Der Nachteil: Man muss einen Besucherantrag stellen und kann dann die Unterlagen nur vor Ort einsehen. Kopien können kostenpflichtig erstellt werden - sofern freigegeben- aber nicht zeitnah, weil freie Firmen damit beauftragt werden. Ich finde, dass sich ein Besuch, insbesondere für Insider, lohnt!



hslauch hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: Grenzdurchbruch im Grenzabschnitt Ifta am 21.12.1988

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.01.2014 10:59
von lutz1961 | 654 Beiträge | 1697 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds lutz1961
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Danke für deinen Beitrag und die geschilderten Abläufe.


Ufw # Grenztruppen
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
hslauch hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: Grenzdurchbruch im Grenzabschnitt Ifta am 21.12.1988

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.01.2014 11:07
von 80er | 775 Beiträge | 1060 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 80er
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@hslauch

Den nördlichen Sicherungsabschnittes der GK Ifta findest du hier in dieser Karte:

Vom Paulus zum Saulus (10)



hslauch hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: Grenzdurchbruch im Grenzabschnitt Ifta am 21.12.1988

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.01.2014 11:24
von hslauch | 161 Beiträge | 687 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hslauch
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@80er
Danke für den Hinweis auf die Karte.
Am unteren linken Bildrand der Karte ist die Zufahrtstraße von Ifta zum Tor 79 (Zufahrt zum A-Gruppen-Turm) zu erkennen.



80er hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: Grenzdurchbruch im Grenzabschnitt Ifta am 21.12.1988

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.01.2014 12:23
von UvD815 | 620 Beiträge | 313 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds UvD815
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Geschichtliche Info zur GK Ifta :

Ab 1948 werden 2 Grenzpolizeikommandos dort untergebracht, welche der Kommandantur Creuzburg unterstehen
1 Kommando ist in der alten Danzen Villa , 1 Kommando im alten Gasthaus - Roter Kopf

Selbst von 1948 - 1950 sind in Wolfmannsgehau 2 Kommandos Grenzpolizei

Schwerpunkt war Kontrolle Schmuggelweg übern Stauffelsberg

1952 / Sommer sind in Ifta am Kuhlaich 2 Baracken der DGP - Typ 209 KA und 308

1963/64 Umzug in da neue Kompaniegebäude am Ortsausgang - Strasse Netra ( Vor der Mühle )

Bis Oktober 85 gehört GK Ifta zum GB Schnellmannshausen / GR 1

Ab Ende 1985 schon 5. GK, I.GB Hildebrandshausen , GR 1 Mühlhausen

ab August 1989 3. GK , GKK 304 Eisenach.


Noch zur Besonderheit , es gab eine alte FÜST an der F 7, Strasse Netra - Höhe Abzw. Wolfmannsgehau, welche Anfang der 80iger Jahre abgerissen wurde und Ähnlichkeit mit der Bauweise der FÜST 4 x 4 schon hatte


80er und hslauch haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.01.2014 12:25 | nach oben springen

#27

RE: Grenzdurchbruch im Grenzabschnitt Ifta am 21.12.1988

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.01.2014 12:34
von hslauch | 161 Beiträge | 687 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hslauch
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@GZB1
Um deine Frage noch zu beantworten..
Zu dieser Zeit gab es wenn ich mich recht erinnere keine Rundumleuchten und Signalhörner mehr am Grenzsignalzaun in Ifta.
Also konnten Sie wie du richtig vermutest auch nicht 100% sicher sein, ob es tatsächlich eine Auslösung gab.



GZB1 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#28

RE: Grenzdurchbruch im Grenzabschnitt Ifta am 21.12.1988

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.01.2014 12:40
von Lutze | 9.371 Beiträge | 6902 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

steht dort noch so ein vierecker Beobachtungsturm bei Ifta?,
ich habe genau an der Grenze angehalten,
dort ist auch ein Parkplatz,
war der Grendurchbruch Richtung Eisenach,oder nördlich?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


hslauch hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#29

RE: Grenzdurchbruch im Grenzabschnitt Ifta am 21.12.1988

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.01.2014 12:45
von hslauch | 161 Beiträge | 687 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hslauch
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Lutze
Ja du hast recht. Es ahndelt sich um den alten A-Gruppen-Turm



Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: Grenzdurchbruch im Grenzabschnitt Ifta am 21.12.1988

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.01.2014 12:57
von UvD815 | 620 Beiträge | 313 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds UvD815
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei Auslösung der GSZA 80 - Anlage war zum Zeitpunkt mit neuen GSSZ im Bereich Ifta in Betrieb, hätte der KGSi auf der FÜST eine
Auslösung in der Empfangsanlage optisch u akustisch wahrnehmen müssen, welches GSZ Feld ausgelöst hat.


hslauch hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: Grenzdurchbruch im Grenzabschnitt Ifta am 21.12.1988

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.01.2014 13:21
von Lutze | 9.371 Beiträge | 6902 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von hslauch im Beitrag #29
@Lutze
Ja du hast recht. Es ahndelt sich um den alten A-Gruppen-Turm

den Turm ,den ich meinte,müßte ein BT9 sein,
ich kann mich auch täuschen,
wenn man die B 7 von Creuzberg Richtung Ifta fährt,
steht dieser auf der linken Seite
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


nach oben springen

#32

RE: Grenzdurchbruch im Grenzabschnitt Ifta am 21.12.1988

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.01.2014 13:37
von lutz1961 | 654 Beiträge | 1697 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds lutz1961
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es steht in Ifta der 4x4 ehemalige FüSt Ifta - von einem BT-9 habe ich nichts gefunden (2013) !


Ufw # Grenztruppen
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#33

RE: Grenzdurchbruch im Grenzabschnitt Ifta am 21.12.1988

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.01.2014 13:58
von Ari@D187 | 2.162 Beiträge | 483 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ari@D187
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von lutz1961 im Beitrag #32
Es steht in Ifta der 4x4 ehemalige FüSt Ifta - von einem BT-9 habe ich nichts gefunden (2013) !

Der steht bei:
N51.057881
O10.170531

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#34

RE: Grenzdurchbruch im Grenzabschnitt Ifta am 21.12.1988

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.01.2014 14:10
von 94 | 12.207 Beiträge | 5990 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 80er im Beitrag #19
Meinste sowas?

Yepp, wobei ... graue Theorie. So gerade lieft die Grenze nirgends und Kräfte einer Hinterlandseinheit in den Abschnitt (unten rechts als AE im Kreis dargestellt), hmm? In der Praxis eher 'unüblich'. Auch die Reihenfolge der Abrieglung in diesem DV-Beispiel ist am seeehr grünen Tisch entstanden. Praktisch wurde eine Abrieglung nachdem Anzeichen festgestellt wurden, verdichtet. Also für das Beispiel die mit 4 bezeichneten Posten zwischen die 1 2 und 3, aber so fürs Grundprinzip ... genau so.
Und jetzt dürfte auch der 'Sinn' einer ersten Auslösung klar sein? Die grün/roten Rundumleuchten gab es zwar nicht, aber zwei ehemalige Grenzer bekommen, besonders nachts wo man sowieso etwas besser hört, schon mit, ob eine Auslösung erfolgte. Jedenfalls das erwähnte Anleuchten dürften die beiden Angreifer mitbekommen haben.

Im Anhang mal das PDF als GIF, etwas bequemer (also zumindest für mich).
Zu den Postenpunkten und Bezeichnungen im Grenzabschnitt Ifta ...
http://grenzkommandosüd.de/index.ph...ead&threadID=63

Angefügte Bilder:
718_0_005_Al2.gif

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


GZB1, 80er, hslauch, jecki09 und Schuddelkind haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.01.2014 14:11 | nach oben springen

#35

RE: Grenzdurchbruch im Grenzabschnitt Ifta am 21.12.1988

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.01.2014 14:21
von lutz1961 | 654 Beiträge | 1697 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds lutz1961
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #33
Zitat von lutz1961 im Beitrag #32
Es steht in Ifta der 4x4 ehemalige FüSt Ifta - von einem BT-9 habe ich nichts gefunden (2013) !

Der steht bei:
N51.057881
O10.170531

Ari


Zu welcher Zeit stand der BT-9 dort - in Heute nicht möglich!

P.s. Deine Angaben kann ich nicht benutzen um zu schauen, was du meinst.

Anhang ist der Abschnitt 1988/89 !

Angefügte Bilder:
image.jpg

Ufw # Grenztruppen
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
zuletzt bearbeitet 12.01.2014 14:27 | nach oben springen

#36

RE: Grenzdurchbruch im Grenzabschnitt Ifta am 21.12.1988

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.01.2014 15:06
von CAT | 368 Beiträge | 403 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds CAT
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Standort der Füst "?" kommt in etwa hin. Hier ein Foto der neuen Füst. (4x4) Ifta g403p6985-FueSt-Ifta.html

Zitat von lutz1961 im Beitrag #35
Zitat von Ari@D187 im Beitrag #33
Zitat von lutz1961 im Beitrag #32
Es steht in Ifta der 4x4 ehemalige FüSt Ifta - von einem BT-9 habe ich nichts gefunden (2013) !

Der steht bei:
N51.057881
O10.170531

Ari


Zu welcher Zeit stand der BT-9 dort - in Heute nicht möglich!

P.s. Deine Angaben kann ich nicht benutzen um zu schauen, was du meinst.

Anhang ist der Abschnitt 1988/89 !


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#37

RE: Grenzdurchbruch im Grenzabschnitt Ifta am 21.12.1988

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 13.01.2014 22:22
von jecki09 | 424 Beiträge | 20 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds jecki09
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

In Ifta hatten wir zu meiner Zeit, ca 1987, auch einen GDB. Da waren es 3 Personen, die neben dem GSSZ II Tor "Stangenweg" eine Dauerauslösung auf Grund des durchschneidens der Abweiserdrähte ausgelöst hatten. Die sind den ganzen Stangenweg im Laufschritt bis zum K6 hoch gerannt. Die A-Gruppe aus dem Gelände hatte auch keine Chance.
Uffz. B. ("Icke") der 1988 KGSi war, habe ich selbst als jungen UaZ kennen gelernt.


hslauch hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#38

RE: Grenzdurchbruch im Grenzabschnitt Ifta am 21.12.1988

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 13.01.2014 22:34
von jecki09 | 424 Beiträge | 20 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds jecki09
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von CAT im Beitrag #36
Der Standort der Füst "?" kommt in etwa hin. Hier ein Foto der neuen Füst. (4x4) Ifta g403p6985-FueSt-Ifta.html
Zitat von lutz1961 im Beitrag #35
Zitat von Ari@D187 im Beitrag #33
Zitat von lutz1961 im Beitrag #32
Es steht in Ifta der 4x4 ehemalige FüSt Ifta - von einem BT-9 habe ich nichts gefunden (2013) !

Der steht bei:
N51.057881
O10.170531

Ari


Zu welcher Zeit stand der BT-9 dort - in Heute nicht möglich!

P.s. Deine Angaben kann ich nicht benutzen um zu schauen, was du meinst.

Anhang ist der Abschnitt 1988/89 !





Das Bild ist der BT- Kirschberg, oberhalb Tor Willershäuser Weg und "Sitz" der A-Gruppe Gelände.
FüSt war ab 1986 die GK.
Bis dahin war während der Kp-Sicherung der BT (F7- Straße Netra) Füst. (BT ist nunmehr abgerissen, die B7 führt über den alten Standort der "alten Füst" wie der BT Straße Netra auch genannt wurde. Dort habe ich in Frühjahr 1985 noch mein Praktikum als OS, III. DJ, absolviert.

Ein BT 9 - BT Stangenweg - (nicht am K6) war nicht weit weg vom Tor "Drei Mädle Haus".
Den Bereich des Stangenweges konnte man - aufgrund des hügligen Geländes - auch von dort oben jedoch nicht durchgängig einsehen. Auch nicht den K2 mit GSSZ II. Weitere BTs nicht am K6 gab es in Ifta nicht.


hslauch hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#39

RE: Grenzdurchbruch im Grenzabschnitt Ifta am 21.12.1988

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 14.01.2014 20:19
von jecki09 | 424 Beiträge | 20 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds jecki09
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Im Bereich der 5. GK (Ifta) II. GB GR-1 ab es folgende B-Türme

BT- Lärchenweg (am K6) POP 502
BT- Ziegental (am K6) POP 510
(in der Bildmitte, leicht abschüssig, zum linken Bildrand ist die B7 =Straße Netra zu erkennen)
BT- Straße Netra (ca 200m vom K6 etnfernt - alte Füst) POP 515 oder 516
BT- Kirschberg (ca 100m vom K2 entfernt - steht noch BT als Aufenthalt der A-Gruppe Gelände) POP 532
BT- (ca 200m vom Tor Dreimädlehaus Tor 94 (später Tor 84) bzw. ca 100m vom Tor 93 (später Tor 83)
BT- Stangenweg am K6 (POP 552 ??) - war bis 1985 BT an der TL zw. 7.GK (war damals Ifta) und 8 GK. Mit der Neustrukturierung Ende 1985 (Ifta 5 GK, II.GB) TL wurde ca 1 km weiter in Richtung Pfersdorf verlegt.


hslauch hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#40

RE: Grenzdurchbruch im Grenzabschnitt Ifta am 21.12.1988

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 14.01.2014 20:31
von Schuddelkind | 3.900 Beiträge | 1225 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Schuddelkind
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94 im Beitrag #34

Und jetzt dürfte auch der 'Sinn' einer ersten Auslösung klar sein? Die grün/roten Rundumleuchten gab es zwar nicht, aber zwei ehemalige Grenzer bekommen, besonders nachts wo man sowieso etwas besser hört, schon mit, ob eine Auslösung erfolgte. Jedenfalls das erwähnte Anleuchten dürften die beiden Angreifer mitbekommen haben.



Mal sehen, ob ich das gescheckt habe: Die Beiden lösten den ersten Alarm aus, damit die vermutete Durchbruchsstelle abgeriegelt bzw. durch Posten verdichtet wurde, um so an einer anderen Stelle besser durchkommen zu können?


Intellektuelle spielen Telecaster
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Vorstellung KK0889
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von KK0889
17 16.01.2014 22:14goto
von KK0889 • Zugriffe: 831
Das Kernkraftwerk Stendal und die Stasi
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von
29 29.10.2012 15:06goto
von rm2 • Zugriffe: 7351
Der Untergang der Diktaturen
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
121 25.05.2014 18:54goto
von schnatterinchen • Zugriffe: 7451
Fahnenflucht südlich von Helmstedt
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von muts
25 21.03.2014 20:36goto
von MusikMan • Zugriffe: 6580
Vorstellung ZA412
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von ZA412
20 22.06.2009 23:18goto
von Rostocker • Zugriffe: 1550

Besucher
20 Mitglieder und 51 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: blackhead66
Besucherzähler
Heute waren 1594 Gäste und 137 Mitglieder, gestern 2244 Gäste und 158 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15536 Themen und 655462 Beiträge.

Heute waren 137 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen