X

#101

RE: Meine Zeit in Freienhagen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 20.12.2013 09:31
von UvD815 | 620 Beiträge | 314 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds UvD815
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 82zwo im Beitrag #100
Ja ich war 10 Monate bei einer Grenzwache bis das System geändet wurde und wir wurden eine hälfte nach rechts
die andere nach links versetzt. Ich kam zur GK Teistungen . Hab die letzten 2 Monate noch so irgendwie runtergerissen.
Kann mich nur an den Abschnitt links der GÜST erinnern und der war langweilig und konnte von der GÜST eingesehen werden


War bestimmt der Abschnitt - Pferdeberg - , der auch im Film " An die Grenze " als Drehort genutzt wurde


82zwo hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#102

RE: Meine Zeit in Freienhagen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 20.12.2013 18:33
von 82zwo | 125 Beiträge | 21 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 82zwo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

nochmal zur EK Bewegung die war nicht so schlimm wie sie immer wieder gemacht wird!Na gut mann mann hatte als Revier auch
BGS-Bude Gang Sch...haus ein halbes Jahr lang dann eigentlich nicht mehr.wenn aber ein Soldat eine Strafe oder am
KFZ zu tun hatte dann haben die EK Deine Reviere gemacht .Das war einfach so und kostete höchstens einen Kaffe.
Das mit den Kaffee ausgeben war das so ne sache da gabs immer einen der ne Runde Kaffe ausgab. Dann kamen noch die
die nicht pünktlich 18 Uhr abgeschnitten hatten .da Kaffee gab fürs Zimmer und für den der nach der Tageszahl gefragt hat und natürlich
auch für seinen Posten . Ach ja Teistungen war nicht mehr das was ich mir gemerkt hab.
Pferdeberg ? davon hab ich im Forum gehört
Das lag auch daran das wir zur Erprobung Grenzwache einen Tag Sonderurlaub bekamen. Da ich noch einen Tag Urlaub hatte
hat der Spieß nur gelacht und mich gefragt wo ist hier ne Grenzwache



zuletzt bearbeitet 20.12.2013 18:34 | nach oben springen

#103

RE: Meine Zeit in Freienhagen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 09.07.2014 19:42
von 94 | 12.443 Beiträge | 7108 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #78
...
Leuchterkönig: Unsere Gänger wetteiferten darum, wer die meisten Leuchtkugeln hochgehen ließ. Glocke war lange der Spitzenreiter. Schließlich aber wurde Pa. Leuchterkönig, indem er in seiner vorletzten Nachtschicht 4 Handleuchtzeichen auf einmal zündete und auf insgesamt 28 Stück kam.
...

Für so'ne 'Maßnahme' konnte es dann auch schonmal paar Tage Bau geben, so zum Exempel statuieren.
Aber Ender der 80er gabs die letzte Woche keine Leuchtertasche mehr für die Ehs zum Grenzdienst mit.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#104

RE: Meine Zeit in Freienhagen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 09.07.2014 23:08
von Freienhagener | 8.311 Beiträge | 20551 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94 im Beitrag #103

Für so'ne 'Maßnahme' konnte es dann auch schonmal paar Tage Bau geben, so zum Exempel statuieren.



Wie hätte das jemand herausbekommen sollen, daß da kein Reh oder Wildschwein vorbeikam? Schließlich war man (zu zweit) allein da draußen und hat das nicht vorhandene Tier anschließend über GMN gemeldet.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


zuletzt bearbeitet 09.07.2014 23:10 | nach oben springen

#105

RE: Meine Zeit in Freienhagen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 14.07.2014 16:37
von Oss`n | 2.920 Beiträge | 845 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Oss`n
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94 im Beitrag #103
Zitat von Freienhagener im Beitrag #78
...
Leuchterkönig: Unsere Gänger wetteiferten darum, wer die meisten Leuchtkugeln hochgehen ließ. Glocke war lange der Spitzenreiter. Schließlich aber wurde Pa. Leuchterkönig, indem er in seiner vorletzten Nachtschicht 4 Handleuchtzeichen auf einmal zündete und auf insgesamt 28 Stück kam.
...

Für so'ne 'Maßnahme' konnte es dann auch schonmal paar Tage Bau geben, so zum Exempel statuieren.
Aber Ender der 80er gabs die letzte Woche keine Leuchtertasche mehr für die Ehs zum Grenzdienst mit.



Naja - das hätte Ärger gegeben !
Einzeln - ja !

Wir hatten unsere "Kappen" am Speisefach - eigentlich für alle sichtbar - und das waren nicht wenige.

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
Lache und die Welt lacht mit dir - weine und du weinst allein !!
CAT hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#106

RE: Meine Zeit in Freienhagen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 14.07.2014 19:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Leuchtentasche hat ja der Gänger nicht getragen. Er hat nur abgezogen oder freigegeben. Bei uns sind mal in einer Schicht 38 Stück hochgegangen, da gabs dann allgemeines Verbot, außer bei richtigen Durchbrüchen. Ich habe mal am Keudelstein meinen Posten eine Gefechtsfeldbeleuchtung genehmigt, weil er gern einen Fallschirm haben wollte. Wir haben den Schirm leider auch nach Tagen nicht gefunden, weil doch zu viele Bäume standen.
Als Meldung wurden zwei Rehe auf dem Kolonnenweg abgesetzt. Sollte davon eine Skizze anfertigen. Habe aber dankend abgelehnt, weil ich nicht gegen die schriftliche Belehrung (verbot von Skizzen und Fotos) verstoßen konnte.

Hesselfuchs


Freienhagener, CAT und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#107

RE: Meine Zeit in Freienhagen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 26.02.2015 08:55
von IM Kressin | 1.833 Beiträge | 25124 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds IM Kressin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Danke für diese sympathischen Erzählungen!

Meine Zeit in Freienhagen

Besonders über Klerenz

>>In unserer Küche arbeiteten außer „Klerenz, dem schielenden Löwen“ mehrere zivile Küchenfrauen aus Freienhagen|<<

Und die

„Texaskompanie“

Mußte ich schmunzeln!

Es grüßt Dich
Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!

"Wo ein Genosse ist, da ist die Partei, wo ein Genosse und eine Genossin ist, da ist die Hurerei" geklaut bei DoreHolm
Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#108

RE: Meine Zeit in Freienhagen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 26.02.2015 09:31
von Freienhagener | 8.311 Beiträge | 20551 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich danke Dir für das Interesse.

Mit Grenzerthemen durch und durch bin ich hier gestartet.

Schade ist, daß vom Abschnitt Freienhagen kaum alte Fotos im I-net sind. Da sind andere regelrecht zu beneiden.

Aber dank einiger Kameraden habe ich wenigstens etwas.

Gruß
Micha


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


CAT und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#109

RE: Meine Zeit in Freienhagen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 25.11.2018 23:57
von Freienhagen89 | 9 Beiträge | 63 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagen89
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

KAMÜ . Katastrophen...... wurde er genannt, er war zwar GAKL und wurde später auf den Posten des Spieß gesetzt, damit nichts passieren kann. Ich war letzten auf der Durchreise und bin schnell mal nach Freienhagen gedüst, das Dorf sieht aus wie früher aber der Rest ändert sich. Ich hätte hetzt Probleme alle Postenpunkte noch zu finden .



nach oben springen

#110

RE: Meine Zeit in Freienhagen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 26.11.2018 12:12
von Freienhagener | 8.311 Beiträge | 20551 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Aber weil schon früher Felder dominierten, hat sich die Landschaft kaum verändert.
Ich war schon mehrmals wieder dort. Es gab sogar ein Treffen mit Angehörigen meines Zugs mit Übernachtung in der "Burg".
Dort gibt es ein Grenzer-gästebuch, schon seit der aktiven Zeit.

Übrigens: Kennst Du den Roman "Grenzland" von Michael Dullau?
Er behandelt ein tatsächliches Ereignis aus der 2. Hälfte der 80er aus der Sicht eines Gefreiten. Der Autor bestätigte mir, daß es sich bei der im Buch ungenannten Kompanie um Freienhagen handelt.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


Freienhagen89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.11.2018 12:18 | nach oben springen

#111

RE: Meine Zeit in Freienhagen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 26.11.2018 20:53
von Hanum83 | 9.103 Beiträge | 17516 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagen89 im Beitrag #109
KAMÜ . Katastrophen...... wurde er genannt, er war zwar GAKL und wurde später auf den Posten des Spieß gesetzt, damit nichts passieren kann. Ich war letzten auf der Durchreise und bin schnell mal nach Freienhagen gedüst, das Dorf sieht aus wie früher aber der Rest ändert sich. Ich hätte hetzt Probleme alle Postenpunkte noch zu finden .


KA... kannte ich persönlich als ganz jungen Praktikanten in Hanum, ich denke mal wir meinen denselben.
Er ist sogar hier wenn mich nicht alles täuscht.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.
zuletzt bearbeitet 26.11.2018 20:56 | nach oben springen

#112

RE: Meine Zeit in Freienhagen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 27.11.2018 06:50
von Freienhagen89 | 9 Beiträge | 63 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagen89
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nein kenne ich nicht, danke für den Hinweis, werde es mir mal holen.
Das wußte ich nicht. Davon hat der Wirt und die anderen niemals was verlauten lassen. Mit einen Treffen wird es wohl bei mir nix, obwohl ich gerne wüßte, was aus dem Haufen geworden ist. Von einen weiß ich es, der ist zur Polizei gegangen. Den habe ich auf der Schule getroffen und danach nie wieder was gesehen.



nach oben springen

#113

RE: Meine Zeit in Freienhagen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 27.11.2018 09:54
von Freienhagener | 8.311 Beiträge | 20551 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja, schade.
Der Zug meines Jahrgangs und sogar mehrere unserer "Heimgänger" haben eine lose Verbindung gehalten, auch mit Hilfe der Adressen auf dem Gängertuch. Mein bester Freund damals draußen wohnt in der Nachbarschaft in Leipzig.

Was von Freienhagen fast völlig fehlt, sind alte Fotos vom Grenzgebiet, womit andere Abschnitte gesegnet sind.

Waren 88/89 die Postengebiete noch weitgehend so, wie von mir für 74/75 beschrieben?


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


zuletzt bearbeitet 27.11.2018 09:57 | nach oben springen

#114

RE: Meine Zeit in Freienhagen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 27.11.2018 21:41
von mibau83 | 1.550 Beiträge | 3497 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds mibau83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #113

Waren 88/89 die Postengebiete noch weitgehend so, wie von mir für 74/75 beschrieben?


würde ich mal verneinen!
zum einen gab es von 1980 bis 1983 im gr-4 die verschiedenen testphasen des systems grenzwache (nachzulesen im buch des ehem. users grauer).

ab 1983 war auf der ehem. rechten nachbarkompanie günterode die pik-4 stationiert und die linke nachbarkompanie rustenfelde war hinterlandskompanie im III.gb ohne eigenen grenzabschnitt.

die postengebiete der gk freienhagen dürften sich also zwischen 1974/75 und 1988/89 verändert haben.



Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#115

RE: Meine Zeit in Freienhagen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 28.11.2018 06:24
von Hansteiner | 1.827 Beiträge | 2387 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hansteiner
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Denke ich auch.
Schon deshalb weil die Abschnitte größer wurden.
Aber an den geografischen Gegebenheiten konnte ja man nichts ändern, Mastenweg, Kesselberg, Steinbruch usw. sehen heute noch genauso aus wie damals.
Frage ist nur, wieviel "Personal" stand denn Ende der 80er zur Verfügung ? Mehr als vorher bestimmt nicht.

H.


nach oben springen

#116

RE: Meine Zeit in Freienhagen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 28.11.2018 12:18
von Freienhagen89 | 9 Beiträge | 63 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagen89
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zum Teil hat sich da was geändert, der Abschnitt war 24 km lang und wir waren entweder zu 8 oder zu 10 im Abschnitt. Ganz feste Abschnitte gab es dann relativ wenig. Wir waren fast immer 3 volle Züge muss ich sagen, außer zur Planetensicherung und die Leute abgezogen, die nicht in den Abschnitt durften. Also auch mal Hinterlandstreife, die war immer ganz angenehm.

Zu den Leuchtentaschen: wir haben sie zwar mit rausgenommen aber selten genutzt, selbst die EK`s haben sie selten benutzt. Da ich das Vergnügen hatte, die letzten 9 Monate die Waffenkammer unter mir zu haben, durfte und musste mehr machen als der Waffenuffz., obwohl ich Hundeführer war, gab es kaum verschossene Signalleuchten.



Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.11.2018 12:27 | nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 82 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Holli66
Besucherzähler
Heute waren 1983 Gäste und 152 Mitglieder, gestern 2572 Gäste und 157 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15855 Themen und 673416 Beiträge.

Heute waren 152 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen