Urkunde Bester Hauptfeldweber der GT

  • Seite 1 von 3
29.10.2013 23:31
#1
avatar

Moin Moin!

Was es auch alles gab:
Urkunde Bester Hauptfeldweber der GT, lief heute bei eBay aus.


 Antworten

 Beitrag melden
29.10.2013 23:49
#2
avatar

Moin,

wie sah das eigentlich in den GK aus mit der Mutter der Kompanie? War das ein Posten bis zur Rente oder hat das öfter gewechselt?

Gruß schlutup


 Antworten

 Beitrag melden
30.10.2013 00:14
avatar  Pitti53
#3
avatar

Zitat von Schlutup im Beitrag #2
Moin,

wie sah das eigentlich in den GK aus mit der Mutter der Kompanie? War das ein Posten bis zur Rente oder hat das öfter gewechselt?

Gruß schlutup


Wenn er wirklich gut war diente er bis er aus den Stiefeln kippte oder in Rente geschickt wurde

Aber nach 25 Jahren war meist zum Bedauern Schluß, leider

Kenne einige, die dann ne Kneipe aufmachten mit Erfolg auch nach der Kehre


 Antworten

 Beitrag melden
30.10.2013 08:54
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Zitat von Pitti53 im Beitrag #3
Zitat von Schlutup im Beitrag #2
Moin,

wie sah das eigentlich in den GK aus mit der Mutter der Kompanie? War das ein Posten bis zur Rente oder hat das öfter gewechselt?

Gruß schlutup


Wenn er wirklich gut war diente er bis er aus den Stiefeln kippte oder in Rente geschickt wurde

Aber nach 25 Jahren war meist zum Bedauern Schluß, leider

Kenne einige, die dann ne Kneipe aufmachten mit Erfolg auch nach der Kehre


Der unsrige hatte als Fähnrich irgendwie nachgekohlt war nach eigener Aussage seit 1952 im Dienst für die DDR, war wohl damals gar nicht so einfach wenn man über 25 Jahre im Beruf bleiben wollte?


 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2016 15:14
avatar  Ratze
#5
avatar

Moin
da ich Probleme habe, ein neues Thema zu öffnen, ich finde einfach den Zugang nicht - zu dumm dazu - frage ich hier mal, es handelt sich ja um eine GrTr - Frage nicht unbedingt Hauptfeldwebel. .
Im Heft "die Staatsgrenze unser Republik ist unantastbar" von 82, Herausgeber: politische Verwaltung der Grenztruppen der DDR steht u.a.,
dass "Am Vorabend des 35. Jahrestages der Grenztruppen der Deutschen Demokratischen Republik ist jeder zweite Soldat und Unteroffizier Bester."
Was heißt das, wie wurde man das und die Offiziere und Fähnriche waren nicht so gut?
Ich habe gerade einen Orden gefunden, KMK mit Bajonett und dem Wort Bester und unten die Zahl 3 - dritte Wiederholung oder wofür steht das?
Tschüß Ratze


 Antworten

 Beitrag melden
08.08.2016 22:51
avatar  vs1400
#6
avatar

Zitat von Ratze im Beitrag #5
Moin
da ich Probleme habe, ein neues Thema zu öffnen, ich finde einfach den Zugang nicht - zu dumm dazu - frage ich hier mal, es handelt sich ja um eine GrTr - Frage nicht unbedingt Hauptfeldwebel. .
Im Heft "die Staatsgrenze unser Republik ist unantastbar" von 82, Herausgeber: politische Verwaltung der Grenztruppen der DDR steht u.a.,
dass "Am Vorabend des 35. Jahrestages der Grenztruppen der Deutschen Demokratischen Republik ist jeder zweite Soldat und Unteroffizier Bester."
Was heißt das, wie wurde man das und die Offiziere und Fähnriche waren nicht so gut?
Ich habe gerade einen Orden gefunden, KMK mit Bajonett und dem Wort Bester und unten die Zahl 3 - dritte Wiederholung oder wofür steht das?
Tschüß Ratze


diese aussage bezog sich wohl eher auf damaligen ausbildungs- und zweite etappe einheiten der gt, Ratze.
in diensteinheiten (gk's zb.) gab es für derartige spielchen fast keine zeit, verschobene prioritäten eben.

gruß vs


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2016 06:36
avatar  exgakl
#7
avatar

Zitat von Ratze im Beitrag #5
Moin
da ich Probleme habe, ein neues Thema zu öffnen, ich finde einfach den Zugang nicht - zu dumm dazu - frage ich hier mal, es handelt sich ja um eine GrTr - Frage nicht unbedingt Hauptfeldwebel. .
Im Heft "die Staatsgrenze unser Republik ist unantastbar" von 82, Herausgeber: politische Verwaltung der Grenztruppen der DDR steht u.a.,
dass "Am Vorabend des 35. Jahrestages der Grenztruppen der Deutschen Demokratischen Republik ist jeder zweite Soldat und Unteroffizier Bester."
Was heißt das, wie wurde man das und die Offiziere und Fähnriche waren nicht so gut?
Ich habe gerade einen Orden gefunden, KMK mit Bajonett und dem Wort Bester und unten die Zahl 3 - dritte Wiederholung oder wofür steht das?
Tschüß Ratze


@Ratze es gab bei der Truppe einen sogenannten "sozialistischen Wettbewerb" der betraf hauptsächlich die Mannschaftdienstrgrade und Unteroffiziere.

https://de.wikipedia.org/wiki/Milit%C3%A...ischen_Republik

Mit Beginn des Ausbildungshalbjahres wurde sich z.B. verpflichtet welche Soldatenauszeichnungen man im laufe des Diensthalbjahres erlangen will.
Dazu gehörte auch das "Bestenabzeichen", das wenn mich nicht alles täuscht bis zu 4 x wiederholt werden konnte.
Diesen soz. Wettbewerb gab es bei allen Truppenteilen, also auch in den Linieneiheiten der Grenztruppen...
Wie das natürlich in den einzelnen Grenzkopanien gehandhabt wurde steht dabei natürlich auf einem anderen Blatt.

VG exgakl


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2016 09:19
avatar  Ratze
#8
avatar

Moin
vor zwei Jahren erzählte mir eine Frau aus Leipzig, dass man das "Bestenabzeichen" im zivilen Bereich nur als Parteimitglied erwerben konnte.
Kann das stimmen?
Im mil. Bereich konnte das ja nicht gelten, denn in der Partei waren ja wohl nicht alle Angehörigen der Gruppe/Zug/KP.
Ratze


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2016 10:22
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Wie hieß den das Bestenabzeichen im zivilen Bereich?
Mein Opa war Aktivist des Siebenjahrplans und diverser Fünfjahrpläne, ohne je in der Partei gewesen zu sein.


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2016 10:46
avatar  Ratze
#10
avatar

Dazu meine unfachmännische Erklärung. Es gab doch Bestenabzeichen für bestimmte Berufsbereiche. Also z.B. bester Dreher etc. Die Frau aus Leipzig meinte, das wäre nur für Parteimitglieder.
Was ist den ein Aktivist, wie ist das einzuordnen?


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2016 10:51
#11
avatar

Zitat von Ratze im Beitrag #8
Moin
vor zwei Jahren erzählte mir eine Frau aus Leipzig, dass man das "Bestenabzeichen" im zivilen Bereich nur als Parteimitglied erwerben konnte.
Kann das stimmen?
Im mil. Bereich konnte das ja nicht gelten, denn in der Partei waren ja wohl nicht alle Angehörigen der Gruppe/Zug/KP.
Ratze


Das stimmt nicht. Ich kenne einige,die Aktivist wurden, die nicht in der Partei waren. Genauso gab es-- Kollektiv der sozialistischen Arbeit-- und da waren mit Sicherheit 95% nicht in der Partei.


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2016 10:52
#12
avatar

Zitat von Ratze im Beitrag #10
Dazu meine unfachmännische Erklärung. Es gab doch Bestenabzeichen für bestimmte Berufsbereiche. Also z.B. bester Dreher etc. Die Frau aus Leipzig meinte, das wäre nur für Parteimitglieder.
Was ist den ein Aktivist, wie ist das einzuordnen?


Man kann dazu auch sagen--Bester seines Faches--


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2016 23:23
avatar  vs1400
#13
avatar

Zitat von exgakl im Beitrag #7


@Ratze es gab bei der Truppe einen sogenannten "sozialistischen Wettbewerb" der betraf hauptsächlich die Mannschaftdienstrgrade und Unteroffiziere.

https://de.wikipedia.org/wiki/Milit%C3%A...ischen_Republik

Mit Beginn des Ausbildungshalbjahres wurde sich z.B. verpflichtet welche Soldatenauszeichnungen man im laufe des Diensthalbjahres erlangen will.
Dazu gehörte auch das "Bestenabzeichen", das wenn mich nicht alles täuscht bis zu 4 x wiederholt werden konnte.
Diesen soz. Wettbewerb gab es bei allen Truppenteilen, also auch in den Linieneiheiten der Grenztruppen...
Wie das natürlich in den einzelnen Grenzkopanien gehandhabt wurde steht dabei natürlich auf einem anderen Blatt.

VG exgakl


ich bin etwas erstaunt, exgakl,
dass von dir nur die betroffenen erwähnt werden.
abgenickt wurden derartige "wettbewerbe" jedoch immer von denen, die den drang verspürten,auferlegt bekamen und nicht widersprachen.

in erinnerung ist mir da noch ein "wettbewerbt" der saubersten unterkunft,
der 1. bekam ne torte!
da gab es einen zf der seine schäfchen gut animieren konnte und die darauf eingingen.
denn, nen stückchen torte konnte jeder selbst zahlen und der nächste ausgang kam gewiss.

entscheidend ist es ja nicht, wie es in einzelnen gk's gehändelt wurde, exgakl,
nur eben informativ.
mein letzter hfw. war zb. nen ehemaliger gak, sehr entspannt und wollte nur die norm erfüllen.

gruß vs


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2016 23:27
avatar  vs1400
#14
avatar

Zitat von Ratze im Beitrag #10
Dazu meine unfachmännische Erklärung. Es gab doch Bestenabzeichen für bestimmte Berufsbereiche. Also z.B. bester Dreher etc. Die Frau aus Leipzig meinte, das wäre nur für Parteimitglieder.
Was ist den ein Aktivist, wie ist das einzuordnen?


hm Ratze,
darf man erfahren wer denn diese "Frau aus Leipzig" war?


gruß vs


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2016 23:46
avatar  Hanum83
#15
avatar

Ich hau mich weg, irgendein Wettbewerb am Kanten mit Preisauslobung einer Torte.
War bestimmt 89 wo alles langsam den Bach runterging.
Manche müssen wohl einfach zu viel Zeit für solchen Humbug gehabt haben.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!