X
#1

Verbesserungsvorschläge an der DDR-Grenze

in Mythos DDR und Grenze 13.10.2013 13:44
von Lutze | 8.756 Beiträge | 3634 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

gab es Verbesserungsvorschläge von einfachen Grenzsoldaten?,
zum Beispiel nach einer geglückten Republikflucht?,
wurden dort die Grenzanlagen verstärkt gesichert?,
wurden Verbesserungsvorschläge honoriert?,
und wie schnell wurden Verbesserungsvorschläge umgesetzt?
gruß Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


nach oben springen

#2

RE: Verbesserungsvorschläge an der DDR-Grenze

in Mythos DDR und Grenze 13.10.2013 14:32
von Rainman2 | 5.816 Beiträge | 365 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainman2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Lutze,

es gab generell die "Messe der Meister von Morgen" und die "Neuererbewegung" als Jugendinitiativen der FDJ. Diese galten auch für die Grenztruppen und im Rahmen des "sozialistischen Wettbewerbs" waren auch die Jugendinitiativen nachweislich zu führen. Das bedeutete, dass Neuerervorschläge von FDJ-Mitgliedern, in erster Linie also Grundwehrdienst und UAZ, eingebracht werden sollten. Es gab da einige Tüftler und Bastler. Ein Verwandter von mir hatte als Soldat bei den Grenztruppen in seiner Zeit in der Grenzkompanie (1977) einen Detektor für die Rufspannung des Grenzmeldenetzes (GMN) entwickelt. Das heißt, wenn auf der Führungsstelle die Ruftaste des GMN gedrückt wurde, meldete das Gerät den Ruf an die Posten, die sich in der Nähe des Kolonnenweges befanden, ohne dass diese am GMN direkt mit dem Hörer angestöpselt waren. Der Detektor nahm die Induktionsspannung des GMN-Kabels auf. Das Gerät brachte er aber nicht mehr zur Serienreife, der Vorschlag versandete mit seinem Heimgang.

Im Normalfall wurden als Neuervorschläge dann irgendwelche Sachen im Grenzdient genommen: Wo kann ein gedeckter Beobachtungsposten eingerichtet und ähnliches mehr. Es waren alltägliche Sachen, die im Dienst auffielen und leicht umzusetzen waren. Große technologische Durchbrüche gab es da keine mir bekannten.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


Lutze, eisenringtheo und der 39. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Verbesserungsvorschläge an der DDR-Grenze

in Mythos DDR und Grenze 01.08.2014 02:12
von Kabelinstandsetzer | 9 Beiträge | 12 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kabelinstandsetzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zumindest nach innen wäre keine einzige Wunde nötig gewesen: Es gab, gibt technisch grundlegend andere, viel bessere Alternativen. ZB. das Konzept der "Nichttödlichen Waffen" (engl. Nonlethal Weapons) als Kategorie. Das folgende Dokument beschreibt unter anderem dazu Beispiele und Zusammenhänge. Es fußt auf Anekdoten eines Erdkabelreparateurs 1981-84, als Dialog mit Onlineartikeln und in weiteren Geschichtshorizont gesetzt. Das Schreiben brachte mir doch noch Einsichten. Zunächst erschienen manche Zitate einfach nur unkorrekt, aber dann .. Versuch ausgewogener Beleuchtung, mit Kontrast- Umblenden ins Heute und Morgen und Ansätzen, wie es vielleicht gesündere Geschichte gegeben haben könnte. Das Doku darf frei referenziert werden, aber nicht missbraucht.

Es streift viele weitere Themen in Kategorie und Forum, zB.:

DDR Mythos? "Man durfte sich seinen Beruf nicht aussuchen"
Die innerdeutsche Grenze gab es schon seit 1945
Ohne Stasi und Mauer wäre die DDR doch in Ordnung gewesen?
Urlaub! Wie war's in der DDR und BRD früher?
Was für ein Wahnsinn!
Gab es auf dem Weg zur "klassenlosen" Gesellschaft......
Grenzsicherung zum Schutz der Bevölkerung der DDR!
Mythos: "Die DDR war der bessere deutsche Staat"

Bis später.

---

Hier zusätzlich als Onlineressource außerhalb des Forums:

NurErwachsene.pdf bzw. tiny.cc/nurerwachsene

Webtechnisches:
Das Google Drive Dokument erfordert relativ neue Browserversionen und öffnet normalerweise in 2 Schritten.
Wenn es das wegen temporären server- oder clientseitigen Gründen einmal nicht tut, probiere man Folgendes:

1. Wählen und Aufrufen (1 Doppelklick oder 2 einfache). Zumindest wenn zufällig eingeloggt oder Drive App installiert, sollte jetzt bereits das Doku öffnen.
2. Für jeden gibt es unabhängig davon eine Download-Menüoption: Pointer an den oberen Rand vom Inhaltsfeld fahren. Es blendet automatisch eine Ribbon-Leiste von Drive auf. Dort rechts neben "Öffnen mit" ein Bedienelement "Weitere Aktionen" oder "Herunterladen", je nach Zustand von Softwareanbieter, oder Browser wie Zoom- oder Fenstergrößenänderung etc.

Empfohlen wird, das Browserfenster zu maximieren um alles auf der Ribbon-Leiste zu sehen.
Wenn der Browser Pdf-Downloads nicht automatisch zum Lesen öffnet, bitte den Downloadordner prüfen, zB. mit Ctrl-j.

Getestet mit (Desktop): Chrome, Firefox 25 und 30, Ie 11 InPrivate, Opera 23, Javascript und normale Cookies, ohne zusätzliche Berechtigungen. Besonderheit Google Drive und Internet Explorer: unterstützt meist nur letzte 2 Versionen, zB. Ie 11 und Ie 10. Ebenso wird der ältere Opera Presto nicht unterstützt.


Dateianlage:
zuletzt bearbeitet 01.08.2014 02:34 | nach oben springen

#4

RE: Verbesserungsvorschläge an der DDR-Grenze

in Mythos DDR und Grenze 01.08.2014 14:44
von 94 | 11.572 Beiträge | 3144 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Kabelinstandsetzer im Beitrag #3
Zumindest nach innen wäre keine einzige Wunde nötig gewesen: Es gab, gibt technisch grundlegend andere, viel bessere Alternativen. ZB. das Konzept der "Nichttödlichen Waffen" (engl. Nonlethal Weapons) als Kategorie.
...

Als Ergänzung ... Sicherung der Staatsgrenze unter Anwendung veterinärmedizinischer Methoden


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#5

RE: Verbesserungsvorschläge an der DDR-Grenze

in Mythos DDR und Grenze 01.08.2014 15:01
von eisenringtheo | 10.222 Beiträge | 3861 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94 im Beitrag #4
Zitat von Kabelinstandsetzer im Beitrag #3
Zumindest nach innen wäre keine einzige Wunde nötig gewesen: Es gab, gibt technisch grundlegend andere, viel bessere Alternativen. ZB. das Konzept der "Nichttödlichen Waffen" (engl. Nonlethal Weapons) als Kategorie.
...

Als Ergänzung ... Sicherung der Staatsgrenze unter Anwendung veterinärmedizinischer Methoden


Ich denke, diese Alternativen waren damals technisch ungenügend. Heute würde man ferngesteuerte Drohnen einsetzen.
Das folgende Video bitte nicht so ernst nehmen, aber es ist irgendwie "cool"...

Theo


nach oben springen

#6

RE: Verbesserungsvorschläge an der DDR-Grenze

in Mythos DDR und Grenze 07.08.2014 23:19
von Kabelinstandsetzer | 9 Beiträge | 12 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kabelinstandsetzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Als Reaktion auf Gt-Artikel der normalerweise etwa querschnittsrepräsentativen Wikipedia schrieb ich "Nur Erwachsene". Irgendwann danach las ich dieses Forum. Genialität bewies der Erfinderbaron von Ardenne, indem er bereits damals Ideenrichtungen entwickelte, welche zu denken mir erst vorletztes Jahr gelang. Der Lebensschutzeinfall von Professor Sauerstoff hätte jedoch vielleicht mehr Erfolg gehabt wenn viel früher und an Sed- Zentralkommitee adressiert, und wenn das nicht wirkt als Mehrschritt- Grundlage von Bürgerinitiative oder Volksbegehr. Dann auch mit der 'besseren' sprich eigentlichen Begründung, dass man sich mit Waffengewalt nur ans eigene Bein der Moralethik .. also einige Grundgedanken der Jahrhundertveranstaltung macht. Und man beim Umsetzen natürlich nicht nur auf 1 einzige Technik setzt. Denn es ging wohl mehr um Prinzip- Anregung. Änderung ist am schwersten in den Köpfen, und seien es nur wenige zu fehlerkorrigierende Neurobits.

Vergleiche "Krebsforschung: Scheitern eines innovativen Ansatzes" unter aerzteblatt.de. Fast überall auf unsrer Welt türmt man vor Forschern unnötige Barrieren auf. Craig Venter ging es ähnlich; sein Privatinstitut synthetisierte 2010 jedoch das erste künstlich- digital Dna-programmierte, aus Basischemie gebraute Mikrobenleben. Beide würde ich dem Unoosa- Empfangskomitee für außerirdische Präsenzen vielen Künstlern zur Seite stellen; es sind Goethesche bzw. eigentliche Menschen. Natur erkunden, Erkenntnis nutzen, nicht das Gegenander, andere Wesen. Obwohl der eine vom havarierten Erdgeist in den Waffenbau-Sog gezogen wurde.

Von Ardenne hätte der Ddr- Wirtschaftstheorie sogar fast auf die Beine geholfen mit dem 68er Papier über eine dezentrale sozialistische Marktwirtschaft. (Es wäre dann ein viel spannenderes Spiel geworden: sozialistische gegen soziale Marktwirtschaft! Allerdings gabs bereits 1920-27 Nöp in Udssr.) Leider lief Ende der 60er das Nöspl- Modell grade aus, wechselnde Politregenten brachten grundlegend anderen Kurs. (Ein weiteres Ding das bis heute vielen unbewusst scheint: Ein paar neue Oberhäupter ziehen ins Amt, lassen eine Millionenherde mal eben nach ihren Privatgedanken umschwenken. Es ist Zeit für Neues, ohne Pyramiden.)

Trotzdem braucht ein Prototyp industrielle Lobby (oder Bilanzierungsplan) zum Produzieren, und der internationale Produktmarkt bot bereits vor dem 1. Weltkrieg nutzbare, einfache, effektive, erprobte, nebenwirkungsarme Nichttödliche Waffen (Nonlethal Weapons), mit oder ohne Devisenhandel. Quadkopter damals noch nicht, obwohl ein Vorteil von Uncrewed Systems das flexible Bestücken ist. Technisch gesehen reichen einfachere Alternativen ohne viel Chipping, zB. Disabler, Betäuber, Repeller wie Wurfnetz, Klebschaum, Mikrowelle, verschreckende Akustik oder Chemie, Gummi-, Spannungs- oder Eisfluidschocker, wetter- und individuumsunabhängige Wirkungskombinationen und etwas nüchterne bis clevere Psychologie - angefangen mit zB. so eine Demarkationslinie nicht an sich überhaupt attraktiv werden lassen. Ein 100 Euro Drahtesel muss man nicht mit 5 kg Kryptonite abschließen. Beispiel für sanfte Osmosetechniken ist eine Anstellschlange ins Nachbarland, wenn es dort was Günstiges oder Tolles zu ergattern gibt und eine Mehrheit übriger materieller, kultureller, bestenfalls auch ideeller Lebensparameter den Reisenden rückkehren lässt.

Doch es geht mehr, um mehr: Können Menschen sich irgendwann von Wahnzuständen wie Ballerwaffen benutzen müssen befreien? Es sage ihnen doch mal jemand, kein Mammut mehr, alle alle. Wenn man zB. heutige Bollwerke in aller Welt betrachtet - an den meisten denkt man vermutlich noch ähnlich frappierend anachronistisch, also physische Zerstörung zur Abschreckung. Materiell billig weil mit omnipräsent- massenproduziertem, nur etwas modifiziertem tödlichem Kriegsgerät ausgerüstet. Wo es doch viel lebensschonender ginge, obwohl anfangs vielleicht etwas teuerer. Der Riesenbedarf des Serienauftrags für heutige Nnn Tausend Grenzmeilen lässt den Entwicklungsaufwand zum situativ spezifischen Anpassen dann mehr als preiswert werden. Wir dürfen uns wie alle irdischen Lebensformen als ziemlich einmalig und teuer ansehen. Wir sollten irgendwann beginnen es auch dort zu respektieren.

150 Länder sind ohne Gewehr unterm Kopfkissen glücklich. Sogar Gefahren aus dem All kann man ohne Militärwaffen bremsen, neutralisieren oder obsoletieren, zB. durch flexibel-robustes, integratives Gestalten. Beispiele für Techniken zum Schutz vor Katastrophen: Detektoren und Schilder gegen zerstörerische Bahnen kosmischer Objekte, Varianten des Geo- und Nanoengineering, siliziumbasiertes Leben als Alternativsubstrat.

Leid, Mangel, Unfairness, Gewalt, Kriegsgemetzel in hoher Zahl macht aus Wahnsinn nicht gesunde Normalität. Es beschreibt nur das Ausmaß. Gelingt dem Menschen eines Tags seine und andere Arten nicht unter Wasser zu drücken oder zu zerstören, was keine andere Spezies auf diesem Planeten so tut? Niemand und nichts zwingt ihn dazu, und sein Talent bietet Tausend Möglichkeiten des miteinander Redens, Werdens, und das Dasein für alle einfach schön zu machen. Funktionierende Zivilisation schätzt Leben, schafft individuelle Freiheit und Verantwortung. Jeder verantwortet zB. unschädliche Freiheit, also zB. keinem Lebewesen schadende. Das wäre ein Ur-Ideal hinterm Verbessern von Grenzen und Mauern, bis zum Aufheben.


zuletzt bearbeitet 07.08.2014 23:32 | nach oben springen

#7

RE: Verbesserungsvorschläge an der DDR-Grenze

in Mythos DDR und Grenze 07.08.2014 23:41
von S51 | 3.789 Beiträge | 277 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds S51
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Lutze im Beitrag #1
gab es Verbesserungsvorschläge von einfachen Grenzsoldaten?,
zum Beispiel nach einer geglückten Republikflucht?,
wurden dort die Grenzanlagen verstärkt gesichert?,
wurden Verbesserungsvorschläge honoriert?,
und wie schnell wurden Verbesserungsvorschläge umgesetzt?
gruß Lutze


Ich war einmal 1984 im Frühsommer an solchen Exponaten beteiligt. Allerdings ging es da um handliche Schulterstützen bzw. Fensterstützen für den Einsatz von langbrennweitigen Objektiven bei der Grenzaufklärung mit Fototechnik. Vorteil war der mögliche Verzicht auf sperrige Fotostative auch mit dem 1000-er Spiegelobjektiv. Eine Schulterstütze hatte ich vorgeschlagen, eine mehrarmige Fensterstütze für den Einsatz vom BT habe ich als Vorschlag des GAK L... mitgenommen. Beides habe ich im Stahlwerk Ilsenburg aus Stahl- und Messingteilen vorgefertigt und zusammengebaut. Größtes Problem dabei war, an Schneideisen für Whitworthgewinde zu kommen. Die Aktion bot sich gewissermaßen an, wurde ich doch wegen eines kurz zuvor erfolgten Grenzdurchbruches nicht vorne eingesetzt. Zwei Wochen waren es wohl, die ich jeden Morgen mit dem Moped runter nach Ilsenburg fuhr anstelle Dienst zu schieben. Die Teile wurden in der Kompanie bis zum Schluß eingesetzt aber darüber hinaus ging es wohl nicht. Prämien gab es keine, zumindest nicht für mich. Wobei das relativ war. Zwar hatte sich meine eigentlich anstehende Beförderung erledigt aber mehr kam nicht nach und nach der Bastelaktion in der Ilsenburger Werkstatt habe ich wieder ganz normal Dienst, auch vorne geschoben. Das war mir einiges wert.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


Lutze, IM Kressin und der 39. haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.08.2014 23:51 | nach oben springen

#8

RE: Verbesserungsvorschläge an der DDR-Grenze

in Mythos DDR und Grenze 05.05.2017 02:30
von Kabelinstandsetzer | 9 Beiträge | 12 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kabelinstandsetzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Dokument- und Webadresse wurden erneuert: tiny.cc/nurerwachsene. Siehe mein Profil.


nach oben springen

#9

RE: Verbesserungsvorschläge an der DDR-Grenze

in Mythos DDR und Grenze 05.05.2017 09:19
von der 39. | 826 Beiträge | 2080 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der 39.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Aber Du hast sicherlich gelesen, dass es im Thema um Verbesserungsvorschläge an der DDR-Grenze geht? Ardenne z.B. hat mit seiner Mehrschritt-Therapie sicher nichts dementsprechendes vorgeschlagen, was interessierte den auch die Grenze, Hauptsache seine Tochter konnte mit dem Reitpferd zur Vorlesung reiten. ( Ironisch gemeint)
Möglicherweise habe ich es an anderer Stelle schon einmal erwähnt: Die Kameraden waren sehr erfinderisch. Ein Gerät für Leuchtpatronen mit Erdstecker , Angelsehne und durch ein Blechplättchen gesperrter Schlagbolzen. Lief ein Grenzverletzer unbemerkt in die Angelschnur, gab das herausgezogene Plättchen den Schlagbolzen frei und es wurde hell... Oder auf ähnlichem Prinzip beruhende Klingel oder Licht, dass ebenfalls durch eine Schnur ausgelöst wurde. Wurde ein Relais mit verbaut, kam dünner Kupferdraht von einer Spule als Ersatz für die Angelsehne zum Einsatz.
Neuererwesen uä gab es zu meiner Zeit noch nicht oder kaum. Haben die Kameraden ein einsatzfähiges Gerät fertig gestellt, gabs von mir einen Tag Dienstfrei. Andere Möglichkeiten hatte ich damals nicht.



Schlutup, vs1400 und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Verbesserungsvorschläge an der DDR-Grenze

in Mythos DDR und Grenze 05.05.2017 14:20
von Freienhagener | 6.280 Beiträge | 10136 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Verbesserungsvorschläge für das Leben der Truppe hätte ich mir vorstellen können. Aber man hat uns ja noch nicht mal ein Luftkissen gegönnt.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


zuletzt bearbeitet 05.05.2017 14:21 | nach oben springen

#11

RE: Verbesserungsvorschläge an der DDR-Grenze

in Mythos DDR und Grenze 05.05.2017 23:16
von Pappentod | 81 Beiträge | 585 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pappentod
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei uns hat sich niemand am Lufti gestört ! Solange der Kopf nicht drauf lag !



nach oben springen

#12

RE: Verbesserungsvorschläge an der DDR-Grenze

in Mythos DDR und Grenze 06.05.2017 11:40
von Freienhagener | 6.280 Beiträge | 10136 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nicht nur unser Spieß hatte eine entsprechende Trophäensammlung ....

Haben die also in den 80ern lasch gemacht?


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


zuletzt bearbeitet 06.05.2017 11:41 | nach oben springen

#13

RE: Verbesserungsvorschläge an der DDR-Grenze

in Mythos DDR und Grenze 06.05.2017 12:39
von Harzwanderer | 3.331 Beiträge | 1303 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Harzwanderer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Welche Abteilung hat denn bei den Grenztruppen beruflich Neuerungen entwickelt? Die Grenze 2000 und so?



nach oben springen

#14

RE: Verbesserungsvorschläge an der DDR-Grenze

in Mythos DDR und Grenze 06.05.2017 14:48
von LO-Fahrer | 790 Beiträge | 887 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Fahrer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Luftis wurden stillschweigend toleriert. Welcher KC will schon seine halbe Truppe wegen Hämorriden ausser Gefecht sehen?



Pappentod und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: Verbesserungsvorschläge an der DDR-Grenze

in Mythos DDR und Grenze 06.05.2017 16:03
von andy | 1.442 Beiträge | 1386 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andy
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Welche Abteilung hat denn bei den Grenztruppen beruflich Neuerungen entwickelt? Die Grenze 2000 und so?

Im Stellvertreterbereich Technik/Bewaffnung des ChGT gab es eine Abteilung mit Namen PEGSA, der Name stand für Produktion und Entwicklung von Grenzsicherungsanlagen. Leiter war GM Günter Gabriel. In der Abteilung arbeiteten vorwiegend studierte Ingenieure der unterschiedlichsten Fachrichtungen: Nachrichtentechnik, Elektronik, IT usw. als Zivilbeschäftigte. Zahlenmäßig war dieser Bereich eher überschaubar. Wimre gab es neben Chef und Stellvi zwischen 3 und 6 Ingenieure plus Sekretärin.
Die Entwicklung erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Militärtechnischen Institut Königswusterhausen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Milit%C3%A...isches_Institut

Die Erprobung neuer Anlagen erfolgte im Regelfall auf dem Stüp Streganz in der Nähe des Sitzes des KGT in Pätz.


andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.


Lutze, Harzwanderer und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Verbesserungsvorschläge an der DDR-Grenze

in Mythos DDR und Grenze 06.05.2017 18:54
von Freienhagener | 6.280 Beiträge | 10136 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Vernünftig eingerichtet aber den "gemeinen" Grenzern unbekannt.

Verbesserungsvorschläge dürften kaum von denen gekommen sein.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


nach oben springen

#17

RE: Verbesserungsvorschläge an der DDR-Grenze

in Mythos DDR und Grenze 07.05.2017 16:48
von Kabelinstandsetzer | 9 Beiträge | 12 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kabelinstandsetzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wir als Zeitsoldaten-Stab-Techniker besaßen einen Werkzeug-Lo von der Dp mit allerlei Gerät, zB. Fog. Bei Lust dachte sich jemand vielleicht ein paar mal Optimierungen aus, etwa um uns das Verschalten oder Löten zu erleichtern oder Kabelbrummen zu minimieren.

Einer meiner Punkte vom ersten Post ist, dass sich damals kaum jemand überhaupt 'ne Rübe um das leidliche Ksze-Thema machte. Obwohl, mit meinem Laienrückblick gesehen, da nach innen vermutlich das (Lebens-Schutz-technisch und international politisch brisant, sogar mit Riesenlandansehenssteigerungspotential) Thema der Nichttödlichen Option am Meisten gebracht hätte, für reale Lebe(!)wesen und internat. Diplomatiekarten. 'N Orden von den Erichs oder Ministerrat oder so. Also hier nochmal eine Holzbrücke vom militärisch völligen Laien:

1. Keinerlei scharfe Mine, Waffe oder Luftgewehrblei nach innen, und auch nicht zum gerade frühstückenden oder illernden Bgs, allerhöchstens Gummipellets odgl. Als Verbesserung dann hier posthum völliges Einsparen.

2. Wenn sie an den Posten ohne Jiu-Jitsu vorbeirauschen, dann lasst sie doch bitteschön den Hindernislauf komplett meistern. Dazu fairerweise den Bgs vorwarnen, damit er nicht überreagiert. Was wäre der Unterschied zur Mpi oder Mine? Am Ende 1..n froh lächelnde Menschen. Man kann auch Videos mit Bühnenmagiern und ihren Psycho-Tricks auf Zeitreise in den Postentrainingsraum schicken. Ein berühmter, der bestimmt jeden Zweiten in akustischer Reichweite untödlich doch wirkungsvoll gestoppt hätte, ist Derren Brown.

3. Wenn es unbedingt sein soll - Zaunautomatik-, Hand'feuer'- und später dann vielleicht Drohnen-mobile Lösungen von der interkontinental seit Jahrhunderten bekannten Kategorie der "Nichttödlichen Waffen" sind zB.: Warn- oder Schockraketchen, Schall-, Fluid- oder Tränenkanone, Klebeschaum, Wurfnetz, zur Not Gummipellet, Mikrowelle oder Taser. Mit diesen lassen sich ggf. auch Träger scharfer Mpis neutralisieren (ein Großteil der (dann mehr gewaltbereiten) Flüchtlinge rührte ja von Armeesphären).

Sagt das bei der Gelegenheit auch mal dem Trump und Lieberman, oder halt, dass so etwas nie gehen kann.


nach oben springen

#18

RE: Verbesserungsvorschläge an der DDR-Grenze

in Mythos DDR und Grenze 18.05.2017 22:00
von Kabelinstandsetzer | 9 Beiträge | 12 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kabelinstandsetzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nachtrag: Konnte nun nach etwas Kramen feststellen, dass weder von Ardenne noch Ksze allein mit ihren Vorschlägen und Empfehlungen lagen.

Das Nichttödliche funktionierte jedenfalls damals beim Baumgarten noch nicht:
"Der politische Schaden, der uns durch die unbegründete bzw. unzweckmäßige Anwendung der Schußwaffe entsteht, ist groß." Zwar kümmerte den truppenführenden General 1982 ein Zuviel an wilder Schießerei, dass jedoch seine Anweisung ins in vieler Hinsicht Unmögliche mündete, zeigt grundsätzliche Lebensphilo- und Verständnismängel nicht nur jener Zeit. "[..] daß es für jeden Angehörigen der Grenztruppen revolutionäre Klassenpflicht ist, unter bestimmten Bedingungen konsequent die Schußwaffe anzuwenden." beschränkt Baumgarten nicht auf militärische Auseinandersetzung. Illegale Linienüberschreiter oder Provokateure besaßen auch damals am Bollwerk des soz. Lagers keine militärischen Ziele, sie konnten oder wollten zB. nicht bewaffnete Konflikte in Gang setzen. Deshalb sind solche 'Probleme' nicht mit militärischen Mitteln zu lösen. Vielleicht entstanden dann ein paar wenige Einzelsituationen individueller Notwehr gegenüber Gewaltverbrechern, weil unnötig ungeklärte Themen reichlich ungeschickt ins Grenzgebiet verlagert wurden. Doch eine unendliche Blanko-Ballerfreigabe in der Fläche, Friedenszeit oder nicht, gibt's zivilisatorisch eher selten, und nicht mal bei bei Hernando Cortez oder auf Tierjagd. Seit vor der Antike beherrschen den Menschen eine Reihe Denk- und Unreife-, um nicht zu sagen Glaubensfehler, bis heute bleibt davon kaum ein Land verschont.
Rede-Konspekt vom DDR-Grenztruppen-Chef Klaus-Dieter Baumgarten, 9. Juli 1982

Obwohl zumindest an den Güst-en das Leben mehr wert war:

Zitat
Gruppe ging dann mit körperliche Gewalt und Einsatz nichttödlicher Waffen gegen den oder die Geiselnehmer / Terroristen vor. Der Einsatz von Schusswaffen war auf dem Gelände der Güsten grundsätzlich verboten, ausser bei "Gefahr für Leib und Seele" von Kontrollkräften und Reisenden oder bei bewaffneten Überfällen auf das Güst-Territorium.

Schutz der Grenzübergangsstellen (Güst) vor Gewalttätern


Hinweis: Dokument- und Webadresse wurden erneuert: tiny.cc/nurerwachsene

- Kritik zu Onlineartikeln über Grenztruppen der Ddr, mit Kontexterweiterung.


nach oben springen

#19

RE: Verbesserungsvorschläge an der DDR-Grenze

in Mythos DDR und Grenze 18.05.2017 23:04
von 94 | 11.572 Beiträge | 3144 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat
Hinweis: Dokument- und Webadresse wurden erneuert:

Hmm, also ich kann keinen Unterschied zu #18 im Ankekdotenthema; aber auch zu älteren Beiträgen #3 sowie #8 hier im Thread erkennen?
Also ums kurz zu machen ... hä?!


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 18.05.2017 23:06 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
ALLES zu den Grenzern in Drausendorf bei Zittau (Grenzabschnittskommando Polen)
Erstellt im Forum DDR Grenzsoldaten Kameraden suche von ABTOMAT
15 07.10.2017 15:49goto
von lutz1961 • Zugriffe: 551
Vorstellung - Leben an der Grenze
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Ziegenhals
6 15.08.2017 16:42goto
von gitarre52 • Zugriffe: 1607
Grenzer-Treffen
Erstellt im Forum Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien von krelle
12 05.04.2017 19:52goto
von polsam • Zugriffe: 1576
Was Grenzen wirklich sind
Erstellt im Forum Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien von krelle
29 30.01.2017 11:19goto
von bürger der ddr • Zugriffe: 2096
Einsilbigkeit - Unhöflichkeit ? Kontrolleure an der innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Stringer49
121 07.12.2015 23:04goto
von Pitti53 • Zugriffe: 13981
Historische Grenzen
Erstellt im Forum Themen vom Tage von TOMMI
34 09.06.2016 18:49goto
von mibau83 • Zugriffe: 4194
Schüsse an deutsch-tschechischer Grenze im Jahre 1986
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von Fritze
37 30.10.2016 08:24goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 7780
Film: Sparenberg an der Grenze - Beobachtungen eines Zaungastes
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Grenzwächter
2 10.04.2014 21:50goto
von Fischerhütte • Zugriffe: 1661
Eine Reise an die deutsch-polnische Grenze
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von ABV
187 23.07.2016 18:38goto
von Sperrbrecher • Zugriffe: 21709

Besucher
7 Mitglieder und 140 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Februar Film
Besucherzähler
Heute waren 140 Gäste und 8 Mitglieder, gestern 8344 Gäste und 163 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14931 Themen und 613999 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen