X

#21

RE: Hilfe

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 21.08.2013 19:29
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzwolf62
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Willkommen, ja, warum konnte man die Leute, die man ja angeblich mit dem besten was sie erwarten konnten beglückte, nur mit Mauern bei ihrem Glück halten?
Eventuell war es ja der Zwiespalt zwischen propagiertem Anspruch und der kunstvoll verdrängten Wirklichkeit.
Der Mensch fühlt auch wenn ihm etwas vorgemacht wird und das war an vielen Dingen offensichtlich, die Zeitungen und das Fernsehen waren voll von unehrlichem propagandandistischen Getöse was an der realen Wirklichkeit oft vorbei ging und das wird auch nachdenkenden Menschen unerträglich geworden sein, bei uns war immer alles ein mit nervigem Kampfpfgetöse verbundenes Schlagen von diversen Schlachten, auch ganz normale Dinge wie z.B. eine Ernte und da verloren viele das Gefühl in einer von Vernunft geprägten Gesellschaft zu leben.
Die meisten werden wohl nicht ihre Heimat unter Gefahren verlassen haben weil sie buntere Fassaden sehen wollten oder ein schickes Auto begehrten.


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.08.2013 19:40 | nach oben springen

#22

RE: Hilfe

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 21.08.2013 20:17
von Lutze | 9.531 Beiträge | 7731 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

in deinem Alter wollte ich mir die Welt anschauen,
noch nicht mal nach Ungarn durfte ich,
herzlich Willkommen
gruß Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


nach oben springen

#23

RE: Hilfe

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 21.08.2013 21:13
von Hapedi | 2.652 Beiträge | 5108 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hapedi
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Diskus303 im Beitrag #19
Hallo Mariam,

auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum. Wie schon von dem einen oder anderen Mitstreiter im Forum empfohlen: lies Dich ein. die eine oder andere Frage beantwortet sich dann (vielleicht) und der große Rest an Fragen wird Dir dann hier schon (irgendwie) beantwortet...
Zu Deiner Eingangsfrage:
aus meiner Sicht sollte man vielleicht voranstellen, dass es in allen Ländern Menschen gibt die Ihr Land verlassen wollen und anderswo in der Welt einen Neubeginn starten wollen. Gründe gibt es dafür viele. Die einen tun es dem schnöden Mammon wegen, die anderen weil es (in Deutschland) zu kalt ist, wieder andere haben politische Gründe...
Zu Beginn der DDR-Ära gab es für dieses Land sicher einige gewichtige (wirtschaftliche) Gründe ausgebildete Fachkräfte im Land "belassen" zu wollen.
Später waren es wohl eher politische Gründe, die die DDR-Führung dazu bewogen hat ausreisewillige am ausreise(ß)en zu hindern. Es hätte diesem Land (außenpolitisch) schlecht zu Gesicht gestanden, zugeben zu müssen, dass da so viele weg wollen. Zumal es sich ja auf die Fahne geschrieben hat das bessere Gesellschaftssystem zu sein.
Obwohl die DDR bereits in den 70-ern so ziemlich alle "Resolutionen" unterschrieben hat (Schlußakte von Helsinkie, Charta der vereinten Nationen) die den Bürgern der DDR einen freien Wohnort in der ganzen einräumten, haperte es dann doch an der konsequenten Umsetzung.
Am Schluß durfte halt doch nicht jeder dahin, wohin er wollte.
Bürger die ausreisen wollten, konnten wohl einen entsprechenden Antrag stellen, aber ob und wie diesem beschieden wurden lag dann nicht mehr in dessen Macht. Und ganz ohne Repressalien kam wohl keiner davon.
Aus meinem eigenen Ausreiseverfahren kann ich an dieser Stelle sagen: ich habe 2 1/2 Jahre warten müssen, bis ich einen positiven Bescheid bekam...
Allein die Wartezeit ist eine Form von Repressalien: Warum? Die (Warte)Zeit hätte auch nur 2 Monate sein können, oder 1 Jahr oder 3 Jahre.
Das problem? Man weiß zu keiner Zeit, ob man überhaupt eine Genehmigung zur Ausreise bekommt. Es hätte ja auch ein sein können, dass man 2 1/2 Jahre umsonst wartet (also eine Absage bekommt)...
Wenn man dann aber die Genehmigung hat, kann es nach dem Willen der Verantwortlichen nicht schnell genug gehen: Ich hatte 14 Tage Zeit alle meine Formalitäten und die geforderten des MDI abzuwickeln (inclusive Wohnungsauflösung)
Als Ausreisewilliger plant man sein zukünftiges Leben auf dieses eine Ziel hin: bisherige Lebensplanungen werden (eventuell) aufgegeben bzw auf diese imaginäre Zukunft ausgerichtet (zB. wer baut ein Haus wenn er doch plant in ein anderes Land zu ziehen?).
Ich pers. wurde nicht wirklich "gezwungen" im Land zu bleiben, allerdings gab es schon Einflüsse im Berufsleben, die die Arbeit erschwerten bzw. verkomplizierten. So wurde ich zB. bei weiteren (individuellen) Lohnerhöhungen (Nasenprämien) ausgeschlossen , Weiterqualifizierungen wurden verwehrt, usw. usf.
Dem Einen oder Anderen blieb dann wohl keine andere Wahl anstatt auszureisen (wegen Ablehnung der Ausreise) auszureißen - mit allen (bekannten) Konsequenzen.

Vielleicht kann ja einer der Angehörigen des MDI, der in Sachen Ausreise beschäftigt/ involviert war, zu diesem undurchschaubaren Prozedre etwas sagen ???



ich kann mich Diskus 303 nur anschließen da ich fast die gleichen erfahrungen punkto ausreiseantrag gemacht habe.


Mein Profil ist nach besten Wissen und Gewissen erstellt . Ehrlich


nach oben springen

#24

RE: Hilfe

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.08.2013 10:50
von thomas 48 | 5.001 Beiträge | 6570 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds thomas 48
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Lutze,
warst du nie im Ausland?
Natürlich konntest du auch in die Bruderländer fahren, ich bin bis nach Kasachstan gekommen.
Für mich war die Mongolei und Armenien gespeert


nach oben springen

#25

RE: Hilfe

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.08.2013 11:07
von thomas 48 | 5.001 Beiträge | 6570 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds thomas 48
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hier im Forum gibt es viele ehemalige Mitglieder der SED, die jetzt zum Teil sehr kritisch über ihren obersten Boss denken, ich staune immer wieder.
Obwohl die SED die große Politik bestimmte gab es noch paar kleine Parteien.
LdPD-Liberale
DBD-Bauern
NdPD-Nationaldemokraten
CDU-Christdemokraten
Ich selber bin aus Überzeugung im November 1968 in die CDU eingetreten.


nach oben springen

#26

RE: Hilfe

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.08.2013 19:11
von Lutze | 9.531 Beiträge | 7731 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von thomas 48 im Beitrag #24
Lutze,
warst du nie im Ausland?
Natürlich konntest du auch in die Bruderländer fahren, ich bin bis nach Kasachstan gekommen.
Für mich war die Mongolei und Armenien gespeert

doch,Polen und CSSR,
ansonsten nur mit den Finger auf die Landkarte
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


nach oben springen

#27

RE: Hilfe

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.08.2013 19:34
von ABV | 4.356 Beiträge | 1260 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds ABV
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Am 12. 09. 1989 wurde seitens der DDR-Regierung beschlossen, dass "unsichere Kantonisten" und / oder "Geheimnisträger nicht mehr nach Ungarn fahren durften. Entsprechende Reiseanträge wurden genauso behandelt, wie Reiseanträge ins NSW. Inklusive der obligatorischen Ermittlungen seitens des zuständigen ABV und der Kreisdienststelle für Staatssicherheit. Mir ist jedoch nicht bekannt, dass Visa-Anträge für Ungarn, vor dem 12.09. 1989 abgelehnt wurden. Es sei denn, dass der "Kandidat" straffällig geworden war und das Land nicht verlassen durfte.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#28

RE: Hilfe

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.08.2013 20:07
von utkieker | 2.974 Beiträge | 207 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds utkieker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von thomas 48 im Beitrag #25
Hier im Forum gibt es viele ehemalige Mitglieder der SED, die jetzt zum Teil sehr kritisch über ihren obersten Boss denken, ich staune immer wieder.
Obwohl die SED die große Politik bestimmte gab es noch paar kleine Parteien.
LdPD-Liberale
DBD-Bauern
NdPD-Nationaldemokraten
CDU-Christdemokraten
Ich selber bin aus Überzeugung im November 1968 in die CDU eingetreten.


Hallo Thomas,

ich mach kein Hehl daraus, daß ich bis 1987 in der SED war. Das Lustige war wohl, daß in der Abteilung, in der ich nach meinem Studium arbeitete acht Mitglieder der LDPD waren und wir mit "nur" vier Genossen dagegen halten mußten. Selbst die "führende Rolle der Partei" wurde dabei untergraben. Der Abteilungsleiter und sein Stellvertreter waren beide "Blockflöten" (LDPD) und es hat gut funktioniert!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)


nach oben springen

#29

RE: Hilfe

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.08.2013 20:37
von LO-Wahnsinn | 3.992 Beiträge | 4284 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Wahnsinn
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Willkommen im Forum auch von mir

Da mein Denken hier schon getextet wurde, enthalte ich mich mit Wiederholungen.


Verloren ist der Tag, an dem man nicht gelacht hat.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
HILFE!!!!-Bonese Juni 2014
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Nick
20 01.01.2014 19:04goto
von 254Spielregel • Zugriffe: 1752
Hilfe bei Ostprodukten
Erstellt im Forum Leben in der DDR von ddr-bürger
7 01.02.2013 18:59goto
von Lutze • Zugriffe: 606
Hilfe für Mütter in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von DDR-Kind1981
7 05.06.2014 23:51goto
von Vogtländer • Zugriffe: 2456
Bitte um Hilfe bei Artikel, suche Grenzer welche sich dank Forum gefunden haben
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von wojtas_13
9 15.11.2011 12:41goto
von wojtas_13 • Zugriffe: 1604

Besucher
9 Mitglieder und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Osiris
Besucherzähler
Heute waren 389 Gäste und 43 Mitglieder, gestern 1978 Gäste und 142 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15728 Themen und 665913 Beiträge.

Heute waren 43 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen