Stasi im gr 34 Falkensee

  • Seite 1 von 5
09.08.2013 14:24 (zuletzt bearbeitet: 10.08.2013 11:19)
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Eine Abteilung der Stasi war im GR34 der blaue Salon genannt.Im Keller waren Zellen und in der oberen Etage Dienstzimmer und eine Telefonabhöranlage von Westberlin in die BRD.Die Überwachung von Soldaten im Ausgang wurde von jungen Damen ,die in den Gaststätten die Aufklärung übernomme hatten.In Großglienicke hatte die Stasi ein ganzes Gebäude und viel Personal.Im Grenzgebiet gab es einen Ausbildungsort der Stasi.Den Ort gab es auf keiner Landkarte.Ich bin am 5.5.1970 in das gr 34 in Falkensee eingezogen wurden .Mein Regimenskomandeur war Oberst Baxxxxxx . DAS Regiment wurde 1971 nach Großglienicke verlegt und Falkensee Ausbildungsregiment. In Großklienicke war Oberst Jonny Hxxxxxxx Regimentskommandeur.In Falkensee war die Stasi im Stabsgebäute links, Eisengitter vor der Tür und blauer Polstertür Kammera.In der zweiten Etage hing die Truppenfahne Dienstzimmer OBD .Mein Kumpel ist in einer Gaststätte im Ausgang von einer Dame verführt wurden mit ihr nach Hause ins Sperrgebiet zu gehen.Er kam in den Knast.Alle Grenzverletzer kamen in den blauen Salon.Der Ausbildungsort hatte was mit der Stasihochschule in Potzdam zu tuen.In Großglienicke haben wir die Motoräder und Fahrzeuge der Stasi in Wartung gehabt auch Zivielfahrzeuge getarnt als Fahrzeuge der Firma Energie Nord.In Falkensee gab es Grenzkompanien Stabskompanie Transportkompanie Hundestaffel Stasi Werkstatt Gefechtspark Heizhaus Küche Gaststätte .


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2013 15:18
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Zitat von SANDKORN im Beitrag #1
Eine Abteilung der Stasi war im GR34 der blaue Salon genannt.Im Keller waren Zellen und in der oberen Etage Dienstzimmer und eine Telefon-
abhöranlage von Westberlin in die BRD.Die Überwachung von Soldaten im Ausgang wurde von jungen Damen ,die in den Gaststätten die Aufklärung
übernomme hatten.In Großglienicke hatte die Stasi ein ganzes Gebäude und viel Personal.Im Grenzgebiet gab es einen Ausbildungsort
der Stasi.Den Ort gab es auf keiner Landkarte
.



Interessant !

Kannst du zu dem Ausbildungsort Näheres sagen ?
Wo war der ?

Gruß
Suentaler


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2013 17:34 (zuletzt bearbeitet: 10.08.2013 00:20)
#3
avatar

Zitat von SANDKORN im Beitrag #1
Eine Abteilung der Stasi war im GR34 der blaue Salon genannt. Im Keller waren Zellen und in der oberen Etage Dienstzimmer und eine Telefon-
abhöranlage von Westberlin in die BRD.Die Überwachung von Soldaten im Ausgang wurde von jungen Damen ,die in den Gaststätten die Aufklärung
übernomme hatten.In Großglienicke hatte die Stasi ein ganzes Gebäude und viel Personal.Im Grenzgebiet gab es einen Ausbildungsort
der Stasi.Den Ort gab es auf keiner Landkarte.

@SANDKORN
Aus Vorstellung:
Habe von 1970 bis 1971 in Falkensee und in Großglienicke in der KFZ Werkstatt als Soldat gedient


Jo, berichte mal wie man als Soldat an diese Informationen kommt!

Hast Du die Zellen gesehen ? von aussen oder auch von innen!
Woher hast Du Kenntnis über den Gebrauch bzw. Zweck der Telefonanlage?
Haben die jungen Damen mit Dir über ihre (geheime) Arbeit gesprochen?

passport


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2013 18:13
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Dat wird ein Rohrkrepierer!Versprochen!


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2013 18:43
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Zitat von SANDKORN im Beitrag #1
Eine Abteilung der Stasi war im GR34 der blaue Salon genannt.Im Keller waren Zellen und in der oberen Etage Dienstzimmer und eine Telefon-
abhöranlage von Westberlin in die BRD.
Die Überwachung von Soldaten im Ausgang wurde von jungen Damen ,die in den Gaststätten die Aufklärung
übernomme hatten.In Großglienicke hatte die Stasi ein ganzes Gebäude und viel Personal.Im Grenzgebiet gab es einen Ausbildungsort
der Stasi.Den Ort gab es auf keiner Landkarte.


hallo,
kann mir mal jemand erklären was das für einen sinn machen würde eine "telefonabhöranlage" von westberlin in die brd zu installieren?irgendwie schnalle ich das nicht so......

OT
ps: von jungen damen hätte ich mich auch aufklären lassen......


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2013 18:51 (zuletzt bearbeitet: 09.08.2013 18:51)
avatar  Lutze
#6
avatar

man sollte @SANDKORN weiter zu Wort kommen lassen,
viellecht kann er darüber mehr berichten,
ich weiß darüber gar nichts
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2013 19:33
#7
avatar

Lutze jetzt lass mal deine Finger ruhen,der Knabe soll mal Fakten bringen. Ich habe in den 12 Monaten Groß-Glienecke nicht einmal Ansätze von Gerüchten gehört das die Stasi ausser der Abt. 2000 präsent war.Woher will er wissen das ,das GR 34 in Falkensee gewesen sein soll.In Falkensee waren nur die 4. und 5.Grenzausbildungskompanie des GAR 40 sowie ein paar Pioniere und Kraftfahrer.Sowie eine Güstkompanie und ein paar Stabsoffiziere des GAR 40


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2013 19:39
avatar  furry
#8
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #6
man sollte @SANDKORN weiter zu Wort kommen lassen,
viellecht kann er darüber mehr berichten,
ich weiß darüber gar nichts
Lutze


Na @Lutze, was glaubst Du was jetzt hier los wäre, wenn Du darüber was wüsstest?

"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)

 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2013 19:48
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Zitat von schulzi im Beitrag #7
Lutze jetzt lass mal deine Finger ruhen,der Knabe soll mal Fakten bringen. Ich habe in den 12 Monaten Groß-Glienecke nicht einmal Ansätze von Gerüchten gehört das die Stasi ausser der Abt. 2000 präsent war.Woher will er wissen das ,das GR 34 in Falkensee gewesen sein soll.In Falkensee waren nur die 4. und 5.Grenzausbildungskompanie des GAR 40 sowie ein paar Pioniere und Kraftfahrer.Sowie eine Güstkompanie und ein paar Stabsoffiziere des GAR 40



Hallo Schulzi,

Das kann ich bestätigen. Außer der Abt. 2000 weiß ich auch nichts von der Staatssicherheit im Objekt.
Das muß super getarnt und geheim gewesen sein, denn während meiner Dienstzeit war ich in fast allen Gebäuden dort, ohne soetwas zu bemerken oder davon gehört zu haben.

Viele Grüße,

Kurt


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2013 20:00 (zuletzt bearbeitet: 09.08.2013 22:01)
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Der sandkorn wird mit 63 schon wissen was er schreibt, vielleicht gab es ja früher Dinge die es dann später nicht mehr so gab.
Mit immer gleich "kann nicht sein" sollte man eventuell etwas vorsichtiger sein.
Der Hapedi z.B. war "nur" 13 Jahre vor mir am selben Ort und zu seiner Zeit zu meiner muss es da wie auf einem anderen Stern gewesen sein.


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2013 20:04
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Dann sollte mann vielleicht erst einmal feststellen , wann war es zeitlich bevor die Emotionen hochkochen!!!


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2013 20:09
#12
avatar

Wölfchen Falkensee waren nur 4 Neubaublocks gebaut anfang der 70 ziger und Groß-Glienicke seit ende der 50ziger Grenzerkaserne


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2013 20:17
avatar  Hans55
#13
avatar

Schulzi hat recht,ich hab davon auch nie was gehört!


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2013 22:37
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Weil ja in diesem Forum immer alles zu dem "leidigen Thema" bezweifelt wird!!!
Undzwar wohl organisiert, stets abrufbereit und vom Ober-Admin milde lächelnd beäugt, obwohl der Herr nie mit solchen Dingen in Berührung gekommen ist!

Also lassen wir zunächst den Eröffner des Threads schreiben!

VG Ex-Huf


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2013 22:57
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

wenn er denn noch mal schreiben wird @ huf...

ps:wäre schon nett wenn man mir meine oben gestellte frage vllt beantwortet.....????


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!