Vorstellung

  • Seite 1 von 2
01.08.2013 15:11
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Hallo liebe Forumsmitglieder,

meine Name ist Sandra und ich studiere Landeskultur und Umweltschutz an der Universität Rostock. Im Rahmen meiner Bachelorarbeit befasse ich mich mit der 3D-Vermessung des alten BT-11 in Börgerende-Rhetwisch.
Ich habe mich hier im Forum angemeldet um Informationen zu bekommen und mein Wissen zu erweitern.
Ich hoffe auf rege Unterstützung.

LG aus Rostock
Sandra


 Antworten

 Beitrag melden
01.08.2013 15:33
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Hallo Sandra,

dann schnapp dir mal schon Theodolit und Niveliergerät und such die nächste Höhenmarke. Technische Daten über BT 11 gibt es irgendwo hier im Forum. Aber häufig finde ich es auch nicht auf die Schnelle. Übrigens der BT 11 von Börgerende und ein weiterer in Kühlungsborn sind die letzten noch verbliebenen Reste der Grenzbrigade Küste.

Gruß Hartmut!


 Antworten

 Beitrag melden
01.08.2013 15:54
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Danke für die schnelle Antwort.
Tachymeter steht schon bereit! Mit diesem werden allerdings nur Festpunkte gemessen. Der Turm wird mit einem Quadrocopter umflogen, es werden Orthophotos gemacht und anschließend mit einem Programm ausgewertet. Technische Daten wären schon mal sehr interessant. Hab bereits ein bisschen im Forum gesucht leider nicht das Passende gefunden. Mich würde interessieren ob es für den Bau dieser Wachtürme auch diese sogenannten TGLs gab? Und wenn mir dann noch jemand die Nummer geben könnten wäre das super! So könnten ich die vielleicht über unsere Unibibliothek bekommen.
Das die beiden Türme in Kühlungsborn und Börgerende die letzten beiden sind hatte ich bereits gelesen... was das Ganze ja noch spannender macht.


 Antworten

 Beitrag melden
01.08.2013 16:47
avatar  furry
#4
avatar

Erst mal herzlich willkommen hier.
Ich habe zwar keine Ahnung von den Beobachtungstürmen, aber vor einiger Zeit hat sich schon jemand dafür interessiert.
Du solltest mal das Thema: RE: Maß aller Dinge aufrufen und durchackern.

furry

"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)


 Antworten

 Beitrag melden
01.08.2013 16:48
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Vieleicht hilft dir dieser Link weiter: http://www.nva-forum.de/nva-board/index....opic=10042&st=0
Ansonsten wende dich an den User Thunderhorse. Ich kann leider mit TGL- Normen nicht dienen, bin mir auch nicht sicher, ob die NVA abweichende Normen verwendete.
Scheue dich nicht davor, Verbindung mit dem zuständigen Bauamt aufzunehmen (Güstrow?, Bad Doberan?) soll neben Amtsschimmeln auch noch nette Beamte geben. Möglicherweise gibt es Unterlagen von technischen Zeichnungen. Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg für deine Bachelor- Arbeit!

Gruß Hartmut!


 Antworten

 Beitrag melden
01.08.2013 18:39
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Hallo Sandra,

hast du dich denn schon mal mit den Besitzern des BT-11 in Kühlungsborn in Verbindung gesetzt ?
http://ostsee-grenzturm.com/
Die können mit Zeichnungen und TGL's bestimmt weiterhelfen.
Und die Türme waren alle baugleich, variierten nur in der Höhe, durch weglassen einzelner Ringsegmente.

Gruß
Suentaler


 Antworten

 Beitrag melden
01.08.2013 18:58
avatar  Mike59
#7
avatar

Zitat von MrsZombiemaus im Beitrag #1
Hallo liebe Forumsmitglieder,

meine Name ist Sandra und ich studiere Landeskultur und Umweltschutz an der Universität Rostock. Im Rahmen meiner Bachelorarbeit befasse ich mich mit der 3D-Vermessung des alten BT-11 in Börgerende-Rhetwisch.
Ich habe mich hier im Forum angemeldet um Informationen zu bekommen und mein Wissen zu erweitern.
Ich hoffe auf rege Unterstützung.

LG aus Rostock
Sandra



Es gibt da das Buch " Denkmalprofile" von Elke, Andreas und Manuel Erhard. ISBN: 978-3-9804678-2-1
In diesem Buch sind so ziemlich alle Bauwerke der Grenze mit Bild und Text dargestellt. Dazu gibt es auch diverse technische Zeichnungen welche von der "Grenzlandbildstelle" verwaltet werden. Im Buch sind ca. 20 Seiten nur zu den BT-11.


 Antworten

 Beitrag melden
01.08.2013 19:48
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Erstmal vielen lieben Dank für die vielen hilfreichen Antworten.

@furry: Kann den Thread "Maß aller Dinge" leider noch nicht öffnen. Soweit ich das in den Forumsregeln verstanden hab, muss erst einer der Administratoren weitere Threads freischalten. Dies sollte wohl nach der Vorstellung geschehen und wird es auch sicher bald.

@hartmut: Den Beitrag kann ich leider nicht lesen, habe versucht mir einen Account zu erstellen, aber das hat irgendwie nicht funkioniert. Aber trotzdem Danke... vielleicht bekomm ich noch eine Mail zur Registirerung.

@Suentaler: Das ist wirklich eine wunderbare Idee und danke für den Link. Werde mich morgen direkt einmal mit dem Verein in Verbindung setzen.

@Mike 59: Das Buch ist leider weder in der Uni- noch in der Stadtbibliothek verfügbar. Mal sehen ob ich es über die Fernleihe bekommen kann.

LG aus Rostock
Sandra

Hier nochmal ein Foto von dem guten Stück :-D


 Antworten

 Beitrag melden
01.08.2013 19:57
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

@furry: Der Thread lässt sich nun doch lesen... Super... könnte genau das sein was ich suche :-D


 Antworten

 Beitrag melden
01.08.2013 20:02
avatar  Mike59
#10
avatar

Information:
Deutsches Kuratorium e.V.
www.grenzdenkmale.de
E-Mail: deutsches-kuratorium@t-online.de

Über das Literaturportal der Website gibt es einen Bestellservice


 Antworten

 Beitrag melden
01.08.2013 20:19
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Oh Sandra du dunkelhaarige Schöne, du erwärmst des Rainer älteres Herz. Aber mal Älterer Männer-Humor beiseite, in Börgerende waren wir vor paar Jährchen in Ganzfamilie im Urlaub. Also ich fand es toll, das man die Türme(BT11) der Nachwelt erhalten hat. Mein Schwiegersohn drehte noch ein Video mit seinem erläuternten Schwiegervater vor dem Turm, ich musste noch im Nachhinein lachen was mir da alles zu den alten Zeiten einfiel.

Ich finde es gut, junges Semester kümmert sich um den alten Kram. Ich wünsch dir viel Erfolg. Übrigens der Rainer kennt noch andere interessante Ecken an der alten Elbgrenze..."wenn du möchtest....zeig ich sie Dir"

Lebensläufer...war Humor Sandra, ich kann manchmal nicht anders liebte schon immer die Frauen.


 Antworten

 Beitrag melden
02.08.2013 13:34
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Hallo Sandra,
willkommen im Forum- und eine interessante Aufgabe hast du da...

Zu den bautechnischen und baurechtlichen- / vertraglichen Aspekten ist mit Sicherheit auch die
Verordnung über Lieferungen und Leistungen an die bewaffneten Organe -Lieferverordnung (LVO)- vom 19. März 1964 (GBl. II. S. 271) mit all ihren nachfolgenden Fassungen interessant.

Die war, ganz kurz gefasst, der "Freifahrtschein" für alle Objekte der Landesverteidigung (bevorzugte, auch geheime, teils legendierte, Planung- bevorzugte Bilanzierung / Lieferung von Materialien / "Baukapazitäten" usw.)

Dass es spezielle TGL für "Grenztürme" gab, glaube ich ich nicht.
Auf jeden Fall galten aber die TGL uneingeschränkt auch für LVO- Massnahmen ..

Siggi
(der ein paar mal mit LVO- Vorhaben zu tun hatte...


 Antworten

 Beitrag melden
02.08.2013 13:45 (zuletzt bearbeitet: 02.08.2013 13:46)
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Vielen Dank für die weiteren Antworten!
Ich habe mich bereits mit dem Verein Grenzturm e.V. in Kühlungsborn in Verbindung gesetzt. Dieser stellt mir eine Menge an Unterlagen zur Verfügung in denen ich hoffentlich die Informationen finden werde, die ich benötige.

LG Sandra


 Antworten

 Beitrag melden
03.08.2013 20:25
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Zitat von MrsZombiemaus im Beitrag #1
Hallo liebe Forumsmitglieder,

meine Name ist Sandra und ich studiere Landeskultur und Umweltschutz an der Universität Rostock. Im Rahmen meiner Bachelorarbeit befasse ich mich mit der 3D-Vermessung des alten BT-11 in Börgerende-Rhetwisch.
Ich habe mich hier im Forum angemeldet um Informationen zu bekommen und mein Wissen zu erweitern.
Ich hoffe auf rege Unterstützung.

LG aus Rostock
Sandra


Pläne und Unterlagen zu den Sperranlagen der DDR gibt's im Militärarchiv in Freiburg.
Pläne, Risszeichnungen gibt's auch im Buch:
Die Baugeschichte der Berliner Mauer

Michael Imhof Verlag


 Antworten

 Beitrag melden
05.08.2013 18:38
#15
avatar

Hallo Sandra,
wenn nötig kann ich mal ins Militärarchiv in Freiburg gehen.
Ich bin immer längere Zeit in der Gegend um Freiburg.
Lg

05/85 - 10/85 Potsdam / 10/85 - 10/86 Elend - Kompaniesicherung

Copyright liegt bei Mir !

Grüße aus Sachsen


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!